Versionshinweise 2023 release-notes-2023

Auf dieser Seite sind alle Funktionen und Verbesserungen für Journey Optimizer aufgeführt, die im Jahr 2023 veröffentlicht wurden.

Versionshinweise für Oktober 2023 oct-rn-2023

Neue Funktionen oct-2023-features

Mit dieser Version werden die unten aufgeführten neuen Funktionen eingeführt.

Sandbox-Werkzeuge

Mit Sandbox-Werkzeugen können Sie Objekte über mehrere Sandboxes hinweg kopieren, indem Sie den Export und Import von Paketen nutzen. Ein Paket kann aus einem oder mehreren Objekten bestehen. Alle Objekte, die in einem Paket enthalten sind, müssen aus derselben Sandbox stammen.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Multimedia Message Service (MMS) in SMS

Mit dem SMS-Kanal können Sie Ihre Kommunikation jetzt verbessern, indem Sie MMS-Nachrichten (Multimedia Message Service) senden, sodass Sie Bilder, GIFs oder Videos mit Ihren Kundinnen und Kunden teilen können. Beachten Sie, dass diese Funktion derzeit nur mit Sinch verfügbar ist.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verbesserungen oct-2023-improvements

Diese Version enthält die unten aufgeführten Verbesserungen.

Zielgruppen

  • Sie können jetzt Zielgruppen auswählen, die aus einer CSV-Datei in Journeys und Kampagnen hochgeladen wurden. Weitere Informationen
  • Sie können jetzt Zielgruppen auswählen, die durch die Zielgruppenkomposition erstellt wurden, und Anreicherungsattribute in Journeys nutzen. Weitere Informationen
AVAILABILITY
Diese Funktionen sind derzeit als Betaversion verfügbar.

Kampagnen

  • Tritt in einer Ihrer Kampagnen ein Fehler auf, wird in der Kampagnenliste neben dem Status der Kampagne nun ein Warnsymbol angezeigt. Weitere Informationen

Journeys

  • Die maximale Dauer, die Sie in einer beliebigen Wartezeit definieren können, beträgt jetzt 29 Tage anstelle von 30. Diese Verbesserung wurde eingeführt, um zu verhindern, dass Wartezeiten die Journey-Lebensdauer von 30 Tagen überschreiten. Dies gilt für:

Entscheidungs-Management

  • Mehrere Bezeichnungen zur Angebotsbegrenzung in der Benutzeroberfläche für das Entscheidungs-Management wurden aktualisiert. Weitere Informationen

Versionshinweise für September 2023 sept-rn-2023

Neue Funktionen sept-2023-features

Mit dieser Version werden die unten aufgeführten neuen Funktionen eingeführt.

Berechnete Attribute

Berechnete Attribute ermöglichen eine einfache Zusammenfassung von Ereignisdaten in Profilattributen über eine intuitive Benutzeroberfläche für eine verbesserte verhaltensbasierte Segmentierung, Personalisierung und Aktivierung. Mit dieser Funktion können Sie berechnete Attribute selbstständig erstellen, verwalten und in Segmentierung, Echtzeit-Kundenprofilzielen oder Journey Optimizer verwenden.

Darüber hinaus werden durch berechnete Attribute die Segmentierung und Journey-Workflows vereinfacht, sodass Sie relevante Erlebnisse nahtlos bereitstellen können. Weitere Informationen finden Sie in der detaillierten Dokumentation.

Konsolidierte Kanalberichte

Die Funktion „Kanalbericht“ bietet Analyse- und Marketing-Fachleuten einen umfassenden Überblick über Traffic- und Interaktionsmetriken auf Kanalebene.

Um auf das Menü Bericht zuzugreifen, müssen Sie über die Berechtigung Kanalberichte anzeigen verfügen.

Weiterführende Informationen finden Sie in der detaillierten Dokumentation und im Anleitungsvideo.

Datensatzexportziele (GA)

Der Export von Journey Optimizer-Datensätzen in Cloud-Speicherziele ist jetzt allgemein verfügbar. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, eine Live-Verbindung mit Zielen im Cloud-Speicher herzustellen, um den Inhalt Ihrer Datensätze zu exportieren.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Speicherung von Mobile App-Anmeldeinformationen per Sandbox

Mit dieser neuen Funktion können Sie Push-Anmeldeinformationen einfach in App-Oberflächen verwalten und mit einer dedizierten Sandbox verknüpfen.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verbesserungen sept-2023-improvements

Diese Version enthält die unten aufgeführten Verbesserungen.

Entscheidungs-Management

  • Es sind neue APIs für die Erstellung und Verwaltung von Entscheidungs-Management-Objekten verfügbar. Diese APIs bieten eine höhere Performance und ein verbessertes Benutzererlebnis. Die alten APIs werden noch bis zum 27.03.2024 unterstützt. Weitere Informationen

Personalisierung

  • Neben visuellen Fragmenten können nun auch Ausdrucksfragmente aus der Journey Optimizer-Schnittstelle mithilfe des Ausdruckseditors erstellt, gespeichert und wiederverwendet werden. Ausdrucksfragmente ersetzen die zuvor gespeicherten Ausdrücke. Weitere Informationen

Warnhinweise

  • Eine neue Art von Systemwarnung wurde eingeführt. Sie können sich jetzt benachrichtigen lassen, wenn die Aktion Zielgruppe lesen fehlschlägt. Weitere Informationen.

