Beheben von Problemen mit Enhanced Experience Composer

Unter bestimmten Umständen treten im Adobe Target Enhanced Experience Composer (EEC) manchmal Anzeigeprobleme auf.

Der EEC lädt eine interne QA-URL nicht, auf die nicht über eine öffentliche IP zugegriffen werden kann.

Dies kann durch auf die Zulassungsliste setz der folgenden IP-Adressen behoben werden. Diese IP-Adressen beziehen sich auf den Server der Adobe, der für den EEC-Proxy verwendet wird. Sie werden nur für die Bearbeitung der Aktivitäten benötigt. Besucher Ihrer Site müssen diese IP-Adressen nicht auf die Zulassungsliste gesetzt haben.

Bitten Sie Ihr IT-Team, die folgenden IP-Adressen in Zulassungsliste zu nehmen:

  • 34 253 100 20
  • 34 248 100 23
  • 52 49 228 246
  • 54 205 42 123
  • 107 22 177 39
  • 52 201 5 105
  • 52 193 211 177
  • 18 180 24 249
  • 52 194 154 154 154

Möglicherweise wird die folgende Fehlermeldung in Target angezeigt:

Error: Your website domain (ISP) is blocking the [!UICONTROL Enhanced Experience Composer]. You can allowlist the [!UICONTROL Enhanced Experience Composer]'s IP addresses or turn off [!UICONTROL Enhanced Experience Composer] in [!UICONTROL Configure] > [!UICONTROL Page Delivery] menu.

Nachstehend sind die Ursachen für diese Fehlermeldung und die Lösungen zum Korrigieren der Situation aufgeführt:

  • **Problem:**Ihre Website-Domäne (ISP) blockiert den Enhanced Experience Composer.

    Abhilfe: Zulassungsliste der oben aufgeführten IP-Adressen.

  • Problem: Die IP-Adressen werden auf die Zulassungsliste gesetzt, Ihre Website unterstützt jedoch nicht TLS-Version 1.2. Target verwendet derzeit die Standardkonfiguration 1.2. Vor Target 18.4.1 (25. April 2018) wurde TLS 1.0 von der Standardkonfiguration unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Änderungen hinsichtlich der Verschlüsselung mit TLS (Transport Layer Security).

    **Lösung:**Siehe die folgende Frage (Der Enhanced Visual Experience Composer wird auf sicheren Seiten auf meiner Website, für die TLS 1.2 verwendet wird, nicht geladen).

Der EEC wird auf sicheren Seiten meiner Website, für die TLS 1.0 verwendet wird, nicht geladen. (nur EEC)

Möglicherweise wird die oben unter "Der Enhanced Visual Experience Composer wird auf sicheren Seiten auf meiner Site nicht geladen"beschriebene Fehlermeldung angezeigt. Wenn die oben genannten IP-Adressen auf die Zulassungsliste gesetzt sind, Ihre Website jedoch TLS-Version 1.2 nicht unterstützt. Target verwendet derzeit die Standardkonfiguration 1.2. Vor Target 18.4.1 (25. April 2018) wurde TLS 1.0 von der Standardkonfiguration unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter TLS (Transport Layer Security3)-Verschlüsselungsänderungen a<a/>.

So überprüfen Sie die TLS-Version auf Ihrer Website mit Firefox (bei anderen Browsern sind die Schritte ähnlich):

  1. Öffnen Sie die betroffene Website in Firefox.

  2. Klicken Sie in der Adresszeile des Browsers auf das Symbol Website-Informationen anzeigen.

  3. Klicken Sie auf Verbindungsdetails anzeigen > Weitere Informationen.

  4. Prüfen Sie die TLS-Versionsinformationen unter den technischen Details:

  5. Wenn für Ihre Website TLS 1.0 angezeigt wird, finden Sie unter Änderungen hinsichtlich der Verschlüsselung mit TLS (Transport Layer Security) weitere Informationen über die TLS-Unterstützungsrichtlinie für Target. Um vorläufig Abhilfe zu schaffen (gültig bis 12. September 2018), wenden Sie sich zur Konfiguration mit Ihrer TLS-Version und der Domäne an die Kundenunterstützung.

Beim Laden von Seiten mit aktiviertem Proxy werden Fehlermeldungen zu Zeitüberschreitungen oder verweigertem Zugriff ausgegeben. (nur EEC)

Stellen Sie sicher, dass Proxy-IPs in Ihrer Umgebung nicht blockiert werden.

Auf dieser Seite