Versionshinweise zu Adobe Analytics 2022

Erfahren Sie mehr über die neuesten Versions-Updates für Adobe Experience Cloud-Produkte. Hier finden Sie die aktuellen Dokumentationen, Tutorials und Kurse zu Experience League.

Oktober/November  oct22

Funktion
Beschreibung
Rollout-Beginn
Allgemeine Verfügbarkeit
Visualisierung der Zusammenfassung einer Schlüsselmetrik
Durch die Visualisierung der Zusammenfassung einer Schlüsselmetrik können Sie sehen, wie sich eine wichtige Metrik innerhalb eines einzigen Zeitraums entwickelt. Außerdem können Sie damit die Leistung von Metriken über zwei Zeiträume hinweg vergleichen. Weitere Informationen
5. Oktober 2022
19. Oktober 2023
Variablen mit mehreren Werten, bei denen nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird
Bei Mehrwert-Variablen ohne Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung werden die in mvvar1 - mvvar3 und post_mvvar1 - post_mvvar3 gespeicherten Werte in Daten-Feeds nicht mehr automatisch kleingeschrieben. Stattdessen spiegeln Daten-Feeds (und Daten, die über den Analytics Source Connector an Adobe Experience Platform und Customer Journey Analytics übergeben werden) die ursprüngliche Groß-/Kleinschreibung wider, die von der Seite übergeben wurde.
Nicht angegeben
24. Oktober 2022

Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem aktuelle macOS-Versionen fälschlicherweise als „Macintosh“ bezeichnet wurden. Ab dieser Fehlerbehebung beginnt die Betriebssystemdimension mit der Nummerierung der macOS-Version, beginnend mit macOS 11. (AN-301834)
  • Es wurde ein Problem mit dem Datumsbereich „Feste Datumswerte“ in Report Builder behoben. (AN-303684)
  • Es wurden Probleme behoben, die dazu führten, dass die Daten-Feed-Benutzeroberfläche nicht geladen wurde. (AN-303803, AN-303784)

Weitere Fehlerbehebungen

AN-295574; AN-296354; AN-297143; AN-299501; AN-301755; AN-302054; AN-302304; AN-302631; AN-302811; AN-303090; AN-303372; AN-303428; AN-303429; AN-303432; AN-303434; AN-303437; AN-303438; AN-303519; AN-303610; AN-303656; AN-303659; AN-303663; AN-303664; AN-303818; AN-303823; AN-303837; AN-304036; AN-304195; AN-304321; AN-304325; AN-304339; AN-304356; AN-304435; AN-304457; AN-304509; AN-304519; AN-304534

Wichtige Hinweise für Adobe Analytics-Administratoren

Hinweis
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
Verbessertes IP-Geolokalisierungs-Mapping
4. Januar 2023

Unser Anbieter für IP-Lookups, Digital Element, nimmt für die Geolokalisierung von IPs ein Upgrade auf einen neuen, verbesserten Datensatz vor (NetAcuity Pulse). Dies war ursprünglich für Oktober 2022 geplant, nun wird Adobe Analytics diesen neuen Datensatz am 11. Januar 2023 einbinden. Die neue Datenbank wird genauer sein als frühere Versionen. Einige Geolokalisierungen von IPs werden sich ändern/verbessern, wenn die neue Datenbank übernommen wird.

Alle Adobe Analytics-Tools (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream, Analytics-Daten-Feeds usw.) nutzen automatisch die neuen, verbesserten Zuordnungen. Das Format der Daten in Daten-Feeds wird sich nicht ändern. Customer Journey Analytics-Daten, die über den Analytics-Quell-Connector bereitgestellt werden, nutzen ebenfalls automatisch die neuen Zuordnungen.

Aktualisierung auf die neue NetAcuity-Provider-Datenbank
4. Januar 2023

Diese Aktualisierung, die ursprünglich für den 5. Oktober 2022 geplant war, erfolgt jetzt am 11. Januar 2023. Die im Feld carrier in Adobe Analytics Data Warehouse und in Analytics Data Feeds gespeicherten Informationen zum Provider werden sich ändern. Bisher war das Datenformat in dieser Spalte <domain>:<ISP>. Adobe führt eine interne Lookup-Tabelle, damit diese <domain>:<ISP>-Werte Provider-Namen für das Reporting in den Reporting-Tools von Adobe Analytics (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream usw.) zugeordnet werden können. Die Lookup-Datei (carrier.tsv) wird auch mit Daten-Feeds bereitgestellt, damit Sie dieselben Zuordnungen verwenden können.

Diese Aktualisierung verbessert unsere Provider-Zuordnung durch die Verwendung einer präziseren Provider-Datenbank von NetAcuity. Das Format der Daten in der Provider-Spalte in Daten-Feeds wird sich in Zukunft ändern. Anstelle von <domain>:<ISP> wird dort ein Provider-Name enthalten sein. Adobe wird weiterhin die Lookup-Tabelle verwenden, um im Hinblick auf bereits erfolgtes Reporting so viel Kontinuität wie möglich aufrechtzuerhalten. Reporting-Tools, bei denen die Suchen von Adobe angewendet werden (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream usw.), profitieren von präziseren Zuordnungen. Einige Zuordnungen – insbesondere für internationale Domains und ISPs – werden sich stärker verändern als andere, sobald Adobe die neue Datenbank anwendet. Die Provider-Lookup-Datei der Daten-Feeds (carrier.tsv) verwaltet die alten Zuordnungen und fügt die neuen Zuordnungen hinzu.

Der Analytics-Quell-Connector ordnet derzeit das Provider-Feld nicht zu, weshalb derzeit in Experience Platform, Customer Journey Analytics usw. kein Reporting zu Providern verfügbar ist. Daher hat die Verwendung der neuen Provider-Datenbank keinerlei Auswirkungen auf Vorgänge in Experience Platform, die auf den vom Analytics-Quell-Connector bereitgestellten Daten basieren.

Aktualisierte Richtlinien für Traffic-Spitzenbenachrichtigungen
18. November 2022
Frühere Richtlinien basierten ausschließlich auf der Anzahl der Treffer. Die neuen Leitlinien basieren auf einer Kombination aus Größe der Report Suite und prozentualem Anstieg.
Aktualisierung der Gerätesuche aufgrund von Google-Client-Hinweisen
14. Oktober 2022

Die ursprünglich für den 26. Oktober 2022 geplante Verwendung von Client-Hinweisen bei der Gerätesuche wurde auf Januar 2023 verschoben.

Ab Oktober 2022 ist es möglich, Client-Hinweise entweder mit den Web SDK- oder den AppMeasurement-JavaScript-Bibliotheken zu erfassen. Die Client-Hinweise werden jedoch erst im Januar 2023 in die Gerätesuche integriert. Zu diesem Zeitpunkt wird Adobe bei der Erfassung bestimmter Geräteinformationen für Treffer in Chromium-Browsern wie Google Chrome und Microsoft Edge zusätzlich zum Benutzeragenten auch Client-Hinweise verwenden. Dies ist eine Reaktion auf den Plan von Google, die Informationen, die der Benutzeragenten-Zeichenfolge entnommen werden können, schrittweise zu reduzieren und stattdessen Daten über Client-Hinweise zu übermitteln.

Aufgrund dieser Änderung verwendet Adobe künftig Device Atlas für alle Geräte-Suchvorgänge im Zusammenhang mit dem Benutzeragenten. Weitere Informationen

Standard-Landingpage
29. September 2022
Die neue Landingpage wurde Anfang dieses Jahres eingeführt und wird ab Januar 2023 zum Standarderlebnis für alle Benutzerinnen und Benutzer. Die aktuelle Seite wird eingestellt, sodass nur mehr die neue Seite verwendet wird.
Bedingungen für die automatische Ausführung der Anomalieerkennung
29. September 2022
Die Anomalieerkennung wird automatisch für alle Spalten von Zeitreihen-Freiformtabellen ausgeführt. Um sicherzustellen, dass Daten für die Analyse verfügbar sind und Projekte schneller geladen werden, verändert Adobe die automatische Ausführung der Anomalieerkennung. Ab dem 26. Oktober 2022 wird die Anomalieerkennung nur für die erste Metrikspalte in einer Tabelle automatisch ausgeführt. Sie können die Spalteneinstellungen bei Bedarf so konfigurieren, dass die Anomalieerkennung für andere Spalten ausgeführt wird.
Anhalten geplanter Berichte in Reports & Analytics
8. Juni 2022

Am 21. April 2022 hat Adobe bekannt gegeben, dass einige Funktionen für terminierte Berichte eingestellt wurden, um die zuvor angekündigte Einstellung von Reports & Analytics vorzubereiten. Zu diesen Funktionen gehörte die Möglichkeit, neue Berichte sowie neue Datenextraktionen zu planen.

Als Reaktion auf Kundenanfragen, die um eine Verlängerung baten, und um den Übergang weg von Reports & Analytics zu erleichtern, hat Adobe beschlossen, den Zugriff auf diese Funktionen bis zum 31. Januar 2023 zu verlängern. Bitte beachten Sie, dass das Ablauffenster für Berichte und Datenextrakte weiterhin auf neun Monate begrenzt ist. Die Bereitstellung von Berichten und Datenextraktionen wird am Ende dieses Zeitraums ausgesetzt, es sei denn, der Zeitplan wird reaktiviert.

Um es noch einmal zu sagen: Diese Funktionen werden am 31. Januar 2023 eingestellt. Bis zu diesem Datum müssen Sie Ihre terminierten Berichte auf einen der anderen Mechanismen migriert haben, die Ihnen in Adobe Analytics zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen oder bezüglich Support wenden Sie sich bitte an die Kundenunterstützung von Adobe.

Anhalten geplanter Aufgaben in Report Builder
8. Juni 2022

Am 21. April 2022 habt Adobe im Rahmen seiner Leistungs- und Versandoptimierungsbemühungen in Report Builder Änderungen an terminierten Aufgaben durchgeführt. Zu diesen Änderungen gehörte auch das Entfernen der Möglichkeit, dass geplante Sendungen „nach x Ereignissen beendet werden“. Als Reaktion auf mehrere Kundenanfragen, die mehr Zeit für die Suche und Implementierung von Alternativen benötigen, hat Adobe beschlossen, diese Option in begrenztem Umfang wieder einzuführen und bis zum 31. Januar 2023 aufrecht zu erhalten.

