Verwalten von Assets manage-assets

Mithilfe der benutzerfreundlichen Oberfläche von Assets Essentials können Sie mühelos verschiedene Aufgaben des Digital Asset Management (DAM) ausführen. Nachdem Sie die Assets hinzugefügt haben, können Sie sie suchen, herunterladen, verschieben, kopieren, umbenennen, löschen, aktualisieren und bearbeiten.

Verwenden Sie Assets Essentials, um die folgenden Asset-Management-Aufgaben auszuführen. Wenn Sie ein Asset auswählen, werden die folgenden Optionen in der Symbolleiste oben angezeigt.

Symbolleistenoptionen bei der Auswahl eines Assets

Abbildung: In der Symbolleiste verfügbare Optionen für ein ausgewähltes Bild.

Sie können die Assets auswählen, die in den Suchergebnissen angezeigt werden, und die folgenden Aktionen ausführen:

  • Symbol zum Aufheben der Auswahl Aufheben der Auswahl.

  • Symbol „Ähnliche suchen“ Suchen Sie anhand der Metadaten und Smart Tags nach ähnlichen Bild-Assets in der Assets-Benutzeroberfläche.

  • details icon Anklicken, um ein Asset in der Vorschau anzuzeigen und die detaillierten Metadaten anzuzeigen. Aus der Vorschau heraus können Sie die Versionen anzeigen und ein Bild bearbeiten.

  • download icon Lädt das ausgewählte Asset in Ihr lokales Dateisystem herunter.

  • Symbol „Zu Sammlung hinzufügen“ Fügt das ausgewählte Asset zu einer Sammlung hinzu.

  • Symbol „Assets anheften“ Heftet ein Asset an, um bei späterem Bedarf schneller darauf zugreifen zu können. Alle angehefteten Elemente werden im Dashboard „Mein Arbeitsbereich“ im Abschnitt Schnellzugriff angezeigt.

  • Symbol „In Express bearbeiten“ Bearbeiten eines Bildes in der integrierten Adobe Express-Anwending in Adobe Experience Manager Assets.

  • Symbol „Asset bearbeiten“ Bearbeiten des Bildes mit Adobe Express.

  • Symbol „Asset-Link freigeben“ für Assets mit anderen Benutzenden, damit diese darauf zugreifen und die Assets herunterladen können.

  • delete icon Löscht das ausgewählte Asset oder den ausgewählten Ordner.

  • copy icon Kopiert die ausgewählte Datei oder den ausgewählten Ordner.

  • move icon Verschiebt das ausgewählte Asset oder den ausgewählten Ordner an einen anderen Speicherort in der Repository-Hierarchie.

  • rename icon Benennt das ausgewählte Asset oder den ausgewählten Ordner um. Verwenden Sie einen eindeutigen Namen, sonst schlägt die Umbenennung mit einer Warnung fehl. Sie können es mit einem anderen Namen erneut versuchen.
    Außerdem können Sie auf den Titel eines Assets oder eines Ordners klicken, um ihn umzubenennen. Erwähnen Sie den neuen Text im Textfeld Asset umbenennen und klicken Sie auf Speichern. Diese Funktion ist in den Ansichten „Raster“, „Galerie“, „Wasserfall“ und „Liste“ verfügbar.

  • Symbol „Wasserfallansicht“ Wasserfallansicht.

  • Symbol „Bibliothek kopieren“ Fügt ein Asset zur Bibliothek hinzu.

  • Symbol „Aufgabe zuweisen“ Weist anderen Benutzenden Aufgaben zu, damit sie an einem Asset zusammenarbeiten können.

  • Symbol „Aufgabe zuweisen“ Überwachen der an einem Asset ausgeführten Vorgänge.

Sie können die gleichen Optionen bei den Miniaturansichten der Assets anzeigen.

Optionen für die Asset-Miniaturansicht zum Verwalten eines Assets

Assets Essentials zeigt nur die relevanten Optionen in der Symbolleiste an, die vom Typ des ausgewählten Assets abhängen.

Symbolleistenoptionen bei der Auswahl eines Assets

Abbildung: In der Symbolleiste verfügbare Optionen für einen ausgewählten Ordner.

Symbolleistenoptionen bei der Auswahl eines Assets

Abbildung: In der Symbolleiste verfügbare Optionen für eine ausgewählte PDF-Datei.

Herunterladen und Verteilen von Assets download

Sie können ein oder mehrere Assets oder Ordner oder eine Kombination aus beiden auswählen und die Auswahl in Ihr lokales Dateisystem herunterladen. Sie können die Assets bearbeiten und erneut hochladen oder die Assets außerhalb von Assets Essentials verteilen. Sie können auch die Ausgabedarstellungen eines Assets herunterladen.

Asset-Versionierung versions-of-assets

Assets Essentials versioniert die Assets, wenn die Assets, die aktualisiert oder bearbeitet werden, erneut hochgeladen werden. Sie können den Versionsverlauf und frühere Versionen anzeigen und eine frühere Version von Assets als neueste Version wiederherstellen, die bei Bedarf auf eine frühere Version zurückgesetzt wird. Asset-Versionen werden in den folgenden Szenarien erstellt:

  • Ein neues Asset wird mit demselben Dateinamen wie ein vorhandenes Asset und in denselben Ordner wie das vorhandene Asset hochgeladen. Assets Essentials fordert dazu auf, entweder das vorherige Asset zu überschreiben oder das neue Asset als Version zu speichern. Siehe Hochladen von Asset-Duplikaten.

