Aufnehmen und Verwenden von Daten über Quell-Connectoren

In dieser Kurzanleitung wird erläutert, wie Sie Daten in Adobe Experience Platform mithilfe eines Quell-Connectors, der mit einem Datenanbieter verbunden ist, aufnehmen und anschließend in Customer Journey Analytics verwenden können.

Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  • Richten Sie ein Schema und einen Datensatz in Adobe Experience Platform ein, um das Modell (Schema) der zu erfassenden Daten zu definieren und um festzulegen, wo die Daten (Datensatz) erfasst werden sollen.

  • Verwenden Sie einen Quell-Connector in Adobe Experience Platform, um Ihre Daten in den konfigurierten Datensatz zu übertragen.

  • Richten Sie in Customer Journey Analytics eine Verbindung ein. Diese Verbindung sollte (zumindest) Ihren Adobe Experience Platform-Datensatz enthalten.

  • Richten Sie in Customer Journey Analytics eine Datenansicht ein, um Metriken und Dimensionen zu definieren, die Sie in Analysis Workspace verwenden möchten.

  • Richten Sie in Customer Journey Analytics ein Projekt ein, um Berichte und Visualisierungen zu erstellen.

NOTE
Diese Kurzanleitung ist eine vereinfachte Anleitung zur Aufnahme von Daten mithilfe eines Quell-Connectors in Adobe Experience Platform und zur Verwendung dieser Daten in Customer Journey Analytics. Es wird dringend empfohlen, die zusätzlichen Artikel zu lesen, auf die verwiesen wird.

Einrichten eines Schemas und eines Datensatzes

Um Daten in Adobe Experience Platform zu erfassen, müssen Sie zunächst definieren, welche Daten Sie erfassen möchten. Alle in Adobe Experience Platform aufgenommenen Daten müssen einer standardmäßigen, denormalisierten Struktur entsprechen, damit sie von nachgelagerten Funktionen erkannt und genutzt werden können. Experience-Datenmodell (XDM) ist das Standard-Framework, das die Struktur in Form von Schemas bereitstellt.

Nachdem Sie ein Schema definiert haben, verwenden Sie einen oder mehrere Datensätze, um die erfassten Daten zu speichern und zu verwalten. Ein Datensatz ist ein Speicher- und Verwaltungskonstrukt für eine Datenerfassung (normalerweise eine Tabelle), die ein Schema (Spalten) und Felder (Zeilen) enthält.

Alle in Adobe Experience Platform aufgenommene Daten müssen einem vordefinierten Schema entsprechen, bevor sie als Datensatz gespeichert werden können.

Einrichten eines Schemas

Im vorliegenden Fall möchten Sie Treuedaten erfassen, z. B. Treueprogramm-ID, Treuepunkte und Treuestatus.
Zunächst müssen Sie ein Schema definieren, das diese Daten modelliert.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Schema einzurichten:

  1. Wählen Sie in der Adobe Experience Platform-Benutzeroberfläche in der linken Leiste die Option Schemata in DATEN-MANAGEMENT aus.

  2. Auswählen Schema erstellen. .

  3. Im Schritt Klasse auswählen des Assistenten Schema erstellen :

    1. Auswählen Individuelles Profil.

      Erstellen eines Schemafensters mit ausgewähltem individuellen Profil

      note info
      INFO
      Ein Erlebnisereignis-Schema wird zum Modellieren der Verhalten eines Profils (wie Name der Szene, Schaltfläche zum Hinzufügen zum Warenkorb). Das Schema „Individuelles Profil“ wird verwendet, um die Attribute eines Profils zu modellieren (z. B. Name, E-Mail, Geschlecht).
    2. Klicken Sie auf Weiter.

  4. Im Name und Überprüfungsschritt des Schema erstellen Assistent:

    1. Geben Sie einen Anzeigename des Schemas für Ihr Schema und (optional) a Beschreibung.

      Schema-Fenster erstellen mit Feldern zum Benennen Ihres Schemas

    2. Wählen Sie Beenden aus.

  5. Auf der Registerkarte Struktur des Beispielschemas:

    1. Wählen Sie + Hinzufügen in Feldergruppen aus.

      Schema-Fenster mit der Feldergruppe hinzufügen erstellen

      Feldergruppen sind wiederverwendbare Sammlungen von Objekten und Attributen, mit denen Sie Ihre Schemata einfach erweitern können.

    2. Wählen Sie im Dialog Feldergruppen hinzufügen die Feldergruppe Treueprogramm-Details aus der Liste aus.

      Die Feldergruppe „AEP Web SDK ExperienceEvent“

      Sie können die Vorschau-Schaltfläche auswählen, um eine Vorschau der Felder anzuzeigen, die zu dieser Feldergruppe gehören.