Sie können weiterhin stündliche Report Builder-Aufgaben planen und diese nach maximal 99 Vorfällen beenden lassen. Bitte beachten Sie, dass das Rollback nur für stündliche Aufgaben gilt. Die Option „Nach x Ereignissen beenden“ bleibt für alle anderen Versandintervalle (täglich, wöchentlich, monatlich und jährlich) weiterhin nicht verfügbar. Bitte beachten Sie, dass diese Option ab dem 31. Januar 2023 nicht mehr unterstützt wird. Bei weiteren Fragen oder bezüglich Support wenden Sie sich bitte an die Kundenunterstützung von Adobe. Weitere Informationen

Mitteilungen über das Ende der Nutzungsdauer

Ende der Nutzungsdauer eines Produkts oder einer Funktion
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
EOL für die Veröffentlichungslisten-Funktion
29. September 2022
Im Rahmen des EOL von Reports & Analytics ist geplant, dass die Veröffentlichungslisten im Dezember 2023 das Ende ihrer Lebensdauer erreichen. Sie können keine neuen Veröffentlichungslisten erstellen oder auf vorhandene zugreifen, um Projekte in Analysis Workspace zu senden oder zu planen.
EOL für Data Workbench
14. September 2022
Adobe beabsichtigt, Data Workbench ab 31. Dezember 2023 einzustellen. Weitere Informationen finden Sie in der Mitteilung zum Ende der Nutzungsdauer von Data Workbench. Wenden Sie sich bei Fragen an Ihr Adobe Account Team.
EOL für Reports & Analytics
4. Januar 2022
Adobe beabsichtigt, Reports & Analytics und die zugehörigen Berichte und Funktionen zum 31. Dezember 2023 einzustellen. Die Berichte, Visualisierungen und zugrunde liegenden Technologien, die Reports & Analytics unterstützen, entsprechen nicht mehr den technologischen Standards von Adobe. Die meisten Funktionen von Reports & Analytics sind in Analysis Workspace verfügbar. Seit der Veröffentlichung von Analysis Workspace im Jahr 2015 wurden die Funktionen von Reports & Analytics nach Analysis Workspace verschoben, und es wurde ein Schwellenwert für die Workflow-Parität erreicht. In dieser Mitteilung wird der Ablauf der Produktlebensdauer erläutert.

AppMeasurement

Die neuesten Aktualisierungen zu AppMeasurement-Versionen (Version 2.23.0) finden Sie in den Versionshinweisen zu AppMeasurement für JavaScript.

September 2022 sep22

Funktion
Beschreibung
Zieldatum
Visualisierung von Kombinationsdiagrammen in Workspace
Mit Kombinationsdiagrammen können Sie Metriken innerhalb von Workspace einfacher und intuitiver vergleichen. Weitere Informationen
Schrittweiser Rollout ab 14. September 2022
AppMeasurement Version 2.23.0
AppMeasurement unterstützt jetzt die Erfassung von Benutzeragenten-Client-Hinweisen mit hoher Entropie, die von Chromium-Browsern (Google Chrome und Microsoft Edge) verwendet werden, um Geräteinformationen bereitzustellen. Sie können Client-Hinweise über Tags konfigurieren oder das Flag „collectHighEntropyUserAgentHints“ verwenden. Die Erfassung von Hinweisen mit hoher Entropie ist standardmäßig deaktiviert. Weitere Informationen
22. September 2022

Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

  • Es wurden Probleme beim Import und Export von Klassifizierungen behoben. (AN-299267)

Fehlerbehebungen für einzelne Kunden:

AN-288519; AN-289300; AN-297387; AN-297465; AN-297520; AN-297641; AN-298134; AN-298351; AN-298429; AN-298483; AN-298520; AN-298582; AN-298816; AN-298832; AN-298855; AN-298864; AN-299407; AN-299545; AN-299644; AN-299715

Wichtige Hinweise für Adobe Analytics-Administratoren

Hinweis
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
Aktualisierung auf die neue NetAcuity-Provider-Datenbank
26. September 2022

Diese Aktualisierung, die ursprünglich für den 5. Oktober 2022 geplant war, wurde auf Januar 2023 verschoben. Die im Feld carrier in Adobe Analytics Data Warehouse und in Analytics Data Feeds gespeicherten Informationen zum Provider werden sich ändern. Bisher war das Datenformat in dieser Spalte <domain>:<ISP>. Adobe hat eine interne Lookup-Tabelle gepflegt, um diese <domain>:<ISP>-Werte Provider-Namen für das Reporting in den Reporting-Tools von Adobe Analytics (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream usw.) zuzuordnen. Die Lookup-Datei (carrier.tsv) wird auch mit Daten-Feeds bereitgestellt, damit Sie dieselben Zuordnungen verwenden können.

Diese Aktualisierung verbessert unsere Provider-Zuordnung durch die Verwendung einer präziseren Provider-Datenbank von NetAcuity. Das Format der Daten in der Provider-Spalte in Daten-Feeds wird sich in Zukunft ändern. Anstelle von <domain>:<ISP> wird dort ein Provider-Name enthalten sein. Adobe wird weiterhin die Lookup-Tabelle verwenden, um im Hinblick auf bereits erfolgtes Reporting so viel Kontinuität wie möglich aufrechtzuerhalten. Reporting-Tools, bei denen die Suchen von Adobe angewendet werden (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream usw.), profitieren von präziseren Zuordnungen. Einige Zuordnungen – insbesondere für internationale Domains und ISPs – werden sich stärker verändern als andere, sobald Adobe die neue Datenbank anwendet. Die Provider-Lookup-Datei der Daten-Feeds (carrier.tsv) verwaltet die alten Zuordnungen und fügt die neuen Zuordnungen hinzu.

Der Analytics Source Connector ordnet das Trägerfeld derzeit nicht zu, sodass das Trägerprotokoll derzeit nicht unter Experience Platform, Customer Journey Analytics usw. verfügbar ist. Daher hat die Verwendung der neuen Provider-Datenbank keinerlei Auswirkungen auf Vorgänge in Experience Platform, die auf den vom Analytics-Quell-Connector bereitgestellten Daten basieren.

Verbesserte Geolokalisierung von IPs
26. September 2022

Unser Anbieter für IP-Lookups, Digital Element, nimmt für die Geolokalisierung von IPs ein Upgrade auf einen neuen, verbesserten Datensatz vor (NetAcuity Pulse). Dies war ursprünglich für Oktober 2022 geplant, nun wird Adobe Analytics diesen neuen Datensatz in Januar 2023 einbinden. Die neue Datenbank wird genauer sein als frühere Versionen. Einige Geolokalisierungen von IPs werden sich ändern/verbessern, wenn die neue Datenbank übernommen wird.

Alle Adobe Analytics-Tools (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream, Daten-Feeds usw.) nutzen automatisch die neuen verbesserten Zuordnungen. Das Format der Daten in Daten-Feeds wird sich nicht ändern. Customer Journey Analytics-Daten, die über den Analytics Source Connector bereitgestellt werden, nutzen ebenfalls automatisch die neuen Zuordnungen.

SFTP-Upgrade
19. September 2022
Adobe hatte mitgeteilt, dass es im September 2022 seine SFTP-Services (Secure File Transfer Protocol) aktualisieren würde, um die Sicherheit bei der Dateiübertragung zu verbessern. Adobe hat dieses Upgrade am 20. September 2022 durchgeführt. Mit dieser Änderung wurden bestimmte SFTP-Client-Konfigurationen nicht mehr unterstützt. Dies wirkt sich nur auf Daten aus, die per SFTP an Adobe Analytics gesendet oder von Adobe Analytics abgerufen werden. Das FTP-Protokoll ist nicht betroffen. Um Service-Unterbrechungen zu vermeiden, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre SFTP-Clients (Code, Tools, Services) die hier beschriebenen Anforderungen erfüllen.
Änderungen an der Verarbeitung von A4T-Daten durch Analytics, die mit dem Adobe Experience Platform Edge Network erfasst wurden
14. September 2022
Im März 2022 hat Analytics die Verarbeitung einiger Aufrufe aus dem Edge-Netzwerk geändert, die A4T-Daten enthalten. Treffer mit A4T-Reporting-Inhalten werden so geändert, dass sie nicht als Seitenansichten (t()) oder Linktracking-Ereignisse (tl()) gezählt werden. Diese Logik wird jetzt aktualisiert, damit auch Fälle einbezogen werden, in denen propositionDisplay-Ereignisse nicht wie beabsichtigt geändert wurden.
Automatische Trennzeichen für Listenvariablen und Listen-Props im Web SDK
14. September 2022
Listenvariablen und Listen-Props verwenden jetzt die in den Report Suite-Einstellungen angegebenen Trennzeichen, es sei denn, in XDM ist eine Trennzeichen-Überschreibung angegeben. Siehe die Listenvariable für weitere Informationen.
EOL für Data Workbench
14. September 2022
Adobe beabsichtigt, Data Workbench ab 31. Dezember 2023 einzustellen. Bitte wenden Sie sich an die Kundenunterstützung, wenn Sie sich über alternative Lösungen zu Data Workbench erkundigen möchten oder Fragen haben.
Aktualisierung der Gerätesuche aufgrund von Google-Client-Hinweisen
19. August 2022

Ab 26. Oktober 2022 wird Adobe bei der Erfassung bestimmter Geräteinformationen bei Treffern bei Chromium-Browsern wie Google Chrome und Microsoft Edge zusätzlich zum Benutzeragenten auch Client-Hinweise verwenden. Dies ist eine Reaktion auf den Plan von Google, die Informationen, die der Benutzeragenten-Zeichenfolge entnommen werden können, schrittweise zu reduzieren und stattdessen Daten über Client-Hinweise zu übermitteln. Weitere Informationen über Client-Hinweise finden Sie hier.

Ab Oktober werden sowohl die AppMeasurement- als auch die Web-SDK-Sammelbibliotheken die Erfassung von Client-Hinweisen unterstützen und eine Möglichkeit bieten festzulegen, ob Client-Hinweise mit hoher Entropie erfasst werden. Aufgrund dieser Änderung verwendet Adobe künftig Device Atlas für alle Geräte-Suchvorgänge im Zusammenhang mit dem Benutzeragenten. Derzeit wird Device Atlas nur für mobile Zugriffe verwendet. Diese Aktualisierungen können zu geringfügigen Änderungen der Geräteinformationen führen, die bisher vom Benutzeragenten erfasst wurden, insbesondere zu Browser, Browser-Typ, Betriebssystem, Betriebssystemtyp und Mobilgerät. Weitere Informationen

Anhalten geplanter Berichte in Reports & Analytics
8. Juni 2022

Am 21. April 2022 hat Adobe bekannt gegeben, dass einige Funktionen für terminierte Berichte eingestellt wurden, um die zuvor angekündigte Einstellung von Reports & Analytics vorzubereiten. Zu diesen Funktionen gehörte die Möglichkeit, neue Berichte sowie neue Datenextraktionen zu planen.

Als Reaktion auf Kundenanfragen, die um eine Verlängerung baten, und um den Übergang weg von Reports & Analytics zu erleichtern, hat Adobe beschlossen, den Zugriff auf diese Funktionen bis zum 31. Januar 2023 zu verlängern. Bitte beachten Sie, dass das Ablauffenster für Berichte und Datenextrakte weiterhin auf neun Monate begrenzt ist. Die Bereitstellung von Berichten und Datenextraktionen wird am Ende dieses Zeitraums ausgesetzt, es sei denn, der Zeitplan wird reaktiviert.

Um es noch einmal zu sagen: Diese Funktionen werden am 31. Januar 2023 eingestellt. Bis zu diesem Datum müssen Sie Ihre terminierten Berichte auf einen der anderen Mechanismen migriert haben, die Ihnen in Adobe Analytics zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen oder bezüglich Support wenden Sie sich bitte an die Kundenunterstützung von Adobe.

Anhalten geplanter Aufgaben in Report Builder
8. Juni 2022

Am 21. April 2022 habt Adobe im Rahmen seiner Leistungs- und Versandoptimierungsbemühungen in Report Builder Änderungen an terminierten Aufgaben durchgeführt. Zu diesen Änderungen gehörte auch das Entfernen der Möglichkeit, dass geplante Sendungen „nach x Ereignissen beendet werden“. Als Reaktion auf mehrere Kundenanfragen, die mehr Zeit für die Suche und Implementierung von Alternativen benötigen, hat Adobe beschlossen, diese Option in begrenztem Umfang wieder einzuführen und bis zum 31. Januar 2023 aufrecht zu erhalten.

