Einführung in Target

Adobe Target ist die Lösung von Adobe Experience Cloud, die Ihnen alle Tools bereitstellt, die Sie zur Anpassung und Personalisierung Ihrer Kundenerlebnisse benötigen. Target hilft Ihnen durch Personalisierung, den durch Ihre Websites, mobilen Sites, Apps, sozialen Medien und andere digitale Kanäle generierten Umsatz zu maximieren.

Adobe Target kann als Target Standard- oder Target Premium-Version lizenziert werden.

Target Standard

Target Standard ist das Frontend zu Adobe Target, in dem Sie A/B-Tests und regelbasierte Targeting-Aktivitäten visuell erstellen und verwalten können. Target Standard unterstützt das Einfügen von benutzerdefiniertem Code sowohl im als auch außerhalb des Workflows von Visual Experience Composer (VEC). Target Standard bietet eine vereinfachte Implementierungsstrategie für Ihre digitalen Eigenschaften. Eine einzige Codezeile auf jeder Seite verwaltet die gesamte Kommunikation zwischen Ihrer Site und Target.

In Target Standard sind die Best Practices der Branche integriert. Target Standard ist sowohl für neue als auch erfahrene Benutzer geeignet. Sie können Daten und Ergebnisse freigeben und sie gemeinsam mit anderen Team-Mitgliedern bearbeiten, die Adobe Experience Cloud verwenden.

Target Premium

Target Premium ist ein erweitertes Target-Angebot, das Target Standard gegen eine Lizenz zusätzliche Premium-Funktionen hinzufügt.

Alle Themen bzw. Seiten in diesem Handbuch, die Target Premium betreffen, sind mit dem Premium-Badge versehen:

Premium-Zeichen

Target Premium verfügt über folgende Funktionen:

Automated Personalization

Automated Personalization (AP) bietet erweiterte Machine-Learning-Algorithmen zur Optimierung personalisierter Erlebnisse und Maximierung deren Konversionsraten.

Automated Personalization zeichnet Besucheraktivitäten auf der Site auf und erstellt dabei Besucherprofile, mit deren Hilfe Inhalte zielgerichtet ähnlichen Besuchern bereitgestellt werden können. AP verfolgt die Reaktionen auf Inhalte – und zwar sowohl diejenigen von Einzelpersonen als auch diejenigen der Besucher insgesamt. Mit ausgefeilten Modellansätzen richtet AP die Personalisierung dann für jeden einzelnen Besucher zielgerichtet aus. AP berücksichtigt alles, was über den einzelnen Besucher bekannt ist.

Automated Personalization ist selbstlernend und erfordert nahezu keine manuellen Analyseschritte. Vollständig automatisiert erweitert das Programm seine Kenntnisse laufend. Das System erstellt Modelle und lernt automatisch, welche Produkte den jeweiligen Besucher interessieren könnten. Bei jeder Interaktion eines Besuchers mit der Site werden Informationen erfasst und im Profil des Besuchers gespeichert. Es stehen mehrere Algorithmen zur Verfügung, um das für Ihr System am besten geeignete Modell bereitzustellen.

Automatisches Targeting

Automatisches Targeting (AT) nutzt fortschrittliche Machine-Learning-Algorithmen zur Identifizierung eines maßgeschneiderten Erlebnisses aus mehreren leistungsstarken, von Marketingexperten definierten Erlebnissen. Daraus stellt automatisches Targeting jedem Besucher das passendste Erlebnis bereit. Die Bereitstellung eines Erlebnisses basiert auf den Profilen der jeweiligen Kunden sowie dem Verhalten früherer Besucher mit ähnlichen Profilen. Automatisches Targeting hilft Ihnen bei der Personalisierung Ihrer Inhalte und steigert dadurch Ihre Konversionen.

Recommendations

Recommendations-Aktivitäten zeigen automatisch Produkte oder Inhalte an, die basierend auf früheren Benutzeraktivitäten für Ihre Kunden interessant sein könnten. Recommendations helfen, Kunden zu relevanten Elementen zu führen, von denen sie andernfalls möglicherweise nichts gewusst hätten.

Eine Empfehlung bestimmt, wie ein Produkt einem Kunden je nach dessen Aktivitäten auf der Site vorgeschlagen werden soll. Beispiel:

  • Regen Sie Personen, die einen Rucksack kaufen, dazu an, Wanderschuhe und Wanderstöcke zu kaufen.

    Erstellen Sie mithilfe des „Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch folgende Artikel gekauft“-Kriteriums eine Empfehlung, die Artikel anzeigt, welche oft zusammen gekauft werden.

