Erste Schritte mit Self-Serve-Quellen (Batch-SDK)

Self-Serve-Quellen (Batch SDK) ermöglichen Ihnen die Integration Ihrer eigenen REST-basierten Quelle, um Batch-Daten an Adobe Experience Platform zu übertragen. Dieses Dokument bietet eine Einführung in die wichtigsten Konzepte, die Sie kennen müssen, bevor Sie Aufrufe an die Flow Service API durchführen.

Voraussetzungen

Um Self-Serve-Quellen (Batch-SDK) zu verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass Sie Zugriff auf eine mit Adobe Experience Platform-Quellen bereitgestellte Sandbox der Organisation haben.

Dieses Handbuch setzt außerdem ein Verständnis der folgenden Komponenten von Adobe Experience Platform voraus:

  • Quellen: Experience Platform ermöglicht die Aufnahme von Daten aus verschiedenen Quellen und bietet Ihnen die Möglichkeit, die eingehenden Daten mithilfe von Platform-Services zu strukturieren, zu kennzeichnen und anzureichern.
  • Sandboxes: Experience Platform bietet virtuelle Sandboxes, die eine einzelne Platform-Instanz in separate virtuelle Umgebungen unterteilen, damit Sie Programme für digitale Erlebnisse entwickeln und weiterentwickeln können.

Lesen von Beispiel-API-Aufrufen

Die Dokumentation zu Self-Serve-Quellen (Batch SDK) und der Flow Service-API enthält Beispiel-API-Aufrufe, die zeigen, wie Sie Ihre Anfragen formatieren. Dazu gehören Pfade, erforderliche Kopfzeilen und ordnungsgemäß formatierte Anfrage-Payloads. Außerdem wird ein Beispiel für eine von der API im JSON-Format zurückgegebene Antwort bereitgestellt. Informationen zu den Konventionen, die in der Dokumentation für Beispiel-API-Aufrufe verwendet werden, finden Sie im Abschnitt zum Lesen von Beispiel-API-Aufrufen im Handbuch zur Fehlerbehebung für Experience Platform.

Sammeln von Werten für erforderliche Kopfzeilen

Um Platform-APIs aufrufen zu können, müssen Sie zunächst das Authentifizierungs-Tutorial abschließen. Durch Abschluss des Authentifizierungs-Tutorials werden die Werte für die einzelnen erforderlichen Header in allen Experience Platform-API-Aufrufen bereitgestellt, wie unten dargestellt:

  • Authorization: Bearer {ACCESS_TOKEN}
  • x-api-key: {API_KEY}
  • x-gw-ims-org-id: {ORG_ID}

Alle Ressourcen in Platform, einschließlich der Ressourcen, die zu Flow Service gehören, werden in bestimmte virtuelle Sandboxes isoliert. Bei allen Anfragen an Platform-APIs ist eine Kopfzeile erforderlich, die den Namen der Sandbox angibt, in der der Vorgang ausgeführt werden soll:

  • x-sandbox-name: {SANDBOX_NAME}
NOTE
Weitere Informationen zu Sandboxes in Platform finden Sie in der Sandbox-Dokumentation.

Bei allen Anfragen mit einer Payload (POST, PUT, PATCH) ist eine zusätzliche Kopfzeile erforderlich:

  • Content-Type: application/json

Nächste Schritte

Informationen zum Erstellen einer neuen Quelle mit Self-Serve-Quellen (Batch SDK) finden Sie im Tutorial zum Erstellen einer neuen Quelle .

recommendation-more-help
337b99bb-92fb-42ae-b6b7-c7042161d089