Datensatz für personalisierte Angebote

Bei jeder Änderung eines Angebots wird der automatisch erstellte Datensatz für personalisierte Inhaltsangebote aktualisiert.

Der zuletzt erfolgreiche Batch im Datensatz wird rechts angezeigt. Die hierarchische Ansicht des Schemas für den Datensatz wird im linken Bereich angezeigt.

HINWEIS

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie für die einzelnen Objekte Ihrer Angebotsbibliothek auf die exportierten Datensätze zugreifen können.

Im Folgenden finden Sie eine Liste aller Felder, die im Datensatz Entscheidungsobjekt-Repository – Personalisierte Angebote verwendet werden können.

Kennung

Feld: _id
Titel: Kennung
Beschreibung: Eindeutige Kennung des Eintrags.
Typ: Zeichenfolge

_experience

Feld: _experience
Typ: Objekt

_experience > decisioning

Feld: decisioning
Typ: Objekt

_experience > decisioning > calendarConstraints

Feld: calendarConstraints
Titel: Kalendereinschränkungsdetails
Beschreibung: Durch Kalendereinschränkungen wird bestimmt, ob eine Entscheidungsoption für einen Datumsbereich gültig ist. Außerhalb dieses Datumsbereichs kann die Option nicht vorgeschlagen werden.
Typ: Objekt

  • Enddatum und -zeit

    Feld: endDate
    Titel: Enddatum und -zeit
    Beschreibung: Das Enddatum der Gültigkeit einer Entscheidungsoption. Optionen, die ihr Enddatum überschritten haben, können im Entscheidungsprozess nicht mehr vorgeschlagen werden.
    Typ: Zeichenfolge

  • Startdatum und -zeit

    Feld: startDate
    Titel: Startdatum und -zeit
    Beschreibung: Das Startdatum der Gültigkeit einer Entscheidungsoption. Optionen, deren Startdatum noch nicht erreicht ist, können im Entscheidungsprozess noch nicht vorgeschlagen werden.
    Typ: Zeichenfolge

_experience > decisioning > characteristics

Feld: characteristics
Titel: Merkmale der Entscheidungsoption
Beschreibung: Zusätzliche Eigenschaften oder Attribute, die zu dieser bestimmten Entscheidungsoption gehören. Verschiedene Instanzen können unterschiedliche Merkmale aufweisen (Schlüssel in der Zuordnung). Bei den Merkmalen handelt es sich um Namen-Wert-Paare, mit denen eine Entscheidungsoption von anderen unterschieden wird. Merkmale dienen als Werte im Inhalt, der diese Entscheidungsoption darstellt, sowie als Funktionen zur Analyse und Optimierung der Leistung einer Option. Wenn jede Instanz dasselbe Attribut oder dieselbe Eigenschaft hat, sollte dieser Aspekt als Erweiterungsschema modelliert werden, das sich aus den Details der Entscheidungsoption ableitet.
Typ: Objekt

_experience > decisioning > contents

Feld: contents
Titel Inhaltsdetails
Beschreibung: Inhaltselemente, die dazu dienen, das Entscheidungselement in verschiedenen Kontexten darzustellen. Eine Entscheidungsoption kann mehrere Inhaltsvarianten aufweisen. Inhalte sind Informationen, die an eine Audience gerichtet und zur Verwendung in einem (digitalen) Erlebnis eingesetzt werden. Inhalte werden über Kanäle in einer bestimmten Platzierung bereitgestellt.
Typ: Array

_experience > decisioning > contents > components

Feld: components
Beschreibung: Die Komponenten des Inhalts, der die Entscheidungsoption darstellt, einschließlich aller zugehörigen Sprachvarianten. Spezifische Komponenten werden durch „dx:format“, „dc:subject“ und „dc:language“ oder eine Kombination daraus gefunden. Diese Metadaten werden verwendet, um den mit einem Angebot verknüpften Inhalt zu suchen oder darzustellen und ihn gemäß dem Platzierungsvertrag zu integrieren.
Typ: Array
Erforderlich: „_type“, „_dc“

  • _experience > decisioning > contents > components > Content Component Type

    Feld: _type
    Titel: Inhaltskomponententyp
    Beschreibung: Ein Aufzählungssatz von URIs, bei dem jeder Wert einem der Inhaltskomponente gegebenen Typ zugeordnet ist. Manche Verbraucher der Inhaltsdarstellungen erwarten, dass der @type-Wert ein Verweis auf das Schema ist, das zusätzliche Eigenschaften der Inhaltskomponente beschreibt.
    Typ: Zeichenfolge

