Bearbeiten von Projektvorlagen

Sie können Projektvorlagen bearbeiten, um Änderungen in Projektprozessen und -einstellungen widerzuspiegeln. Nachdem Sie die Änderungen auf einer Vorlage aktualisiert und gespeichert haben, sind die neuen Änderungen in neuen Projekten sichtbar, wenn die Projekte mit der Vorlage erstellt werden. Die Änderungen, die Sie an der Vorlage vornehmen, beziehen sich nicht auf das Projekt, das diese Vorlage verwendet.

Zugriffsanforderungen

Sie müssen über folgenden Zugriff verfügen, um die Schritte in diesem Artikel ausführen zu können:

Adobe Workfront-Abo
Alle
Adobe Workfront-Lizenzen

Neu: Standard

Oder

Aktuell: Plan

Zugriffsebene
Zugriff auf Vorlagen bearbeiten
Objektberechtigungen
  • Beitragen Sie Berechtigungen zu einer Vorlage, um sie auf der Registerkarte "Vorlagendetails"zu bearbeiten

  • Berechtigungen für eine Vorlage verwalten, um sie im Feld "Vorlage bearbeiten"zu bearbeiten

Weitere Informationen zu den Informationen in dieser Tabelle finden Sie unter Zugriffsanforderungen in der Dokumentation zu Workfront.

Vorlagen bearbeiten edit-a-template

  1. Markieren Sie die Vorlage, die Sie bearbeiten möchten.

  2. (Bedingt) Klicken Sie zum Bearbeiten begrenzter Informationen über die Vorlage auf Vorlagendetails Navigieren Sie im linken Bereich zu den Bereichen, die im linken Bereich aufgeführt sind, um Informationen für jeden Bereich zu bearbeiten.

  3. Um Informationen im Bereich Details zu bearbeiten, klicken Sie auf das Bearbeiten icon , wählen Sie dann einen der folgenden Bereiche aus oder klicken Sie auf Alle bearbeiten um Informationen in allen Bereichen zu bearbeiten:

    • Übersicht
    • Benutzerdefinierte Formulare

    Namen von Zollformularen werden nur angezeigt, wenn benutzerdefinierte Formulare an das Objekt angehängt sind.

    • Finanzielle Details
    note tip
    TIP
    Informationen zu allen Feldern, die im Bereich "Details"angezeigt werden, erhalten Sie, wenn Sie mit der Bearbeitung aller Felder über das Feld "Vorlage bearbeiten"weiter unten fortfahren.
  4. (Bedingt) Um alle Informationen über die Vorlage zu bearbeiten, klicken Sie auf Mehr Menü neben dem Namen der Vorlage klicken Sie auf Bearbeiten.

    Die Vorlage bearbeiten wird geöffnet. Die Abschnitte in diesem Feld enthalten dieselben Felder, die im Abschnitt Vorlagendetails verfügbar sind.

  5. Ziehen Sie Informationen in einen der folgenden Abschnitte:

Vorlagenname template-name

  1. Beginnen Sie mit der Bearbeitung Ihrer Vorlage wie oben beschrieben.

  2. Im Vorlage bearbeiten Feld, klicken Sie auf Vorlagenname.

  3. (Optional) Fahren Sie je nach den zu ändernden Informationen mit der Bearbeitung der folgenden Abschnitte fort

    Oder

    Klicken Sie auf Speichern.

Übersicht overview-preview

  1. Beginnen Sie mit der Bearbeitung Ihrer Vorlage wie oben beschrieben.

  2. Im Vorlage bearbeiten Feld, klicken Sie auf Übersicht.

  3. Aktualisieren Sie die folgenden Felder:

    table 0-row-2 1-row-2 2-row-2 3-row-2 4-row-2 5-row-2 6-row-2 7-row-2 8-row-2 9-row-2 10-row-2 11-row-2 layout-auto html-authored no-header
    Beschreibung Fügen Sie zusätzliche Informationen zur Vorlage hinzu.
    Priorität

    Dies ist nur ein visuelles Flag für Sie, mit dem Sie Ihre zukünftigen Projekte priorisieren können. Wählen Sie aus den folgenden Optionen aus:

    • Keine

    • Niedrig

    • Normal

    • Hoch

    • Dringend

    Je nach den von Ihrem Workfront-Administrator ausgewählten Projekteinstellungen können die Prioritätsnamen für Sie unterschiedlich sein. Weitere Informationen zu Bearbeitungsprioritäten finden Sie unter Erstellen und Anpassen von Prioritäten.

    URL Geben Sie einen Web-Link an, der sich auf Informationen zu dieser Vorlage bezieht.
    Bedingungstyp

    Wählen Sie zwischen den folgenden Bedingungstypen aus:

    • Manuell: Der Projekteigentümer legt die Projektbedingung für das Projekt manuell fest.
    • Fortschrittsstatus: Workfront legt die Bedingung des künftigen Projekts automatisch auf der Grundlage des Fortschrittsstatus von Aufgaben auf dem kritischen Pfad fest. Weitere Informationen zum Fortschrittsstatus finden Sie unter Übersicht über den Task Progress Status.
    Zeitplanmodus

    Geben Sie an, ob das Projekt, das diese Vorlage verwendet, über die Startdatum oder von der Abschlussdatum. Diese Auswahl bestimmt die geplanten Daten der künftigen Aufgaben für das Projekt anhand dieser Vorlage.

