Aufbauen einer Streaming-Verbindung über die Benutzeroberfläche

In diesem Tutorial werden Schritte zum Erstellen einer Streaming-Quellverbindung mithilfe des Arbeitsbereichs Quellen beschrieben.

Erste Schritte

Dieses Tutorial setzt ein Grundverständnis der folgenden Komponenten von Adobe Experience Platform voraus:

  • Experience Data Model (XDM) System: Das standardisierte Framework, mit dem Kundenerlebnisdaten Experience Platform organisiert werden.
    • Grundlagen der Schemakomposition: Machen Sie sich mit den Grundbausteinen von XDM-Schemas sowie den zentralen Konzepten und Best Practices rund um die Erstellung von Schemas vertraut.
    • Tutorial zum Schema Editor: Erfahren Sie, wie Sie benutzerdefinierte Schemas mithilfe der Benutzeroberfläche des Schema-Editors erstellen.
  • Real-time Customer Profile: Bietet ein einheitliches Echtzeit-Kundenprofil, das auf aggregierten Daten aus verschiedenen Quellen basiert.

Aufbauen einer Streaming-Verbindung

Wählen Sie in der Platform-Benutzeroberfläche Quellen aus dem linken Navigationsbereich aus, um auf den Arbeitsbereich Quellen zuzugreifen. Der Bildschirm Katalog enthält eine Vielzahl von Quellen, mit denen Sie ein Konto erstellen können.

Sie können die gewünschte Kategorie aus dem Katalog auf der linken Bildschirmseite auswählen. Alternativ können Sie die gewünschte Quelle mithilfe der Suchoption finden.

Wählen Sie unter der Kategorie Streaming die Option HTTP-API und klicken Sie dann auf Daten hinzufügen.

Katalog

Die Seite HTTP-API-Konto verbinden wird angezeigt. Auf dieser Seite können Sie entweder neue oder vorhandene Anmeldedaten verwenden.

Vorhandenes Konto

Um ein vorhandenes Konto zu verwenden, wählen Sie das HTTP-API-Konto, mit dem Sie einen neuen Datenfluss erstellen möchten, und klicken Sie dann auf Weiter, um fortzufahren.

vorhandenes Konto

Neues Konto

Wenn Sie ein neues Konto erstellen, wählen Sie Neues Konto aus. Geben Sie im angezeigten Formular einen Kontonamen und eine optionale Beschreibung ein. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, die folgenden Konfigurationseigenschaften anzugeben:

  • Authentifizierung: Diese Eigenschaft bestimmt, ob für die Streaming-Verbindung eine Authentifizierung erforderlich ist. Authentifizierung stellt sicher, dass Daten aus vertrauenswürdigen Quellen erfasst werden. Wenn Sie es mit persönlich identifizierbaren Informationen (PII) zu tun haben, sollte diese Eigenschaft aktiviert sein. Standardmäßig ist diese Eigenschaft deaktiviert.
  • XDM-kompatibel: Diese Eigenschaft gibt an, ob diese Streaming-Verbindung Ereignisse sendet, die mit XDM-Schemas kompatibel sind. Standardmäßig ist diese Eigenschaft deaktiviert.

Wenn Sie fertig sind, wählen Sie Mit Quelle verbinden und klicken Sie dann auf Weiter, um fortzufahren.

new-account

Daten auswählen

Nach Erstellung der HTTP-API-Verbindung wird der Schritt Daten auswählen angezeigt, der Ihnen eine Benutzeroberfläche zum Hochladen und Anzeigen einer Vorschau Ihrer Daten bietet.

Wählen Sie Hochladen von Dateien aus, um Ihre Daten hochzuladen. Alternativ können Sie Ihre Daten per Drag-and-Drop in den Bereich Drag-and-Drop von Dateien der Benutzeroberfläche ziehen.

add-data

Nach dem Hochladen Ihrer Daten können Sie die rechte Seite der Benutzeroberfläche verwenden, um eine Vorschau Ihrer Dateihierarchie anzuzeigen. Wählen Sie Weiter aus, um fortzufahren.

preview-sample-data

Zuordnen von Datenfeldern zu einem XDM-Schema

Der Schritt Zuordnung wird angezeigt und stellt eine Schnittstelle bereit, über die die Quelldaten einem Platform-Datensatz zugeordnet werden können.

Parquet-Dateien müssen XDM-konform sein und erfordern keine manuelle Konfiguration der Zuordnung. Bei CSV-Dateien ist es erforderlich, die Zuordnung explizit zu konfigurieren. Sie können jedoch festlegen, welche Quelldatenfelder zugeordnet werden sollen. JSON-Dateien, die als XDM-Beschwerde gekennzeichnet sind, erfordern keine manuelle Konfiguration. Wenn es jedoch nicht als XDM-kompatibel markiert ist, müssen Sie die Zuordnung explizit konfigurieren.