  • _experience > decisioning > contents > components > _dc

    Feld: _dc
    Typ: Objekt
    Erforderlich: „format“

    • Format

      Feld: format
      Titel: Format
      Beschreibung: Die physische oder digitale Manifestation der Ressource. Normalerweise sollte das Format den Medientyp der Ressource enthalten. Das Format kann verwendet werden, um die Software, Hardware oder andere Geräte zu ermitteln, die zum Anzeigen oder Verwenden der Ressource erforderlich sind. Es wird empfohlen, einen Wert aus einem kontrollierten Vokabular auszuwählen (z. B. Liste mit Internet-Medientypen, die Computer-Medienformate definieren).
      Typ: Zeichenfolge
      Beispiel: "application/vnd.adobe.photoshop"

    • Sprache
      Feld: language
      Titel: Sprache
      Beschreibung: Die Sprache(n) der Ressource. \nLanguages werden im Sprachen-Code spezifiziert, wie in IETF RFC 3066 definiert, was Teil von BCP 47 ist, das an anderer Stelle in XDM verwendet wird.
      Typ: Array
      Beispiele: „\n“, „pt-BR“, „es-ES“

  • _experience > decisioning > contents > components > _repo

    Feld: _repo
    Typ: Objekt

    • id

      Feld: id
      Beschreibung: Eine optionale eindeutige Kennung, die auf das Asset in einem Content-Repository verweist. Wenn Platform-APIs zum Abrufen der Darstellung verwendet werden, kann der Client erwarten, dass die zusätzliche Eigenschaft "repo:resolveUrl" das Asset abruft.
      Typ: Zeichenfolge
      Beispiel: "urn:aaid:sc:US:6dc33479-13ca-4b19-b25d-c805eff8a69e"

    • name

      Feld: name
      Beschreibung: Einige Hinweise dazu, wo das Repository zu finden ist, in dem das externe Asset von der "repo:id" gespeichert wird.
      Typ: Zeichenfolge

    • repositoryID

      Feld: repositoryID
      Beschreibung: Eine optionale eindeutige Kennung, die auf das Asset in einem Content-Repository verweist. Wenn Platform-APIs zum Abrufen der Darstellung verwendet werden, kann der Client erwarten, dass die zusätzliche Eigenschaft "repo:resolveUrl" das Asset abruft.
      Typ: Zeichenfolge
      Beispiel: "C87932A55B06F7070A49412D@AdobeOrg"

    • resolveURL

      Feld: resolveURL
      Beschreibung: Eine optionale URL zum Lesen des Assets in einem Content-Repository. So lässt sich das Asset einfacher abrufen, ohne dass der Client weiß, wo das Asset verwaltet wird und welche APIs aufgerufen werden müssen. Dies ähnelt einem HAL-Link, die Semantik ist jedoch einfacher und zweckmäßiger.
      Typ: Zeichenfolge
      Beispiel: "https://plaftform.adobe.io/resolveByPath?path="/mycorp/content/projectx/fragment/prod/herobanners/banner14.html3""

  • _experience > decisioning > contents > components > content

    Feld: content
    Beschreibung: Ein optionales Feld für die direkte Speicherung von Inhalten. Anstatt auf Inhalte in einem Asset-Repository zu verweisen, kann die Komponente einfache Inhalte direkt speichern. Dieses Feld wird nicht für Assets mit zusammengesetzten, komplexen oder binären Inhalten verwendet.
    Typ: Zeichenfolge

  • _experience > decisioning > contents > components > deliveryURL

    Feld: deliveryURL
    Beschreibung: Eine optionale URL, die das Asset aus einem Content Delivery Network (CDN) oder von einem Dienstendpunkt abruft. Diese URL wird verwendet, um von einem User Agent aus öffentlich auf das Asset zuzugreifen.
    Typ: Zeichenfolge
    Beispiel: "https://cdn.adobe.io/content/projectx/fragment/prod/static/1232324wd32.jpeg"

  • _experience > decisioning > contents > components > linkURL

    Feld: linkURL
    Beschreibung: Eine optionale URL für Benutzerinteraktionen. Diese URL wird verwendet, um den Endbenutzer auf einen User Agent zu verweisen, und kann verfolgt werden.
    Typ: Zeichenfolge
    Beispiel: „https://cdn.adobe.io/tracker?code=23432&redirect=/content/projectx/fragment/prod/static/1232324wd32.jpeg“

_experience > decisioning > contents > Placement

Feld: placement
Titel: Platzierung
Beschreibung: Platzierung, die einzuhalten ist. Der Wert ist der URI (@id) der Angebotsplatzierung, auf die verwiesen wird. Siehe Schema https://ns.adobe.com/experience/decisioning/placement.
Typ: Zeichenfolge