Sie können weiterhin stündliche Report Builder-Aufgaben planen und diese nach maximal 99 Vorfällen beenden lassen. Bitte beachten Sie, dass das Rollback nur für stündliche Aufgaben gilt. Die Option „Nach x Ereignissen beenden“ bleibt für alle anderen Versandintervalle (täglich, wöchentlich, monatlich und jährlich) weiterhin nicht verfügbar. Bitte beachten Sie, dass diese Option ab dem 31. Januar 2023 nicht mehr unterstützt wird. Bei weiteren Fragen oder bezüglich Support wenden Sie sich bitte an die Kundenunterstützung von Adobe. Weitere Informationen

EOL für Reports & Analytics
4. Januar 2022
Adobe beabsichtigt, Reports & Analytics und die zugehörigen Berichte und Funktionen zum 31. Dezember 2023 einzustellen. Die Berichte, Visualisierungen und zugrunde liegenden Technologien, die Reports & Analytics unterstützen, entsprechen nicht mehr den technologischen Standards von Adobe. Die meisten Funktionen von Reports & Analytics sind in Analysis Workspace verfügbar. Seit der Veröffentlichung von Analysis Workspace im Jahr 2015 wurden die Funktionen von Reports & Analytics nach Analysis Workspace verschoben, und es wurde ein Schwellenwert für die Workflow-Parität erreicht. In dieser Mitteilung wird der Ablauf der Produktlebensdauer erläutert.

AppMeasurement

Die neuesten Aktualisierungen zu AppMeasurement-Versionen (Version 2.23.0) finden Sie in den Versionshinweisen zu AppMeasurement für JavaScript.

August 2022 aug22

Funktion
Beschreibung
Zieldatum
Unterstützung für Listenvariablen in XDM für Edge-Erfassung
Ermöglicht Kunden, die Daten mit dem Web SDK erfassen, um XDM zur Angabe des Inhalts von Listenvariablen zu verwenden. Weitere Informationen
18. August 2022
Verwendung des SKU-Feldes in XDM für Edge-Erfassung beim Festlegen von Produktzeichenfolge-Variablen
Ermöglicht Kunden, die Daten mithilfe des Web SDK erfassen, den SKU-Wert zu verwenden, um das Produktfeld in der Variablen "products"festzulegen. Weitere Informationen
18. August 2022

Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

  • Es wurden mehrere Probleme im Zusammenhang mit Daten-Feeds behoben. (AN-297264, AN-297295, AN-297449)

Fehlerbehebungen für einzelne Kunden:

AN-274281; AN-280956; AN-285670; AN-288176; AN-289221; AN-289665; AN-289768; AN-294632; AN-294970; AN-295078; AN-295233; AN-295482; AN-295549; AN-295633; AN-295712; AN-295749; AN-295963; AN-295977; AN-296094; AN-296153; AN-296167; AN-296177; AN-296297; AN-296383; AN-296394; AN-296414; AN-296431; AN-296459; AN-296486; AN-296510; AN-296514; AN-296540; AN-296734; AN-296840; AN-296841; AN-296977; AN-296987; AN-297002; AN-297141; AN-297158; AN-297267; AN-297396; AN-297397; AN-297522; AN-297704; AN-297705; AN-297829; AN-297895;

Wichtige Hinweise für Adobe Analytics-Administratoren

Hinweis
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
Aktualisierung der Gerätesuche aufgrund von Google-Client-Hinweisen
19. August 2022

Ab Oktober 2022 wird Adobe bei der Erfassung bestimmter Geräteinformationen für Treffer in Chromium-Browsern wie Google Chrome und Microsoft Edge zusätzlich zum Benutzeragenten auch Client-Hinweise verwenden. Dies ist eine Reaktion auf den Plan von Google, die Informationen, die der Benutzeragenten-Zeichenfolge entnommen werden können, schrittweise zu reduzieren und stattdessen Daten über Client-Hinweise zu übermitteln. Weitere Informationen über Client-Hinweise finden Sie hier.

Ab Oktober werden sowohl die AppMeasurement- als auch die Web-SDK-Sammelbibliotheken die Erfassung von Client-Hinweisen unterstützen und eine Möglichkeit bieten festzulegen, ob Client-Hinweise mit hoher Entropie erfasst werden. Aufgrund dieser Änderung verwendet Adobe künftig Device Atlas für alle Geräte-Suchvorgänge im Zusammenhang mit dem Benutzeragenten. Derzeit wird Device Atlas nur für mobile Zugriffe verwendet. Diese Aktualisierungen können zu geringfügigen Änderungen der Geräteinformationen führen, die bisher vom Benutzeragenten erfasst wurden, insbesondere zu Browser, Browser-Typ, Betriebssystem, Betriebssystemtyp und Mobilgerät. Weitere Informationen

SFTP-Upgrade
12. August 2022
Zuvor hatten wir mitgeteilt, dass Adobe im Mai 2022 seine Secure File Transfer Protocol (SFTP)-Services aktualisieren würde, um die Sicherheit für die Dateiübertragung zu verbessern. Wir haben dieses Upgrade auf den 7. September 2022 verschoben. Nach dieser Änderung werden bestimmte SFTP-Client-Konfigurationen nicht mehr unterstützt. Dies wirkt sich nur auf Daten aus, die per SFTP an Adobe Analytics gesendet oder von Adobe Analytics abgerufen werden. Das FTP-Protokoll ist nicht betroffen. Um Service-Unterbrechungen zu vermeiden, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre SFTP-Clients (Code, Tools, Services) die hier beschriebenen Anforderungen erfüllen.
Aktualisierung auf die neue NetAcuity-Provider-Datenbank
11. Juli 2022

Ab Oktober 2022 werden sich die im Feld carrier in Adobe Analytics Data Warehouse und Analytics-Daten-Feeds gespeicherten Informationen zum Provider ändern. Traditionell war das Datenformat in dieser Spalte <domain>:<ISP>. Adobe hat eine interne Lookup-Tabelle gepflegt, um diese <domain>:<ISP>-Werte Provider-Namen für das Reporting in den Reporting-Tools von Adobe Analytics (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream usw.) zuzuordnen. Die Lookup-Datei (carrier.tsv) wird auch mit Daten-Feeds bereitgestellt, damit Sie dieselben Zuordnungen verwenden können.

Diese Aktualisierung verbessert unsere Provider-Zuordnung durch die Verwendung einer präziseren Provider-Datenbank von NetAcuity. Das Format der Daten in der Provider-Spalte in Daten-Feeds wird sich in Zukunft ändern. Anstelle von <domain>:<ISP> wird dort ein Provider-Name enthalten sein. Adobe wird weiterhin die Lookup-Tabelle verwenden, um im Hinblick auf bereits erfolgtes Reporting so viel Kontinuität wie möglich aufrechtzuerhalten. Reporting-Tools, bei denen die Suchen von Adobe angewendet werden (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream usw.), profitieren von präziseren Zuordnungen. Einige Zuordnungen – insbesondere für internationale Domains und ISPs – werden sich stärker verändern als andere, sobald wir die neue Datenbank anwenden. Die Lookup-Datei der Daten-Feeds (carrier.tsv) verwaltet die alten Zuordnungen und fügt die neuen Zuordnungen hinzu.

Der Analytics Source Connector ordnet derzeit das Betreiberfeld nicht zu, sodass das Trägerprotokoll derzeit nicht in Adobe Experience Platform, Customer Journey Analytics usw. verfügbar ist. Daher hat die Verwendung der neuen Trägerdatenbank keinerlei Auswirkungen auf Adobe Experience Platform, das auf den vom Analytics Source Connector bereitgestellten Daten basiert.

Verbesserte Geolokalisierung von IPs
11. Juli 2022

Unser Anbieter für IP-Lookups, Digital Element, nimmt für die Geolokalisierung von IPs ein Upgrade auf einen neuen, verbesserten Datensatz vor (NetAcuity Pulse). Adobe Analytics übernimmt diesen neuen Datensatz im Zeitrahmen Oktober 2022. Die neue Datenbank wird genauer sein als frühere Versionen. Einige Geolokalisierungen von IPs werden sich ändern/verbessern, wenn die neue Datenbank übernommen wird.

Alle Adobe Analytics-Tools (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream, Daten-Feeds usw.) nutzen automatisch die neuen verbesserten Zuordnungen. Das Format der Daten in Daten-Feeds wird sich nicht ändern. Customer Journey Analytics-Daten, die über den Analytics Source Connector bereitgestellt werden, nutzen ebenfalls automatisch die neuen Zuordnungen.

Anhalten geplanter Berichte in Reports & Analytics
8. Juni 2022

Am 21. April 2022 haben wir bekannt gegeben, dass einige Funktionen für terminierte Berichte eingestellt wurden, um die zuvor angekündigte Einstellung von Reports & Analytics vorzubereiten. Zu diesen Funktionen gehörte die Möglichkeit, neue Berichte sowie neue Datenextraktionen zu planen.

Als Reaktion auf Kundenanfragen, die um eine Verlängerung baten, und um den Übergang weg von Reports and Analytics zu erleichtern, haben wir beschlossen, den Zugriff auf diese Funktionen bis zum 31. Januar 2023 zu verlängern. Bitte beachten Sie, dass das Ablauffenster für Berichte und Datenextrakte weiterhin auf neun Monate begrenzt ist. Die Bereitstellung von Berichten und Datenextraktionen wird am Ende dieses Zeitraums ausgesetzt, es sei denn, der Zeitplan wird reaktiviert.

Um es noch einmal zu sagen: Diese Funktionen werden am 31. Januar 2023 eingestellt. Bis zu diesem Datum müssen Sie Ihre terminierten Berichte auf einen der anderen Mechanismen migriert haben, die Ihnen in Adobe Analytics zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen oder bezüglich Support wenden Sie sich bitte an die Kundenunterstützung von Adobe.

Anhalten geplanter Aufgaben in Report Builder
8. Juni 2022

Am 21. April 2022 haben wir im Rahmen unserer Leistungs- und Versandoptimierungsbemühungen in Report Builder Änderungen an terminierten Aufgaben durchgeführt. Zu diesen Änderungen gehörte auch das Entfernen der Möglichkeit, dass geplante Sendungen „nach x Ereignissen beendet werden“. Als Reaktion auf mehrere Kundenanfragen, die mehr Zeit für die Erkundung und Implementierung von Alternativen benötigen, haben wir beschlossen, diese Option in begrenztem Umfang wieder einzuführen und bis zum 31. Januar 2023 aufrecht zu erhalten.

Sie können weiterhin stündliche Report Builder-Aufgaben planen und diese nach maximal 99 Vorfällen beenden lassen. Bitte beachten Sie, dass das Rollback nur für stündliche Aufgaben gilt. Die Option „Nach x Ereignissen beenden“ bleibt für alle anderen Versandintervalle (täglich, wöchentlich, monatlich und jährlich) weiterhin nicht verfügbar. Bitte beachten Sie, dass diese Option ab dem 31. Januar 2023 nicht mehr unterstützt wird. Bei weiteren Fragen oder bezüglich Support wenden Sie sich bitte an die Kundenunterstützung von Adobe. Weitere Informationen

EOL für Reports & Analytics
4. Januar 2022
Adobe beabsichtigt, Reports & Analytics und die zugehörigen Berichte und Funktionen zum 31. Dezember 2023 einzustellen. Die Berichte, Visualisierungen und zugrunde liegenden Technologien, die Reports & Analytics unterstützen, entsprechen nicht mehr den technologischen Standards von Adobe. Die meisten Funktionen von Reports & Analytics sind in Analysis Workspace verfügbar. Seit der Veröffentlichung von Analysis Workspace im Jahr 2015 wurden die Funktionen von Reports & Analytics nach Analysis Workspace verschoben, und es wurde ein Schwellenwert für die Workflow-Parität erreicht. In dieser Mitteilung wird der Ablauf der Produktlebensdauer erläutert.