    Wählen Sie aus den folgenden Optionen aus:

    • Zeitplan ab Startdatum: Das Startdatum der Vorlage ist tatsächlich der Starttag. Wenn Sie eine Vorlage vom Startdatum an planen, berechnet Adobe Workfront den Fertigungstag der Vorlage basierend auf der Dauer aller Vorlagenaufgaben. Der Starttag der Vorlage wird zum geplanten Startdatum des künftigen Projekts.

    • Zeitplan ab Abschlussdatum: Das Abschlussdatum der Vorlage ist tatsächlich der Abschlussdatum. Wenn Sie eine Vorlage ab dem Abschlussdatum planen, berechnet Workfront den Starttag der Vorlage basierend auf der Dauer aller Vorlagenaufgaben. Der Abschlusstag der Vorlage wird zum geplanten Abschlussdatum des künftigen Projekts.

    Weitere Informationen zu den Start- und Fertigungstagen von Vorlagenaufgaben finden Sie unter Übersicht über Start- und Endtage in einer Vorlage.

    Die Einstellung "Zeitplan ab"für Vorlagen ähnelt der für Projekte. Ihr Workfront-Administrator wählt die Standardeinstellung "Zeitplan ab"für die Projekte in Ihrem System aus. Weitere Informationen zum Festlegen der Projektstandards finden Sie unter Systemweite Projektvoreinstellungen konfigurieren.

    Portfolio

    Geben Sie ein Portfolio für die aus dieser Vorlage erstellten Projekte an. Sie müssen zuerst ein Portfolio erstellen, bevor es in der Dropdownliste angezeigt wird.

    In der Liste werden nur aktive Portfolios angezeigt. Weitere Informationen zum Erstellen von Portfolios finden Sie unter Erstellen eines Portfolios.

    Programm

    Wenn Sie ein Portfolio für die Vorlage ausgewählt haben, geben Sie eine Programm für das künftige Projekt. Einige Portfolios haben möglicherweise keine Programme. Sie müssen zunächst ein Programm erstellen, bevor es in dieser Dropdown-Liste angezeigt wird. In der Liste werden nur aktive Programme angezeigt.

    Weitere Informationen zum Erstellen von Programmen finden Sie unter Programm erstellen.

    Gruppe

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Gruppe aus, die Sie mit in der Vorlage erstellten Projekten verknüpfen möchten. Es kann sich um eine Gruppe beliebiger Ebenen handeln.

    Sie können sicherstellen, dass Sie die richtige Gruppe auswählen, indem Sie den Mauszeiger darüber bewegen und auf das Informationssymbol klicken , das daneben angezeigt wird. Dadurch wird eine QuickInfo mit Informationen zur Gruppe angezeigt, z. B. die Hierarchie der Gruppen darüber und deren Administratoren.

    HINWEISE

    • Wenn im Bereich "Projekte"auf der Seite einer Gruppe ein Projekt erstellt wird, für das eine Vorlage verwendet wird, für die keine Gruppe ausgewählt ist, ordnet das System die derzeit geöffnete Gruppe dem Projekt zu.

      Dies unterscheidet sich von anderen Bereichen, in denen das System die Startseite eines Benutzers mit dem Projekt verknüpft, wenn der Benutzer das Projekt mit einer Vorlage erstellt, für die keine Gruppe ausgewählt ist.

    • Wenn ein Benutzer eine Vorlage auswählt, für die eine Gruppe beim Erstellen eines Projekts ausgewählt wurde - oder während der Konvertierung einer Aufgabe oder eines Problems in ein Projekt -, kann der Benutzer eine andere Gruppe für das Projekt auswählen.

    • Dieses Feld ist zwar nur in den Vorlagen des neuen Adobe Workfront-Erlebnisses verfügbar, Sie können es jedoch sowohl dort als auch in Adobe Workfront Classic in Listen und Berichten sehen.

    Firma Geben Sie das Unternehmen an, das Sie mit der Vorlage verknüpfen möchten. In der Liste werden nur aktive Unternehmen angezeigt.
    Inhaber der Vorlage

    Der Benutzer, der als Vorlageneigentümer bestimmt wurde, muss ein aktiver Workfront-Benutzer sein.

    Beachten Sie Folgendes zu dem Benutzer, der als Vorlageneigentümer festgelegt wurde:

    • Sie erhalten automatisch Verwaltungsberechtigungen für die Vorlage.
    • Sie werden dem Projektteam hinzugefügt und erhalten automatisch Verwaltungsberechtigungen für das Projekt, das aus der Vorlage erstellt wurde.
    • Sie werden zum Projekteigentümer, wenn das Projekt aus dieser Vorlage erstellt wird.
    • Wenn der Benutzer, der als Vorlageninhaber benannt wurde, von seiner Zugriffsebene aus eingeschränkten Zugriff auf Vorlagen oder Projekte hat, sind seine Verwaltungsberechtigungen für die Vorlage und die Projekte eingeschränkt. Wenn sie beispielsweise nur Zugriff auf Vorlagen oder Projekte in ihrer Zugriffsebene haben, erhalten sie automatisch Anzeigeberechtigungen für die Vorlage und das Projekt, wenn sie als Vorlageneigentümer bestimmt sind.
    Vorlagen-Sponsor Der in diesem Feld angegebene Benutzer wird zum Projektsponsor, wenn die Vorlage zum Projekt hinzugefügt wird. Dieser Benutzer wird dem Projektteam hinzugefügt und erhält automatisch Anzeigeberechtigungen für das Projekt. Der Benutzer, der als Vorlagen-Sponsor benannt wurde, muss ein aktiver Workfront-Benutzer sein.
    Ressourcenmanager Die angegebenen Benutzer erhalten automatisch Verwaltungsberechtigungen für zukünftige Projekte und können den Aufgaben und Problemen der Projekte Ressourcen zuweisen. Sie können mehr als einen Ressourcen-Manager angeben.
  4. (Optional) Fahren Sie je nach den zu ändernden Informationen mit der Bearbeitung der folgenden Abschnitte fort.