_experience > decisioning > Lifecycle Status

Feld: lifecycleStatus
Titel: Lebenszyklusstatus
Beschreibung: Der Lebenszyklusstatus ermöglicht die Ausführung von Workflows mit einem Objekt. Der Status kann sich auf die Sichtbarkeit oder Relevanz eines Objekts auswirken. Statusänderungen werden von den Clients oder Services gesteuert, die die Objekte verwenden.
Typ: Zeichenfolge
Mögliche Werte: „Entwurf“ (Standard), „Genehmigt“, „Live“, „Abgeschlossen“, „Archiviert“

_experience > decisioning > Decision Option Name

Feld: name
Titel: Name der Entscheidungsoption
Beschreibung: Optionsname, der in verschiedenen Benutzeroberflächen angezeigt wird.
Typ: Zeichenfolge

_experience > decisioning > profileConstraints

Feld: profileConstraints
Titel: Profileinschränkungsdetails
Beschreibung: Anhand der Profileinschränkung wird entschieden, ob in einem bestimmten Moment und Kontext für die jeweilige Profilidentität eine Option geeignet ist. Wenn die Profileinschränkung die Werte der einzelnen Optionen nicht berücksichtigen muss, d. h. sie gegenüber den Optionen aus der Optionsauswahl invariant ist, hebt die als „false“ ausgewertete Profileinschränkung die gesamte Optionsauswahl auf. Dagegen wird eine Profileinschränkungsregel, die eine Option als Parameter akzeptiert, für jede qualifizierte Option der Optionsauswahl ausgewertet.
Typ: Objekt

_experience > decisioning > profileConstraints > Description

Feld: description
Titel: Beschreibung
Beschreibung: Beschreibung der Profilbegrenzung. Die Beschreibung soll in für Menschen verständlicher Form vermitteln, wie oder warum diese Profilbegrenzung erstellt wurde und/oder welche Option ein- oder ausgeschlossen wird.
Typ: Zeichenfolge

_experience > decisioning > profileConstraints > Eligibility Rule

Feld: eligibilityRule
Titel: Eignungsregel
Beschreibung: Ein Verweis auf eine Entscheidungsregel, die für ein bestimmtes Profil und/oder andere kontextuelle XDM-Objekte als „true“ oder „false“ ausgewertet wird. Die Regel wird verwendet, um zu entscheiden, ob die Option für ein bestimmtes Profil geeignet ist. Der Wert ist die URI (@id) der Entscheidungsregel, auf die verwiesen wird. Siehe Schema https://ns.adobe.com/experience/decisioning/rule.
Typ: Zeichenfolge

_experience > decisioning > profileConstraints > Profile Constraint Type

Feld: profileConstraintType
Titel: Profileinschränkungstyp
Beschreibung: Bestimmt, ob aktuell Einschränkungen festgelegt sind und wie sie ausgedrückt werden. Begrenzungen können durch eine Regel oder durch eine oder mehrere Segmentzugehörigkeiten festgelegt sein.
Typ: Zeichenfolge
Mögliche Werte:

  • „none“ (Standard)
  • „eligibilityRule“: „Die Profileinschränkung wird als einzelne Regel ausgedrückt, die als „true“ ausgewertet werden muss, bevor die einschränkende Aktion zulässig ist.“
  • „anySegments“: „Die Profileinschränkung wird als ein oder mehrere Segmente ausgedrückt und das Profil muss zu mindestens einem dieser Segmente zugehörig sein, bevor die eingeschränkte Aktion zulässig ist.“
  • „allSegments“: „Die Profileinschränkung wird als ein oder mehrere Segmente ausgedrückt und das Profil muss zu allen diesen Segmenten zugehörig sein, bevor die eingeschränkte Aktion zulässig ist.“
  • „rules“: „Die Profilbegrenzung wird als eine Reihe verschiedener Regeln ausgedrückt, z. B. Gültigkeit, Anwendbarkeit, Eignung, die alle als „true“ ausgewertet werden müssen, bevor die begrenzte Aktion zulässig ist.“

_experience > decisioning > profileConstraints > Segment Identifiers

Feld: segmentIdentities
Titel: Segmentkennungen
Beschreibung: Kennungen der Segmente
Typ: Array

  • ID

    Feld: _id
    Titel: Kennung
    Beschreibung: Identität des Segments im betreffenden Namespace.
    Typ: Zeichenfolge

  • Namespace

    Feld: namespace
    Titel: Namespace
    Beschreibung: Der mit dem Attribut xid verknüpfte Namespace.
    Typ: Objekt
    Erforderlich: „code“

    • Code

      Feld: code
      Titel: Code
      Beschreibung: Der Code ist eine von Menschen lesbare Kennung für den Namespace und kann verwendet werden, um die technische Namespace-ID anzufordern, die für die Verarbeitung von Identitätsdiagrammen verwendet wird.
      Typ: Zeichenfolge