Wählen Sie einen Datensatz für eingehende Daten aus, die in aufgenommen werden sollen. Sie können entweder einen vorhandenen Datensatz verwenden oder einen neuen erstellen.

Neuen Datensatz erstellen

Um einen neuen Datensatz zu erstellen, wählen Sie Neuer Datensatz aus. Geben Sie im angezeigten Formular den Namen, eine optionale Beschreibung sowie das Zielschema für den Datensatz an. Wenn Sie ein Profile-aktiviertes Schema auswählen, können Sie festlegen, ob der Datensatz auch Profile-fähig sein soll.

new-dataset

Vorhandenen Datensatz verwenden

Um einen vorhandenen Datensatz zu verwenden, wählen Sie Vorhandenen Datensatz aus. Wählen Sie im angezeigten Formular den Datensatz aus, den Sie verwenden möchten. Nachdem Sie einen Datensatz ausgewählt haben, können Sie auswählen, ob der Datensatz Profile-fähig sein soll.

existing-dataset

Standardfelder zuordnen

Je nach Bedarf können Sie Felder direkt zuordnen oder mithilfe von Datenvorbereitungsfunktionen Quelldaten transformieren, um berechnete oder berechnete Werte abzuleiten. Weiterführende Informationen zu Zuordnungsfunktionen und berechneten Feldern finden Sie im Handbuch zu Datenvorbereitung-Funktionen oder im Handbuch Berechnete Felder.

Um ein neues Quellfeld hinzuzufügen, wählen Sie Neue Zuordnung hinzufügen aus.

add-new-mapping

Eine neue Quell- und Zielfeldpaarung wird angezeigt. Um ein neues Quellfeld hinzuzufügen, wählen Sie das Pfeilsymbol neben der EingabebLeiste Quellfeld auswählen aus.

select-source-field

Im Bedienfeld Attribute auswählen können Sie Ihre Dateihierarchie untersuchen und ein bestimmtes Quellfeld auswählen, das einem Ziel-XDM-Feld zugeordnet werden soll. Nachdem Sie das Quellfeld ausgewählt haben, das Sie zuordnen möchten, wählen Sie Wählen Sie aus, um fortzufahren.

select-attributes

Wenn ein Quellfeld ausgewählt ist, können Sie jetzt das entsprechende Ziel-XDM-Feld identifizieren, das zugeordnet werden soll. Wählen Sie das Schemensymbol unter dem Abschnitt Zielfeld aus.

select-target-field

Das Fenster Quellfeld dem Zielfeld zuordnen wird angezeigt und bietet eine Schnittstelle zur Erforschung des Schemas Ihres Zieldatensatzes. Wählen Sie das Zielfeld aus, das Ihrem Quellfeld entspricht, und wählen Sie dann Wählen Sie aus, um fortzufahren.

map-to-target-field

Nachdem alle Quellfelder den entsprechenden XDM-Zielfeldern zugeordnet sind, wählen Sie Weiter aus.

data-prep-complete

Datenflussdetails

Der Schritt Datenfluss-Detail wird angezeigt. Auf dieser Seite können Sie Details zum erstellten Datenfluss angeben, indem Sie einen Namen und eine optionale Beschreibung angeben.

Nachdem Sie Details für den Datenfluss angegeben haben, wählen Sie Weiter aus.

dataflow-detail

Überprüfung

Der Schritt Überprüfen wird angezeigt, mit dem Sie die Details Ihres Datenflusses überprüfen können, bevor er erstellt wird. Details sind in den folgenden Kategorien gruppiert:

  • Verbindung: Zeigt den Kontonamen, die Quellplattform und den Quellnamen an.
  • Zuweisen von Datensatz- und Zuordnungsfeldern: Zeigt den Zieldatensatz und das Schema an, dem der Datensatz entspricht.

Nachdem Sie bestätigt haben, dass die Details korrekt sind, wählen Sie Finish aus.

Überprüfung

Abrufen der Streaming-Endpunkt-URL

Nach der Erstellung der Verbindung wird die Detailseite der Quellen angezeigt. Auf dieser Seite finden Sie Details zu Ihrer neu erstellten Verbindung, einschließlich zuvor ausgeführter Datenflüsse, ID und Streaming-Endpunkt-URL.

Endpunkt

Nächste Schritte

In diesem Tutorial haben Sie eine Streaming-HTTP-Verbindung erstellt, über die Sie über den Streaming-Endpunkt auf verschiedene Data Ingestion-APIs zugreifen können. Anweisungen zum Erstellen einer Streaming-Verbindung in der API finden Sie in der Anleitung zum Erstellen einer Streaming-Verbindung.

Informationen zum Streamen von Daten an Platform finden Sie im Tutorial zu Streaming-Zeitreihendaten oder im Tutorial zu Streaming-Datensatzdaten.

Auf dieser Seite