Adobe Experience Platform – Versionshinweise

Veröffentlichungsdatum: 21. April 2021

Aktualisierungen vorhandener Funktionen in Adobe Experience Platform:

Data Prep

Data Prep ermöglicht es Dateningenieuren, Daten mit dem Experience-Datenmodell (XDM) zu mappen sowie sie umzuformen und zu validieren.

Neue Funktionen

Funktion Beschreibung
Unterstützung für die Bearbeitung von Zuordnungen in vorhandenen Datenflüssen Sie können nun die Zuordnungssätze für einen vorhandenen Datenfluss aktualisieren. Sie können keine Zuordnungssätze für Datenflüsse aktualisieren, die für eine einmalige Erfassung geplant wurden. Diese Funktion wird bei der HTTP-API, Adobe Analytics, Adobe Audience Manager und Marketo Engage nicht unterstützt. Weitere Informationen finden Sie im Tutorial zum Aktualisieren von Quelldatenflüssen in der Benutzeroberfläche.
Unterstützung für die Streaming-Erfassung Sie können beim Erstellen einer Streaming-Quellverbindung nun Funktionen zur Datenvorbereitung verwenden. Weitere Informationen finden Sie im Tutorial zum Erstellen einer Streaming-Quellverbindung in der Benutzeroberfläche.

Weitere Informationen finden Sie unter Data Prep Übersicht.

Experience Data Model (XDM)

Das Experience-Datenmodell (XDM) ist eine Open-Source-Spezifikation, die dazu dient, die Leistung digitaler Erlebnisse zu verbessern. Es stellt allgemeine Strukturen und Definitionen für Anwendungen bereit, die mit Diensten in Adobe Experience Platform kommunizieren. Durch die Einhaltung von XDM-Standards können alle Kundenerlebnisdaten in eine gemeinsame Darstellung integriert werden, die Erkenntnisse schneller und besser integriert liefert. Sie können wertvolle Einblicke aus Kundenaktionen gewinnen, Zielgruppen durch Segmente definieren und Kundenattribute für Personalisierungszwecke verwenden.

Funktion Beschreibung
Branchenspezifische Schemaempfehlungen Bei der Auswahl von Klassen und Schemafeldgruppen in der Benutzeroberfläche des Schema-Editors können Sie einen neuen Filter verwenden, um je nach Branche empfohlene Standardkomponenten anzuzeigen. Weitere Informationen dazu, wie sich diese Komponenten in verschiedenen branchenspezifischen Anwendungsfällen beeinflussen, finden Sie in der Dokumentation zu branchenspezifischen Datenmodellen.

Intelligent Services

Mit Intelligent Services können Marketing-Analysten und -Experten die Vorteile von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen in Anwendungsfällen mit Kundenerlebnissen nutzen. So können Marketing-Analysten mithilfe von Konfigurationen auf Unternehmensebene spezifische Prognosen für die Anforderungen der Firma erstellen, ohne dass hierfür Kenntnisse aus der Datenwissenschaft erforderlich wären.

Customer AI

Customer AI, in der Echtzeit-Kundendatenplattform verfügbar, dient dazu, für einzelne Profile in großem Maßstab benutzerdefinierte Kaufneigungswerte wie Abwanderung und Konversion zu generieren. Dies wird erreicht, ohne dass die Geschäftsanforderungen in ein Problem des maschinellen Lernens umgewandelt werden müssen bzw. ein Algorithmus ausgewählt, trainiert oder bereitgestellt werden muss.

Funktion Beschreibung
Unterstützung für Adobe Analytics-Daten Die Funktion zur Unterstützung von Adobe Analytics-Datensätzen über den Analytics-Quell-Connector wurde aktualisiert, sodass Ihre Daten keinem ETL-Vorgang unterzogen werden müssen, um dem Schema Consumer Experience Event (CEE) zu entsprechen.
Unterstützung für Adobe Audience Manager-Daten Die Funktion zur Unterstützung von Adobe Audience Manager-Datensätzen über den Audience Manager-Quell-Connector wurde aktualisiert, sodass Ihre Daten keinem ETL-Vorgang unterzogen werden müssen, um dem Schema Consumer Experience Event (CEE) zu entsprechen.
Übersicht über die Modellleistung Customer AI bietet nun auf der Insights-Seite der Dienstinstanz einen Tab mit einer Übersicht über die Modellleistung. Auf dem Tab für die Modellleistung werden alle tatsächlichen Konversions- und Abwanderungsraten angezeigt. Auf diese Weise können Sie entschlüsseln und verstehen, was in Ihren einzelnen Kaufneigungs-Buckets geschieht.