  • Erlebnis-ID

    Feld: xid
    Titel: Erlebnis-ID
    Beschreibung: Falls vorhanden, stellt dieser Wert eine Namespace-übergreifende Kennung dar, die unter allen Kennungen in allen Namespaces eindeutig ist.
    Typ: Zeichenfolge

_experience > decisioning > ranking

Feld: ranking
Titel: Rangfolgedetails
Beschreibung: Rang (Priorität). Definiert, was angesichts des Kontexts des Entscheidungskriteriums als "best action" gilt. Unter allen ausgewählten Optionen, die die Gültigkeitseinschränkung erfüllen, entscheidet die Rangfolge über die vorzuschlagenden Top-Optionen (oder Top-N).
Typ: Objekt

_experience > decisioning > ranking > Order Evaluation

Feld: order
Titel: Evaluierung der Rangfolge
Beschreibung: Evaluierung einer relativen Reihenfolge einer oder mehrerer Entscheidungsoptionen. Optionen mit höheren Ordinalzahlen werden vor Optionen mit niedrigeren Ordinalzahlen ausgewählt. Die durch diese Methode ermittelten Werte können geordnet werden, die Entfernungen zwischen ihnen können jedoch nicht gemessen werden. Außerdem können weder Summen noch Produkte berechnet werden. Der Medianwert und der Modus sind als einzige Messgrößen der zentralen Tendenz für Ordinaldaten verfügbar.
Typ: Objekt

  • Scoring-Funktion

    Feld: function
    Titel: Scoring-Funktion
    Beschreibung: Ein Verweis auf eine Funktion, die einen numerischen Wert für diese Entscheidungsoption berechnet. Entscheidungsoptionen werden dann nach diesem Wert sortiert (nach Rang geordnet). Der Wert dieser Eigenschaft ist die URI (@id) der Funktion, die jeweils mit einer Option aufgerufen werden soll. Siehe Schema https://ns.adobe.com/experience/decisioning/function.
    Typ: Zeichenfolge

  • Reihenfolgenbewertungstyp

    Feld: orderEvaluationType
    Titel: Reihenfolgenbewertungstyp
    Beschreibung: Gibt an, welcher Mechanismus zur Bewertung der Reihenfolge verwendet wird: eine statische Priorität von Entscheidungsoptionen, eine Scoring-Funktion, die einen numerischen Wert für jede Option berechnet, oder eine Rangfolgestrategie, die eine Liste erhält, um eine Sortierung vorzunehmen.

    Typ: Zeichenfolge
    Mögliche Werte: „static“, „scoringFunction“, „rankingStrategy“

  • Rangfolgestrategie

    Feld: rankingStrategy
    Titel: Rangfolgestrategie
    Beschreibung: Ein Verweis auf eine Strategie, die eine Liste von Entscheidungsoptionen in eine Reihenfolge bringt. Entscheidungsoptionen werden in einer geordneten Liste zurückgegeben. Der Wert dieser Eigenschaft ist die URI (@id) der Funktion, die jeweils mit einer Option aufgerufen werden soll. Siehe Schema https://ns.adobe.com/experience/decisioning/rankingStrategy.
    Typ: Zeichenfolge

_experience > decisioning > ranking > Priority

Feld: priority
Titel: Priorität
Beschreibung: Die Priorität einer einzelnen Entscheidungsoption im Verhältnis zu allen anderen Optionen. Optionen, für die keine Reihenfolgefunktion angegeben ist, werden mithilfe dieser Eigenschaft priorisiert. Optionen mit höheren Prioritätswerten werden vor Optionen mit niedrigerer Priorität ausgewählt. Wenn zwei oder mehr qualifizierte Optionen den höchsten Prioritätswert aufweisen, wird eine Option nach demselben Zufallsprinzip ausgewählt und für den Entscheidungsvorschlag verwendet.
Typ: Ganzzahl
Mindestwert: 0
Standardwert: 0

_experience > decisioning > tags

Feld: tags
Titel: Tags
Beschreibung: Der Satz von Tags, die mit dieser Entität verknüpft sind. Die Tags werden in Filterausdrücken verwendet, um das Gesamtinventar auf eine Untergruppe (Kategorie) beschränken.
Typ: Array

_repo

Feld: _repo
Typ: Objekt

_repo > Decision Option ETag

Feld: etag
Title: Entscheidungsoption-E-Tag
Beschreibung: Die Revision, in der sich das Entscheidungsoptionsobjekt zum Zeitpunkt des Speicherauszugs befand.
Typ: Zeichenfolge

Auf dieser Seite