Juli 2022 jul22

Funktion
Beschreibung
Zieldatum
Unterstützung für Merchandising-Variablen in XDM für Edge-Erfassung
Ermöglicht es Kunden, die Daten mit dem Web SDK erfassen, XDM zum Angeben der verschiedenen Werte für Merchandising-Variablen (eVars) zu verwenden. Weitere Informationen
29. Juni 2022

Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

  • Es wurden einige Fehler bei der Segmentkonversion behoben. (AN-291262, AN-294092)

Fehlerbehebungen für einzelne Kunden:

AN-280192; AN-281628; AN-287022; AN-287104; AN-287876; AN-288802; AN-288457; AN-288779; AN-288799; AN-289198; AN-289852; AN-289931; AN-290162; AN-290213; AN-291059; AN-291090; AN-291270; AN-294091; AN-294135; AN-294152; AN-294158; AN-294285; AN-294317; AN-294404; AN-294531; AN-294769; AN-294984; AN-295172; AN-295211; AN-295224; AN-295413; AN-295440; AN-295465; AN-295499; AN-295516;

Wichtige Hinweise für Adobe Analytics-Administratoren

Hinweis
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
Neue Domain für systemgenerierte E-Mails
13. Juli 2022
Am 18. Mai 2022 hat Adobe die Absender-Domain für E-Mails aus Workspace-Projekten, Warnhinweise und Überlastungs-Warnhinweisen von noreply@omniture.com in noreply@adobe.com geändert. Fügen Sie diese neue E-Mail zu Ihrer Zulassungsliste hinzu, wenn Ihr Unternehmen nur bestimmte Absender zulässt.
Aktualisierung auf die neue NetAcuity-Provider-Datenbank
11. Juli 2022

Ab Oktober 2022 werden sich die im Feld carrier in Adobe Analytics Data Warehouse und Analytics-Daten-Feeds gespeicherten Informationen zum Provider ändern. Traditionell war das Datenformat in dieser Spalte <domain>:<ISP>. Adobe hat eine interne Lookup-Tabelle gepflegt, um diese <domain>:<ISP>-Werte Provider-Namen für das Reporting in den Reporting-Tools von Adobe Analytics (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream usw.) zuzuordnen. Die Lookup-Datei (carrier.tsv) wird auch mit Daten-Feeds bereitgestellt, damit Daten-Feeds-Kunden dieselben Zuordnungen verwenden können.

Diese Aktualisierung verbessert unsere Provider-Zuordnung durch die Verwendung einer präziseren Provider-Datenbank von NetAcuity. Das Format der Daten in der Provider-Spalte in Daten-Feeds wird sich in Zukunft ändern. Anstelle von <domain>:<ISP> wird dort ein Provider-Name enthalten sein. Adobe wird weiterhin die Lookup-Tabelle verwenden, um im Hinblick auf bereits erfolgtes Reporting so viel Kontinuität wie möglich aufrechtzuerhalten. Reporting-Tools, bei denen die Suchen von Adobe angewendet werden (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream usw.), profitieren von präziseren Zuordnungen. Einige Zuordnungen – insbesondere für internationale Domains und ISPs – werden sich stärker verändern als andere, sobald wir die neue Datenbank anwenden. Die Nachschlagedatei der Daten-Feeds (carrier.tsv) verwaltet die alten Zuordnungen und fügt die neuen Zuordnungen hinzu.

Der Analytics Source Connector ordnet derzeit das Betreiberfeld nicht zu, sodass das Trägerprotokoll derzeit nicht in Adobe Experience Platform, Customer Journey Analytics usw. verfügbar ist. Daher hat die Verwendung der neuen Trägerdatenbank keinerlei Auswirkungen auf Adobe Experience Platform, das auf den vom Analytics Source Connector bereitgestellten Daten basiert.

Verbesserte Geolokalisierung von IPs
11. Juli 2022

Unser Anbieter für IP-Lookups, Digital Element, nimmt für die Geolokalisierung von IPs ein Upgrade auf einen neuen, verbesserten Datensatz vor (NetAcuity Pulse). Adobe Analytics übernimmt diesen neuen Datensatz im Zeitrahmen Oktober 2022. Die neue Datenbank wird genauer sein als frühere Versionen. Einige Geolokalisierungen von IPs werden sich ändern/verbessern, wenn die neue Datenbank übernommen wird.

Alle Adobe Analytics-Tools (Analysis Workspace, Reports & Analytics, Reporting-API, Data Warehouse, LiveStream, Daten-Feeds usw.) nutzen automatisch die neuen verbesserten Zuordnungen. Das Format der Daten in Daten-Feeds wird sich nicht ändern. Customer Journey Analytics-Daten, die über den Analytics Source Connector bereitgestellt werden, nutzen ebenfalls automatisch die neuen Zuordnungen.

Anhalten geplanter Berichte in Reports & Analytics
8. Juni 2022

Am 21. April 2022 haben wir bekannt gegeben, dass einige Funktionen für terminierte Berichte eingestellt wurden, um die zuvor angekündigte Einstellung von Reports & Analytics vorzubereiten. Zu diesen Funktionen gehörte die Möglichkeit, neue Berichte sowie neue Datenextraktionen zu planen.

Als Reaktion auf Kundenanfragen, die um eine Verlängerung baten, und um den Übergang weg von Reports and Analytics zu erleichtern, haben wir beschlossen, den Zugriff auf diese Funktionen bis zum 31. Januar 2023 zu verlängern. Bitte beachten Sie, dass das Ablauffenster für Berichte und Datenextrakte weiterhin auf neun Monate begrenzt ist. Die Bereitstellung von Berichten und Datenextraktionen wird am Ende dieses Zeitraums ausgesetzt, es sei denn, der Zeitplan wird reaktiviert.

Um es noch einmal zu sagen: Diese Funktionen werden am 31. Januar 2023 eingestellt. Bis zu diesem Datum müssen Sie Ihre terminierten Berichte auf einen der anderen Mechanismen migriert haben, die Ihnen in Adobe Analytics zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen oder bezüglich Support wenden Sie sich bitte an die Kundenunterstützung von Adobe.

Anhalten geplanter Aufgaben in Report Builder
8. Juni 2022

Am 21. April 2022 haben wir im Rahmen unserer Leistungs- und Versandoptimierungsbemühungen in Report Builder Änderungen an terminierten Aufgaben durchgeführt. Zu diesen Änderungen gehörte auch das Entfernen der Möglichkeit, dass geplante Sendungen „nach x Ereignissen beendet werden“. Als Reaktion auf mehrere Kundenanfragen, die mehr Zeit für die Erkundung und Implementierung von Alternativen benötigen, haben wir beschlossen, diese Option in begrenztem Umfang wieder einzuführen und bis zum 31. Januar 2023 aufrecht zu erhalten.

Sie können weiterhin stündliche Report Builder-Aufgaben planen und diese nach maximal 99 Vorfällen beenden lassen. Bitte beachten Sie, dass das Rollback nur für stündliche Aufgaben gilt. Die Option „Nach x Ereignissen beenden“ bleibt für alle anderen Versandintervalle (täglich, wöchentlich, monatlich und jährlich) weiterhin nicht verfügbar. Bitte beachten Sie, dass diese Option ab dem 31. Januar 2023 nicht mehr unterstützt wird. Bei weiteren Fragen oder bezüglich Support wenden Sie sich bitte an die Kundenunterstützung von Adobe. Weitere Informationen

SFTP-Upgrade
9. Mai 2022
Zuvor hatten wir mitgeteilt, dass Adobe im Mai 2022 seine Secure File Transfer Protocol (SFTP)-Services aktualisieren würde, um die Sicherheit für die Dateiübertragung zu verbessern. Wir haben diese Aktualisierung auf den Sommer 2022 verschoben. Nach dieser Änderung werden bestimmte SFTP-Client-Konfigurationen nicht mehr unterstützt. Dies wirkt sich nur auf Daten aus, die per SFTP an Adobe Analytics gesendet oder von Adobe Analytics abgerufen werden. Das FTP-Protokoll ist nicht betroffen. Um Service-Unterbrechungen zu vermeiden, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre SFTP-Clients (Code, Tools, Services) die hier beschriebenen Anforderungen erfüllen.
EOL für Reports & Analytics
4. Januar 2022
Adobe beabsichtigt, Reports & Analytics und die zugehörigen Berichte und Funktionen zum 31. Dezember 2023 einzustellen. Die Berichte, Visualisierungen und zugrunde liegenden Technologien, die Reports & Analytics unterstützen, entsprechen nicht mehr den technologischen Standards von Adobe. Die meisten Funktionen von Reports & Analytics sind in Analysis Workspace verfügbar. Seit der Veröffentlichung von Analysis Workspace im Jahr 2015 wurden die Funktionen von Reports & Analytics nach Analysis Workspace verschoben, und es wurde ein Schwellenwert für die Workflow-Parität erreicht. In dieser Mitteilung wird der Ablauf der Produktlebensdauer erläutert.

Juni 2022 jun22

Funktion
Beschreibung
Zieldatum
Neue Visualisierungen in der Flow-Benutzeroberfläche
Bietet zusätzliche Funktionen für unsere Flow-Visualisierung, um sie noch leistungsfähiger zu machen. Weitere Informationen
Rollout beginnt am 15. Juni 2022; Verfügbarkeit ab 27. Juni oder 28. Juni 2022
Freigeben von Anmerkungen in Mobile-Scorecards
Sie können in Workspace erstellte Anmerkungen in mobilen Scorecards anzeigen. Auf diese Weise können Sie kontextbezogene Datennuancen und Erkenntnisse zu Ihrer Organisation und Ihren Kampagnen direkt in Projekten mit mobiler Scorecard, die in der Dashboard-Mobile-App von Analytics angezeigt werden. Weitere Informationen
15. Juni 2022
Unterstützung der Produktsyntax-Version von Merchandising-Variablen mit dem Edge-Netzwerk
Sie können jetzt Merchandising-Variablen mit der Entsprechung der Produktsyntax festlegen, indem Sie die entsprechenden XDM-Felder festlegen. Siehe products für weitere Informationen.
15. Juni 2022
Auffüllen von Lebenszyklusdimensionen und Metriken über das Adobe Experience Platform Edge Network
Mobile Lebenszyklusdaten, die an das Edge-Netzwerk gesendet werden, werden jetzt in Analytics-Berichten angezeigt. Siehe XDM-Variablenzuordnung für weitere Informationen.
27. Mai 2022
In Analytics-Verarbeitungsregeln verfügbare Verarbeitungsregeln für Mobile Service
Das Ende der Nutzungsdauer von Adobe Mobile Services ist am 31. Dezember 2022. Vorhandene Verarbeitungsregeln, die von Adobe Mobile Services erstellt oder generiert wurden, werden automatisch zu Adobe Analytics-Verarbeitungsregeln migriert, wo Sie sie bearbeiten und verwalten können. Sie können zwar angezeigt, aber erst dann in Mobile Services bearbeitet werden, wenn das Produkt nicht mehr verfügbar ist. Wenden Sie sich für Fragen oder Support an die Adobe-Kundenunterstützung.
15. Juni 2022
Klassifizierungssätze - Phase 1
Diese schrittweise Veröffentlichung einer neuen Benutzererfahrung für Klassifikationen verbessert die Transparenz der kundeneigenen Klassifikationsdaten erheblich. Siehe Klassifizierungssätze für weitere Informationen.
Eingeschränkte Tests beginnen am 15. Juni 2022, allgemeine Verfügbarkeit voraussichtlich Anfang 2023

Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

AN-251686; AN-283542; AN-286572; AN-286945; AN-286784; AN-286944; AN-287012; AN-287319; AN-287333; AN-287348; AN-287429; AN-288238; AN-288281; AN-288660; AN-288769; AN-288798; AN-288871; AN-288872; AN-288941; AN-288951; AN-288952; AN-288956; AN-289062; AN-289340; AN-289346; AN-289488; AN-289562; AN-289580; AN-289861; AN-289892;

Wichtige Hinweise für Adobe Analytics-Administratoren

Hinweis
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
Anhalten geplanter Berichte in Reports & Analytics
8. Juni 2022

Am 21. April 2022 haben wir bekannt gegeben, dass einige Funktionen für terminierte Berichte eingestellt wurden, um die zuvor angekündigte Einstellung von Reports & Analytics vorzubereiten. Zu diesen Funktionen gehörte die Möglichkeit, neue Berichte sowie neue Datenextraktionen zu planen.

