Verwalten von Datennutzungsrichtlinien in der Benutzeroberfläche

Adobe Experience Platform Data Governance bietet eine Benutzeroberfläche, über die Sie Datennutzungsrichtlinien erstellen und verwalten können. Dieses Dokument bietet einen Überblick über die Aktionen, die Sie im Richtlinien Arbeitsbereich im Experience Platform -Benutzeroberfläche.

WICHTIG

Alle Datennutzungsrichtlinien (einschließlich der von Adobe bereitgestellten Kernrichtlinien) sind standardmäßig deaktiviert. Damit eine einzelne Richtlinie zur Durchsetzung in Betracht gezogen werden kann, müssen Sie diese Richtlinie manuell aktivieren. Anweisungen dazu, wie Sie dies in der Benutzeroberfläche tun, finden Sie im Abschnitt Aktivieren von Richtlinien.

Voraussetzungen

Dieses Handbuch setzt ein Verständnis der folgenden Experience Platform-Konzepte voraus:

Aufrufen bestehender Richtlinien

Klicken Sie in der Benutzeroberfläche von Experience Platform auf Richtlinien, um den Arbeitsbereich Richtlinien zu öffnen. Auf der Registerkarte Durchsuchen wird eine Liste der verfügbaren Richtlinien angezeigt, einschließlich der zugehörigen Bezeichnungen, Marketing-Aktionen und Status.

Wenn Sie Zugriff auf Zustimmungsrichtlinien haben, wählen Sie die Einverständnisrichtlinien Umschalten der Anzeige in der Durchsuchen Registerkarte.

Klicken Sie auf eine aufgelistete Richtlinie, um deren Beschreibung und Typ anzuzeigen. Wenn eine benutzerdefinierte Richtlinie ausgewählt ist, werden zusätzliche Steuerelemente zum Bearbeiten, Löschen oder Aktivieren/Deaktivieren der Richtlinie angezeigt.

Erstellen einer benutzerdefinierten Richtlinie

Um eine neue benutzerdefinierte Datennutzungsrichtlinie zu erstellen, klicken Sie in der oberen rechten Ecke der Registerkarte Durchsuchen im Arbeitsbereich Richtlinien auf Richtlinie erstellen.

Je nachdem, ob Sie Teil der Beta-Version für Zustimmungsrichtlinien sind, geschieht eine der folgenden Aktionen:

Data Governance-Richtlinie erstellen

Der Workflow Richtlinie erstellen wird angezeigt. Geben Sie zunächst einen Namen und eine Beschreibung für die neue Richtlinie an.

Wählen Sie anschließend die Datennutzungsbezeichnungen aus, auf denen die Richtlinie basieren soll. Wenn Sie mehrere Bezeichnungen auswählen, können Sie entscheiden, ob die Daten alle Bezeichnungen oder nur eine der Bezeichnungen enthalten müssen, damit die Richtlinie angewendet wird. Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie fertig sind.

Der Schritt Marketing-Aktionen auswählen wird angezeigt. Wählen Sie die entsprechenden Marketing-Aktionen aus der bereitgestellten Liste und klicken Sie dann auf Weiter, um fortzufahren.

HINWEIS

Bei Auswahl mehrerer Marketing-Aktionen interpretiert die Richtlinie diese als „OR“-Regel. Mit anderen Worten: Die Richtlinie findet Anwendung, wenn beliebige der ausgewählten Marketing-Aktionen ausgeführt werden.

Der Schritt Überprüfung wird angezeigt, in dem Sie die Details der neuen Richtlinie vor der Erstellung überprüfen können. Wenn Sie zufrieden sind, klicken Sie auf Fertig stellen, um die Richtlinie zu erstellen.

Die Registerkarte Durchsuchen wird erneut angezeigt, wo die neu erstellte Richtlinie jetzt mit dem Status „Entwurf“ aufgelistet wird. Informationen zum Aktivieren der Richtlinie finden Sie im nächsten Abschnitt.