    Oder

    Klicken Sie auf Speichern.

Finanzielle Details finance-preview

  1. Beginnen Sie mit der Bearbeitung Ihrer Vorlage wie oben beschrieben.

  2. Im Vorlage bearbeiten Feld, klicken Sie auf Finanzen.

  3. Aktualisieren Sie die folgenden Felder:

    table 0-row-2 1-row-2 2-row-2 3-row-2 4-row-2 5-row-2 6-row-2 layout-auto html-authored no-header
    Währung Geben Sie die Währung für das zukünftige Projekt an, wenn sie sich von der Standardwährung Ihres Systems unterscheidet. Dieses Feld ist nicht sichtbar, wenn Sie nur die Standardwährung im System haben.
    Weitere Informationen zur Währung finden Sie unter Wechselkurse einrichten.
    Budget Geben Sie ein Budget für die Projekte an, die aus dieser Vorlage erstellt werden.
    Performance-Index-Methode

    Wählen Sie aus, wie Workfront die Metriken für den Earned Value des künftigen Projekts berechnet. Wählen Sie aus den folgenden Optionen:

    • Stundenbasiert
    • Kostenbasiert

    Weitere Informationen zur Leistungsindex-Methode finden Sie unter Leistungsindex-Methode (PIM) festlegen.

    Geplanter Gewinn

    Geben Sie den geplanten Nutzen der Projekte an, die anhand dieser Vorlage erstellt werden. Der geplante Nutzen wird im Geschäftsfall des Portfolios und im Projektoptimierer verwendet.

    Weitere Informationen über den geplanten Nutzen eines Projekts finden Sie unter Übersicht über den geplanten Nutzen des Projekts. Der geplante Nutzen eines Projekts wird bei der Berechnung des Nettowerts eines Projekts berücksichtigt.

    Weitere Informationen zur Verwendung des Portfolio Optimizer finden Sie unter Verwalten von Projekten im Portfolio Optimizer

    Fixkosten Geben Sie die Festkosten für die Projekte an, die aus dieser Vorlage erstellt werden. Dies unterscheidet sich von den Arbeitskosten, die sich aus den Stunden auf dem Projekt ergeben, und den Kosten, die aus den Kosten des Projekts entstehen. Die Fixkosten eines Projekts werden bei der Berechnung des Nettowerts eines Projekts berücksichtigt und sind Teil der Budgetierten Kosten.
    Festeinnahmen Geben Sie den festen Umsatz für die Projekte an, die aus dieser Vorlage erstellt werden.
    Genehmigung des Zeitaufwands für dieses Projekt verlangen Wählen Sie diese Option aus, damit der Projekteigentümer des anhand dieser Vorlage erstellten künftigen Projekts die im Projekt angemeldete Zeit genehmigen kann. Wenn Sie Rechnungsdatensätze verwenden und diese Option auswählen, werden nur die genehmigten Stunden im Projekt als verfügbare Abrechnungszeiten für die Rechnungsdatensätze angezeigt. Die Genehmigung der Zeit für das Projekt ist unabhängig von der Genehmigung von Timesheets. Weitere Informationen dazu, wie Sie eine Genehmigung für ein Projekt benötigen, finden Sie unter Genehmigung für ein Projekt erforderlich.
  4. (Optional) Fahren Sie je nach den zu ändernden Informationen mit der Bearbeitung der folgenden Abschnitte fort.

    Oder

    Klicken Sie auf Speichern.

Benutzerdefinierte Formulare custom-forms-preview

  1. Beginnen Sie mit der Bearbeitung Ihrer Vorlage wie oben beschrieben.

  2. Im Vorlage bearbeiten Feld, klicken Sie auf Benutzerdefinierte Forms.

    Die Namen der benutzerdefinierten Formulare, die bereits an die Vorlage angehängt sind, werden im linken Bereich angezeigt.

  3. Klicken Sie in die Benutzerdefiniertes Formular hinzufügen und wählen Sie das benutzerdefinierte Formular oder die Formulare aus, die Sie mit der Vorlage verknüpfen möchten. Sie müssen die benutzerdefinierten Formulare erstellen, bevor sie in diesem Feld ausgewählt werden können.

    In der Liste werden nur aktive benutzerdefinierte Formulare angezeigt. Weitere Informationen zum Erstellen benutzerdefinierter Formulare finden Sie unter Benutzerdefiniertes Formular erstellen oder bearbeiten.