Weitere Informationen zu unterstützten Datensätzen finden Sie in der Intelligent Services Dokumentation zur Datenvorbereitung.

Attribution AI

Attribution AI wird verwendet, um Touchpoints Ereignissen zuzuordnen, die zu Konversionen führen. Dies kann von Marketing-Experten genutzt werden, um die Auswirkungen jedes einzelnen Marketing-Touchpoints auf einer Customer Journey zu quantifizieren.

Funktion Beschreibung
Unterstützung für Adobe Analytics-Daten Die Funktion zur Unterstützung von Adobe Analytics-Datensätzen über den Analytics-Quell-Connector wurde aktualisiert, sodass Ihre Daten keinem ETL-Vorgang unterzogen werden müssen, um dem Schema Consumer Experience Event (CEE) zu entsprechen.

Weitere Informationen zu unterstützten Datensätzen finden Sie in der Intelligent Services Dokumentation zur Datenvorbereitung.

Segmentierungs-Service

Adobe Experience Platform Segmentation Service bietet eine Benutzeroberfläche und RESTful-API, mit der Sie Segmente erstellen und aus Ihren Real-time Customer Profile-Daten Zielgruppen generieren können. Diese Segmente werden zentral in Platform konfiguriert und gepflegt, sodass sie für jede Adobe-Anwendung leicht zugänglich sind.

Segmentation Service definiert eine bestimmte Untergruppe von Profilen, indem das Kriterium beschrieben wird, das eine vermarktbare Personengruppe innerhalb Ihres Kundenstamms unterscheidet. Segmente können auf Datensatzdaten (z. B. demografische Daten) oder Zeitreihenereignissen basieren, die Kundeninteraktionen mit Ihrer Marke darstellen.

Neue Funktionen

Funktion Beschreibung
Zusätzliche Aggregationsfunktionen Segment Builder wurde um Zählfunktionen ergänzt. Mit Zählfunktionen können Sie zählen, wie oft das angegebene Ereignis ausgeführt wurde. Weitere Informationen zu Zählfunktionen finden Sie im Abschnitt zu den Zählfunktionen des Segment Builder-Handbuchs.

Weitere Informationen zu Segmentation Service finden Sie in der Segmentierung – Übersicht.

Sources

Mit Adobe Experience Platform können Sie Daten aus externen Quellen erfassen und diese Daten mithilfe von Platform-Diensten strukturieren, kennzeichnen und verbessern. Daten können Sie aus verschiedenen Quellen erfassen, z. B. aus Adobe-Anwendungen, Cloud-basiertem Speicher, Software von Drittanbietern und Ihrem CRM-System.

Im Rahmen von Experience Platform stehen eine RESTful-API und interaktive Benutzeroberfläche zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie auf unkomplizierte Weise Verbindungen zu Datenquellen verschiedener Anbieter einrichten können. Mit diesen Quellverbindungen können Sie sich authentifizieren und eine Verbindung zu externen Datenspeichern und CRM-Diensten herstellen, Zeiten für Erfassungsläufe festlegen und den Durchsatz der Datenerfassung verwalten.

Funktion Beschreibung
Marketo Engage (Betaversion) Sie können über die Benutzeroberfläche nun eine Marketo Engage-Quellverbindung erstellen, um B2B-Daten an Platform zu übertragen und mit Anwendungen, die mit Platform verbunden sind, auf dem neuesten Stand zu halten. Weitere Informationen finden Sie in der Marketo Engage Quell-Connector-Dokumentation.
Wechsel von Betaquellen zu allgemeiner Verfügbarkeit Die folgenden Quellen wurden von der Betaversion auf allgemeine Verfügbarkeit umgestellt:

Weitere Informationen zu Quellen finden Sie in der Quellen – Übersicht.

Auf dieser Seite