      Vorschau der Feldergruppe „AEP Web SDK ExperienceEvent“

      Wählen Sie Zurück aus, um die Vorschau zu schließen.

    3. Wählen Sie Feldergruppen hinzufügen aus.

  6. Wählen Sie + neben Ihrem Schemanamen im Bedienfeld Struktur aus.

    Beispiel für die Schaltfläche zum Hinzufügen eines Feldes zum Schema

  7. Geben Sie im Bedienfeld Feldeigenschaften als Namen Identification und als Anzeigename​ Identifikation ein, wählen Sie als Typ Objekt und als Feldergruppe Profile Core v2 aus.

    Identifizierungsobjekt

    Dieses Identifizierungsobjekt fügt Ihrem Schema Identifizierungsfunktionen hinzu. In Ihrem Fall möchten Sie anhand der E-Mail-Adresse in Ihren Batch-Daten Informationen zum Treueprogramm identifizieren.

    Wählen Sie Anwenden aus, um dieses Objekt zu Ihrem Schema hinzuzufügen.

  8. Wählen Sie das Feld E-Mail im soeben hinzugefügten Identifizierungsobjekt aus und danach Identität und E-Mail in Identity-Namespace im Bedienfeld Feldeigenschaften.

    Spezifizieren von E-Mail als Identität

    Sie spezifizieren die E-Mail-Adresse als die Identität, die Adobe Experience Platform Identity Service verwenden kann, um das Verhalten von Profilen zu kombinieren (zusammenzufügen).

    Wählen Sie Anwenden aus. Daraufhin erscheint ein Fingerabdruck-Symbol im E-Mail-Attribut.

  9. Wählen Sie die oberste Ebene Ihres Schemas (trägt den Namen des Schemas) und danach den Umschalter Profil aus.

    Sie werden aufgefordert, das Schema für das Profil zu aktivieren. Nach der Aktivierung werden Daten, die auf der Basis dieses Schemas in Datensätze aufgenommen werden, zum Echtzeit-Kundenprofil hinzugefügt.

    Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Aktivieren des Schemas zur Verwendung im Echtzeit-Kundenprofil.

    note important
    IMPORTANT
    Nachdem Sie ein für ein Profil aktiviertes Schema gespeichert haben, kann es für das Profil nicht mehr deaktiviert werden.

    Aktivieren eines Schemas für ein Profil

  10. Wählen Sie Speichern aus, um Ihr Schema zu speichern.

Sie haben ein Minimalschema erstellt, das die Treueprogramm-Daten modelliert, die in Adobe Experience Platform aufgenommen werden können. Mithilfe des Schemas können Profile anhand der E-Mail-Adresse identifiziert werden. Durch die Aktivierung des Schemas für das Profil stellen Sie sicher, dass von Ihren Streaming-Quellen erfasste Daten zum Echtzeit-Kundenprofil hinzugefügt werden.

Weitere Informationen zum Hinzufügen und Entfernen von Feldergruppen und einzelnen Feldern zu einem Schema finden Sie unter Erstellen und Bearbeiten von Schemata über die Benutzeroberfläche.

Erstellen eines Datensatzes

Mit Ihrem Schema haben Sie Ihr Datenmodell definiert. Jetzt müssen Sie das Konstrukt definieren, um diese Daten zu speichern und zu verwalten, was über Datensätze erfolgt.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen Datensatz einzurichten:

  1. Wählen Sie in der Adobe Experience Platform-Benutzeroberfläche in der linken Leiste die Option Datensätze in DATEN-MANAGEMENT.

  2. Wählen Sie Erstellen eines Datensatzes aus.

    Erstellen eines Datensatzes

  3. Wählen Sie Erstellen eines Datensatzes aus einem Schema aus.

    Erstellen eines Datensatzes aus einem Schema

  4. Wählen Sie das zuvor erstellte Schema und danach Weiter aus.

  5. Benennen Sie Ihren Datensatz und geben Sie (optional) eine Beschreibung ein.

    Benennen eines Datensatzes

  6. Wählen Sie Beenden aus.

  7. Wählen Sie den Umschalter Profil aus.

    Sie werden aufgefordert, den Datensatz für das Profil zu aktivieren. Nach der Aktivierung reichert der Datensatz das Echtzeit-Kundenprofil mit den aufgenommenen Daten an.

    note important
    IMPORTANT
    Sie können einen Datensatz für ein Profil nur aktivieren, wenn das Schema, zu dem der Datensatz gehört, auch für das Profil aktiviert ist.