    Erstellen von Versionen beim Hochladen

    Abbildung: Beim Hochladen eines Assets mit dem Namen eines vorhandenen Assets können Sie eine Version des Assets erstellen.

  • Bearbeiten Sie ein Bild und klicken Sie auf Als Version speichern. Siehe Bearbeiten von Bildern.

    Bearbeitetes Bild als Version speichern

    Abbildung: Speichern Sie das bearbeitete Bild als Version.

  • Öffnen Sie die Versionen eines vorhandenen Assets. Klicken Sie auf Neue Version und laden Sie eine neuere Version des Assets in das Repository hoch.

    Option zum Hochladen einer neuen Version eines Assets aus dem Versionsverlauf

Anzeigen von Versionen eines Assets view-versions

Beim Hochladen eines Duplikats oder einer geänderten Kopie eines Assets können Sie dessen Versionen erstellen. Mit der Versionierung können Sie historische Assets überprüfen und bei Bedarf zu einer früheren Version zurückkehren.

Um Versionen anzuzeigen, öffnen Sie die Vorschau eines Assets und klicken Sie in der rechten Seitenleiste auf Versionen Versions icon . Um eine bestimmte Version in der Vorschau anzuzeigen, wählen Sie sie aus. Um zu ihr zurückzukehren, klicken Sie auf Neueste erstellen.

Sie können Versionen auch aus der Versions-Zeitleiste erstellen. Wählen Sie die neueste Version aus, klicken Sie auf Neue Version und laden Sie eine neue Kopie des Assets aus Ihrem lokalen Dateisystem hoch.

Anzeigen von Versionen eines Assets

Abbildung: Zeigen Sie Versionen eines Assets an, kehren Sie zu einer früheren Version zurück oder laden Sie eine andere neue Version hoch.

Verwalten des Asset-Status manage-asset-status

Erforderliche Berechtigungen: Can Edit, Owner oder Administratorrechte für ein Asset.

Mit Assets Essentials können Sie den Status für im Repository verfügbare Assets festlegen. Legen Sie einen Asset-Status fest, um die nachgelagerte Nutzung digitaler Assets besser steuern und verwalten zu können.

Sie können die folgenden Status für Assets festlegen:

  • Genehmigt

  • Abgelehnt

  • Kein Status

Festlegen eines Asset-Status set-asset-status

Um einen Asstet-Status festzulegen:

  1. Wählen Sie das Asset aus und klicken Sie in der Symbolleiste auf Details.

  2. Wählen Sie in der Registerkarte Allgemein den Asset-Status aus der Dropdown-Liste Status aus. Zu den zulässigen Werten gehören „Genehmigt“, „Abgelehnt“ und „Kein Status“ (Standard).

    embed

    https://video.tv.adobe.com/v/342495

Festlegen des Ablaufdatums eines Assets set-asset-expiration-date

Mit Assets Essentials können Sie ein Ablaufdatum für im Repository verfügbare Assets festlegen. Sie können dann die Suchergebnisse filtern, auf der Grundlage des Asset-Status Expired. Darüber hinaus können Sie einen Zeitraum für das Ablaufdatum für Assets angeben, um Ihre Suchergebnisse weiter zu filtern.

So legen Sie das Ablaufdatum eines Assets fest:

  1. Wählen Sie das Asset aus und klicken Sie in der Symbolleiste auf Details.

  2. Legen Sie auf der Registerkarte Standard im Feld Ablaufdatum das Ablaufdatum für das Asset fest.

Das Kennzeichen Expired der Asset-Karte hat Vorrang vor dem Kennzeichen Approved oder Rejected, das für ein Asset festgelegt wurde.

Sie können Assets auch nach einem Asset-Status filtern. Weitere Informationen finden Sie unter Suchen nach Assets in Assets Essentials.

Anpassen von Metadatenformularen zur Aufnahme eines Asset-Statusfeldes customize-asset-status-metadata-form

Erforderliche Berechtigungen: Administrator

Assets Essentials bietet standardmäßig viele Standard-Metadatenfelder. Unternehmen haben zusätzliche Metadatenanforderungen und benötigen mehr Metadatenfelder, um geschäftsspezifische Metadaten hinzuzufügen. Mit Metadatenformularen können Unternehmen benutzerdefinierte Metadatenfelder zur Seite Details eines Assets hinzufügen. Die geschäftsspezifischen Metadaten verbessern die Verwaltung und Erkennung der Assets.

Weitere Informationen zum Hinzufügen zusätzlicher Metadatenfelder zum Metadatenformular finden Sie unter Metadaten-Formulare.

Hinzufügen des Metadatenfelds „Asset-Status“ zum Formular

Um das Metadatenfeld „Asset-Status“ zum Formular hinzuzufügen, ziehen Sie die Komponente Asset-Status von der linken Leiste in das Formular. Die Zuordnungseigenschaft wird automatisch vorausgefüllt. Speichern Sie das Formular, um die Änderungen zu bestätigen.

Hinzufügen des Metadatenfelds „Ablaufdatum“ zum Formular

Um das Metadatenfeld „Ablaufdatum“ zum Formular hinzuzufügen, ziehen Sie die Komponente Datum aus der linken Leiste in das Formular. Geben Sie Ablaufdatum als Bezeichnung und pur:expirationDate als Zuordnungseigenschaft an. Speichern Sie das Formular, um die Änderungen zu bestätigen.

Nächste Schritte next-steps

recommendation-more-help
7f481dbd-d5d0-4232-820e-84b31133bcac