Web-Kanal

  • Einzelseitenanwendungen (SPA) können jetzt im visuellen Web-Editor erstellt werden, mit dem Sie auswählen können, auf welche spezifischen Ansichten Sie Ihre Web-Seitenänderungen anwenden möchten. Eine Ansicht kann als ganze Seite oder als Gruppe visueller Elemente auf einer Seite definiert werden, z. B. als Startseite, als gesamte Produktseite oder als Rahmen für Versandvoreinstellungen auf allen Checkout-Seiten. Zur Definition der Ansichten in der Adobe Experience Platform Web SDK-Implementierung ist ein einmaliges Entwickler-Setup erforderlich, damit Marketing-Fachleute Web-Kampagnen von Adobe Journey Optimizer auf Einzelseitenanwendungen erstellen und ausführen können. Weitere Informationen

  • Bei der Bearbeitung einer Seite mit dem Web-Designer können Sie neue Änderungen direkt im Bereich „Änderungen“ hinzufügen, ohne erst eine Komponente auswählen und in der Designer-Oberfläche bearbeiten zu müssen. Weitere Informationen

  • Beim Einrichten von Web-Subdomains haben Sie jetzt die Möglichkeit, Ihre eigene Subdomain hinzuzufügen – zusätzlich zur Verwendung einer Subdomain, die bereits an Adobe delegiert wurde. Weitere Informationen

Journeys

  • Beim Duplizieren einer Journey können Sie jetzt den Namen der Journey-Kopie festlegen. Weitere Informationen

  • Benutzerdefinierte Aktionsantworten werden jetzt allgemein unterstützt. Mit dieser Funktion können Sie API-Aufrufantworten in benutzerdefinierten Aktionen nutzen und Ihre Journey auf Grundlage dieser Antworten koordinieren. Darüber hinaus wurde ein neuer Schutzmechanismus zur Begrenzung hinzugefügt, um benutzerdefinierte Aktionsaufrufe automatisch zu begrenzen. Weitere Informationen

E-Mail-Kanal

  • Eine neue Option in der Konfiguration der E-Mail-Oberfläche ermöglicht den Versand von Transaktionsnachrichten an Profile, selbst wenn sich deren E-Mail-Adressen auf der Unterdrückungsliste von Adobe Journey Optimizer befinden. Weitere Informationen

SMS-Kanal

  • Zwei neue Felder, Opt-in-Nachricht und Hilfemeldung, wurden zum API-Konfigurationsbildschirm hinzugefügt, sodass Benutzende Antworten für eingehende Keywords anpassen können. Beachten Sie, dass dies nur für den SMS-Anbieter Sinch verfügbar ist. Weitere Informationen

  • Das Opt-out von SMS wird nicht mehr auf Kanalebene verwaltet. Es ist jetzt nummernspezifisch, d. h. wenn Profile sich von einer bestimmten Nummer oder Kurzwahlnummer abmelden, können Sie ihnen weiterhin Nachrichten von anderen Nummern senden, die Sie möglicherweise zum Versand von SMS-Nachrichten verwenden. Eine neue Option ermöglicht die Auswahl der Opt-out-Nummer, die Sie für eine bestimmte Oberfläche verwenden. Weitere Informationen

Briefpost-Kanal

  • Sie können jetzt Dateien verschlüsseln, die für Ihre Briefpost-Anbieter bestimmt sind, wenn sie auf einen Server übertragen werden. Zu diesem Zweck ist auf dem Konfigurationsbildschirm für das Datei-Routing ein neues Feld verfügbar, über das Sie Ihren Verschlüsselungsschlüssel kopieren und einfügen können. Weitere Informationen

Reporting

Assets

  • Mit einer neuen Option für Assets können Sie das Repository für Ihre Assets in Journey Optimizer auswählen. Sie können sich für ein Assets Essentials-Repository oder ein Asset as a Cloud Service-Repository entscheiden, sofern Sie über diese Lösung verfügen. Weitere Informationen

Versionshinweise für August 2023 aug-rn-2023

Neue Funktionen aug-2023-features

Mit dieser Version werden die unten aufgeführten neuen Funktionen eingeführt.

