Benutzerdefiniertes Ziel erstellen

Letzte Aktualisierung: 2023-08-15
  • Erstellt für:
  • User

Sie können benutzerdefinierte Ziele als Ziele Innerhalb Advertising Search, Social, & Commerce.

Um ein benutzerdefiniertes Ziel zu erstellen, muss das DSP Konto mit einem Search, Social, & Commerce -Konto mit derselben Adobe Experience Cloud-Organisations-ID aus der Search, Social, & Commerce Clienteinstellungen. Wenn Ihr DSP-Konto nicht mit einem Search, Social, & Commerce -Konto, wenden Sie sich an Ihr Adobe-Account-Team.

TIPP

Siehe Best Practices zum Erstellen benutzerdefinierter Ziele Tipps zur Konfiguration Ihrer benutzerdefinierten Ziele.

  1. Anmelden bei Advertising Search, Social, & Commerce unter (Benutzer in Nordamerika) https://enterprise-na.efrontier.com oder (alle anderen Benutzer) https://enterprise-intl.efrontier.com.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Metriken, die Sie in Ihr Ziel aufnehmen möchten, verfolgt wurden, im Produkt verfügbar sind und einen Anzeigenamen enthalten:
    1. Klicken Sie im Hauptmenü auf Search> Admin >Conversions.
    2. Suchen Sie die Metrik und stellen Sie sicher, dass Show in UI and Reports für die Metrik aktiviert ist.
    3. Wenn die Metrik keinen Wert im Display Name klicken Sie in die Zelle, geben Sie den Anzeigenamen ein und klicken Sie auf Apply.
  3. Erstellen Sie das benutzerdefinierte Ziel als Ziel:
    1. Klicken Sie im Hauptmenü auf Search > Optimization>Objectives.
    2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Create objective.
    3. Geben Sie die Zieleinstellungen ein:
      1. Im Change Objective Name Geben Sie den Zielnamen ein.

        Der Zielname wird im Custom Goals in den DSP Paketeinstellungen.

      2. Verknüpfen Sie Eigenschaften mit dem Ziel:

        HINWEIS

        Alle für den Advertiser verfolgten Konversionsmetriken werden standardmäßig im Available Properties Liste.

        • Um eine CSV-Datei mit Konversionsmetriken und deren Gewichtungen zu importieren, klicken Sie auf Import und suchen Sie die zu importierende Datei.

          Die importierten Konversionsmetriken müssen bereits für den Advertiser vorhanden sein. Bei den Namen wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

          Die importierten Konversionsmetriken ersetzen alle angegebenen vorhandenen Eigenschaften.

        • Um die erste Konversionsmetrik mit der Standardgewichtung (1) manuell anzugeben, wählen Sie aus einer Liste aller für den Advertiser verfolgten Konversionsmetriken aus.

        • Um manuell eine weitere Konversionsmetrik mit der Standardgewichtung hinzuzufügen (1), klicken Sie auf + .

          TIPP

          Um in der Liste nach einer Metrik zu suchen, geben Sie eine Zeichenfolge an einer beliebigen Stelle im Metriknamen ein.

        • Um manuell mehrere Konversionsmetriken hinzuzufügen, klicken Sie auf Add Multiple Properties. Klicken Sie für jede Konversionsmetrik, die Sie hinzufügen möchten, auf den Metriknamen im Available Properties und ziehen Sie sie in die Added Properties Spalte. Wenn Sie alle Metriken hinzugefügt haben, klicken Sie auf Add.

          TIPP
          • Um in der Liste nach einer Metrik zu suchen, geben Sie eine Zeichenfolge aus einer beliebigen Position innerhalb des Metriknamens in das Eingabefeld ein.
          • Um die Liste so zu filtern, dass Metriken ausgeschlossen werden, wählen Sie die Option aus Hide properties excluded from reports.
        • (Wenn das Ziel mehrere Konversionsmetriken enthält) Um die Gewichtung einer Metrik im Vergleich zu den anderen Metriken im Ziel zu ändern, geben Sie Werte in die Weight -Feld(e).

      3. Klicken Sie unten in den Einstellungen auf Save.

Nachdem Sie ein Ziel erstellt haben, können Sie es einem DSP als benutzerdefiniertes Ziel zuweisen, wenn das Optimierungsziel mit "- Custom Goal" (z. B. "Highest ROAS - Custom Goal").

TIPP

Für eine optimale Leistung müssen die kombinierten Metriken im benutzerdefinierten Ziel (Ziel) mindestens zehn Konversionen pro Tag umfassen. Andernfalls empfiehlt es sich, dem Ziel zusätzliche unterstützende Konversionsmetriken wie Produktseiten oder Anwendungsstarts hinzuzufügen. Siehe Best Practices zum Erstellen eines benutzerdefinierten Ziels für Leitlinien.

Auf dieser Seite