Als Reaktion auf Kundenanfragen, die um eine Verlängerung baten, und um den Übergang weg von Reports and Analytics zu erleichtern, haben wir beschlossen, den Zugriff auf diese Funktionen bis zum 31. Januar 2023 zu verlängern. Bitte beachten Sie, dass das Ablauffenster für Berichte und Datenextrakte weiterhin auf neun Monate begrenzt ist. Die Bereitstellung von Berichten und Datenextraktionen wird am Ende dieses Zeitraums ausgesetzt, es sei denn, der Zeitplan wird reaktiviert.

Um es noch einmal zu sagen: Diese Funktionen werden am 31. Januar 2023 eingestellt. Bis zu diesem Datum müssen Sie Ihre terminierten Berichte auf einen der anderen Mechanismen migriert haben, die Ihnen in Adobe Analytics zur Verfügung stehen. Bei weiteren Fragen oder bezüglich Support wenden Sie sich bitte an die Kundenunterstützung von Adobe.

Anhalten geplanter Aufgaben in Report Builder
8. Juni 2022

Am 21. April 2022 haben wir im Rahmen unserer Leistungs- und Versandoptimierungsbemühungen in Report Builder Änderungen an terminierten Aufgaben durchgeführt. Zu diesen Änderungen gehörte auch das Entfernen der Möglichkeit, dass geplante Sendungen „nach x Ereignissen beendet werden“. Als Reaktion auf mehrere Kundenanfragen, die mehr Zeit für die Erkundung und Implementierung von Alternativen benötigen, haben wir beschlossen, diese Option in begrenztem Umfang wieder einzuführen und bis zum 31. Januar 2023 aufrecht zu erhalten.

Sie können weiterhin stündliche Report Builder-Aufgaben planen und diese nach maximal 99 Vorfällen beenden lassen. Bitte beachten Sie, dass das Rollback nur für stündliche Aufgaben gilt. Die Option „Nach x Ereignissen beenden“ bleibt für alle anderen Versandintervalle (täglich, wöchentlich, monatlich und jährlich) weiterhin nicht verfügbar. Bitte beachten Sie, dass diese Option ab dem 31. Januar 2023 nicht mehr unterstützt wird. Bei weiteren Fragen oder bezüglich Support wenden Sie sich bitte an die Kundenunterstützung von Adobe. Weitere Informationen

SFTP-Upgrade
9. Mai 2022
Zuvor hatten wir mitgeteilt, dass Adobe im Mai 2022 seine Secure File Transfer Protocol (SFTP)-Services aktualisieren würde, um die Sicherheit für die Dateiübertragung zu verbessern. Wir haben diese Aktualisierung auf den Sommer 2022 verschoben. Nach dieser Änderung werden bestimmte SFTP-Client-Konfigurationen nicht mehr unterstützt. Dies wirkt sich nur auf Daten aus, die per SFTP an Adobe Analytics gesendet oder von Adobe Analytics abgerufen werden. Das FTP-Protokoll ist nicht betroffen. Um Service-Unterbrechungen zu vermeiden, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre SFTP-Clients (Code, Tools, Services) die hier beschriebenen Anforderungen erfüllen.
Aktualisierung der Browser-Verschlüsselungsmethoden für bestimmte Kunden
28. März 2022
Adobe bietet zwei Chiffrier-Sicherheitsstufen an, die den unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen bei der Erfassung von First-Party-Daten gerecht werden. Am 23. Juni 2022 wird die Unterstützung für bestimmte HTTPS-Verschlüsselungsalgorithmen, sogenannte Chiffren, für Kunden mit der Sicherheitsstufe „Hoch“ entfernt. Dies bedeutet, dass einige ältere Betriebssysteme seitdem keine Daten mehr an Analytics senden können, da sie keine modernen Verschlüsselungsmethoden unterstützen. Kunden, die die standardmäßigen Chiffrier-Sicherheitseinstellungen „Standard“ verwenden, sind davon nicht betroffen. Alle Kunden, die derzeit die Einstellung „Hoch“ verwenden, wurden bereits direkt kontaktiert. Eine detaillierte Liste der Chiffren, die betroffen sind von diesen
Aktualisierungen der ISO-Region 2022
11. März 2021
Adobe hat am 10. Juni 2022 Aktualisierungen für die ISO-Region für 2022 durchgeführt. Nach diesem Release erfolgen kleinere Aktualisierungen zu Geodaten.
EOL für Reports & Analytics
4. Januar 2022
Adobe beabsichtigt, Reports & Analytics und die zugehörigen Berichte und Funktionen zum 31. Dezember 2023 einzustellen. Die Berichte, Visualisierungen und zugrunde liegenden Technologien, die Reports & Analytics unterstützen, entsprechen nicht mehr den technologischen Standards von Adobe. Die meisten Funktionen von Reports & Analytics sind in Analysis Workspace verfügbar. Seit der Veröffentlichung von Analysis Workspace im Jahr 2015 wurden die Funktionen von Reports & Analytics nach Analysis Workspace verschoben, und es wurde ein Schwellenwert für die Workflow-Parität erreicht. In dieser Mitteilung wird der Ablauf der Produktlebensdauer erläutert.

Mai 2022 may22

Funktion
Beschreibung
Zieldatum
Auffüllen von Lebenszyklusdimensionen und Metriken über das Adobe Experience Platform Edge Network
Mobile Lebenszyklusdaten, die an das Edge-Netzwerk gesendet werden, werden jetzt in Analytics-Berichten angezeigt. Siehe XDM-Variablenzuordnung für weitere Informationen.
27. Mai 2022

Weitere Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

(Fehlerbehebungen für einzelne Kunden)

AN-274429; AN-279640; AN-280918; AN-280945; AN-282884; AN-283565; AN-284785; AN-284814; AN-284854; AN-284989; AN-285244; AN-285253; AN-285432; AN-285528; AN-285535; AN-285710; AN-286255; AN-286340; AN-286434; AN-286454; AN-286630; AN-286716; AN-286854; AN-286911

Wichtige Hinweise für Adobe Analytics-Administratoren

Hinweis
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
SFTP-Upgrade
9. Mai 2022
Zuvor hatten wir mitgeteilt, dass Adobe im Mai 2022 seine Secure File Transfer Protocol (SFTP)-Services aktualisieren würde, um die Sicherheit für die Dateiübertragung zu verbessern. Wir haben diese Aktualisierung auf den Sommer 2022 verschoben. Nach dieser Änderung werden bestimmte SFTP-Client-Konfigurationen nicht mehr unterstützt. Dies wirkt sich nur auf Daten aus, die per SFTP an Adobe Analytics gesendet oder von Adobe Analytics abgerufen werden. Das FTP-Protokoll ist nicht betroffen. Um Service-Unterbrechungen zu vermeiden, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre SFTP-Clients (Code, Tools, Services) die hier beschriebenen Anforderungen erfüllen.
Berechtigung für geräteübergreifende Analyse (CDA)
13. April 2022
Ab 1. Mai 2022 sind alle neuen Implementierungen von CDA auf maximal drei Report Suite IDs (RSIDs) pro Kunde beschränkt.
Änderung der Verarbeitung von A4T-Daten durch Adobe Analytics, die mit dem Adobe Experience Platform Edge Network erfasst wurden
31. März 2022
Am 7. März 2022 hat Analytics die Art und Weise geändert, wie es einige Aufrufe aus dem Edge-Netzwerk verarbeitet, die Target-Inhalte für die Berichterstellung für Analytics for Target (A4T) enthalten. Ab dem 7. März werden alle Treffer mit A4T-Berichtsinhalten so geändert, dass sie nicht als Seitenansicht oder Link-Ereignis behandelt werden. Start 31. März 2022, ist die Logik selektiver, sodass die standardmäßigen Seitenansichts- und Link-Ereignisse nicht geändert werden. Künftig werden nur noch reine Personalisierungsaufrufe geändert, die nur A4T-Inhalte aufweisen.
Aktualisierung der Browser-Verschlüsselungsmethoden für bestimmte Kunden
28. März 2022
Adobe bietet zwei Chiffrier-Sicherheitsstufen an, die den unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen bei der Erfassung von First-Party-Daten gerecht werden. Am 23. Juni 2022 wird die Unterstützung für bestimmte HTTPS-Verschlüsselungsalgorithmen, sogenannte Chiffren, für Kunden mit der Sicherheitsstufe „Hoch“ entfernt. Dies bedeutet, dass einige ältere Betriebssysteme seitdem keine Daten mehr an Analytics senden können, da sie keine modernen Verschlüsselungsmethoden unterstützen. Kunden, die die standardmäßigen Chiffrier-Sicherheitseinstellungen „Standard“ verwenden, sind davon nicht betroffen. Alle Kunden, die derzeit die Einstellung „Hoch“ verwenden, wurden bereits direkt kontaktiert. Eine detaillierte Liste der von dieser Änderung betroffenen Chiffren finden Sie hier.
Pausieren älterer terminierter Berichte
12. April 2022
Ab 20. April 2022 pausiert Adobe alle terminierten Berichte, deren Erstellungsdatum mehr als zwei Jahre zurückliegt (erstellt vor dem 31. Januar 2020). Es werden keine Berichte oder Daten gelöscht. Nur Berichte, die älter als zwei Jahre sind, werden pausiert. In diesem Fall werden keine weiteren terminierten Berichte gesendet. Weitere Informationen
Aktualisierungen der ISO-Region 2022
11. März 2021
Adobe plant, am 10. Juni 2022 Aktualisierungen für die ISO-Region für 2022 durchzuführen. Nach diesem Release erfolgen kleinere Aktualisierungen zu Geodaten.
Pausieren älterer terminierter Report Builder-Aufgaben
12. April 2022
Ab 20. April 2022 pausiert Adobe alle terminierten Report Builder-Aufgaben, die vor mehr als zwei Jahren erstellt wurden. Diese Pausierung gilt insbesondere für alle Aufgaben, die vor dem 31. Januar 2020 erstellt wurden. Es werden keine Aufgaben, Arbeitsmappen oder Daten gelöscht. Aufgaben, die älter als zwei Jahre sind, werden jedoch pausiert, und es werden keine weiteren terminierten Aufgaben gesendet. Weitere Informationen
Ablauf der Zulassungslisten-Verlängerung für das Ende der Nutzungsdauer für veraltete Analytics-OAuth-/JWT-Integrationen
14. Januar 2022
Am 25. Mai 2022 läuft die Erweiterung der Zulassungsliste für Analytics 1.3 API, 1.4 SOAP API und Legacy Analytics OAuth/JWT EOL ab. Sie wurde angeboten, um Kunden, die noch die veralteten OAuth/JWT-Anmeldeinformationen für Adobe Analytics verwenden, zusätzliche Zeit für die Migration ihrer Client-Integrationen auf die Adobe IMS-Anmeldeinformationen zu geben. Dieser Gültigkeitsablauf betrifft (ist jedoch nicht auf beschränkt auf) Kunden von Adobe Analytics Livestream und Adobe Campaign, die die erforderlichen IMS-Migrationen nicht abgeschlossen haben. Kunden, die derzeit veraltete Analytics OAuth/JWT-Anmeldeinformationen über die Erweiterung der Zulassungsliste verwenden und die Migration zu IMS-Anmeldeinformationen nicht bis zum 25. Mai 2022 abschließen, verlieren den Zugriff auf Adobe-Services. Livestream-Kunden können im Hinblick auf die Umstellung ihrer Client-Programme auf IMS-Anmeldeinformationen diese Anweisungen zurate ziehen. Campaign-Kunden können sich zwecks Upgrade auf die neueste Version von Campaign an ihr Adobe-Accountteam wenden.
EOL für Reports & Analytics
4. Januar 2022
Adobe beabsichtigt, Reports & Analytics und die zugehörigen Berichte und Funktionen zum 31. Dezember 2023 einzustellen. Die Berichte, Visualisierungen und zugrunde liegenden Technologien, die Reports & Analytics unterstützen, entsprechen nicht mehr den technologischen Standards von Adobe. Die meisten Funktionen von Reports & Analytics sind in Analysis Workspace verfügbar. Seit der Veröffentlichung von Analysis Workspace im Jahr 2015 wurden die Funktionen von Reports & Analytics nach Analysis Workspace verschoben, und es wurde ein Schwellenwert für die Workflow-Parität erreicht. In dieser Mitteilung wird der Ablauf der Produktlebensdauer erläutert.

