Versionshinweise zu Adobe Experience Platform

Versionsdatum: 12. Februar 2020

Aktualisierungen vorhandener Funktionen in Adobe Experience Platform:

Quellen

Adobe Experience Platform kann Daten aus externen Quellen erfassen und gleichzeitig diese Daten mithilfe von Platform-Diensten strukturieren, beschriften und erweitern. Daten können aus verschiedenen Quellen erfasst werden, z. B. aus Adobe-Anwendungen, Cloud-basiertem Speicher, Software von Drittanbietern und Ihrem CRM-System.

Experience PlatformIm Rahmen von stehen eine RESTful-API und interaktive Benutzeroberfläche zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie auf unkomplizierte Weise Verbindungen zu Datenquellen verschiedener Anbieter einrichten können. Mit diesen Quellverbindungen können Sie sich authentifizieren und eine Verbindung zu externen Datenspeichern und CRM-Diensten herstellen, Zeiten für Erfassungsläufe festlegen und den Durchsatz der Datenerfassung verwalten.

Neue Funktionen

Funktion Beschreibung
API-Unterstützung für SaaS – Service-Systeme Neue Quell-Connectoren für die API Salesforce Service Cloud und die API ServiceNow.
API-Unterstützung für SaaS – Marketing-Systeme Neue Quell-Connectoren für die API HubSpot.
API-Unterstützung für NoSQL Datenbanksysteme Neue Quell-Connectoren für AWS Redshift, Google BigQuery, MariaDB, MySQL, PostgreSQL und SQL Server-APIs.
API-Unterstützung für Cloud-Speicher Neue Quell-Connectoren für die API Azure Data Lake Service Gen 2 und die API Google Cloud Storage.
Unterstützung für Cloud-Speicher via Benutzeroberfläche Neuer Quell-Connector für Google Cloud Storage in der Benutzeroberfläche.

Bekannte Probleme

  • Keine

Weiterführende Informationen zu Quellen finden Sie in der Quellenübersicht.

Auf dieser Seite