Senden von In-App-Nachrichten in Ihren Journeys

Es können nun innerhalb einer Journey personalisierte In-App-Nachrichten an Benutzende Ihrer App gesendet werden. Mit Journey Optimizer können Benachrichtigungen entworfen und das Nachrichten-Layout, die Anzeige, der Text und die Schaltflächen angepasst werden, um ein nahtloses Erlebnis zu schaffen.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Validieren von E-Mails mit Testadressenlisten

Sie können in Journey Optimizer jetzt Testadressenlisten erstellen und verwalten. Eine Testadressenliste besteht aus internen Adressen, die zu Ihrer eigentlichen Zielgruppe hinzugefügt werden können und zum Zeitpunkt der Versandausführung genau die gleiche Nachricht wie die angesprochenen Profile erhalten. Mit dieser Funktion können Sie die gesendeten Kommunikationen überwachen und sicherstellen, dass alle Anzeigeformate, URLs, Bilder und Links korrekt sind.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verbesserungen aug-2023-improvements

Diese Version enthält die unten aufgeführten Verbesserungen.

Journeys

  • Sie können jetzt API-Aufrufantworten in benutzerdefinierten Aktionen nutzen und Ihre Journey basierend auf diesen Antworten koordinieren. Diese Funktion ist derzeit als Betaversion verfügbar. Weitere Informationen.
  • Eine neue Art von Systemwarnung wurde eingeführt. Sie können sich jetzt benachrichtigen lassen, wenn eine benutzerdefinierte Aktion fehlschlägt. Weitere Informationen.

Briefpost

  • Azure kann jetzt in der Konfiguration des Datei-Routings als Server-Typ ausgewählt werden. Weitere Informationen
  • In den Einstellungen für die Briefpost-Oberfläche ist jetzt das kaufmännische Und-Zeichen als Spaltentrennfeld verfügbar. Weitere Informationen

Versionshinweise vom Juli 2023 july-rn-2023

Neue Funktionen july-2023-features

Zielgruppenkomposition

Sie können nun einen Kompositions-Workflow erstellen, um vorhandene Adobe Experience Platform-Zielgruppen in einer visuellen Arbeitsfläche zu kombinieren und verschiedene Aktivitäten (Aufteilung, Anreicherung …) zum Erstellen neuer Zielgruppen zu nutzen. Neu erstellte Zielgruppen werden zusammen mit vorhandenen Zielgruppen wieder in Adobe Experience Platform gespeichert und können in Journey Optimizer-Kampagnen zur Kundenansprache verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Die Zielgruppenkomposition ist vollständig in das neue Adobe Experience Platform-Menü „Zielgruppen“ integriert, das als zentralisiertes Portal für Zielgruppen dient. Sie können jetzt eine Seite zum Durchsuchen verwenden, die ein neues Dashboard mit Segmenttrends und Überschneidungen enthält, um neue Einblicke zu erhalten und Organisations-Tools für die Ordner- und Tagging-Verwaltung zu erkunden. Eingebettet in dieses Erlebnis sind Governance-Steuerelemente für standardisierte Zielgruppenbeschriftungen sowie Funktionen für das Management des Zielgruppen-Lebenszyklus, um Aktivierungs-Workflows zu verwalten. Mit diesem neuen Management-Erlebnis können Sie Zielgruppen jetzt einfach und sicher von einem Ort aus verwalten. Weitere Informationen sind in der Dokumentation zu Adobe Experience Platform verfügbar.

Briefpost-Kanal

Sie können jetzt Ihren Kampagnen Briefpost-Nachrichten hinzufügen. Briefpost ist ein Offline-Kanal, mit dem Sie die Extraktionsdateien personalisieren und generieren können, die Briefpostanbieter zum Senden von Nachrichten an Ihre Kunden benötigen.

Wenn Sie einen Briefpost-Versand vorbereiten, erzeugt Journey Optimizer eine Datei, die alle Zielgruppenprofile und die ausgewählten Kontaktinformationen enthält (z. B. die Postanschrift). Dann senden Sie diese Datei an Ihren Briefpost-Dienstleister, der sich um den tatsächlichen Versand kümmert.

Derzeit ist der Kanal „Briefpost“ nicht für Organisationen verfügbar, die das Zusatzangebot Adobe Healthcare Shield erworben haben.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Konvertieren von HTML-Inhalten für den E-Mail-Designer

Sie können jetzt alle HTML-Inhalte in den E-Mail-Editor von Journey Optimizer importieren und dort konvertieren. Inhaltsbausteine werden automatisch identifiziert und stehen im E-Mail-Designer zur Verfügung: Nutzen Sie seine leistungsstarken Design-Funktionen, um sie zu aktualisieren und zu personalisieren!

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verwenden von Tags in Journey Optimizer

Zusätzlich zu Kampagnen und Journeys können Sie Ihren Landingpages, Inhaltsvorlagen, Fragmenten und Abonnement-Listen jetzt einheitliche Tags von Adobe Experience Platform zuweisen. Auf diese Weise können Sie sie einfach klassifizieren und die Suche und Navigation in allen Listen verbessern.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

APIs für Inhaltsvorlagen

Sie können jetzt Adobe Journey Optimizer-Inhaltsvorlagen mithilfe von dedizierten APIs erstellen und verwalten, um eine nahtlose Integration in Ihr vorhandenes Inhaltssystem zu ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verbesserungen july-2023-improvements

Diese Version enthält die unten aufgeführten Verbesserungen.