April 2022 apr22

Funktion
Beschreibung
Zieldatum
Aktualisierungen der Landingpage von Adobe Analytics
Aktualisierungen der gemeinsamen Landingpage für Analysis Workspace/Reports & Analytics, die die Benutzerfreundlichkeit verbessern und die Navigation vereinfachen. Weitere Informationen
20. April 2022
Analysis Workspace-Bedienfeld Nächstes Element oder Vorheriges Element
Das Bedienfeld Nächstes oder vorheriges Element ermöglicht es Ihnen, Elemente zu untersuchen, die einem von Ihnen ausgewählten Dimensionselement folgen oder vorausgehen. Sie können es beispielsweise verwenden, wenn Sie die nächsten oder vorherigen Seiten zu einer bestimmten Produktseite, einem Marketing-Kanal oder sogar einem Gerätetyp anzeigen möchten. Dieses Bedienfeld geht über die alte nächste/vorherige Berichterstellung hinaus, da es Ihnen ermöglicht, eine beliebige Dimension anzuzeigen, wobei keine neue Implementierung erforderlich ist, um Einblicke zu erhalten. Weitere Informationen
20. April 2022
Analysis Workspace-Bedienfeld Seitenzusammenfassung
Das Bedienfeld Seitenzusammenfassung bietet eine umfassende Analyse für eine von Ihnen ausgewählte Seite. Es enthält dieselben Details wie der Bericht Seitenzusammenfassung im alten Reports & Analytics-Tool sowie viele weitere Informationen. Weitere Informationen
20. April 2022
Erfordernis der x-proxy-global-company-id-Kopfzeile für 2.0-API-Aufrufe entfällt
Die Adobe Analytics 2.0-APIs erfordern jetzt nicht mehr die x-proxy-global-company-id-Kopfzeile, da diese Informationen Teil der Endpunkt-URL sind. Sie können diese Kopfzeile nach wie vor einbeziehen, erhalten jedoch keinen Fehler mehr, wenn sie fehlt.
20. April 2022

Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

  • Es wurde ein Problem bei Daten-Feeds behoben, bei dem das Start- und Enddatum nach dem Speichern des Daten-Feeds beim Erstellen über die Daten-Feed-Benutzeroberfläche automatisch geändert wurden. Das Datum wurde um 1 Tag aktualisiert. (AN-281262)
  • Fehlerkorrektur – Die Verlängerung von terminierten Projekten kann jetzt über einen E-Mail-Link durchgeführt werden. (AN-283622)
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass aktuelle Versionen von Apple Safari und Microsoft Edge in der Adobe-Suchtabelle des Browser-Typs nicht korrekt identifiziert wurden. Ähnlich wie beim Aktualisieren von Browser-Versionen werden bei Aktualisierungen der Suchtabellen des Browser-Typs nur Daten korrigiert, die in Zukunft berücksichtigt werden. Die Suchtabellen für die Browser-Version wurden am 20. April aktualisiert und die Suchtabellen für den Browser-Typ am 28. April. (AN-284872; AN-285753; AN-286257)

Weitere Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

AN-274486; AN-279258; AN-279995; AN-280918; AN-281423; AN-282084; AN-282435; AN-283508; AN-283517; AN-283706; AN-283762; AN-283921; AN-284195; AN-284663; AN-284573; AN-284721; AN-284790; AN-284867; AN-284870; AN-284872; AN-284884; AN-284914; AN-284930; AN-284933; AN-284967; AN-284970; AN-285187; AN-285328; AN-285337; AN-285375; AN-285447; AN-285724; AN-285753; AN-285761

Wichtige Hinweise für Adobe Analytics-Administratoren

Hinweis
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
SFTP-Upgrade
9. Mai 2022
Zuvor hatten wir mitgeteilt, dass Adobe im Mai 2022 seine Secure File Transfer Protocol (SFTP)-Services aktualisieren würde, um die Sicherheit für die Dateiübertragung zu verbessern. Wir haben diese Aktualisierung auf den Sommer 2022 verschoben. Nach dieser Änderung werden bestimmte SFTP-Client-Konfigurationen nicht mehr unterstützt. Dies wirkt sich nur auf Daten aus, die per SFTP an Adobe Analytics gesendet oder von Adobe Analytics abgerufen werden. Das FTP-Protokoll ist nicht betroffen. Um Service-Unterbrechungen zu vermeiden, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre SFTP-Clients (Code, Tools, Services) die hier beschriebenen Anforderungen erfüllen.
Berechtigung für geräteübergreifende Analyse (CDA)
13. April 2022
Mit Wirkung vom 1. Mai 2022 wird jede neue Implementierung von CDA auf maximal drei Report Suite IDs (RSIDs) pro Kunde beschränkt.
Änderung der Verarbeitung von A4T-Daten durch Adobe Analytics, die mit dem Adobe Experience Platform Edge Network erfasst wurden
31. März 2022
Am 7. März 2022 hat Analytics die Art und Weise geändert, wie es einige Aufrufe aus dem Edge-Netzwerk verarbeitet, die Target-Inhalte für die Berichterstellung für Analytics for Target (A4T) enthalten. Ab dem 7. März werden alle Treffer mit A4T-Berichtsinhalten so geändert, dass sie nicht als Seitenansicht oder Link-Ereignis behandelt werden. Start 31. März 2022, ist die Logik selektiver, sodass die standardmäßigen Seitenansichts- und Link-Ereignisse nicht geändert werden. Künftig werden nur noch reine Personalisierungsaufrufe geändert, die nur A4T-Inhalte aufweisen.
Aktualisierung der Browser-Verschlüsselungsmethoden für bestimmte Kunden
28. März 2022
Adobe bietet zwei Chiffrier-Sicherheitsstufen an, die den unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen bei der Erfassung von First-Party-Daten gerecht werden. Am 23. Juni 2022 wird die Unterstützung für bestimmte HTTPS-Verschlüsselungsalgorithmen, sogenannte Chiffren, für Kunden mit der Sicherheitsstufe „Hoch“ entfernt. Dies bedeutet, dass einige ältere Betriebssysteme seitdem keine Daten mehr an Analytics senden können, da sie keine modernen Verschlüsselungsmethoden unterstützen. Kunden, die die standardmäßigen Chiffrier-Sicherheitseinstellungen „Standard“ verwenden, sind davon nicht betroffen. Alle Kunden, die derzeit die Einstellung „Hoch“ verwenden, wurden bereits direkt kontaktiert. Eine detaillierte Liste der von dieser Änderung betroffenen Chiffren finden Sie hier.
Pausieren älterer terminierter Berichte
12. April 2022
Ab 20. April 2022 pausiert Adobe alle terminierten Berichte, deren Erstellungsdatum mehr als zwei Jahre zurückliegt (erstellt vor dem 31. Januar 2020). Es werden keine Berichte oder Daten gelöscht. Nur Berichte, die älter als zwei Jahre sind, werden pausiert. In diesem Fall werden keine weiteren terminierten Berichte gesendet. Weitere Informationen
Aktualisierungen der ISO-Region 2022
11. März 2021
Adobe plant, am 10. Juni 2022 Aktualisierungen für die ISO-Region für 2022 durchzuführen. Nach diesem Release erfolgen kleinere Aktualisierungen zu Geodaten.
Pausieren älterer terminierter Report Builder-Aufgaben
12. April 2022
Ab 20. April 2022 pausiert Adobe alle terminierten Report Builder-Aufgaben, die vor mehr als zwei Jahren erstellt wurden. Diese Pausierung gilt insbesondere für alle Aufgaben, die vor dem 31. Januar 2020 erstellt wurden. Es werden keine Aufgaben, Arbeitsmappen oder Daten gelöscht. Aufgaben, die älter als zwei Jahre sind, werden jedoch pausiert, und es werden keine weiteren terminierten Aufgaben gesendet. Weitere Informationen
Ablauf der Zulassungslisten-Verlängerung für das Ende der Nutzungsdauer für veraltete Analytics-OAuth-/JWT-Integrationen
14. Januar 2022
Am 25. Mai 2022 läuft die Erweiterung der Zulassungsliste für Analytics 1.3 API, 1.4 SOAP API und Legacy Analytics OAuth/JWT EOL ab. Sie wurde angeboten, um Kunden, die noch die veralteten OAuth/JWT-Anmeldeinformationen für Adobe Analytics verwenden, zusätzliche Zeit für die Migration ihrer Client-Integrationen auf die Adobe IMS-Anmeldeinformationen zu geben. Dieser Gültigkeitsablauf betrifft (ist jedoch nicht auf beschränkt auf) Kunden von Adobe Analytics Livestream und Adobe Campaign, die die erforderlichen IMS-Migrationen nicht abgeschlossen haben. Kunden, die derzeit veraltete Analytics OAuth/JWT-Anmeldeinformationen über die Erweiterung der Zulassungsliste verwenden und die Migration zu IMS-Anmeldeinformationen nicht bis zum 25. Mai 2022 abschließen, verlieren den Zugriff auf Adobe-Services. Livestream-Kunden können im Hinblick auf die Umstellung ihrer Client-Programme auf IMS-Anmeldeinformationen diese Anweisungen zurate ziehen. Campaign-Kunden können sich zwecks Upgrade auf die neueste Version von Campaign an ihr Adobe-Accountteam wenden.
EOL für Reports & Analytics
4. Januar 2022
Adobe beabsichtigt, Reports & Analytics und die zugehörigen Berichte und Funktionen zum 31. Dezember 2023 einzustellen. Die Berichte, Visualisierungen und zugrunde liegenden Technologien, die Reports & Analytics unterstützen, entsprechen nicht mehr den technologischen Standards von Adobe. Die meisten Funktionen von Reports & Analytics sind in Analysis Workspace verfügbar. Seit der Veröffentlichung von Analysis Workspace im Jahr 2015 wurden die Funktionen von Reports & Analytics nach Analysis Workspace verschoben, und es wurde ein Schwellenwert für die Workflow-Parität erreicht. In dieser Mitteilung wird der Ablauf der Produktlebensdauer erläutert.