    Sie können einer Vorlage bis zu zehn benutzerdefinierte Formulare hinzufügen.

    Die Formulare werden dem Projekt hinzugefügt, das aus dieser Vorlage erstellt wird.

  4. (Optional) Aktualisieren Sie Informationen in einem der Felder in den benutzerdefinierten Formularen. Die Informationen werden an die Projekte übermittelt, die aus der Vorlage erstellt werden.

  5. (Optional) Klicken Sie auf die x rechts neben dem Namen eines benutzerdefinierten Formulars klicken Sie auf Entfernen , um es aus der Vorlage zu entfernen.

  6. (Optional) Fahren Sie je nach den zu ändernden Informationen mit der Bearbeitung des folgenden Abschnitts fort.

    Oder

    Klicken Sie auf Speichern.

Projekteinstellungen project-settings

  1. Beginnen Sie mit der Bearbeitung Ihrer Vorlage wie oben beschrieben.

  2. Im Vorlage bearbeiten Feld, klicken Sie auf Projekteinstellungen.

  3. Aktualisieren Sie die folgenden Felder:

    table 0-row-2 1-row-2 2-row-2 3-row-2 4-row-2 5-row-2 6-row-2 7-row-2 8-row-2 9-row-2 10-row-2 11-row-2 layout-auto html-authored no-header
    Milestone-Pfad Wählen Sie einen Milestone-Pfad für die Vorlage aus. In der Liste werden nur aktive Meilensteinpfade angezeigt.
    Weitere Informationen zu Meilensteinpfaden finden Sie unter Meilensteinpfad erstellen.
    Abschlussmodus

    Steuert, wie das zukünftige Projekt als abgeschlossen markiert wird.
    Wählen Sie aus den folgenden Optionen aus:

    • Automatisch: Das Projekt wird als abgeschlossen markiert, wenn alle Aufgaben und Probleme abgeschlossen sind.

    • Manuell: Sie müssen den Status Abgeschlossen für das Projekt manuell auswählen, wenn alle Aufgaben und Probleme abgeschlossen sind.

    Modus für Zusammenfassungsabschluss

    Steuert, wie die übergeordneten Aufgaben im künftigen Projekt als abgeschlossen markiert werden.
    Wählen Sie aus den folgenden Optionen aus:

    • Automatisch: Die übergeordneten Aufgaben sind als abgeschlossen markiert und aktualisieren ihren Prozentsatz automatisch, da die untergeordneten Aufgaben abgeschlossen und der Prozentsatz der abgeschlossenen Kinder aktualisiert wird.

    • Manuell: Sie müssen den prozentualen Abschluss und den Status der übergeordneten Aufgaben manuell aktualisieren, unabhängig davon, welche Änderungen an den untergeordneten Aufgaben vorgenommen werden.

    Aktualisierungstyp

    Steuert, wann die Änderungen, die Sie an der Zeitleiste des künftigen Projekts vornehmen, im Projekt gespeichert werden.

    BEISPIEL

    Die folgenden Änderungen am Projekt-Trigger ermöglichen eine Aktualisierung der Timeline des Projekts:

    • Datum der Aufgaben aktualisieren

    • Ändern von Vorgängerbeziehungen

    • Ändern von übergeordneten und untergeordneten Beziehungen

    • Hinzufügen oder Entfernen von Zuweisungen zusätzlich zur Änderung der Aufgabenbegrenzung oder des Dauertyps.

    Wählen Sie aus den folgenden Optionen aus:

    • Automatisch und Bei Änderung (Standardeinstellung): Die zukünftige Projekt-Timeline wird jedes Mal aktualisiert, wenn eine Änderung im Projekt oder in einem anderen Projekt erfolgt, von dem die Timeline abhängig ist (Bei Änderung). Die Projekt-Timeline wird auch jede Nacht aktualisiert (automatisch).
      Dies ist die empfohlene Einstellung für dieses Feld, da dadurch sichergestellt wird, dass die Projekt-Timeline immer auf dem neuesten Stand ist.
      Wenn Sie eine Aktion für eine Aufgabe oder ein Projekt ausführen, für die eine Timeline-Neuberechnung Trigger wird, werden alle verfügbaren Daten sofort angezeigt, sodass Sie mit der Arbeit fortfahren können. Bei Projekten mit mehr als 100 Aufgaben werden Daten, die eine längere Neuberechnung erfordern, kurz als Fragezeichen angezeigt (zwischen 1 und 5 Sekunden oder bis zu einer Minute bei großen Projekten). Dies bedeutet, dass die Neuberechnung noch nicht abgeschlossen ist und sich die Daten ändern können.
    • Nur ändern: Die Projekt-Timeline wird jedes Mal aktualisiert, wenn eine Änderung im Projekt oder in einem anderen Projekt erfolgt, von dem die Timeline abhängig ist. Sie können diese Option auswählen, wenn Änderungen selten im Projekt oder in anderen Projekten auftreten, von denen die Timeline abhängig ist.
    • Nur Automatisch: Die Projekt-Timeline wird jede Nacht aktualisiert. Sie wird nicht sofort aktualisiert, nachdem Änderungen vorgenommen wurden.
      Sie können diese Option auswählen, wenn täglich im Projekt oder in anderen Projekten, von denen die Timeline abhängig ist, viele Änderungen vorgenommen werden. Beachten Sie jedoch, dass Sie diese Einstellung ausgewählt haben, da das Projekt nicht gleichzeitig mit den Änderungen aktualisiert wird.
    • Nur manuell: Die Projekt-Timeline wird nur aktualisiert, wenn Sie die Option zum Neuberechnen von Zeitleisten auswählen, wie unter Projektzeitpläne neu berechnen.

