Kampagneneinstellungen

Basic Campaign Details

Name: Der Kampagnenname.

Advertiser: (Schreibgeschützt für bestehende Kampagnen) Der entsprechende Advertiser (Marke). Wählen Sie einen bestehenden Advertiser aus oder erstellen Sie einen neuen.

Advertiser URL: Die offizielle Seite des Werbetreibenden. Dieses Feld beschleunigt Ihren Prozess zur Anzeigenvalidierung mit Inventarpartnern.

Timezone: (Schreibgeschützt für vorhandene Kampagnen) Die Zeitzone für Berichterstellung und Gebote.

Customer PO: (Optional) Eine Kundenbestellung für die Einfügebestellung/Bestellung.

[Kampagnendaten]: Beginn und Ende der Kampagne.

Campaign Goals

Margin Management: Ob Ränder für die Kampagne verwaltet werden: Yes oder No (Standardeinstellung).

Wenn Sie Yes, Geben Sie den Spannungstyp und Betrag an:

  • Margin Type: Der Typ des Rands. Sobald Sie die Margenverwaltung aktiviert und die Kampagne gespeichert haben, können Sie den Margentyp nicht mehr ändern.

    • Fixed: (Standardeinstellung) Ermöglicht DSP automatische Berechnung und Begrenzung der Ausgaben basierend auf einem festen Marge-Prozentsatz der Gross Budget.

    • Dynamic: Ermöglicht die Verwaltung von Rändern bis zur Platzierungsebene durch Angabe eines separaten Budget Reserve % und Gross Budget für jedes Paket und jede Platzierung in der Kampagne. DSP optimiert sich auf der Grundlage der finanziellen Effizienz jeder Platzierung, ohne eine bestimmte Marge zu garantieren. Verwenden Sie dies für Einfügeaufträge, die aus mehreren Zeileneinträgen bestehen, für die Sie vereinbart haben, eine feste Menge von Einheiten oder Einheitentypen zu einem festen Preis bereitzustellen.

  • Fixed Margin %: (Nur Kampagnen mit festen Rändern) Das Standard-Markup für jede Einfügereihenfolge als Prozentsatz. Dieser Betrag wird von der Gross Budget , um das Budget der Kampagne zu bestimmen.

  • Budget Reserve %: (Nur Kampagnen mit festen Margen; optional) Behält einen bestimmten Prozentsatz der Gross Budget als Schutzmaßnahme. Dieser Betrag wird von der Gross Budget , um das Budget der Kampagne zu bestimmen.

Gross Budget: (Nur Kampagnen mit Margenverwaltung) Das Bruttokampagnenbudget, bevor die festgelegten Grenzanpassungen angewendet werden.

Sie können optional ein zusätzliches Bruttobudget für Tag, Woche oder Monat hinzufügen:

  1. Klicks Add an additional Gross Budget.

  2. Geben Sie die Gross Budget und wählen Sie das Budgetintervall aus: Daily, Weekly, oder Monthly.

Das Nettogesamtbudget, das die Ausgabenobergrenze für die Kampagne darstellt, wird automatisch anhand der Margeneinstellungen berechnet und unter diesem Wert angegeben.

Budget: (Kampagnen ohne Margenverwaltung) Das Gesamtbudget der Kampagne.

Estimated Tax Withholding: Enthält einen Prozentsatz der Gesamtausgaben für Anzeigengebühren, Werbekosten und/oder Datengebühren auf Kontoebene für landesweite oder lokale Steuern. Bei den Sätzen handelt es sich um Schätzungen für Budgetierungs- und Schrittzwecke, sodass die berechneten Steuersätze variieren können.

So schätzen Sie die einzubehaltenden Steuern:

  1. Klicks Update rates here.

  2. Geben Sie die Estimated tax rate als Prozentsatz.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben jedem Gebührentyp, für den Steuern einbehalten werden sollen. Zu den Gebührentypen gehören:

    • Include estimated tax - ads fee: Gilt für alle Werbeausgaben DSP Medien, einschließlich Steuern auf Kampagnenverwaltungsgebühren.

    • Include estimated tax - ad serving fee: Gilt für alle Ausgaben für DSP mit Ausnahme von Medien und Daten. Ausgeschlossen sind Steuern für Kampagnenverwaltungsgebühren

    • Include estimated tax - data fee: Gilt für alle Datenausgaben für DSP.

  4. Klicks Submit.

NOTE
  • In den USA können die Bundesstaaten bei der Einbeziehung von Steuergebühren für Anzeigen, Adserving und Daten variieren. Für Organisationen in anderen Ländern sind alle drei Kategorien von Steuergebühren zur Berücksichtigung der Mehrwertsteuer einzubeziehen.

  • Sie können diese Werte auch in den Gebühreneinstellungen des Kontos konfigurieren.

Cross Device Level: (Schreibgeschützt für bestehende Kampagnen, die seit dem 22. Juni 2020 erstellt wurden; nicht verfügbar für Kampagnen, die vor dem 22. Juni 2020 erstellt wurden) Die Ebene, auf der DSP Anzeigen ansprechen und Frequenzobergrenzen anwenden wird: Gleiches Gerät , um ein Gerät auszuwählen oder Personen , um eine Person auf allen ihren bekannten Geräten anzusprechen.

