Suchen nach Assets in Assets Essentials search-assets

Assets Essentials bietet eine effektive Suche, die einfach standardmäßig funktioniert. Die Suche ist umfassend, da es sich um eine Volltextsuche handelt. Mit der leistungsstarken Suchfunktion können Sie schnell das passende Asset ermitteln und die Geschwindigkeit Ihrer Inhaltserstellung steigern. Assets Essentials bietet Volltextsuche und Suchvorgänge durch die Metadaten wie Smart-Tags, Titel, Erstellungsdatum und Copyright.

Um nach Assets zu suchen,

  • klicken Sie oben auf der Seite in das Suchfeld. Standardmäßig wird innerhalb des Ordners gesucht, den Sie gerade durchsuchen. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    Suchfeld

    • Suchen Sie mithilfe eines Keywords und ändern Sie optional den Ordner. Drücken Sie die Eingabetaste.

    • Beginnen Sie die Arbeit mit einem kürzlich angezeigten Asset, indem Sie direkt danach suchen. Klicken Sie in das Suchfeld und wählen Sie aus den Vorschlägen ein kürzlich angezeigtes Asset aus.

Filtern von Suchergebnissen refine-search-results

Sie können die Suchergebnisse anhand der folgenden Parameter filtern.

Suchfilter

Abbildung: Filtern gesuchter Assets basierend auf verschiedenen Parametern.

  • Asset-Status: Filtern Sie die Suchergebnisse mithilfe eines der Asset-Status Approved, Rejected oder No Status.

  • Dateityp: Filtern von Suchergebnissen nach den unterstützten Dateitypen: Images, Documents und Videos.

  • MIME-Typ: Filtern nach einem oder mehreren der unterstützten Dateiformate.

  • Bildgrösse: Geben Sie eine oder mehrere der minimalen und maximalen Abmessungen zum Filtern von Bildern an. Die Größe wird in Pixeln angegeben und ist nicht die Dateigröße der Bilder.

  • Erstellungsdatum: Das Erstellungsdatum des Assets, wie es in den Metadaten angegeben ist. Das verwendete Standarddatumsformat ist yyyy-mm-dd.

  • Änderungsdatum: Das Datum der letzten Änderung der Assets. Das verwendete Standarddatumsformat ist yyyy-mm-dd.

  • Ablaufdatum: Filtern Sie die Suchergebnisse anhand des Asset-Status Expired. Darüber hinaus können Sie einen Zeitraum für das Ablaufdatum für Assets angeben, um Ihre Suchergebnisse weiter zu filtern.

  • Benutzerdefinierte Filter: Hinzufügen benutzerdefinierter Filter zur Assets Essentials-Benutzeroberfläche. Sie können diese benutzerdefinierten Filter dann zusätzlich zu den Standardfiltern anwenden, um Ihre Suchergebnisse zu verfeinern.

Sie können die gesuchten Assets in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge nach Name, Relevance, Size, Modified und Created sortieren. Die gesuchten Assets werden standardmäßig nach Relevance sortiert.

Verwalten von benutzerdefinierten Filtern custom-filters

Erforderliche Berechtigungen: Can Edit, Owner oder Administrator.

Mit Assets Essentials können Sie auch benutzerdefinierte Filter zur Benutzeroberfläche hinzufügen. Sie können diese benutzerdefinierten Filter dann zusätzlich zu den Standardfiltern anwenden, um Ihre Suchergebnisse zu verfeinern.

Assets Essentials bietet die folgenden benutzerdefinierten Filter:

Benutzerspezifischer Filtername
Beschreibung
Titel
Filtern Sie Assets unter Verwendung des Asset-Titels. Der Titel, den Sie in den Suchkriterien, die die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigen, angeben, muss genau mit dem Titel des Assets übereinstimmen, damit es in den Ergebnissen angezeigt wird.
Name
Filtern Sie Assets unter Verwendung des Asset-Dateinamens. Der Name, den Sie in den Suchkriterien, die die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigen, angeben, muss genau mit dem Namen des Assets übereinstimmen, damit es in den Ergebnissen angezeigt wird.
Asset-Größe
Filtern Sie Assets, indem Sie in den Suchkriterien für ein Asset, das in den Ergebnissen angezeigt werden soll, einen Größenbereich in Byte festlegen.
Prognostizierte Tags
Filtern Sie Assets unter Verwendung des Asset-Smart-Tags. Der Smart-Tag-Name, den Sie in den Suchkriterien, die die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigen, angeben, muss genau mit dem Smart-Tag-Namen des Assets übereinstimmen, damit es in den Ergebnissen angezeigt wird. Sie können nicht mehrere Smart-Tags in den Suchkriterien angeben.