Kampagnen

Kontextbezogene Ereignisse im Zusammenhang mit Kampagnen sind jetzt im Menü „Kontextuelle Attribute“ des Personalisierungseditors verfügbar.

Zielgruppen

Die Zielgruppenauswahl in Journeys oder Kampagnen wurde verbessert, indem neue Spalten hinzugefügt werden, die die Herkunft und Aktualisierungshäufigkeit von Zielgruppen anzeigen. Mit der Veröffentlichung des Portals „Zielgruppenkomposition“ haben Adobe Experience Platform und Adobe Journey Optimizer die Verwendung der Begriffe „Zielgruppen“ und „Segment“ im System und in der Dokumentation aktualisiert.

  • Zielgruppe: eine Gruppe von Personen, Konten, Haushalten oder anderen Entitäten, die gemeinsame Merkmale und Verhaltensweisen aufweisen.
  • Segmentdefinition: In Adobe Experience Platform sind dies die Regeln zur Beschreibung der Hauptmerkmale oder des Verhaltens einer Zielgruppe. Dieser Begriff war früher einfach als „Segment“ bekannt.

Daher wird in Adobe Journey Optimizer und auf der Benutzeroberfläche von Adobe Experience Platform „Segmente“ durch „Zielgruppen“ ersetzt, um diesen neuen Pfad der Zielgruppenerstellung und -verwaltung widerzuspiegeln.

APIs

Die JWT-Methode zum Generieren von Zugriffs-Token für die Authentifizierung von Adobe Journey Optimizer APIs wird nicht mehr unterstützt. Alle neuen Integrationen müssen mit der Authentifizierungsmethode OAuth-Server-zu-Server erstellt werden. Adobe empfiehlt auch, Ihre vorhandenen Integrationen zur OAuth-Methode zu migrieren. Weitere Informationen.

Weitere Änderungen

Der Export von Journey Optimizer-Datensätzen in Cloud-Speicher-Ziele ist jetzt für alle Kundinnen und Kunden als öffentliche Beta verfügbar. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, eine Live-Verbindung mit Zielen im Cloud-Speicher herzustellen, um den Inhalt Ihrer Datensätze zu exportieren. Weitere Informationen

Versionshinweise für Juni 2023 june-rn-2023

API-ausgelöste Kampagnen für Marketing-Anwendungsfälle

Sie können jetzt APIs verwenden, um Marketing-Kampagnen in Adobe Journey Optimizer von einem externen System aus auszulösen.

Bis zu dieser Version bediente die Funktion für API-ausgelöste Kampagnen den Bedarf an verschiedenen operativen und transaktionalen Nachrichten, wie etwa Zurücksetzen des Passworts oder OTP-Token, sie konnte jedoch nicht zur Erstellung von Marketing-Kampagnen verwendet werden. Für API-ausgelöste Kampagnen stehen die Kanäle E-Mail, SMS und Push-Benachrichtigungen zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Versionshinweise Mai 2023 may-rn-2023

Neue Funktionen may-2023-features

Inhaltsexperiment in Kampagnen

Adobe Journey Optimizer unterstützt jetzt Experimente in Kampagnen. Bei Experimenten handelt es sich um randomisierte Test, was im Rahmen von Online-Tests bedeutet, dass Sie einigen zufällig ausgewählten Benutzenden eine bestimmte Variante einer Nachricht anbieten und einer anderen zufällig ausgewählten Gruppe von Benutzenden eine andere Variante oder Abwandlung anbieten. Nach dem Angebot können Sie die Ihre gewünschten Ergebnismetriken messen, z. B. Öffnung von E-Mails, Abonnements oder Käufe.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Erstellen und Verwenden von Fragmenten in E-Mail-Inhalten

Sie können jetzt Fragmente erstellen, verwenden und verwalten, um E-Mails und Inhaltsvorlagen schnell zusammenzustellen. Ein Fragment ist eine vordefinierte wiederverwendbare Komponente, die in Journey Optimizer-Kampagnen und -Journeys in mehreren E-Mails referenziert werden kann, um einen verbesserten und beschleunigten Design-Prozess zu ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verwenden von Tags in Ihren Kampagnen (Beta)

Sie können nun Ihren Kampagnen einheitliche Adobe Experience Platform-Tags zuweisen. Dies ermöglicht eine einfache Klassifizierung und verbesserte Suche über die Kampagnenliste. Die Funktion für einheitliche Tags befindet sich derzeit in der Betaphase.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

KI-Ranking-Modell für personalisierte Optimierung (allgemeine Verfügbarkeit)

KI-Ranking-Modelle für personalisierte Optimierung sind jetzt allgemein im Entscheidungs-Management verfügbar. Dieser neue Modelltyp ermöglicht die Optimierung und Personalisierung von Angeboten basierend auf Zielgruppen und der Angebots-Performance.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verbesserungen may-2023-improvements

Zielgruppen

  • Zur Vorbereitung auf die allgemeine Verfügbarkeit der Audience Portal-Funktion aktualisiert Adobe Experience Platform die Verwendung von „Zielgruppen“ und „Segmenten“ innerhalb des Systems und der Dokumentation.

