Privacy Service – Handbuch zur Fehlerbehebung

Letzte Aktualisierung: 2023-12-23
  • Themen:
  • Privacy
    Weitere Informationen zu diesem Thema
  • Erstellt für:
  • Developer
    User
    Admin
    Leader

Adobe Experience Platform Privacy Service stellt eine RESTful-API und eine Benutzeroberfläche bereit, mit der Unternehmen kundenseitige Datenschutzanfragen verwalten können. Mit Privacy Service können Sie Anfragen für den Zugriff auf und die Löschung von personenbezogenen oder privaten Kundendaten stellen, was die automatische Einhaltung von unternehmensbezogenen und rechtlichen Datenschutzbestimmungen erleichtert.

Dieses Dokument enthält Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Privacy Service sowie Informationen zu häufig aufgetretenen Fehlern in der API.

Was ist der Unterschied zwischen Benutzenden und Benutzer-IDs bei Datenschutzanfragen in der API?

Für einen neuen Datenschutzauftrag in der API muss die JSON-Payload der Anfrage ein users-Array enthalten, das spezifische Informationen für jede Benutzerin und jeden Benutzer auflistet, für die die Datenschutzanfrage gilt. Jedes Element im users-Array ist ein Objekt, das eine bestimmte Benutzerin bzw. einen bestimmten Benutzer darstellt, jeweils identifiziert durch den zugehörigen key-Wert.

Jedes Benutzerobjekt (oder key) enthält ein eigenes userIDs-Array. Dieses Array listet bestimmte ID-Werte für eine bestimmte Benutzerin bzw. einen bestimmten Benutzer auf.

Siehe folgendes Beispiel für ein users-Array:

"users": [
  {
    "key": "DavidSmith",
    "action": ["access"],
    "userIDs": [
      {
        "namespace": "email",
        "value": "dsmith@acme.com",
        "type": "standard"
      }
    ]
  },
  {
    "key": "user12345",
    "action": ["access", "delete"],
    "userIDs": [
      {
        "namespace": "email",
        "value": "ajones@acme.com",
        "type": "standard"
      },
      {
        "namespace": "ECID",
        "type": "standard",
        "value":  "443636576799758681021090721276",
        "isDeletedClientSide": false
      }
    ]
  }
]

Das Array enthält zwei Objekte, die einzelne durch ihre key-Werte („DavidSmith“ und „user12345“) identifizierte Benutzende darstellen. „DavidSmith“ hat nur eine aufgelistete ID (die E-Mail-Adresse), während „user12345“ zwei aufweist (die E-Mail-Adresse und ECID).

Weiterführende Informationen zur Bereitstellung von Informationen zu Benutzeridentitäten finden Sie im Handbuch zu Identitätsdaten für Datenschutzanfragen.

Kann ich Privacy Service verwenden, um Daten zu bereinigen, die versehentlich an Platform gesendet wurden?

Adobe unterstützt nicht die Verwendung von Privacy Service zum Löschen von Daten, die versehentlich an ein Produkt gesendet wurden. Privacy Service unterstützt Sie bei der Erfüllung Ihrer Verpflichtungen bezüglich Auskunfts- oder Löschanfragen von betroffenen Personen (oder Verbraucherinnen und Verbrauchern). Jegliche andere Verwendung von Privacy Service für die Datenbereinigung oder -wartung wird nicht unterstützt und ist nicht zulässig.

Diese Anfragen sind zeitkritisch und werden gemäß dem geltenden Datenschutzrecht ausgeführt. Die Übermittlung von Anfragen, bei denen es sich nicht um Anfragen zum Zugriff auf Daten oder zur Löschung von Daten von Betroffenen oder Verbraucherinnen und Verbrauchern handelt, wirkt sich auf alle Kundinnen und Kunden von Privacy Service und auf die Fähigkeit von Privacy Service aus, die entsprechenden rechtlichen Fristen einzuhalten. Es gibt jetzt eine feste tägliche Upload-Grenze, um einen Missbrauch des Dienstes zu verhindern.

Wenden Sie sich an Ihr Adobe-Accountteam, um die Entfernung von personenbezogenen Daten oder die Beseitigung von Datenproblemen koordinieren zu lassen.

Wie erhalte ich Informationen über den Status meiner Datenschutzanfrage bzw. meines Auftrags?

Sie können Details zu einem bestimmten Auftrag über die Privacy Service-API oder -Benutzeroberfläche abrufen.

Verwenden der API

Um den Status eines bestimmten Auftrags über die Privacy Service-API abzurufen, stellen Sie eine Anfrage an den Stammendpunkt (GET /), wobei die Auftrags-ID im Anfragepfad verwendet wird. Weitere Details finden Sie im Abschnitt zum Überprüfen des Auftragsstatus im Privacy Service-API-Handbuch.

