Einführung in Cloud Manager

Cloud Manager ist eine wesentliche Komponente von AEM as a Cloud Service und dient als zentraler Einstiegspunkt für Ihr Team. Die speziell entwickelten CI/CD-Pipelines gewährleisten gründliche Tests und höchste Code-Qualität, um außergewöhnliche Erfahrungen zu liefern. Um sicherzustellen, dass Kundinnen und Kunden ihre Projekte schnell starten können, bietet Cloud Manager alles, was für einen Self-Service erforderlich ist, einschließlich der Möglichkeit, Cloud-Ressourcen und -Umgebungen zu erstellen und auf Ihre Git-Repositorys zuzugreifen. Diese Funktionen unterstützen die Einrichtung von Unternehmensentwicklungen, sodass Teams häufig Änderungen vornehmen, schnell außergewöhnliche digitale Erlebnisse bereitstellen und die Wertschöpfungszeit verkürzen können.

Ihr Systemadministrator ist für die Einrichtung Ihres Cloud Manager-Teams verantwortlich, das auch Personen, die Ihre Cloud-Ressourcen erstellen, sowie Entwickler umfasst. Weitere Informationen zum Einrichten und Skalieren Ihres Unternehmensentwicklungs-Teams und dazu, wie AEM as a Cloud Service Ihren Entwicklungsprozess unterstützen kann, finden Sie im Dokument Einrichten der Entwicklung von Unternehmens-Teams für AEM as a Cloud Service.

Folgen Sie diesen Schritten, um zu Cloud Manager zu navigieren.

  1. Navigieren Sie zur Anmeldeseite von Cloud Manager unter https://my.cloudmanager.adobe.com..

  2. Wählen Sie das Programm aus der Cloud Manager-Seite Programme und Produkte aus, um die Seite Überblick zu starten.

Sie können auch von der Adobe Experience Cloud-Startseite zur Seite „Programme und Produkte“ von Cloud Manager navigieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.

  1. Navigieren Sie zu Adobe Experience Cloud unter https://experience.adobe.com und melden Sie sich mit Ihrer Adobe ID an.

  2. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich in der richtigen Organisation befinden, indem Sie auf den Organisationsnamen achten, der oben rechts in der Symbolleiste angezeigt wird.

  3. Wählen Sie Experience Manager aus.

  4. Klicken Sie auf der Karte Cloud Manager auf Starten

Rollenbasierte Berechtigungen in Cloud Manager

Berechtigung Beschreibung Geschäftsinhaber Implementierungs-Manager Programm-Manager Entwickler
Programm hinzufügen
Programm bearbeiten
Ein neues Programm hinzufügen
Lösungen oder Add-ons hinzufügen oder entfernen
x
Umgebung einrichten Erstellen von Produktions-, Staging- und Entwicklungsumgebungen x x
Umgebung aktualisieren Aktualisieren von Produktions-, Staging- und Entwicklungsumgebungen x x
Entwicklungsumgebung löschen Löschen von Entwicklungsumgebungen x x
Einrichten der Pipeline Einrichten und Bearbeiten von Pipelines x
Pipeline-Ausführung Starten von Pipelines x x
Pipeline-Ausführung Ablehnen/Genehmigen wichtiger dreistufiger Qualitäts-Gate-Fehler x x x
Pipeline-Ausführung Erteilen der Genehmigung einer Live-Schaltung x x x
Pipeline-Ausführung Planen von Produktionsbereitstellungen x x x
Pipeline löschen Löschen der Pipeline zulassen x
Ausführung abbrechen Abbrechen der aktuellen Ausführung x
Persönliches Zugriffs-Token erstellen Zugriff auf Git x x
HINWEIS

Ein Anwender kann mehreren Rollen zugewiesen werden. Wenn Sie beispielsweise einem Benutzer die Rollen Geschäftsinhaber und Bereitstellungs-Manager zuweisen, erhält dieser die Kombination oder Summe dieser Berechtigungen.

Cloud Manager-Programme

Cloud Manager-Programme stellen eine Reihe von Cloud Manager-Umgebungen dar, die logische Gruppierungen von Geschäftsinitiativen unterstützen. Diese Gruppierungen entsprechen in der Regel einem erworbenen Service Level Agreement (SLA). Beispielsweise kann ein Programm die AEM-Ressourcen zur Unterstützung der öffentlichen Website eines Unternehmens darstellen, während ein anderes Programm ein internes zentrales DAM darstellt.

Sehen Sie sich dieses Video an, um mehr über die Verwendung von Cloud Manager-Programmen zu erfahren.

Ein Benutzer kann ein Sandbox- oder ein Produktionsprogramm erstellen.

  • Ein Produktionsprogramm wird erstellt, um Live-Traffic zum richtigen Zeitpunkt in der Zukunft zu aktivieren.

  • Ein Sandbox-Programm wird normalerweise für Schulungen, Ausführungen von Demos, Aktivierungen, Konzeptnachweise oder Dokumentation erstellt.

    • Es soll keinen Live-Traffic verarbeiten und hat Einschränkungen, die ein Produktionsprogramm nicht hat.
    • Es umfasst Sites und Assets und wird automatisch mit einer Git-Verzweigung geliefert, die Beispiel-Code, eine Entwicklungsumgebung und eine produktionsfremde Pipeline enthält.
    • Weitere Informationen finden Sie im Dokument Einführung in Sandbox-Programme.

Cloud Manager-Umgebungen

Ihre Cloud-Umgebungen werden über Cloud Manager erstellt, aufgerufen und angezeigt. Diese Umgebungen können Produktions-, Staging- oder Entwicklungsumgebungen sein. Verschiedene Umgebungen unterstützen unterschiedliche Zwecke und können mit verschiedenen CI/CD-Pipelines eingesetzt werden. Umgebungen bestehen aus Services wie:

TIPP

Eine Übersicht über die verfügbaren Umgebungen finden Sie im Video Verwenden von Adobe Cloud Manager-Umgebungen.

Weitere Informationen zu den Umgebungstypen, die ein Benutzer erstellen kann, und dazu, wie der Benutzer eine Umgebung erstellen kann, finden Sie unter Verwalten von Umgebungen.

AEM-Authoring-Service

Der AEM-Authoring-Service ist in Umgebungen enthalten, in denen Website-Inhalte und digitale Assets erstellt, verwaltet und aktualisiert werden. In der Regel haben nur interne Benutzer Zugriff auf den Authoring-Service, der sich hinter einem Anmeldebildschirm befindet. Der Authoring-Service dient sowohl als Authoring- als auch als Vorschau-Umgebung.

AEM-Publishing-Service

Ein AEM-Publishing-Service ist in Umgebungen enthalten, in denen das Endbenutzererlebnis gehostet wird, z. B. auf einer Website. Dies ist der Service, den Besucher der Website anzeigen und mit dem sie interagieren. In der Regel ist der Publishing-Service öffentlich verfügbar.

AEM-Dispatcher-Service

Der Dispatcher ist ein Apache HTTP Web server-Modul, das eine Sicherheits- und Leistungsschicht bietet, die sich vor dem AEM-Publishing-Service befindet.

Auf dieser Seite