    • Zielgruppe: eine Gruppe von Personen, Konten, Haushalten oder anderen Entitäten, die gemeinsame Merkmale und Verhaltensweisen aufweisen.
    • Segmentdefinition: In Adobe Experience Platform sind dies die Regeln zur Beschreibung der Hauptmerkmale oder des Verhaltens einer Zielgruppe. Dieser Begriff war früher einfach als „Segment“ bekannt.

    Daher wird in Adobe Journey Optimizer und auf der Benutzeroberfläche von Adobe Experience Platform „Segmente“ durch „Zielgruppen“ ersetzt, um diesen neuen Pfad der Zielgruppenerstellung und -verwaltung widerzuspiegeln.

    Die Übersetzung des englischen Begriffs „Audience“ bei der Bezugnahme auf eine Gruppe von Profilen, die eine Nachricht erhalten sollen, wurde für einige Sprachen in allen Produkten von Digital Experience vereinheitlicht:

    • Deutsch: Zielgruppe
    • Brasilianisches Portugiesisch: público-alvo
    • Spanisch: público destinatario

SMS-Kanal

  • Bei der Konfiguration der Oberfläche Ihres SMS-Kanals wurde Infobip als Anbieterfirma hinzugefügt. Weitere Informationen
  • Twillio – Die Einrichtung von API-Anmeldedaten bietet jetzt die Möglichkeit, die Messaging-Service-SID für eine nahtlose Integration in Ihr Twillio-Konto hinzuzufügen. Weitere Informationen

In-App-Kanal

  • Es wurden neue Regeln für den Trigger von Nachrichten für den Adobe Places-Dienst hinzugefügt. Weitere Informationen
  • Es wurden neue Adobe Experience Platform-Sicherheitsfunktionen hinzugefügt, mit denen Geräteereignisse erfasst und als Trigger-Regeln hinzugefügt werden können.

Kampagnen

  • Jetzt ist es möglich, eine Kampagne über den Inventarbildschirm mithilfe des Aktionsmenüs (drei Punkte) zu duplizieren. Weitere Informationen
  • Sie können jetzt Entwürfe von Änderungen an einer Live-Kampagne löschen.
  • Die Schritte zur Aktivierung einer Kampagne sind jetzt optimiert. Weitere Informationen

Entscheidungs-Management

  • Sie können jetzt die Frequenzlimitierung bearbeiten, wenn das Angebot den Status Entwurf hat und noch nie zuvor mit aktivierter Frequenzlimitierung veröffentlicht wurde. Weitere Informationen

Personalisierung

  • Sie können Verweise auf Assets jetzt direkt im Personalisierungs-Editor auswählen und einfügen, wenn Sie in HTML-Inhalten arbeiten.

Fehlerbehebungen may-2023-fixes

  • In-App-Nachrichten – Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Planung von Kampagnen mit den Häufigkeitseinstellungen für Nachrichten in Konflikt stand.

Versionshinweise April 2023 apr-rn-2023

Neue Funktionen apr-2023-features

Web-Kanal (allgemeine Verfügbarkeit)

Adobe Journey Optimizer erweitert seine kanalübergreifenden Funktionen durch die Unterstützung des Web-Kanals. Sie können jetzt Web-Erlebnisse wie andere Kanäle über eine intelligente und intuitive visuelle Benutzeroberfläche erstellen, ändern und in der Vorschau anzeigen, um die Endbenutzererfahrung zu personalisieren. Beachten Sie, dass Sie derzeit in Journey Optimizer nur Web-Erlebnisse in Kampagnen erstellen können.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Schnellstart-Workflow für Mobile-Onboarding (Beta)

Der neue Schnellstart-Workflow für Mobile-Onboarding ist jetzt verfügbar. Verwenden Sie diese neue Produktfunktion, um das Mobile SDK schnell so zu konfigurieren, dass es mit der Erfassung und Validierung von Mobilereignisdaten beginnt und Push-Benachrichtigungen für Mobilgeräte mit Adobe Journey Optimizer sendet. Auf diese Funktion kann über die Startseite der Datenerfassung als öffentliche Beta-Version zugegriffen werden.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Neues Journey-Dashboard (Beta)

Das Journey-Dashboard ist nun in zwei Registerkarten unterteilt:

  • Verwenden Sie die Übersicht, um auf ein neues Dashboard zuzugreifen, das wichtige Metriken zu Ihren Journeys anzeigt.
  • Verwenden Sie die Registerkarte Durchsuchen, um auf die Liste aller Journeys zuzugreifen.