    Sie können diese Option auswählen, wenn Sie gleichzeitig viele Änderungen am Projekt vornehmen und möchten, dass die Timeline-Neuberechnung erfolgt, nachdem alle Änderungen vorgenommen wurden (und nicht nach jeder einzelnen Änderung).

    Zeitplan Wählen Sie einen Zeitplan für Ihre Vorlage aus. Dies wird zum Zeitplan des Projekts, das anhand dieser Vorlage erstellt wird. Dieser Zeitplan sollte mit dem für die meisten Personen übereinstimmen, die an dem Projekt arbeiten. Sie müssen einen Zeitplan erstellen, bevor Sie ihn einer Vorlage zuweisen können.
    Weitere Informationen zum Erstellen von Zeitplänen finden Sie unter Zeitplan erstellen.
    Wenn Sie keine benutzerdefinierten Zeitpläne in Ihrem System erstellt haben, wird der Standardzeitplan ausgewählt.
    Zeitlimit für Benutzer

    Bestimmt, ob die Zeitdauer des Primären Verantwortlichen einer Aufgabe die geplanten Aufgabendaten anpasst. Wenn Sie die Vorlage an ein vorhandenes Projekt anhängen und die Vorlage für dieses Feld eine andere Einstellung hat als das Projekt, bleibt die Einstellung für das Projekt unverändert. Die Standardoption für diese Einstellung für eine neue Vorlage ist dieselbe wie für die Projektanvoreinstellung auf Systemebene.

    Weitere Informationen zu den Projektvoreinstellungen auf Systemebene finden Sie unter Systemweite Projektvoreinstellungen konfigurieren.

    Informationen dazu, wie sich diese Einstellung auf die Aufgabendaten in einem Projekt auswirkt, finden Sie unter Projekte bearbeiten.
    Wählen Sie aus den folgenden Optionen aus:

    • Benutzerzeitlimit in Aufgabendauern berücksichtigen: Wenn Sie diese Option auswählen, werden die geplanten Termine der Projektaufgaben, die mit dieser Vorlage erstellt wurden, entsprechend der Zeitspanne des Primären Aufgabenempfängers angepasst, wenn die Zeitspanne während der Aufgabendauer abgelaufen ist.

    • Ignorieren der Benutzerzeit in der Aufgabendauer: Wenn Sie diese Option auswählen, bleiben die geplanten Termine der Aufgaben für das anhand dieser Vorlage erstellte Projekt wie ursprünglich geplant, auch wenn der Primäre Verantwortliche der Aufgabe während der Dauer der Aufgabe über eine Zeitverzögerung verfügt.

    Ressourcenstufenmodus

    Wählen Sie aus den folgenden Optionen aus:

    • Manuell: Sie müssen Ihre Ressourcen manuell auf das aus dieser Vorlage erstellte Projekt überprüfen (dies ist die Standardeinstellung).

    • Automatisch: Workfront legt die Ressourcen für das künftige Projekt fest.
      Weitere Informationen zur Ressourcenebene finden Sie unter Level Resources in Gantt Chart.

    Risiko

    Definieren Sie das Risiko der auf dieser Vorlage basierenden Projekte. Das Risiko ist nur ein Indikator dafür, wie riskant ein Projekt sein kann. Sie können die Ausführung Ihrer Projekte je nach Risikograd priorisieren.
    Wählen Sie aus den folgenden Risikostufen aus:

    • Sehr niedrig

    • Niedrig

    • Mittel

    • Hoch

    • Sehr hoch

    Ressourcenpools

    Geben Sie die mit der Vorlage verknüpften Ressourcen-Pools an. Ressourcen-Pools sind Sammlungen von Benutzern, die zum Abschluss eines Projekts gleichzeitig benötigt werden. Weitere Informationen zu Ressourcen-Pools finden Sie unter Ressourcen-Pools - Übersicht.

    NOTIZ

    Wenn Sie Vorlagen stapelweise bearbeiten, werden in diesem Feld nur die Ressourcen-Pools angezeigt, die für alle ausgewählten Vorlagen gelten. Wenn die ausgewählten Vorlagen keine gemeinsamen Ressourcen-Pools aufweisen, ist dieses Feld leer. Die Ressourcen-Pools, die Sie hier angeben, überschreiben die einzelnen Ressourcen-Pools der Vorlagen.

    Art der Filterstunde

    Beachten Sie Folgendes:

    Auswählen Nein , um alle projektspezifischen Stundentypen für das zukünftige Projekt verfügbar zu machen. (Dies ist die Standardauswahl)

    Oder

    Auswählen Ja , um nur eine Untergruppe der projektspezifischen Stundentypen für das zukünftige Projekt verfügbar zu machen, wählen Sie dann die Stundentypen aus, die verfügbar gemacht werden sollen. (Halten Sie die Umschalttaste gedrückt, um mehrere Stundentypen auszuwählen.)