Verwenden der Benutzeroberfläche

Alle aktiven Auftragsanfragen werden im Dashboard der Privacy Service-Benutzeroberfläche im Widget Auftragsanfragen aufgelistet. Der Status für jede Auftragsanfrage wird in der Spalte Status angezeigt. Weiterführende Informationen zum Anzeigen von Auftragsanfragen in der Benutzeroberfläche finden Sie im Privacy Service-Benutzerhandbuch.

Wie lade ich die Ergebnisse meiner abgeschlossenen Datenschutzaufträge herunter?

Die Privacy Service-API und -Benutzeroberfläche bieten beide Methoden zum Herunterladen der Ergebnisse abgeschlossener Aufträge im ZIP-Format.

Verwenden der API

Senden Sie in der Privacy Service-API eine Anfrage an den Stammendpunkt (GET /) und verwenden Sie dabei die ID des Auftrags, dessen Ergebnisse Sie im Anfragepfad herunterladen möchten. Bei abgeschlossenem Auftragsstatus umfasst die API ein downloadURL-Attribut im Antworttext. Dieses Attribut enthält eine URL, die Sie in die Adressleiste Ihres Browsers einfügen können, um die ZIP-Datei herunterzuladen.

Weitere Details finden Sie im Privacy Service-API-Handbuch im Abschnitt zum Suchen eines Auftrags anhand der ID.

Verwenden der Benutzeroberfläche

Suchen Sie im Dashboard der Privacy Service-Benutzeroberfläche den Auftrag, den Sie herunterladen möchten, über das Widget Auftragsanfragen. Wählen Sie die ID des Auftrags aus, um die Seite „Auftragsdetails“ zu öffnen. Wählen Sie hier oben rechts die Option Herunterladen aus, um die ZIP-Datei herunterzuladen. Ausführliche Anweisungen finden Sie im Privacy Service-Benutzerhandbuch.

Allgemeine Fehlermeldungen

In der folgenden Tabelle sind einige häufige Fehler in Privacy Service mit Beschreibungen aufgeführt, die bei der Lösung der jeweiligen Probleme helfen.

Fehlermeldung Beschreibung
Benutzer-IDs wurden nicht gefunden. Einige der in der Anfrage angegebenen Benutzer-IDs konnten nicht gefunden werden und wurden übersprungen. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Namespace- und ID-Werte in der Anfrage-Payload verwenden. Ausführlichere Erläuterungen finden Sie im Dokument zum Bereitstellen von Identitätsdaten.
Ungültiger Namespace. Ein für eine Benutzer-ID bereitgestellter Identity-Namespace war ungültig. Eine Liste der zulässigen Namespaces finden Sie im Anhang des Privacy Service-API-Handbuchs im Abschnitt zu Standard-Identity-Namespaces. Wenn Sie einen benutzerdefinierten Namespace verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die type-Eigenschaft der ID als benutzerdefiniert festlegen.
Teilweise abgeschlossen. Der Auftrag wurde erfolgreich abgeschlossen. Einige Daten waren jedoch für die jeweilige Anfrage nicht anwendbar und wurden übersprungen.
Die Daten haben nicht das erforderliche Format. Einer oder mehrere Datenwerte für die angegebene Anwendung haben nicht das korrekte Format. Weitere Informationen finden Sie in den Auftragsdetails.
IMS-Organisation nicht bereitgestellt. Diese Meldung tritt auf, wenn Ihre Organisation nicht für Privacy Service bereitgestellt wurde. Weiterführende Informationen erhalten Sie von Ihren Admins.
Zugriff und Berechtigungen sind erforderlich. Zugriff und Berechtigungen sind erforderlich, um Privacy Service verwenden zu können. Wenden Sie sich an Ihre Admins, um Zugriff zu erhalten.
Beim Hochladen und Archivieren der Zugriffsdaten ist ein Problem aufgetreten. Laden Sie bei diesem Fehler die Zugriffsdaten erneut hoch und versuchen Sie es erneut.
Arbeitslast für aktuelles Limit der Dokumentzahl überschritten. Reduzieren Sie bei diesem Fehler die Übermittlungsrate und versuchen Sie es erneut.
Zu viele Anforderungen
(HTTP 429-Fehler)
Wenn Ihre Sendemuster die überwachte Grenze der zulässigen Aufträge für betroffene Personen überschreiten, erhalten Sie als Reaktion auf anhaltenden Traffic von Ihrem Unternehmen einen HTTP-429-Fehler. Privacy Service ist für die Verarbeitung von Datenschutzanfragen der betroffenen Person vorgesehen. Sie darf nicht für die Datenbereinigung verwendet werden. Wenn Sie HTTP 429-Fehler erhalten, werden Einschränkungen für Einschränkungen und Anfragen implementiert, um Adobe vor Missbrauch zu schützen, der die ordnungsgemäße Einhaltung gefährden könnte.
Alternative Methoden zur Minimierung Ihrer Daten finden Sie unter Festlegen von Ablaufplänen für Datensätze und unter Verwendung der Funktion zum Löschen von Datensätzen. Weitere Informationen zur Anwendung dieser Funktionen finden Sie in der entsprechenden Dokumentation .

Auf dieser Seite