Diese Funktion ist in allen Journeys als öffentliche Beta-Version verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verbesserungen april-2023-improvements

Journeys

  • Auf der Journey-Arbeitsfläche wird nun die Aktivitäts-ID für Nachrichtenaktivitäten und End-Tags angezeigt. Dies verbessert das Reporting und die erneute Zielgruppenbestimmung.
  • Das Layout des Konfigurationsbereichs, der in Aktionen, Datenquellen, Ereignissen und Journeys angezeigt wird, wurde verbessert.
  • Neue Erkenntnisse zur Anzahl der Knoten auf der Arbeitsfläche mit Sicherheitsvorkehrungen zur Unterstützung des Wachstums: Halten Sie Journeys leserfreundlich und führen Sie Qualitätssicherung und Fehlerbehebung mit einer maximalen Anzahl von 50 Knoten pro Journey durch. Weitere Informationen
  • Beim Hinzufügen einer E-Mail-, SMS- oder Push-Aktion zu einer Journey ist die Oberfläche in der aktuellen Journey jetzt standardmäßig mit der zuletzt verwendeten Oberfläche für diesen Kanal vorausgefüllt.
  • Sie können jetzt in Ihren benutzerdefinierten Aktionen statische oder dynamische Abfrageparameter definieren. Weitere Informationen

Reporting

Content Designer

  • Adobe Journey Optimizer Content Designer wurde aktualisiert und der Zugriff auf Design-Stile und -Komponenten ist jetzt einfacher. Diese neue Version bietet ein verbessertes Benutzererlebnis und verbesserte Performance, teilweise Kompatibilität im Dunkelmodus und neue Unterstützung für Barrierefreiheitsstandards.

März 2023 – Versionshinweise mar-2023

Neue Funktionen mar-2023-features

In-App-Kanal (Allgemeine Verfügbarkeit)

Es können nun innerhalb einer Kampagne personalisierte In-App-Nachrichten an Benutzende Ihrer App gesendet werden. Mit Journey Optimizer können Benachrichtigungen entworfen und das Nachrichten-Layout, die Anzeige, der Text und die Schaltflächen angepasst werden, um ein nahtloses Erlebnis zu schaffen.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Klick-Tracking für SMS

Mit dem Klick-Tracking für SMS können Sie die Performance Ihrer gekürzten URLs überwachen, feststellen, wer auf sie geklickt hat, und diese Daten verwenden, um Kundinnen und Kunden mit nachfolgenden Kampagnen erneut anzusprechen.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verwenden von Tags in Ihren Journeys (Beta)

Als Anwenderin bzw. Anwender von Journey Optimizer können Sie Ihre Geschäftsobjekte jetzt mithilfe von Tags organisieren. Tags sind eine schnelle und einfache Möglichkeit, Objekte zu klassifizieren, um die Suche zu verbessern. Diese Funktion befindet sich derzeit in der Beta-Phase und steht nur für Journeys zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verbesserungen mar-2023-improvements

Journeys

  • Die neue Einschränkungs-API ermöglicht es Ihnen, ein Limit für die Anzahl der pro Sekunde gesendeten Ereignisse festzulegen, wodurch überlastende Traffic-Spitzen auf Ihren externen Systemen oder in Ihrer API verhindert werden. Wenn das festgelegte Limit erreicht ist, werden alle nachfolgenden API-Aufrufe in der Reihenfolge, in der sie empfangen wurden, in die Warteschlange gestellt und so bald wie möglich verarbeitet. Beachten Sie, dass diese Funktion nur eine Einschränkungskonfiguration für alle Sandboxes unterstützt. Weitere Informationen
  • Die Journey-Arbeitsfläche wurde verbessert, um das Benutzererlebnis zu vereinfachen und zu verbessern. Am Ende jedes Pfads auf der Arbeitsfläche wurden die leeren Platzhalter entfernt. Sie können Ihre Aktivitäten jetzt einfach hinzufügen, indem Sie sie an das Ende eines Pfads ziehen.
  • Auf der Journey-Arbeitsfläche ist der Namen der vorherigen Aktivität nicht mehr automatisch als Titel des Ende-Tags festgelegt. Benutzerinnen und Benutzer können bei Bedarf manuell eine benutzerdefinierte Bezeichnung hinzufügen.
  • Die standardmäßige Zeitüberschreitungs- und Fehlerdauer in den Journey-Eigenschaften wurde von 5 auf 30 Sekunden geändert. Weitere Informationen
  • Die standardmäßige Einschränkungsrate in Aktivitäten vom Typ „Zielgruppe lesen“ wurde von 20.000 auf 5.000 Nachrichten pro Sekunde geändert. Weitere Informationen
  • Dem Testmodus wurde ein Schutzmechanismus hinzugefügt, der nur Ereignisse überwacht, die über die Oberfläche gesendet werden. Ereignisse, die über ein externes Tool gesendet werden, werden nicht berücksichtigt. Weitere Informationen

Entscheidungs-Management

  • Um eine mögliche Verwechslung mit der kürzlich veröffentlichten Tags-Funktion in Adobe Experience Platform zu vermeiden, wurden Entscheidungs-Management-Tags in „Sammlungsqualifizierer“ umbenannt.