    Aktivieren eines Schemas für ein Profil

Im Handbuch zur Datensatz-Benutzeroberfläche können Sie nachlesen, wie ein Datensatz angezeigt, in der Vorschau angesehen, erstellt und gelöscht werden kann und wie ein Datensatz für das Echtzeit-Kundenprofil aktiviert wird.

Verwenden eines Quell-Connectors

Abhängig davon, woher Sie Ihre Treueprogramm-Daten erhalten, wählen Sie einen der in Adobe Experience Platform verfügbaren Quell-Connectoren aus.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen Quell-Connector einzurichten:

  1. Wählen Sie in der Benutzeroberfläche von Experience Platform in der linken Leiste Quellen unter VERBINDUNGEN.

  2. Wählen Sie einen Quell-Connector aus der Liste der verfügbaren Quell-Connectoren aus. Jeder Connector folgt einem ähnlichen Workflow:

    • Authentifizierung. Geben Sie Authentifizierungsinformationen, damit auf die Datenquelle zugegriffen werden kann.

    • Daten auswählen: Sie wählen die Quelldaten aus, die Sie aufnehmen möchten.

    • Datenflussdetails: Sie geben zusätzliche Details zum Datenfluss an, z. B. den Namen und den zu verwendenden Datensatz.

    • Zuordnung: Sie ordnen die eingehenden Quelldatenfelder den Attributen im Schema zu, das mit dem ausgewählten Datensatz verknüpft ist.

    • Zeitplan: Sofern diese Funktion verfügbar ist, können Sie die Datenerfassung zeitlich planen.

    • Überprüfung: Sie können die Definition des Quell-Connectors überprüfen.

    Jeder Connector bietet eine detaillierte Dokumentation.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um auf diese Dokumentation zuzugreifen:

    • Wählen Sie auf der Connector-Kachel die Punkte neben Einrichten oder Daten hinzufügen.

      Anzeigen der Dokumentation

    • Wählen Sie Dokumentation anzeigen aus.

Weitere Informationen zur Verwendung des Adobe Analytics-Quell-Connectors finden Sie unter Aufnahme und Verwendung der Daten im herkömmlichen Adobe Analytics.

Weitere Informationen zur Verwendung des HTTP-API-Quell-Connectors finden Sie unter Aufnehmen und Verwenden von Streaming-Daten.

Einen Überblick über Quell-Connectoren einschließlich Links zu weiteren Informationen zu jedem einzelnen Connector finden Sie unter Übersicht über Quell-Connectoren.

Einrichten einer Verbindung

Um die Adobe Experience Platform-Daten in Customer Journey Analytics verwenden zu können, erstellen Sie eine Verbindung, die die Daten enthält, die aus der Einrichtung Ihres Schemas, Datensatzes und Workflows resultieren.

Mithilfe einer Verbindung können Sie Datensätze aus Adobe Experience Platform in Analysis Workspace integrieren. Um über diese Datensätze zu berichten, müssen Sie zunächst eine Verbindung zwischen den Datensätzen in Adobe Experience Platform und Workspace herstellen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Verbindung zu erstellen:

  1. Wählen Sie in der Customer Journey Analytics-Benutzeroberfläche die Option Verbindungen in der oberen Navigation aus.

  2. Wählen Sie Neue Verbindung erstellen aus.

  3. Im Bildschirm Nicht benannte Verbindung:

    Benennen und beschreiben Sie Ihre Verbindung in den Verbindungseinstellungen.

    Wählen Sie die entsprechende Sandbox in der Liste Sandbox in Dateneinstellungen sowie die Anzahl der täglichen Ereignisse in der Liste Durchschnittliche Anzahl der täglichen Ereignisse aus.

    Verbindungseinstellungen

    Wählen Sie Datensätze hinzufügen aus.

    Im Schritt Auswählen von Datensätzen in Datensätze hinzufügen:

    • Wählen Sie den zuvor erstellten Datensatz aus (Example Loyalty Dataset) und etwaige andere Datensätze, die Sie in Ihre Verbindung einschließen möchten.

      Hinzufügen von Datensätzen

    • Wählen Sie Weiter aus.

    Im Schritt Datensatzeinstellungen in Datensätze hinzufügen:

    • Für jeden Datensatz:

      • Wählen Sie eine Personen-ID aus den verfügbaren Identitäten aus, die im Datensatzschema in Experience Platform definiert sind.

      • Wählen Sie die richtige Datenquelle in der Liste Datenquellentyp aus. Wenn Sie Sonstige angeben, fügen Sie eine Beschreibung für Ihre Datenquelle hinzu.

      • Definieren Sie Alle neuen Daten importieren und Datensatz-Aufstockung vorhandener Daten entsprechend Ihren Anforderungen.