  • Steigern Sie die Zeit, die ein Besucher auf Ihrer Medienwebsite verbringt, indem Sie Videoinhalte empfehlen, die den gerade angesehenen Videos ähneln.

    Erstellen Sie mithilfe des „Personen, die dies angesehen haben, sahen auch“-Kriteriums eine Empfehlung, die andere Videos vorschlägt.

  • Empfehlen Sie Kunden, die sich Informationen über Sparpläne bei Ihrer Bank angesehen haben, Informationen zu IRA-Konten.

    Zeigen Sie mithilfe des „Personen, die diesen Artikel angesehen haben, kauften auch“-Kriteriums andere Produkte, die von Personen gekauft wurden, nachdem sie ein Produkt angesehen haben, ohne dabei das erste Produkt in den Empfehlungen anzuzeigen.

Recommendations als Angebot

Recommendations als Angebot ermöglicht Ihnen die Integration von Recommendations in die Aktivitäten von A/B-Tests, automatischer Zuordnung, automatischem Targeting und Erlebnis-Targeting (XT).

Diese Funktion eröffnet völlig neue Funktionen wie z. B.:

  • Testen und Targeting von Empfehlungen und Inhalt ohne Recommendations innerhalb derselben Aktivität.
  • Experimentieren Sie einfach mit Empfehlungen auf der Seite, einschließlich der Reihenfolge mehrerer Empfehlungen.
  • Traffic automatisch an die leistungsfähigsten Empfehlungserlebnisse mit Automatisierte Zuordnung leiten.
  • Dynamische Zuweisung von Besuchern zu benutzerspezifischen Recommendations-Erlebnissen basierend auf deren individuellen Profilen mithilfe von automatischem Targeting.

Enterprise-Benutzerberechtigungen

Mit Enterprise-Benutzerberechtigungen können Sie verschiedene Profile erstellen (in der Adobe Admin Console for Enterprise als „Produktprofile“ bezeichnet). Mit Enterprise-Benutzerberechtigungen können Sie demselben Benutzer auch verschiedene Berechtigungen für einzelne Projekte zuweisen, die dessen Zugriffsrechte im jeweiligen Projekt festlegen. Diese voneinander unabhängigen Projekte funktionieren ähnlich wie Report Suites in Adobe Analytics. Jedes Projekt verfügt über bestimmte Benutzer mit bestimmten Rollen, die einer bestimmten Reihe Berechtigungen entsprechen. Damit können Kunden die Anzeige-, Bearbeitungs-, Genehmigungs- und Veröffentlichungsrechte ihrer Benutzer einschränken. Sie können Benutzer auch nach Region, Umgebung (dev/stage/prod), Kanal oder anderen benutzerspezifischen Kriterien einschränken.

Recommendations Classic

WICHTIG

Recommendations Classic ist ein älteres Produkt, das nicht mehr für neue Kunden lizenziert wird. Zur Optimierung Ihrer Recommendations-Ergebnisse empfehlen wir Ihnen ein Upgrade auf die oben beschriebenen, in Adobe Target Premium enthaltenen Recommendations-Aktivitäten.

Recommendations Classic zeigt automatisch Produkte oder Inhalte an, die ausgehend von der bisherigen Benutzeraktivität auf Ihrer Site für die betreffenden Kunden von Interesse sein könnten. Empfehlungen lenken Kunden zu Artikeln, von denen sie womöglich noch nichts wissen. Dies führt zu mehr Umsatz auf Ihrer Site.

Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Recommendations Classic.

Experience League: das Adobe Target Welcome Kit

Dieses Welcome Kit erleichtert Ihnen die Erstellung Ihres Optimierungs- und Personalisierungsprogramms in Adobe Target. In diesem Welcome Kit sind die wichtigsten Informationen, Tools und Ressourcen zusammengestellt. Damit haben Sie Ihre erste Target-Aktivität im Handumdrehen vorbereitet und gestartet. Das Kit enthält Ideen für kurzfristige schnelle Erfolge, aber auch für langfristige Optimierungsstrategien.

Das Adobe Target Welcome Kit

Schulungsvideo: Aktivitätstypen (9:03) Übersichts-Badge

Im folgenden Video wird erklärt, welche Aktivitätstypen in Target Standard/Premium verfügbar sind und wie der angeleitete dreistufige Workflow von Target dazu beiträgt, dass Sie Ihre Ziele für Ihre Site erreichen.

  • Beschreiben der Aktivitätstypen in Adobe Target
  • Auswählen des für Ihre Ziele geeigneten Aktivitätstyps
  • Beschreibung des für alle Aktivitätstypen gültigen Arbeitsablaufs mit drei Schritten

Auf dieser Seite