    Beachten Sie, dass der Begriff „Tag“ zwar nicht mehr in der Benutzeroberfläche des Entscheidungs-Managements verwendet wird, aber weiterhin in Backend-Diensten wie APIs und Datensätzen zu finden ist.

  • Sie können den Angebotsbegrenzungszähler auf täglicher, wöchentlicher oder monatlicher Basis zurücksetzen. Weitere Informationen

  • Sie können auch festlegen, welches Adobe Experience Platform-Ereignis nach einer Entscheidungs-Management-Begrenzung geprüft werden soll. Weitere Informationen

  • Im Erstellungsbildschirm für Platzierungen wurden zusätzliche Parameter hinzugefügt. Diese ermöglichen es Ihnen zu steuern, ob ein Angebot über mehrere Platzierungen hinweg dupliziert werden kann, und anzugeben, ob der Inhalt und die Metadaten des Angebots in die API-Antwort aufgenommen werden sollen. Weitere Informationen

Personalisierung

  • Sie können jetzt standardmäßigen Fallback-Text für zeichenfolgenbasierte Profilattribute im Ausdruckseditor einfügen. Diese Werte werden angezeigt, wenn die ausgewählten Attribute kein Ergebnis zurückgeben. Weitere Informationen

Reporting

  • Die Reporting-Widget-Funktionalität wurde verbessert und bietet jetzt Anpassungsmöglichkeiten dafür, wie Benutzerinnen und Benutzer ihre Daten anzeigen. Mit dieser Verbesserung können Benutzerinnen und Benutzer jetzt zwischen mehreren Visualisierungsoptionen wählen, einschließlich Diagramm-, Tabellen- und Ringdiagrammen.

    Um Zugriff auf die neuesten Widgets zu erhalten, müssen Sie die verschiedenen Reporting-Dashboards zurücksetzen. Weitere Informationen zur Anpassung von Dashboards finden Sie in der entsprechenden Dokumentation.

Februar 2023 – Versionshinweise feb-2023

Neue Funktionen feb-2023-features

In-App-Kanal (Beta)

Es können nun innerhalb einer Kampagne personalisierte In-App-Nachrichten an Benutzende Ihrer App gesendet werden. Mit Journey Optimizer können Benachrichtigungen entworfen und das Nachrichten-Layout, die Anzeige, der Text und die Schaltflächen angepasst werden, um ein nahtloses Erlebnis zu schaffen.

Vorsicht – Diese Funktion befindet sich derzeit in der Beta-Version und steht nur der Beta-Kundschaft zur Verfügung. Wenden Sie sich an die Kundenunterstützung von Adobe, um am Beta-Programm teilzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Exportieren von Journey Optimizer-Datensätzen in Cloud-Speicher-Ziele (Beta)

Es kann jetzt eine Live-Verbindung mit Cloud-Speicherorten hergestellt werden, um den Inhalt der Datensätze zu exportieren. Verfügbare Ziele sind: Amazon S3-Cloud-Speicherziele, Azure Blob, Azure Data Lake Gen 2, Data Landing Zone, Google Cloud Storage, SFTP.

Vorsicht – Diese Funktion befindet sich derzeit in der Beta-Phase und steht allen Adobe Journey Optimizer-Benutzenden zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an den Adobe-Support, um Zugang zu Zielen zu erhalten, falls Sie noch keinen Zugang haben.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verbesserungen feb-2023-improvements

Journeys

  • Das Feld Wartezeit bis zum erneuten Eintritt wurde zu den Journey-Eigenschaften hinzugefügt. In diesem Feld kann die Wartezeit definiert werden, bevor es einem Profil erlaubt wird, in unitären Journeys erneut in die Journey einzutreten (beginnend mit einem Ereignis oder einer Zielgruppen-Qualifizierung). Dadurch wird verhindert, dass Journeys fälschlicherweise mehrmals für dasselbe Ereignis ausgelöst werden. Standardmäßig ist das Feld auf 5 Minuten eingestellt. Weitere Informationen

  • Es wurden Verbesserungen in Bezug auf die Start- und Enddaten einer Journey vorgenommen. Wenn kein Startdatum angegeben wurde, wird es jetzt automatisch zum Veröffentlichungszeitpunkt hinzugefügt. Für Zielgruppe lesen-Journeys kann jetzt ein Enddatum hinzugefügt werden. Dadurch können Profile beim Erreichen des Datums automatisch die Journey verlassen. Weitere Informationen

Administration

  • Zulassungsliste – Die Zulassungsliste kann jetzt als CSV-Datei heruntergeladen werden. Weitere Informationen

  • E-Mail-Oberfläche – Eine zusätzliche Prüfung wurde zu den E-Mail-Oberflächeneinstellungen hinzugefügt: Wenn der MX-Eintrag für die in der Antwortadresse (E-Mail) oder der BCC-E-Mail-Adresse verwendete Subdomain nicht ordnungsgemäß konfiguriert ist, kann die E-Mail-Oberfläche nicht mehr erstellt werden. Sie müssen ihn konfigurieren oder einen anderen verwenden. Weitere Informationen

