Bild-Rendering HTTP-Kodierung

Befehlswerte müssen mit %xx Escape-Sequenzen http-kodiert sein, sodass die Wertzeichenfolgen die reservierten Zeichen '=', '&' und '%' nicht enthalten.

Andernfalls gelten die standardmäßigen HTTP-Kodierungsregeln. Die HTTP-Spezifikation erfordert die Kodierung der unsicheren Zeichen wie ' (Leerzeichen), '' (doppeltes Anführungszeichen), '#', '%', '<' und '>' sowie aller Steuerzeichen wie <return> und <tab>.

Vorsicht: Geschweifte Klammern { }, die als Trennzeichen für Anforderungsverschachtelungen verwendet werden, dürfen nicht kodiert werden. Manche E-Mail-Clients kodieren leider geschweifte Klammern in eingebetteten HTTP-Anforderungen. Sollte dies ein Problem sein, können beim Rendern von Bildern Klammern ( ) anstelle von geschweiften Klammern verwendet werden.

Beispiel

…&$text=rate&weight=85% 27#&…

Das obige Anforderungsfragment muss wie folgt kodiert werden:

…&$text=rate%26weight%3D85%25%2027%23&…

Verwandte Themen

HTTP/1.1-Spezifikation (RFC 2616)

Auf dieser Seite