    Wenn Sie diese Option auswählen, stehen nur die ausgewählten Stundentypen zur Verfügung, die bei der Protokollierung von Stunden im Projekt (oder bei Aufgaben und Problemen im Projekt) ausgewählt werden. Sie müssen mindestens einen Stundentyp auswählen. Wenn Sie diese Option wählen und keine Stundentypen auswählen, werden alle Stundentypen für das Projekt zur Verfügung gestellt.

    Dieselbe Stundentyp muss auf der Ebene der einzelnen Benutzer ausgewählt werden, damit der Benutzer diese Stundenoptionen im Projekt sehen kann.

    Weitere Informationen zum Definieren von Stundentypen auf Benutzerebene finden Sie im Abschnitt . Protokollzeit in Protokollzeit.

    Validierungsprozess

    Wählen Sie den Validierungsprozess aus, den Sie mit der Vorlage verknüpfen möchten. Ihr Workfront-Administrator oder ein Benutzer mit Administratorzugriff auf Genehmigungsprozesse muss die Projektgenehmigungsverfahren auf System- oder Gruppenebene definieren, bevor Sie sie mit einer Vorlage verknüpfen können. Weitere Informationen zum Erstellen von Genehmigungsprozessen finden Sie unter Erstellen eines Genehmigungsprozesses für Arbeitselemente.

    Beachten Sie beim Hinzufügen von Validierungsprozessen Folgendes:

    • In der Liste werden nur aktive Validierungsprozesse angezeigt.

    • Systemweite und gruppenspezifische Validierungsprozesse werden in der Liste angezeigt. Ein Validierungsprozess, der einer anderen Gruppe als der Vorlage zugeordnet ist, wird nicht in der Liste angezeigt.

      WICHTIG

      Wenn sich die mit der Vorlage verknüpfte Gruppe ändert, wird der gruppenspezifische Validierungsprozess zu einem Validierungsprozess für die einmalige Verwendung. Weitere Informationen dazu, wie sich Änderungen an der Projektgruppe oder Änderungen im Genehmigungsprozess auf die Validierungseinstellungen auswirken, finden Sie unter Auswirkungen von Änderungen am Gruppen- und Genehmigungsprozess auf zugewiesene Genehmigungsprozesse.

    • Wenn Sie einen Validierungsprozess für die einmalige Verwendung hinzugefügt haben, wird dieser in diesem Feld als "Benutzerdefiniert"angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Verknüpfen eines neuen oder vorhandenen Genehmigungsprozesses mit der Arbeit.

    • Bei der Massenbearbeitung von Vorlagen gibt es die folgenden Szenarien:

      • Wenn Sie Vorlagen aus derselben Gruppe auswählen, werden in diesem Feld sowohl Validierungsprozesse auf Systemebene als auch auf Gruppenebene angezeigt.

      • Wenn Sie Vorlagen aus unterschiedlichen Gruppen auswählen, werden in diesem Feld nur Validierungsprozesse auf Systemebene angezeigt.

      • Wenn an eine Vorlage ein Validierungsprozess für die einmalige Verwendung angehängt ist, wird sie durch die von Ihnen ausgewählte Systemebene ersetzt.

    Erinnerungsbenachrichtigung Wählen Sie die Erinnerungsbenachrichtigung aus, die mit dem künftigen Projekt verknüpft werden soll. Sie müssen Erinnerungsbenachrichtigungen für Projekte konfigurieren, damit dieses Feld während der Bearbeitung einer Vorlage angezeigt wird.
    Weitere Informationen zum Konfigurieren von Erinnerungsbenachrichtigungen finden Sie unter Einrichten von Erinnerungsbenachrichtigungen.
  4. (Optional) Fahren Sie je nach den zu ändernden Informationen mit der Bearbeitung der folgenden Abschnitte fort.
    Oder

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Einstellungen für die Aufgabe task-settings

Sie können die Standardeinstellungen definieren, die mit allen neuen Aufgaben verknüpft werden sollen, wenn Sie sie zu einem Projekt hinzufügen, das aus der Vorlage erstellt wird.

Informationen dazu, wie sich diese Einstellungen auf die Erstellung neuer Aufgaben auswirken, finden Sie unter Übersicht über Aufgaben erstellen.

  1. Beginnen Sie mit der Bearbeitung Ihrer Vorlage wie oben beschrieben.

  2. Im Vorlage bearbeiten Feld, klicken Sie auf Aufgabeneinstellungen.

  3. Im Standardgenehmigungsverfahren für Aufgaben Wählen Sie den Validierungsprozess aus, den Sie allen neuen Aufgaben zuweisen möchten, wenn Sie sie zu einem Projekt hinzufügen, das mit dieser Vorlage erstellt wurde. Sie müssen einen Genehmigungsprozess für Aufgaben erstellen, bevor Sie ihn mit Aufgaben verknüpfen können. In der Liste werden nur aktive Validierungsprozesse angezeigt. Weitere Informationen zum Erstellen von Genehmigungsprozessen finden Sie unter Erstellen von Validierungsprozessen.

