Erste Schritte mit Experience Manager Assets Essentials

Die Verwaltung digitaler Assets mit Assets Essentials erfordert nur drei einfache Schritte:

Um Assets Essentials zu verwenden, melden Sie sich unter https://experience.adobe.com/#/assets an. Wählen Sie beim Anmelden Company or School Account aus. Wenden Sie sich an den Administrator Ihres Unternehmens, um Zugriff zu erhalten.

Weitere Referenzinformationen, die hilfreich sein können, sind Verständnis der Benutzeroberfläche, Liste der Anwendungsfälle und Bekannte Probleme.

Zugriff auf Assets Essentials erhalten

Adobe stellt die Lösung bereit und fügt die von Ihrem Unternehmen benannte Person als Administrator hinzu. Administratoren können mithilfe von Admin Console verschiedenen Benutzern aus dem Unternehmen Zugriff gewähren. Wenden Sie sich bei Anfragen bezüglich Ihres Zugriffs an den Administrator Ihres Unternehmens.

Wenn Sie sich anmelden, werden Sie nach Eingabe der Anmeldeinformationen von Assets Essentials aufgefordert, ein Konto auszuwählen. Wählen Sie in diesem Fall Company or School Account, um fortzufahren.

Konfigurieren von Assets Essentials

Um die Voreinstellungen zu öffnen, klicken Sie auf den Avatar in der oberen rechten Ecke der Benutzeroberfläche. Sie können in den Lösungsvoreinstellungen zwischen den hellen und den dunklen Themen wechseln.

Wenn Sie Mitglied verschiedener Organisationen sind, können Sie auch die Organisation ändern und unternehmensübergreifend auf Ihre Konten zugreifen.

Um Ihre Experience Cloud-Voreinstellungen zu ändern, klicken Sie auf Voreinstellungen.

Voreinstellung zum Umschalten zwischen dunklem und hellem Design

Assets Essentials-Anwendungsfälle

Nachfolgend finden Sie die verschiedenen DAM-Aufgaben (Digital Asset Management), die Sie mit Assets Essentials ausführen können.

Benutzeraufgaben Funktionalität und Anleitungsinformationen
Durchsuchen und Anzeigen von Assets
Hinzufügen neuer Assets
Aktualisieren von Assets oder zugehörigen Informationen
Bearbeiten von Assets
Suchen nach Assets im Repository
Herunterladen von Assets
Metadatenvorgänge
Integration mit anderen Lösungen

Nächste Schritte

Auf dieser Seite