Hinzufügen benutzerdefinierter Filter add-custom-filters

Hinzufügen benutzerdefinierter Filter

  1. Klicken Sie auf Filter.

  2. Klicken Sie im Abschnitt Benutzerdefinierte Filter auf Bearbeiten oder auf Filter hinzufügen.

    Hinzufügen benutzerdefinierter Filter

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Verwaltung benutzerdefinierter Filter die Filter aus, die Sie der vorhandenen Filterliste hinzufügen möchten. Wählen Sie Benutzerdefinierte Filter aus, um alle Filter auszuwählen.

  4. Klicken Sie auf Bestätigen, um die Filter zur Benutzeroberfläche hinzuzufügen.

Entfernen benutzerdefinierter Filter remove-custom-filters

Entfernen benutzerdefinierter Filter

  1. Klicken Sie auf Filter.

  2. Klicken Sie im Abschnitt Benutzerdefinierte Filter auf Bearbeiten.

  3. Heben Sie im Dialogfeld Verwaltung benutzerdefinierter Filter die Auswahl der Filter auf, die Sie aus der Liste der vorhandenen Filter entfernen möchten.

  4. Klicken Sie auf Bestätigen, um die Filter aus der Benutzeroberfläche zu entfernen.

Suchen von Assets mithilfe von Adobe Firefly search-firefly

Sie können nach einem Asset suchen, das in keinem der Asset-Ordner verfügbar ist, indem Sie die Adobe Firefly Asset-Suchfunktion in Experience Manager Assets verwenden. So können Sie effizient und in Echtzeit Assets generieren, die nicht in den Asset-Ordnern gespeichert sind.

Vorbereitung

Sie müssen ein aktives Abonnement von Adobe Express haben.

Generieren von Assets

So generieren Sie neue Assets mit Adobe Firefly:

  1. Navigieren Sie zum AEM Assets-Workspace.
  2. Geben Sie den Asset-Namen in die Suchleiste oben auf der Seite ein.

    Sie können beispielsweise ein Asset mit dem Schlüsselwort Bugatti Type 57 suchen. Bei der Suche nach dem Asset werden keine Ergebnisse gefunden, da das Asset in keinem der Asset-Ordner vorhanden ist.
  3. Geben Sie den Asset-Namen in die Suchleiste in der Mitte der Seite ein und klicken Sie auf Generieren.
    Integration mit Firefly
    Abbildung: Keine Ergebnisse für „Bugatti Type 57“ im Asset-Ordner gefunden.

    Die neuen Assets wurden erfolgreich generiert.
    Integration mit Firefly
    Abbildung: Mit der Asset-Suchfunktion in Adobe Firefly gesuchte Referenz-Assets

    Sie können diese Assets in den von Ihnen bevorzugten Ordner hochladen, um den Zugriff zu erleichtern.

Hochladen von Assets

So laden Sie das generierte Asset in das Asset-Repository hoch:

  1. Klicken Sie auf Hochladen.
  2. Wählen Sie den Asset-Ordner aus, in den Sie das Asset hochladen müssen, und klicken Sie auf Ordner auswählen.
    Hochladen eines Assets
    Abbildung: Wählen Sie den Ordner zum Hochladen des Assets aus.

In Assets Essentials ist die Suchfunktion recht einfach zu verwenden. Über das Suchfeld können Sie nicht nur ein Schlüsselwort eingeben und die Eingabetaste drücken, um die Ergebnisse aufzurufen, sondern auch schnell mit einem einzigen Klick erneut nach Ihren kürzlich gesuchten Schlüsselwörtern suchen.