  4. Im Benutzerdefinierter Forms-Task Standard Wählen Sie das benutzerdefinierte Formular oder die Formulare aus, die Sie mit allen neuen Aufgaben verknüpfen möchten, wenn Sie sie zu einem Projekt hinzufügen, das mit dieser Vorlage erstellt wurde. Sie müssen die benutzerdefinierten Formulare erstellen, bevor sie in diesem Feld ausgewählt werden können. In der Liste werden nur aktive benutzerdefinierte Formulare angezeigt. Weitere Informationen zum Erstellen benutzerdefinierter Formulare finden Sie unter Erstellen benutzerdefinierter Forms. Sie können bis zu zehn benutzerdefinierte Formulare mit einer Aufgabe verknüpfen.

  5. (Optional) Wählen Sie Verwenden Sie den Arbeitsaufwand, um die geplante Aufgabe automatisch zu berechnen. , wenn Sie die Verwaltung des Aufgabenaufwands aktivieren möchten, indem Sie im Projekt, das anhand der Vorlage erstellt wurde, "Arbeitsaufwand"anstelle von "Geplante Stunden"verwenden.

  6. (Bedingt und optional) Wenn Sie "Arbeitsaufwand verwenden"ausgewählt haben, um die geplante Aufgabe automatisch zu berechnen, klicken Sie auf das Dropdown-Menü, um den Prozentsatz für die einzelnen Stufen des Arbeitsaufwands zu aktualisieren. Die folgenden Prozentwerte sind die Standardwerte:

    table 0-row-2 1-row-2 2-row-2 3-row-2
    Arbeitsaufwand Prozentwert
    Klein 25 %
    Mittel 50 %
    Groß 75 %

    Informationen zur Verwendung von "Work Effort"zur Verwaltung von Aufgaben für Projekte finden Sie unter Übersicht über den Arbeitsaufwand.

  7. (Optional) Fahren Sie je nach den zu ändernden Informationen mit der Bearbeitung des folgenden Abschnitts fort.

    Oder

    Klicken Sie auf Speichern.

Problemeinstellungen issue-settings

Durch Bearbeiten der Problemeinstellungen können Sie verhindern, dass Benutzer Probleme inline in das zukünftige Projekt einfügen, das aus der Vorlage erstellt wird.

  1. Beginnen Sie mit der Bearbeitung Ihrer Vorlage wie oben beschrieben.

  2. Im Vorlage bearbeiten Feld, klicken Sie auf Problemeinstellungen.

  3. (Optional) Deaktivieren Sie die Benutzern erlauben, Probleme inline hinzuzufügen -Option. Sie ist standardmäßig aktiviert.

    Wenn Sie diese Option deaktivieren, können Benutzer beim Erstellen des Projekts aus der Vorlage keine Probleme inline zum Projekt oder den Aufgaben im Abschnitt Probleme hinzufügen.

    note tip
    TIP
    Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie Benutzer dazu zwingen möchten, die Felder für neue Probleme oder die benutzerdefinierten Formulare auszufüllen, die neuen Problemen zugeordnet sind.

    Wenn Sie diese Option deaktivieren, können Benutzer mit der Berechtigung, dem aus der Vorlage erstellten Projekt Probleme hinzuzufügen, dies über die Schaltfläche Neues Problem oder eine mit dem Projekt verknüpfte Anforderungswarteschlange tun.

    Weitere Informationen zum Konfigurieren von Problemeinstellungen für Projekte finden Sie unter Problemeinstellungen im Artikel Projekte bearbeiten.

    Informationen zum Erstellen von Problemen bei Projekten finden Sie unter Erstellen von Problemen.

  4. (Optional) Fahren Sie je nach den zu ändernden Informationen mit der Bearbeitung des folgenden Abschnitts fort.

    Oder

    Klicken Sie auf Speichern.

Zugriff access-preview

  1. Beginnen Sie mit der Bearbeitung Ihrer Vorlage wie oben beschrieben.

  2. Im Vorlage bearbeiten Feld, klicken Sie auf Zugriff.

    Der Zugriff, den Sie für Ihre Vorlage angeben, wird zum Zugriff der mit dem Projekt verknüpften Benutzer, wenn die Vorlage zum Erstellen eines Projekts verwendet wird.

    Geben Sie Folgendes an: Zugriff Informationen für die Vorlage:

    table 0-row-2 1-row-2 2-row-2 3-row-2 4-row-2 5-row-2 6-row-2 layout-auto html-authored no-header
    Wenn jemand einer Aufgabe zugewiesen ist Wählen Sie aus Ansicht, Beitragen, oder Verwalten Zugriff auf eine Aufgabe. Der einer Aufgabe zugewiesene Benutzer erhält automatisch diesen Zugriff auf die Aufgabe.
    Gewähren Sie außerdem Zugriff auf das Projekt Wählen Sie aus Ansicht, Beitragen oder Verwalten Zugriff auf das Projekt. Der einer Aufgabe zugewiesene Benutzer erhält automatisch auch diesen Zugriff auf das Projekt.
    Wenn jemand einem Problem zugewiesen ist Wählen Sie aus Ansicht, Beitragen, oder Verwalten Zugriff auf ein Problem. Dem einem Problem zugewiesenen Benutzer wird automatisch dieser Zugriff auf das Problem gewährt.
    Gewähren Sie außerdem Zugriff auf das Projekt Wählen Sie aus Ansicht, Beitragen oder Verwalten Zugriff auf das Projekt. Der einem Problem zugewiesene Benutzer erhält automatisch auch diesen Zugriff auf das Projekt.
    Wenn ein Benutzer eine Anforderung sendet: Gewähren Sie ihm Zugriff Wählen Sie aus Ansicht, Beitragen oder Verwalten Zugriff auf die Anfrage. Wenn sie eine Anfrage an das Projekt senden, erhalten sie diesen Zugriff auf die von ihnen gesendete Anfrage. Weitere Informationen finden Sie unter Problem freigeben.
    Personen desselben Unternehmens erben dieselben Berechtigungen für alle Anforderungen Wählen Sie dieses Feld aus, wenn Sie möchten, dass Personen desselben Unternehmens denselben Zugriff auf alle Anforderungen des Projekts haben, unabhängig davon, ob sie sie gesendet haben oder nicht.
    Wenn jemand Zugriff auf dieses Projekt erhält: Gewähren Sie ihm Zugriff auf ... Wählen Sie die Zugriffsoptionen aus, die Benutzer für das Projekt haben sollen, wenn das Projekt für sie freigegeben ist. Wählen Sie die spezifischen Optionen für den Zugriff aus, sofern sie als Viewer, Mitarbeiter oder Führungskräfte wenn Sie das Projekt für sie freigeben.
  3. (Optional) Fahren Sie je nach den zu ändernden Informationen mit der Bearbeitung der folgenden Abschnitte fort.

    Oder

    Klicken Sie auf Speichern.

    Ihre Änderungen werden für diese Vorlage gesendet.

    Wenn Sie diese Vorlage zum Erstellen eines Projekts verwenden, werden alle diese Einstellungen an das neue Projekt übertragen.

Stapelweises Bearbeiten von Vorlagen

Sie können Vorlagen stapelweise bearbeiten und alle zugehörigen Informationen gleichzeitig aktualisieren.

So bearbeiten Sie Vorlagen stapelweise:

  1. Klicken Sie auf Hauptmenü icon in der oberen rechten Ecke von Adobe Workfront.

  2. Klicks Vorlagen.

  3. Wählen Sie mehrere Vorlagen in der Liste aus.

  4. Klicks Bearbeiten.

    Die Vorlagen bearbeiten wird geöffnet.

  5. Klicken Sie auf die Abschnitte auf der linken Seite, um alle ausgewählten Vorlagen zu bearbeiten.

    Weitere Informationen zum Bearbeiten von Informationen zu Vorlagen finden Sie im Abschnitt Vorlagen bearbeiten in diesem Artikel beschrieben.

  6. Klicken Sie auf Änderungen speichern.

    Alle von Ihnen vorgenommenen Änderungen sind nun in allen ausgewählten Vorlagen sichtbar.

Aufgaben zu einer Vorlage hinzufügen

Nachdem Sie Ihre Vorlage erstellt und die Vorlageninformationen bearbeitet haben, können Sie ihr Aufgaben hinzufügen.

Das Hinzufügen von Aufgaben zu einer Vorlage ähnelt dem Hinzufügen von Aufgaben zu einem Projekt.

Weitere Informationen zum Hinzufügen von Aufgaben zu einem Projekt finden Sie unter Erstellen von Aufgaben in einem Projekt.

Wenn Sie einer Vorlage Aufgaben hinzufügen, ändern sich die Dauer der Vorlage und die Start- und Endtage der Vorlage entsprechend. Informationen zu den Start- und Fertigungstagen der Vorlage und der Vorlagenaufgaben finden Sie unter Übersicht über Start- und Endtage in einer Vorlage.

Hinzufügen zusätzlicher Elemente zu einer Vorlage

Nachdem Sie Ihre Vorlage erstellt und die Vorlageninformationen bearbeitet haben, können Sie ihr weitere Elemente hinzufügen. Die Elemente, die Sie hinzufügen, stehen für das Projekt zur Verfügung, wenn Sie es aus der Vorlage erstellen.

Das Hinzufügen der folgenden Elemente zu einer Vorlage entspricht dem Hinzufügen zu einem Projekt:

Sie können die folgenden Elemente zu den Aufgaben in der Vorlage hinzufügen:

Aktivieren oder Deaktivieren einer Vorlage

Sie können eine Vorlage deaktivieren, wenn Benutzer sie nicht finden und keine Projekte daraus erstellen können sollen. Sie können keine deaktivierte Vorlage an Projekte anhängen und sie auch nicht zum Erstellen eines Projekts verwenden.

Deaktivierte Vorlagen wirken sich nicht auf bestehende Projekte aus, die mit ihnen erstellt wurden.

So deaktivieren Sie eine Vorlage:

  1. Gehen Sie zu einer aktiven Vorlage und klicken Sie auf die Schaltfläche Mehr Menü neben dem Vorlagennamen und klicken Sie auf Deaktivieren.

    Die Vorlage ist nicht mehr aktiv und Benutzer können sie nicht mehr finden, Projekte daraus zu erstellen.

  2. (Optional) Um die Vorlage zu aktivieren, klicken Sie auf die Schaltfläche Mehr Menü neben dem Vorlagennamen und klicken Sie auf Aktivieren.

    Die Vorlage ist jetzt aktiv und kann an Projekte angehängt oder zum Erstellen von Projekten verwendet werden.

recommendation-more-help
5f00cc6b-2202-40d6-bcd0-3ee0c2316b43