Erste Schritte mit der Data Ingestion-API

Mithilfe von Datenerfassungs-API-Endpunkten können Sie grundlegende CRUD-Vorgänge ausführen, um Daten in Adobe Experience Platform zu erfassen.

Die Verwendung der API-Handbücher setzt ein Verständnis der verschiedenen Adobe Experience Platform-Dienste voraus, die am Arbeiten mit Daten beteiligt sind. Bevor Sie die Data Ingestion-API verwenden, lesen Sie bitte die Dokumentation für die folgenden Dienste:

  • Batch-Erfassung: Erlaubt Ihnen das Erfassen von Daten in Adobe Experience Platform in Form von Batch-Dateien.
  • Real-time Customer Profile: Bietet ein einheitliches Kundenprofil in Echtzeit, das auf aggregierten Daten aus mehreren Quellen basiert.
  • Experience Data Model (XDM): Das standardisierte Framework, mit dem Platform Kundenerlebnisdaten organisiert.
  • Sandboxes: Experience Platform bietet virtuelle Sandboxes, die eine einzelne Platform-Instanz in separate virtuelle Umgebungen unterteilen, damit Sie Programme für digitale Erlebnisse entwickeln und weiterentwickeln können.

Die folgenden Abschnitte enthalten zusätzliche Informationen, die Sie benötigen, um die API-Endpunkte Profile erfolgreich aufrufen zu können.

Lesen von Beispiel-API-Aufrufen

Die Dokumentation zur Datenerfassungs-API enthält Beispiel-API-Aufrufe, die zeigen, wie Anfragen richtig formatiert werden. Dazu gehören Pfade, erforderliche Kopfzeilen und ordnungsgemäß formatierte Anfrage-Payloads. Außerdem wird ein Beispiel für eine von der API im JSON-Format zurückgegebene Antwort bereitgestellt. Informationen zu den Konventionen, die in der Dokumentation für Beispiel-API-Aufrufe verwendet werden, finden Sie im Abschnitt zum Lesen von Beispiel-API-Aufrufen im Handbuch zur Fehlerbehebung für Experience Platform

Erforderliche Kopfzeilen

Außerdem setzt die API-Dokumentation voraus, dass Sie das Authentifizierungs-Tutorial abgeschlossen haben, um Platform-Endpunkte erfolgreich aufrufen zu können. Durch Abschluss des Authentifizierungs-Tutorials werden die Werte für die einzelnen erforderlichen Kopfzeilen in Experience Platform-API-Aufrufen bereitgestellt, wie unten dargestellt:

  • Authorization: Bearer {ACCESS_TOKEN}
  • x-api-key: {API_KEY}
  • x-gw-ims-org-id: {IMS_ORG}

Alle Anfragen mit einer Payload im Anfragetext (wie POST-, PUT- und PATCH-Aufrufe) müssen eine Content-Type-Kopfzeile enthalten. Akzeptierte Werte, die für jeden Aufruf spezifisch sind, werden in den Aufrufparametern angegeben.

Alle Ressourcen in Experience Platform sind auf bestimmte virtuelle Sandboxes beschränkt. Anforderungen an Platform-APIs erfordern eine Kopfzeile, die den Namen der Sandbox angibt, in der der Vorgang ausgeführt werden soll:

  • x-sandbox-name: {SANDBOX_NAME}

Weitere Informationen zu Sandboxes in Platform finden Sie in der Sandbox-Übersichtsdokumentation.

Auf dieser Seite