WICHTIG

Einverständnisrichtlinien sind derzeit nur für Organisationen verfügbar, die Adobe Shield für das Gesundheitswesen erworben haben.

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, eine Zustimmungsrichtlinie zu erstellen, wird ein neuer Bildschirm angezeigt, in dem Sie die neue Richtlinie konfigurieren können.

Um Einwilligungsrichtlinien verwenden zu können, müssen in Ihren Profildaten Einwilligungsattribute vorhanden sein. Siehe Handbuch unter Zustimmungsverarbeitung in Experience Platform für detaillierte Schritte zum Einschließen der erforderlichen Attribute in Ihr Vereinigungsschema.

Einverständnisrichtlinien bestehen aus zwei logischen Komponenten:

  • Wenn: Die Bedingung, die die Richtlinienüberprüfung Trigger. Dies kann auf einer bestimmten Marketing-Aktion, dem Vorhandensein bestimmter Datennutzungsbezeichnungen oder einer Kombination aus beiden basieren.
  • Dann: Die Zustimmungsattribute, die vorhanden sein müssen, damit ein Profil in die Aktion aufgenommen wird, die die Richtlinie ausgelöst hat.

Bedingungen konfigurieren

Unter dem Wenn Wählen Sie die Marketing-Aktionen und/oder Datennutzungsbezeichnungen aus, die auf diese Richtlinie Trigger werden sollen. Auswählen Alle anzeigen und Titel auswählen , um die vollständigen Listen der verfügbaren Marketing-Aktionen bzw. -Beschriftungen anzuzeigen.

Nachdem Sie mindestens eine Bedingung hinzugefügt haben, können Sie Bedingung hinzufügen um weitere Bedingungen nach Bedarf hinzuzufügen, wählen Sie den entsprechenden Bedingungstyp aus der Dropdown-Liste aus.

Wenn Sie mehr als eine Bedingung auswählen, können Sie das zwischen ihnen angezeigte Symbol verwenden, um die bedingte Beziehung zwischen "AND"und "OR"zu wechseln.

Zustimmungsattribute auswählen

Unter dem Dann Wählen Sie mindestens ein Zustimmungsattribut aus dem Vereinigungsschema aus. Dies ist das Attribut, das vorhanden sein muss, damit Profile in die Aktion einbezogen werden, die von dieser Richtlinie geregelt wird. Sie können eine der bereitgestellten Optionen aus der Liste auswählen oder Alle anzeigen , um das Attribut direkt aus dem Vereinigungsschema auszuwählen.

Wählen Sie beim Auswählen des Zustimmungsattributs die Werte für das Attribut aus, nach dem diese Richtlinie geprüft werden soll.

Nachdem Sie mindestens ein Zustimmungsattribut ausgewählt haben, wird die Richtlinieneigenschaften -Bedienfeldaktualisierungen, um die geschätzte Anzahl von Profilen anzuzeigen, die im Rahmen dieser Richtlinie zulässig wären, einschließlich des Prozentsatzes des gesamten Profilspeichers. Diese Schätzung wird automatisch aktualisiert, wenn Sie die Richtlinienkonfiguration anpassen.

Um weitere Zustimmungsattribute zur Richtlinie hinzuzufügen, wählen Sie Ergebnis hinzufügen.

Sie können der Richtlinie weiterhin beliebig Bedingungen und Zustimmungsattribute hinzufügen und anpassen. Wenn Sie mit der Konfiguration zufrieden sind, geben Sie einen Namen und eine optionale Beschreibung für die Richtlinie ein, bevor Sie Speichern.

Die Einwilligungsrichtlinie wird jetzt erstellt und ihr Status ist auf Behinderte Standardmäßig. Um die Richtlinie sofort zu aktivieren, wählen Sie die Status in der rechten Leiste ein-/ausschalten.