Sie können die Suchergebnisse auch nach bestimmten Kriterien rund um Metadaten und Art der Assets filtern. Mit Assets Essentials können Sie bei häufig verwendeten Filtern die Suchparameter speichern, um das Sucherlebnis zu verbessern. Um zu suchen und den Filter mit nur einem Klick anzuwenden, können Sie auch die gespeicherte Suche auswählen.

Um eine gespeicherte Suche zu erstellen, suchen Sie nach einem Asset, wenden Sie einen oder mehrere Filter an und klicken Sie im Bedienfeld Filter auf Speichern unter > Gespeicherte Suche. Sie können auch auf Speichern unter klicken und Smart-Sammlung wählen, um die Ergebnisse als Smart-Sammlung zu speichern. Siehe Erstellen einer Smart-Sammlung für weitere Details.

Erstellen einer Smart-Sammlung

Arbeiten mit Suchergebnissen work-with-search-results

Sie können die Assets auswählen, die in den Suchergebnissen angezeigt werden, und die folgenden Aktionen ausführen:

  • Nach ähnlichem Bild suchen: Suchen Sie anhand der Metadaten und Smart-Tags nach ähnlichen Bild-Assets in der Assets-Benutzeroberfläche.

  • Details: Zeigen Sie Asset-Eigenschaften an und bearbeiten Sie diese.

  • Herunterladen: Laden Sie ein Asset herunter.

  • Zur Sammlung hinzufügen: Fügen Sie das ausgewählte Asset zu einer Sammlung hinzu.

  • An Schnellzugriff anheften: Heften Sie ein Asset an, um später im Bedarfsfall schneller darauf zugreifen zu können. Alle angehefteten Elemente werden im Dashboard „Mein Arbeitsbereich“ im Abschnitt Schnellzugriff angezeigt.

  • In Adobe Express öffnen: Bearbeiten Sie ein Bild in der integrierten Adobe Express-Anwendung auf dem Experience Manager Assets-Bildschirm.

  • Bearbeiten: Bearbeiten Sie das Bild mit Adobe Express.

  • Link freigeben: Teilen Sie Links für ein Asset mit anderen Benutzenden, damit sie darauf zugreifen und es herunterladen können.

  • Löschen: Löschen Sie ein Asset.

  • Kopieren: Kopieren Sie ein Asset in einen anderen Ordner.

  • Verschieben: Verschieben Sie ein Asset in einen anderen Ordner.

  • Umbenennen: Benennen Sie ein Asset um.

  • In Bibliotheken kopieren: Fügen Sie ein Asset zur Bibliothek hinzu.

  • Aufgaben zuweisen: Weisen Sie Benutzenden Aufgaben für ein Asset zu.

  • Beobachten: Überwachen Sie Vorgänge, die für ein Asset durchgeführt werden.

Konfigurieren der Startseite für die erste Suche configuring-search-first-homepage

Mit Assets Essentials können Sie die Standard-Landingpage Ihres Unternehmens auswählen. Bei der Verwendung der ersten Suche als Startseite haben Sie auch die Möglichkeit, das Branding der Seite anzupassen, indem Sie den Hintergrund und die Logo-Bilder so konfigurieren, dass sie Ihrer Marke entsprechen.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Startseite für die erste Suche zu konfigurieren:

  1. Navigieren Sie zu Einstellungen > Allgemeine Einstellungen.
  2. Wählen Sie Erste Suche. Es öffnet sich die Konfiguration der ersten Suche. Sie können die Optionen Ausrichtung oder Hintergrund- und Logo-Bilder festlegen auf Ihrer Startseite einrichten.

Assets Essentials ermöglicht es Ihnen, die Ausrichtung der Suchleiste zu ändern. Sie können die Suchleiste entweder in der Mitte oder oben anzeigen lassen. Wählen Sie die gewünschte Ausrichtung und klicken Sie auf Speichern.

Ausrichtung der Startseite für die erste Suche

Sie können zu Ihrer Startseite für die erste Suche ein Markenlogo und ein Hintergrundbild hinzufügen. Führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Navigieren Sie zum Abschnitt Hintergrund- und Logo-Bild unter Startseite.
  2. Klicken Sie auf Ersetzen, um die Bilder in einem vorhandenen Asset-Repository zu durchsuchen.
  3. Klicken Sie auf Speichern. Öffnen Sie die Vorschau der Änderungen, um die Änderungen zu überprüfen.