AppMeasurement

Die neuesten Aktualisierungen zu AppMeasurement-Versionen (Version 2.22.4) finden Sie in den Versionshinweisen zu AppMeasurement für JavaScript.

März 2022 mar22

Funktion
Beschreibung
Zieldatum
Anmerkungen in Analysis Workspace
Mit Anmerkungen in Analysis Workspace können Sie Ihrer Organisation kontextbezogene Informationen und Einblicke zu Daten effektiv übermitteln. Weitere Informationen
Der schrittweise Rollout beginnt am 23. März 2022. Allgemeine Verfügbarkeit: 11. April 2022
Aktualisierungen der Landingpage von Adobe Analytics
Aktualisierungen der gemeinsamen Landingpage für Analysis Workspace/Reports & Analytics, die die Benutzerfreundlichkeit verbessern und die Navigation vereinfachen. Weitere Informationen
1. April 2022

Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

  • Korrektur einer Reihe von Problemen mit der Nutzung von Server-Aufrufen. (AN-279134, AN-279878, AN-280802, AN-279097, AN-191284, AN-269720)
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Data Warehouse leere CSV-Dateien exportierte. (AN-280291)
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Zielgruppennamen nicht für aktuelle Segmente ausgefüllt wurden. (AN-279715)
  • Es wurde ein Problem mit langsamen Berichtszeiten behoben. (AN-280055)
  • Es wurden Probleme mit der Klassifizierung behoben, durch die nicht alle Dimensionselemente klassifiziert wurden. (AN-280031)

Weitere Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

AN-268093, AN-273820, AN-274435, AN-274904, AN-275356, AN-275947, AN-276160, AN-276258, AN-276705, AN-277051, AN-277957, AN-278693, AN-278882, AN-279000, AN-279046, AN-279362, AN-279460, AN-279488, AN-279554, AN-279572, AN-279663, AN-279755, AN-279825, AN-280002, AN-280013, AN-280019, AN-280033, AN-280086, AN-280232, AN-280264, AN-280288, AN-280342, AN-280347, AN-280360, AN-280370, AN-280724, AN-280830, AN-280941, AN-281353, AN-281424, AN-281533

Wichtige Hinweise für Analytics-Administratoren

Hinweis
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
Ablauf der Zulassungslisten-Verlängerung für das Ende der Nutzungsdauer für veraltete Analytics-OAuth-/JWT-Integrationen
14. Januar 2022
Am 25. Mai 2022 läuft die Erweiterung der Zulassungsliste für Analytics 1.3 API, 1.4 SOAP API und Legacy Analytics OAuth/JWT EOL ab. Sie wurde angeboten, um Kunden, die noch die veralteten OAuth/JWT-Anmeldeinformationen für Adobe Analytics verwenden, zusätzliche Zeit für die Migration ihrer Client-Integrationen auf die Adobe IMS-Anmeldeinformationen zu geben. Dieser Gültigkeitsablauf betrifft (ist jedoch nicht auf beschränkt auf) Kunden von Adobe Analytics Livestream und Adobe Campaign, die die erforderlichen IMS-Migrationen nicht abgeschlossen haben. Kunden, die derzeit veraltete Analytics-OAuth-/JWT-Anmeldeinformationen über die Zulassungslisten-Erweiterung verwenden und die ihre Migration zu IMS-Anmeldeinformationen nicht bis zum 25. Mai 2022 abgeschlossen haben, verlieren den Zugriff auf Adobe-Services. Livestream-Kunden können im Hinblick auf die Umstellung ihrer Client-Programme auf IMS-Anmeldeinformationen diese Anweisungen zurate ziehen. Campaign-Kunden können sich zwecks Upgrade auf die neueste Version von Campaign an ihr Adobe-Accountteam wenden.
EOL für Reports & Analytics
4. Januar 2022
Adobe beabsichtigt, Reports & Analytics und die zugehörigen Berichte und Funktionen zum 31. Dezember 2023 einzustellen. Die Berichte, Visualisierungen und zugrunde liegenden Technologien, die Reports & Analytics unterstützen, entsprechen nicht mehr den technologischen Standards von Adobe. Die meisten Funktionen von Reports & Analytics sind in Analysis Workspace verfügbar. Seit der Veröffentlichung von Analysis Workspace im Jahr 2015 wurden die Funktionen von Reports & Analytics nach Analysis Workspace verschoben, und es wurde ein Schwellenwert für die Workflow-Parität erreicht. In dieser Mitteilung wird der Ablauf der Produktlebensdauer erläutert.
Aktualisierung der Secure File Transfer Protocol (SFTP)-Services
13. Januar 2022
Am 2. Mai 2022 werden die SFTP-Services (Secure File Transfer Protocol) von Adobe Analytics aktualisiert, um die Sicherheit für Dateiübertragungen zu verbessern. Mit dieser Änderung werden einige SFTP-Client-Konfigurationen nicht mehr unterstützt. Wir werden auch einige Verbindungsoptionen hinzufügen, die am 1. März 2022 verfügbar sein werden. Dies wirkt sich nur auf Daten aus, die per SFTP an Adobe Analytics gesendet oder von Adobe Analytics abgerufen werden. Das FTP-Protokoll ist nicht betroffen. Um Service-Unterbrechungen zu vermeiden, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre SFTP-Clients (Code, Tools, Services) die hier beschriebenen Anforderungen erfüllen.

AppMeasurement

Die neuesten Aktualisierungen zu AppMeasurement-Versionen (Version 2.22.4) finden Sie in den Versionshinweisen zu AppMeasurement für JavaScript.

Februar 2022 feb2022

Funktion
Beschreibung
Zieldatum
Vorschaumodus für Mobile Scorecard-Projekte
Starten Sie direkt im Scorecard-Builder eine Vorschau Ihrer Mobile Scorecard, um zu sehen, wie sie in der Mobile App von Analytics-Dashboards aussehen wird. Im Vorschaumodus können Benutzer auf die gleiche Weise mit Filtern und Diagrammen interagieren wie in der Mobile App, sodass sie eine Vorschau des Erlebnisses erhalten, bevor sie die Scorecard speichern und freigeben. Benutzer können im Vorschaumodus auch die Geräteauswahl verwenden, um zu sehen, wie ihre Scorecard auf verschiedenen Geräten aussieht. Weitere Informationen
16. Februar 2022
API-Projekt-Endpunkt
Sie können mit der API Analysis Workspace-Projekte hinzufügen, bearbeiten oder löschen. Weitere Informationen
1. Februar 2022

Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

  • Korrektur einer Reihe von Problemen mit der Nutzung von Server-Aufrufen. (AN-279134, AN-279878, AN-280802, AN-279097, AN-191284, AN-269720)
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Data Warehouse leere CSV-Dateien exportierte. (AN-280291)
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Zielgruppennamen nicht für aktuelle Segmente ausgefüllt wurden. (AN-279715)
  • Es wurde ein Problem mit langsamen Berichtszeiten behoben. (AN-280055)
  • Es wurden Probleme mit der Klassifizierung behoben, durch die nicht alle Dimensionselemente klassifiziert wurden. (AN-280031)

Weitere Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

AN-268093, AN-273820, AN-274435, AN-274904, AN-275356, AN-275947, AN-276160, AN-276258, AN-276705, AN-277051, AN-277957, AN-278693, AN-278882, AN-279000, AN-279046, AN-279362, AN-279460, AN-279488, AN-279554, AN-279572, AN-279663, AN-279755, AN-279825, AN-280002, AN-280013, AN-280019, AN-280033, AN-280086, AN-280232, AN-280264, AN-280288, AN-280342, AN-280347, AN-280360, AN-280370, AN-280724, AN-280830, AN-280941, AN-281353, AN-281424, AN-281533