  • E-Mail-Oberfläche – Im Bereich URL-Tracking-Parameter in den E-Mail-Oberflächeneinstellungen wurde die Begrenzung für jedes Wert-Feld aus Gründen der Kompatibilität mit Adobe Analytics-Tracking von 255 Zeichen auf 5 KB aktualisiert. Weitere Informationen

Entscheidungs-Management

  • Platzierungen – Im Bildschirm zur Erstellung von Platzierungen wurden zusätzliche Parameter hinzugefügt. Diese ermöglichen es Ihnen zu steuern, ob ein Angebot über mehrere Platzierungen hinweg dupliziert werden kann, und anzugeben, ob der Inhalt und die Metadaten des Angebots in die API-Antwort aufgenommen werden sollen. Weitere Informationen

  • URL-Personalisierung – Beim Hinzufügen von URLs als Inhalt zu den Darstellungen von Angeboten können diese URLs jetzt mit dem Ausdruckseditor personalisiert werden. Weitere Informationen

Januar 2023 – Versionshinweise jan-2023-release

Neue Funktionen jan-2023-features

Datenhygiene

Adobe Experience Platform bietet eine Reihe von Funktionen zur Datenhygiene, mit denen Sie Ihre gespeicherten Daten durch programmgesteuerte Löschungen der Aufzeichnungen und Datensätze von Kundinnen und Kunden verwalten können. Diese Funktion ist jetzt für Adobe Journey Optimizer verfügbar.

Sie können Ihre Datenspeicher verwalten, um sicherzustellen, dass Informationen erwartungsgemäß verwendet werden, dass sie aktualisiert werden, wenn falsche Daten korrigiert werden müssen, und dass sie gelöscht werden, wenn dies aufgrund von Richtlinien der Organisation erforderlich ist.

Achtung – Die Funktionen zur Datenhygiene stehen derzeit nur Organisationen zur Verfügung, die die Zusatzangebote Healthcare Shield und Privacy and Security Shield erworben haben.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

E-Mail-Inhaltsvorlagen

Sie können jetzt eigenständige Inhaltsvorlagen erstellen, die schnell in Journeys und Kampagnen wiederverwendet werden können.

Wie Sie Inhaltsvorlagen erstellen, bearbeiten und verwenden, erfahren Sie in diesem Video. Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Dokumentation.

Verbesserungen jan-2023-improvements

Journeys

  • Beim Hinzufügen einer Zielgruppen-Qualifizierung oder Aktivität vom Typ Zielgruppe lesen in einer Journey ist der Namespace jetzt standardmäßig mit dem zuletzt verwendeten Namespace vorausgefüllt. Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten zur Zielgruppen-Qualifizierung und zur Aktivität Zielgruppe lesen.

  • Auf der Journey-Arbeitsfläche ist eine neue Schaltfläche in der Symbolleiste verfügbar, mit der Sie einen Screenshot Ihrer Journey herunterladen können.

E-Mail-Designer

  • Sie können jetzt über das Menü HTML exportieren den E-Mail-Inhalt exportieren. Exportierte Dateien sind in einer ZIP-Archivdatei verfügbar.

Administration

  • Ein neuer Unterabschnitt enthält Empfehlungen zum Erstellen der Adresse für Antwort an (E-Mail) und gewährleistet eine ordnungsgemäße Antwortverwaltung. Weitere Informationen

  • Beim Erstellen oder Bearbeiten von IP-Pools werden die zugehörigen PTR-Einträge jetzt in der IP-Liste angezeigt, und ebenfalls, wenn Sie den Mauszeiger über die ausgewählten IP-Adressen bewegen. Weitere Informationen

  • Nachdem ein IP-Pool auf einer Kanaloberfläche ausgewählt wurde, sind jetzt Informationen zum PTR-Eintrag sichtbar, wenn Sie den Mauszeiger über die IP-Adressen bewegen. Weitere Informationen

  • Die Benutzeroberfläche zur Bearbeitung von PTR-Einträgen und Ausführungsfeldern wurde aktualisiert.

  • Die Benutzeroberfläche zum Erstellen und Bearbeiten von Subdomains wurde verbessert. Weitere Informationen

  • Der Bildschirm Letzte Uploads der Unterdrückungsliste wurde aktualisiert. Weitere Informationen

Kampagnen

  • Eine Beispiel-cURL-Anfrage, die die Ausführung API-ausgelöster Kampagnen ermöglicht, wird jetzt automatisch generiert und im Kampagnenbildschirm bereitgestellt. Weitere Informationen

Personalisierung

  • Neue Hilfsfunktionen sind verfügbar: formatCurrency, charCodeAt, stringToDate, toString, formatNumber und toHexString. Darüber hinaus akzeptiert die Funktion toDateTimeOnly jetzt die Feldtypen string, date, long und int. Weitere Informationen
recommendation-more-help
b22c9c5d-9208-48f4-b874-1cefb8df4d76