Vorschau der konfigurierten Startseite preview-configured-homepage

Sie können eine Vorschau anzeigen, um das Layout und die Formatierung der Startseite für die erste Suche zu überprüfen. Mithilfe der Vorschau können Sie das Layout korrigieren oder Änderungen entsprechend Ihres Bedarfs vornehmen. Gehen Sie wie folgt vor, um eine Vorschau der konfigurierten Startseite anzuzeigen:

  1. Klicken Sie auf Allgemeine Einstellungen und wähle Sie Erste Suche.

  2. Navigieren Sie zu Startseite für erste Suche anpassen und klicken Sie auf Vorschau. Betätigen Sie die Schaltfläche Dunkles Thema, um die Startseite mit dunklem oder hellem Thema als Vorschau anzuzeigen.

  3. Klicken Sie auf Schließen, um den Vorschau-Bildschirm zu schließen.

    Vorschau der Startseite für die erste Suche

Sie können auch im Repository verfügbare Assets durchsuchen, indem Sie Text-Prompts definieren. Experience Manager Assets wandelt diese Text-Prompts automatisch in Suchfilter um und zeigt die Suchergebnisse an. Im Bereich „Filter“ können Sie automatische Filter anzeigen und ändern, um die Suchergebnisse weiter einzugrenzen.

So greifen Sie auf die Kontextsuche in Experience Manager Assets zu:

  1. Klicken Sie im linken Bereich auf Suchen.

    Kontextsuche

  2. Definieren Sie im Textfeld „Suchen“ das Text-Prompt und klicken Sie auf Kontextsuche.

    Text-Prompt für die Kontextsuche

    Experience Manager Assets zeigt die Suchergebnisse an.

Unterstützte Filter supported-filters

Die Kontextsuche unterstützt standardmäßig die folgenden Filter. Stützen Sie Ihr Text-Prompt auf diese Filter, um entsprechende Suchergebnisse anzuzeigen.

  • Bildhöhe

  • Bildbreite

  • Dateityp: Bild, Dokument, Video oder Ordner.

  • MIME-Typ: JPG, PNG, TIFF, GIF, MP4, PDF, PPTX, DOCX oder XLSX

  • Erstellungsdatum

  • Änderungsdatum

  • Ablaufdatum

  • Asset-Status: „Genehmigt“, „Abgelehnt“ oder alle

  • Abgelaufene Assets

Beispiele für die Text-Prompts text-prompts-examples

Beispiel 1

Text-Prompt: In diesem Monat erstellte Bilder.

Experience Manager Assets wendet die folgenden Filter automatisch an und zeigt die Suchergebnisse an:

Beispiel 1 für eine Kontextsuche

Beispiel 2

Text-Prompt: Bilder, die mindestens 200 px hoch und 100 px breit sind und Strand und klaren Himmel zeigen.

Experience Manager Assets wendet die folgenden Filter automatisch an und zeigt die Suchergebnisse an:

Beispiel 2 für eine Kontextsuche

Beispiel 3

Text-Prompt: Ich benötige Bilder von blauem Himmel mit einer Höhe von 1500 und 2500 Pixel, die im letzten Monat erstellt wurden und noch nicht abgelaufen und genehmigt sind.

Experience Manager Assets wendet die folgenden Filter automatisch an und zeigt die Suchergebnisse an:

Beispiel 3 für eine Kontextsuche

Das folgende Video zeigt den gesamten Vorgang vom Zugriff auf die Benutzeroberfläche für die Kontextsuche über das Definieren des Text-Prompts bis zum Anzeigen der Suchergebnisse.

Feedback zur Kontextsuche contextual-search-feedback

Um Feedback zur Kontextsuche zu geben, klicken Sie auf das Symbol für die Kontextsuche und anschließend auf das Feedback-Symbol. Wählen Sie den Feedback-Typ aus, geben Sie den Betreff und die Beschreibung ein und klicken Sie auf Absenden.

Feedback zur Kontextsuche

Nächste Schritte next-steps

recommendation-more-help
7f481dbd-d5d0-4232-820e-84b31133bcac