Wichtige Hinweise für Analytics-Administratoren aa-notices-feb22

Hinweis
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
Ältere terminierte Berichte pausiert
11. März 2022
Ab 15. April 2022 pausiert Adobe alle terminierten Berichte, deren Erstellungsdatum mehr als zwei Jahre zurückliegt (die vor dem 31. Januar 2020 erstellt wurden). Es werden keine Berichte oder Daten gelöscht. Nur Berichte, die älter als zwei Jahre sind, werden pausiert. In diesem Fall werden keine weiteren terminierten Berichte gesendet.
Aktualisierungen der ISO-Region 2022
11. März 2021
Adobe wird am 10. Juni 2022 Aktualisierungen für die ISO-Region für 2022 durchführen. Nach dieser Version wird es weitere kleinere Aktualisierungen geben.
Änderungen an der Verarbeitung von A4T-Daten durch Analytics, die mit dem Adobe Experience Platform Edge Network erfasst wurden
25. Februar 2022
on 7. März 2022 Adobe plant, die Art und Weise zu ändern, wie einige Target-bezogene Daten, die mit dem Edge Network an Adobe Analytics gesendet werden, verarbeitet werden. Bei Verwendung des Adobe Experience Platform Web SDK mit Analytics und Target wurden einige Personalisierungsereignisse in Adobe Analytics als Seitenansichten. Diese Zählmethode führte zu überhöhten Seitenansichtszahlen und zusätzlichen Server-Aufrufen. Mit dieser Änderung werden Personalisierungsaufrufe ohne Analytics-Inhalt ignoriert. Personalisierungsaufrufe mit A4T-Daten zeichnen die A4T-Daten auf, zählen jedoch nicht als abrechnungsfähige Server-Aufrufe und wirken sich auch nicht auf Seitenansichten oder Linkereignismetriken aus.
Pausieren älterer terminierter Report Builder-Aufgaben
24. Februar 2022
Mit Wirkung zum 15. April 2022 beabsichtigt Adobe, alle geplanten Report Builder-Aufgaben, die vor mehr als zwei Jahren erstellt wurden, zu pausieren. Diese Pausierung gilt insbesondere für alle Aufgaben, die vor dem 31. Januar 2020 erstellt wurden. Es werden keine Aufgaben, Arbeitsmappen oder Daten gelöscht. Aufgaben, die älter als zwei Jahre sind, werden jedoch ausgesetzt und es werden keine weiteren geplanten Aufgaben gesendet. Weitere Informationen
Ablauf der Zulassungslisten-Verlängerung für das Ende der Nutzungsdauer für veraltete Analytics-OAuth-/JWT-Integrationen
14. Januar 2022
Am 25. Mai 2022 läuft die Erweiterung der Zulassungsliste für Analytics 1.3 API, 1.4 SOAP API und Legacy Analytics OAuth/JWT EOL ab. Sie wurde angeboten, um Kunden, die noch die veralteten OAuth/JWT-Anmeldeinformationen für Adobe Analytics verwenden, zusätzliche Zeit für die Migration ihrer Client-Integrationen auf die Adobe IMS-Anmeldeinformationen zu geben. Dieser Gültigkeitsablauf betrifft (ist jedoch nicht auf beschränkt auf) Kunden von Adobe Analytics Livestream und Adobe Campaign, die die erforderlichen IMS-Migrationen nicht abgeschlossen haben. Kunden, die derzeit veraltete Analytics-OAuth-/JWT-Anmeldeinformationen über die Zulassungslisten-Erweiterung verwenden und die ihre Migration zu IMS-Anmeldeinformationen nicht bis zum 25. Mai 2022 abgeschlossen haben, verlieren den Zugriff auf Adobe-Services. Livestream-Kunden können im Hinblick auf die Umstellung ihrer Client-Programme auf IMS-Anmeldeinformationen diese Anweisungen zurate ziehen. Campaign-Kunden können sich zwecks Upgrade auf die neueste Version von Campaign an ihr Adobe-Accountteam wenden.
EOL für Reports & Analytics
4. Januar 2022
Adobe beabsichtigt, Reports & Analytics und die zugehörigen Berichte und Funktionen zum 31. Dezember 2023 einzustellen. Die Berichte, Visualisierungen und zugrunde liegenden Technologien, die Reports & Analytics unterstützen, entsprechen nicht mehr den technologischen Standards von Adobe. Die meisten Funktionen von Reports & Analytics sind in Analysis Workspace verfügbar. Seit der Veröffentlichung von Analysis Workspace im Jahr 2015 wurden die Funktionen von Reports & Analytics nach Analysis Workspace verschoben, und es wurde ein Schwellenwert für die Workflow-Parität erreicht. In dieser Mitteilung wird der Ablauf der Produktlebensdauer erläutert.
Upgrade der Secure File Transfer Protocol (SFTP)-Dienste
3. März 2022
Am 15. Mai 2022 werden die SFTP-Services (Secure File Transfer Protocol) von Adobe Analytics aktualisiert, um die Sicherheit für Dateiübertragungen zu verbessern. Mit dieser Änderung werden einige SFTP-Client-Konfigurationen nicht mehr unterstützt. Wir werden auch einige Verbindungsoptionen hinzufügen, die am 1. März 2022 verfügbar sein werden. Dies wirkt sich nur auf Daten aus, die per SFTP an Adobe Analytics gesendet oder von Adobe Analytics abgerufen werden. Das FTP-Protokoll ist nicht betroffen. Um Service-Unterbrechungen zu vermeiden, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre SFTP-Clients (Code, Tools, Services) die hier beschriebenen Anforderungen erfüllen.

AppMeasurement

Die neuesten Aktualisierungen zu AppMeasurement-Versionen (Version 2.22.4) finden Sie in den Versionshinweisen zu AppMeasurement für JavaScript.

Januar 2022 jan2022

Erfahren Sie mehr über die neuesten Versions-Updates für Adobe Experience Cloud-Produkte. Hier finden Sie die aktuellen Dokumentationen, Tutorials und Kurse zu Experience League.

Neue Funktionen in Adobe Analytics

Funktion
Beschreibung
Zieldatum
Keine neuen Funktionen in diesem Monat
Nicht angegeben
Siehe Allgemeine Verfügbarkeit

Fehlerbehebungen in Adobe Analytics und Customer Journey Analytics

  • Es wurde ein Analysis Workspace-Problem behoben, bei dem die Zielgruppen-ID in Dimensionselementen fehlte. (AN-262038; AN-279315)
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Benutzer ein gespeichertes Target-Projekt nicht in Arbeitsbereich laden konnten. (AN-277461; AN-275825; AN-266397)
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem nicht aktivierte Funktionen in der Benutzeroberfläche sichtbar waren. (AN-262006)
  • Es wurde ein Problem behoben, das beim Ändern des Datums mithilfe des Datumsfelds in Arbeitsbereich auftrat. Dies führte dazu, dass die Endzeit von 23:59 Uhr zu 00:00 Uhr wechselte. (AN-277269; AN-277481)
  • Es wurde ein Problem behoben, das zu Störungen in der Segment-Benutzeroberfläche beim Hinzufügen neuer Segmente zu einem bereits geladenen Segment führte. (AN-260827)
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Benutzer nicht auf freigegebene Arbeitsbereich-Projekte zugreifen können. (AN-267529)
  • Es wurde eine Fehlermeldung hinzugefügt, die anzeigt, wenn bei einem rollierenden Datumsbereich das Startdatum nach dem Enddatum liegt. (AN-270488)
  • Es wurden verschiedene Probleme mit Daten-Feeds behoben. (AN-275876; AN-270512; AN-277284; AN-277290; AN-274893; AN-274606; AN-269651)
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Datumsbereiche in Diagrammen Datumsfilter in Tabellen ignorierten. (AN-263999)
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem terminierte Berichte aufgrund der Sommerzeit vorzeitig gesendet wurden. (AN-276410; AN-276305)
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Projekt-Download im .csv-Format in Arbeitsbereich fehlschlug. (AN-275834)

Weitere Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

AN-253294; AN-254976; AN-255377; AN-255561; AN-258550; AN-259336; AN-263935; AN-265094; AN-269441; AN-269486; AN-269855; AN-271166; AN-271588; AN-272088; AN-272249; AN-272859; AN-272873; AN-272885; AN-273229; AN-273913; AN-274237; AN-274472; AN-274491; AN-274619; AN-274766; AN-275248; AN-275259; AN-275271; AN-275315; AN-275388; AN-275418; AN-275597; AN-275643; AN-275650; AN-275651; AN-275675; AN-275682; AN-275704; AN-275711; AN-275796; AN-275834; AN-275923; AN-275941; AN-276044; AN-276125; AN-276157; AN-276397; AN-276597; AN-276789; AN-276834; AN-276861; AN-276870; AN-276963; AN-276975; AN-277000; AN-277044; AN-277093; AN-277200; AN-277215; AN-277271; AN-277281; AN-277362; AN-277419; AN-277492; AN-277498; AN-277533; AN-277619; AN-277675; AN-277681; AN-277767; AN-277805; AN-277810; AN-277818; AN-277875; AN-277933; AN-277988; AN-278105; AN-278115; AN-278122; AN-278192; AN-278407; AN-278437; AN-278559; AN-278604; AN-278610; AN-278709; AN-278835; AN-278849; AN-278881; AN-279067; AN-279103; AN-279111; AN-279219; AN-279237; AN-279312

Wichtige Hinweise für Analytics-Administratoren aa-notices-jan22

Hinweis
Datum hinzugefügt oder aktualisiert
Beschreibung
Ablauf der Zulassungslisten-Verlängerung für das Ende der Nutzungsdauer für veraltete Analytics-OAuth-/JWT-Integrationen
14. Januar 2022
Am 25. Mai 2022 läuft die Erweiterung der Zulassungsliste für Analytics 1.3 API, 1.4 SOAP API und Legacy Analytics OAuth/JWT EOL ab. Sie wurde angeboten, um Kunden, die noch die veralteten OAuth/JWT-Anmeldeinformationen für Adobe Analytics verwenden, zusätzliche Zeit für die Migration ihrer Client-Integrationen auf die Adobe IMS-Anmeldeinformationen zu geben. Dieser Gültigkeitsablauf betrifft (ist jedoch nicht auf beschränkt auf) Kunden von Adobe Analytics Livestream und Adobe Campaign, die die erforderlichen IMS-Migrationen nicht abgeschlossen haben. Kunden, die derzeit veraltete Analytics-OAuth-/JWT-Anmeldeinformationen über die Zulassungslisten-Erweiterung verwenden und die ihre Migration zu IMS-Anmeldeinformationen nicht bis zum 25. Mai 2022 abgeschlossen haben, verlieren den Zugriff auf Adobe-Services. Livestream-Kunden können im Hinblick auf die Umstellung ihrer Client-Programme auf IMS-Anmeldeinformationen diese Anweisungen zurate ziehen. Campaign-Kunden können sich zwecks Upgrade auf die neueste Version von Campaign an ihr Adobe-Accountteam wenden.
EOL für Reports & Analytics
4. Januar 2022
Adobe beabsichtigt, Reports & Analytics und die zugehörigen Berichte und Funktionen zum 31. Dezember 2023 einzustellen. Die Berichte, Visualisierungen und zugrunde liegenden Technologien, die Reports & Analytics unterstützen, entsprechen nicht mehr den technologischen Standards von Adobe. Die meisten Funktionen von Reports & Analytics sind in Analysis Workspace verfügbar. Seit der Veröffentlichung von Analysis Workspace im Jahr 2015 wurden die Funktionen von Reports & Analytics nach Analysis Workspace verschoben, und es wurde ein Schwellenwert für die Workflow-Parität erreicht. In dieser Mitteilung wird der Ablauf der Produktlebensdauer erläutert.
Aktualisierung der Secure File Transfer Protocol (SFTP)-Services
13. Januar 2022
Am 2. Mai 2022 werden die SFTP-Services (Secure File Transfer Protocol) von Adobe Analytics aktualisiert, um die Sicherheit für Dateiübertragungen zu verbessern. Mit dieser Änderung werden einige SFTP-Client-Konfigurationen nicht mehr unterstützt. Wir werden auch einige Verbindungsoptionen hinzufügen, die am 1. März 2022 verfügbar sein werden. Dies wirkt sich nur auf Daten aus, die über SFTP an Adobe Analytics gesendet oder von dort aus abgerufen werden. Das FTP-Protokoll ist davon nicht betroffen. Um Service-Unterbrechungen zu vermeiden, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre SFTP-Clients (Code, Tools, Services) die hier detailliert beschriebenen neuen Anforderungen erfüllen.
RDC-Typ Global + China
Dienstag, 22. November 2021
Global + China ist ein neuer RDC-Typ (Regional Data Collection), der das Routing von Traffic für globale Kunden mithilfe des Add-on-Pakets „China Performance Optimization“ vereinfacht. In der Vergangenheit mussten Sie festlegen, ob Daten an den Sammlungsendpunkt „China“ oder an einen der globalen Sammlungsendpunkte weitergeleitet werden sollten. Jetzt können Sie diesen RDC-Typ auswählen, damit Adobe den optimalen Sammlungsendpunkt basierend auf der geografischen Lage des Benutzers bestimmen kann.
Ende der Nutzungsdauer (EOL) für die vollständige Verarbeitung in Data Sources
18. Oktober 2021
Am 31. Januar 2022 beendet Adobe die vollständige Verarbeitung, mit der Benutzer Offline-Trefferdaten in Analytics aufnehmen können. Diese Funktion ist über die Bulk Data Insertion-API verfügbar. Weitere Informationen

AppMeasurement

Die neuesten Aktualisierungen zu AppMeasurement-Versionen (Version 2.22.4) finden Sie in den Versionshinweisen zu AppMeasurement für JavaScript.

recommendation-more-help
69b719ed-622a-4df7-a307-14caa7222de3