      Konfigurieren von Datensätzen

    • Wählen Sie Datensätze hinzufügen aus.

    Wählen Sie Speichern aus.

Weitere Informationen zum Erstellen und Verwalten einer Verbindung und zum Auswählen und Kombinieren von Datensätzen finden Sie unter Verbindungen – Überblick.

Einrichten einer Datenansicht

Eine Datenansicht ist ein für Customer Journey Analytics spezifischer Container, mit dem Sie bestimmen können, wie die aus einer Verbindung stammenden Daten interpretiert werden sollen. Darin werden alle in Analysis Workspace verfügbaren Dimensionen und Metriken sowie die Spalten angegeben, aus denen diese Dimensionen und Metriken ihre Daten abrufen. Datenansichten werden in Vorbereitung auf das Reporting in Analysis Workspace definiert.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Datenansicht zu erstellen:

  1. Wählen Sie in der Customer Journey Analytics-Benutzeroberfläche die Option Datenansichten in der oberen Navigationsleiste.

  2. Wählen Sie Neue Datenansicht erstellen.

  3. Im Schritt Konfigurieren:

    Wählen Sie Ihre Verbindung in der Liste Verbindung.

    Geben Sie einen Namen und (optional) eine Beschreibung für Ihre Verbindung ein.

    Konfiguration der Datenansicht

    Wählen Sie Speichern und fortfahren aus.

  4. Im Schritt Komponenten:

    Fügen Sie alle Schemafelder und/oder Standardkomponenten hinzu, die Sie in die Komponentenfelder METRIKEN oder DIMENSIONEN einbeziehen möchten.

    Datenansichtskomponenten

    Wählen Sie Speichern und fortfahren aus.

  5. Im Schritt Einstellungen:

    Datenansichtseinstellungen

    Behalten Sie die Einstellungen bei und wählen Sie Speichern und beenden.

Weitere Informationen dazu, wie Sie eine Datenansicht erstellen und bearbeiten, welche Komponenten in Ihrer Datenansicht verfügbar sind und wie Filter- und Sitzungseinstellungen verwendet werden, finden Sie in Datenansichten – Überblick.

Einrichten eines Projekts

Analysis Workspace ist ein flexibles Browsertool, mit dem Sie schnell Analysen erstellen und Erkenntnisse anderen Team-Mitgliedern zur Verfügung stellen können. Mit Analysis Workspace-Projekten können Sie Datenkomponenten, Tabellen und Visualisierungen kombinieren, um eine Analyse zu erstellen, und diese für andere Personen in Ihrem Unternehmen freigeben.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Projekt zu erstellen:

  1. Wählen Sie in der Customer Journey Analytics-Benutzeroberfläche die Option Projekte in der oberen Navigationsleiste.

  2. Wählen Sie Projekte in der linken Navigation aus.

  3. Wählen Sie Projekt erstellen aus

    Analysis Workspace-Projekt

    Wählen Sie Leeres Projekt aus.

    Analysis Workspace – Leeres Projekt

  4. Wählen Sie Ihre Datenansicht aus der Liste aus.

    Workspace – Datenansicht auswählen .

  5. Um Ihren ersten Bericht zu erstellen, ziehen Sie Dimensionen und Metriken per Drag-and-Drop in die Freiformtabelle im Bedienfeld . Ziehen Sie beispielsweise Program Points Balance und Page View als Metriken sowie email als Dimension auf die Tabelle, um einen kurzen Überblick über die Profile zu erhalten, die Ihre Website besucht haben und Mitglieder des Treueprogramms sind, mit dem Treuepunkte gesammelt werden.

    Analysis Workspace – erster Bericht

Weitere Informationen zum Erstellen von Projekten und zum Durchführen einer Analyse mithilfe von Komponenten, Visualisierungen und Bedienfeldern finden Sie unter Analysis Workspace – Überblick.

SUCCESS
Sie haben jetzt alle Schritte ausgeführt. Sie haben zunächst definiert, welche Treueprogramm-Daten erfasst werden sollen (Schema) und wo sie in Adobe Experience Platform gespeichert werden sollen (Datensatz). Dann haben Sie den entsprechenden Quell-Connector konfiguriert, über den die Treueprogramm-Daten übertragen werden. Sie haben eine Verbindung in Customer Journey Analytics definiert, um die aufgenommenen Treueprogramm-Daten und andere Daten zu verwenden. Durch die Definition Ihrer Datenansicht konnten Sie festlegen, welche Dimension und Metriken verwendet werden sollen. Abschließend haben Sie Ihr erstes Projekt erstellt, in dem Ihre Daten visualisiert und analysiert wurden.
recommendation-more-help
080e5213-7aa2-40d6-9dba-18945e892f79