Device Graph: (Schreibgeschützt für bestehende Kampagnen; Kampagnen mit benutzerspezifischem geräteübergreifendem Targeting) Das Gerätediagramm zur Verwendung für geräteübergreifendes Targeting und Frequenzmanagement:

  • LiveRamp - U.S. only: Verfügbar für alle Advertiser für geräteübergreifendes Targeting mit einem CPM-Preis von 0,35 USD für Impressionen, die durch Verwendung des LiveRamp Gerätediagramm (d. h. für Geräte, die nicht in den Zielgruppensegmenten gefunden werden). Sie können geräteübergreifendes Targeting auf Platzierungsebene einrichten.

    Diese Option steht auch allen Advertisern ohne Gebühren für Frequenzverwaltung und Attributionsmessung zur Verfügung.

Frequency Cap: (Optional) Die Häufigkeit, mit der ein eindeutiges Gerät oder eine eindeutige Person (je nach Cross Device Level) können Anzeigen aus der Kampagne bereitgestellt werden. Optionen umfassen Unlimited oder einen bestimmten Betrag pro Tag, Woche oder Monat.

NOTE
Sie können Frequenzobergrenzen auf Kampagnen-, Paket- und Platzierungsebene festlegen. DSP respektiert die strengste Frequenzgrenze in der Kampagnenhierarchie.

Packages: Die packages in die Kampagne aufgenommen werden. Wählen Sie vorhandene Pakete aus und/oder erstellen Sie Pakete, die einbezogen werden sollen. Wenn Sie Pakete erstellen, lesen Sie Beschreibungen der Paketeinstellungen für weitere Informationen.

Campaign Measurement

NOTE
Die folgenden Einstellungen ermöglichen nur Mess- und Berichterstellungsfunktionen. Die Leistungsoptimierung wird nur auf Paket- und Platzierungsebene ausgeführt.

3rd Party Metrics

Viewability, Fraud, & Brand Safety

IAS: (Optional) Aktiviert IAS Messung und Berichterstellung der Sichtbarkeit, Betrug, Markensicherheit und Zielgruppenüberprüfung unter Verwendung der angegebenen Einstellungen. Es fallen zusätzliche Gebühren an.

  • Measure On: Verzeichnis, in dem zu messen ist: Display and VPAID video inventory (Standardeinstellung) oder Display, VPAID & VAST video inventory.

    note note
    NOTE
    Die Sichtbarkeit von Videos ist nur im VPAID-Inventar messbar.
  • IAS Account ID (AnID): (Werbetreibende mit eigenen IAS Konten; optional) Die IAS Konto-ID, die IAS werden direkt zur Nutzung abgerechnet.

  • IAS Team ID: (Werbetreibende mit eigenen IAS Konten; optional) Die Team-ID für die IAS -Konto, IAS werden direkt zur Nutzung abgerechnet.

MOAT: (Optional) Aktiviert MOAT Messung und Berichterstellung der Sichtbarkeit, Betrug, Markensicherheit und Zielgruppenüberprüfung. Es fallen zusätzliche Gebühren an.

Zielgruppenüberprüfung

Nielsen: (Optional) Aktiviert Nielsen Messung und Berichterstellung der Zielgruppenüberprüfung unter Verwendung der angegebenen Einstellungen. Es fallen zusätzliche Gebühren an.

  • Target Gender: Das Zielgeschlecht: Both (Standardeinstellung), Male oder Female

  • Target Age: Die Altersgruppe für die Zielgruppe. Verwenden Sie die linken und rechten Schieberegler, um den Bereich nach Bedarf zu reduzieren.

  • Target Country: (Optional) Ein Land für die Zielgruppe. Nielsen -Messimpressionen nur in unterstützten Ländern angezeigt werden.

comScore vCE: (Optional) Aktiviert Comscore validated Campaign Essentials (vCE) Messung und Berichterstellung der Zielgruppenüberprüfung unter Verwendung der angegebenen Einstellungen. Es fallen zusätzliche Gebühren an.

  • Target Gender: Das Zielgeschlecht: Both (Standardeinstellung), Male oder Female

  • Target Age: Die Altersgruppe für die Zielgruppe. Verwenden Sie die linken und rechten Schieberegler, um den Bereich nach Bedarf zu reduzieren.

  • Target Country: (Optional) Ein Land für die Zielgruppe. Comscore -Messimpressionen nur in unterstützten Ländern angezeigt werden.

1st Party Metrics

Viewability sensitivity: Ermöglicht die Messung und Berichterstellung der Sichtbarkeit von Erstanbietern mithilfe des IAB Open Video Viewability (OpenVV) Technologie, basierend auf dem spezifizierten Empfindlichkeitsniveau:

  • Standard (50% of ad in view for two consecutive seconds)

  • Strict (100% of ad in view and audio on for 50% duration)

recommendation-more-help
9ff4800f-94be-45f0-a5bf-09d0d7e96baa