Überprüfung der Richtliniendurchsetzung

Nachdem Sie eine Einwilligungsrichtlinie erstellt und aktiviert haben, können Sie eine Vorschau davon anzeigen, wie sie sich auf Ihre einwilligten Zielgruppen auswirkt, wenn Sie Segmente für Ziele aktivieren. Siehe Abschnitt zu Bewertung der Einwilligungsrichtlinie für weitere Informationen.

Aktivieren oder Deaktivieren einer Richtlinie

Alle Datennutzungsrichtlinien (einschließlich der von Adobe bereitgestellten Kernrichtlinien) sind standardmäßig deaktiviert. Damit eine einzelne Richtlinie zur Durchsetzung berücksichtigt werden kann, müssen Sie diese Richtlinie manuell über die API oder Benutzeroberfläche aktivieren.

Sie können benutzerdefinierte Datennutzungsrichtlinien im Arbeitsbereich Richtlinien auf der Registerkarte Durchsuchen aktivieren oder deaktivieren. Wählen Sie eine benutzerdefinierte Richtlinie aus der Liste, um auf der rechten Seite die entsprechenden Details anzuzeigen. Klicken Sie unter Status auf die Schaltfläche zum Umschalten, um die Richtlinie zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Aufrufen von Marketing-Aktionen

Wählen Sie im Arbeitsbereich Richtlinien die Registerkarte Marketing-Aktionen, um eine Liste der verfügbaren Marketing-Aktionen anzuzeigen, die von Adobe und Ihrem eigenen Unternehmen definiert worden sind.

Erstellen einer Marketing-Aktion

Um eine neue benutzerdefinierte Marketing-Aktion zu erstellen, wählen Sie Marketing-Aktion erstellen in der oberen rechten Ecke der Registerkarte Marketing-Aktionen im Arbeitsbereich Richtlinien.

Das Dialogfeld Marketing-Aktion erstellen wird angezeigt. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung für die Marketing-Aktion ein und wählen Sie Erstellen.

Die neu erstellte Aktion wird auf der Registerkarte Marketing-Aktionen angezeigt. Sie können die Marketing-Aktion jetzt verwenden, wenn Sie neue Datennutzungsrichtlinien erstellen.

Bearbeiten oder Löschen einer Marketing-Aktion

HINWEIS

Es können nur benutzerdefinierte Marketing-Aktionen bearbeitet werden, die von Ihrer Organisation definiert wurden. Durch Adobe definierte Marketing-Aktionen können nicht geändert oder gelöscht werden.

Wählen Sie im Arbeitsbereich Richtlinien die Registerkarte Marketing-Aktionen, um eine Liste der verfügbaren Marketing-Aktionen anzuzeigen, die von Adobe und Ihrem eigenen Unternehmen definiert worden sind. Wählen Sie eine benutzerdefinierte Marketing-Aktion aus der Liste und bearbeiten Sie dann die Details der Marketing-Aktion mit den entsprechenden Feldern im rechten Bereich.

Wenn die Marketing-Aktion von keiner der vorhandenen Nutzungsrichtlinien verwendet wird, können Sie sie löschen, indem Sie Marketing-Aktion löschen auswählen.

HINWEIS

Beim Versuch, eine Marketing-Aktion zu löschen, die von einer vorhandenen Richtlinie verwendet wird, wird eine Fehlermeldung angezeigt, die darauf hinweist, dass der Löschversuch fehlgeschlagen ist.

Nächste Schritte

Dieses Dokument hat Ihnen einen Überblick darüber verschafft, wie Datennutzungsrichtlinien in der Benutzeroberfläche von Experience Platform verwaltet werden. Anweisungen zum Verwalten von Richtlinien mit Policy Service API finden Sie im Entwicklerhandbuch. Informationen zum Erzwingen von Datennutzungsrichtlinien finden Sie in der Übersicht zur Durchsetzung von Richtlinien.

Das folgende Video zeigt, wie Sie in der Experience Platform-Benutzeroberfläche mit Nutzungsrichtlinien arbeiten:

Auf dieser Seite