Ausgehende E-Mails konfigurieren

Sie können ausgehende E-Mails für jede Umgebung über den Befehl Cloud Console oder die Befehlszeile aktivieren und deaktivieren. Aktivieren Sie ausgehende E-Mails für Integrations- und Staging-Umgebungen, um Zwei-Faktor-Authentifizierung zu senden oder Passwort-E-Mails für Cloud-Projektbenutzer zurückzusetzen.

Ausgehende E-Mails sind standardmäßig in der Produktions- und Staging-Umgebung aktiviert. Enable outgoing emails kann jedoch in den Umgebungseinstellungen deaktiviert angezeigt werden, bis Sie die Eigenschaft enable_smtp über die Befehlszeile 🔗 oder die Cloud-Konsole festlegen.

Durch die Aktualisierung des Eigenschaftswerts enable_smtp um die Befehlszeile 🔗 wird auch der Wert für die Einstellung Enable outgoing emails für diese Umgebung in der Cloud Console geändert.

WARNING
Der Bereitstellungsprozess beginnt, wenn Sie eine Zusammenführung, Push-Benachrichtigung oder Synchronisation Ihrer Umgebung durchführen oder wenn Sie eine manuelle Neuimplementierung Trigger haben, während der sich die Commerce -Anwendung im Wartungsmodus befindet. Für eine Produktionsumgebung empfiehlt Adobe, diese Arbeit außerhalb der Spitzenzeiten abzuschließen, um Dienstunterbrechungen zu vermeiden.

E-Mails in der Cloud Console aktivieren

Verwenden Sie den Umschalter Outgoing emails in der Ansicht Umgebung konfigurieren , um die E-Mail-Unterstützung zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Wenn ausgehende E-Mails in Pro Production- oder Staging-Umgebungen deaktiviert oder wieder aktiviert werden müssen, können Sie ein Adobe Commerce-Supportticket senden.

TIP
Der Status ausgehender E-Mails wird in Pro-Umgebungen in der Cloud Console möglicherweise nicht angezeigt. Verwenden Sie stattdessen die Befehlszeile zum Aktivieren und Testen ausgehender E-Mails.

So verwalten Sie den E-Mail-Support über dieCloud Console:

  1. Melden Sie sich bei Cloud Console an.

  2. Wählen Sie ein Projekt aus der Liste Alle Projekte aus.

  3. Klicken Sie im Projekt-Dashboard auf das Konfigurationssymbol oben rechts.

  4. Klicken Sie auf Environments und wählen Sie eine bestimmte Umgebung aus der Liste aus.

  5. Um ausgehende E-Mails zu aktivieren oder zu deaktivieren, schalten Sie Ausgehende E-Mails aktivieren Ein oder Aus um.

    Ausgehende E-Mail-Konfiguration aktivieren

Nachdem Sie die Einstellung geändert haben, wird die Umgebung mit der neuen Konfiguration erstellt und bereitgestellt.

Aktivieren von E-Mails in der CLI

Sie können die E-Mail-Konfiguration für eine aktive Umgebung mithilfe des Befehls magento-cloud CLI environment:info ändern, um die Eigenschaft enable_smtp festzulegen. Durch die Aktivierung von SMTP wird die Umgebungsvariable MAGENTO_CLOUD_SMTP_HOST mit der IP-Adresse des SMTP-Hosts zum Senden von E-Mails aktualisiert.

So verwalten Sie den E-Mail-Support über die Befehlszeile:

  1. Wechseln Sie auf Ihrer lokalen Workstation zum Projektverzeichnis.

  2. Überprüfen Sie die Einstellung für ausgehende E-Mails für die Umgebung.

    code language-bash
    magento-cloud environment:info -e <environment-id> | grep enable_smtp
    
  3. Ändern Sie die Konfiguration der E-Mail-Unterstützung, indem Sie die Umgebungsvariable enable_smtp auf true oder false setzen.

    code language-bash
    magento-cloud environment:info --refresh -e <environment-id> enable_smtp true
    

    Warten Sie, bis die Umgebung erstellt und bereitgestellt wurde.

  4. Verwenden Sie eine SSH, um sich bei der Remote-Umgebung anzumelden.

  5. Überprüfen Sie, ob die E-Mail funktioniert. Senden Sie eine Test-E-Mail an eine Adresse, die Sie überprüfen können.

    code language-bash
    php -r 'mail("mail@example.com", "test message", "just testing", "From: tester@example.com");'
    
  6. Stellen Sie sicher, dass die E-Mail von SendGrid erfasst wird.

    code language-bash
    grep mail@example.com /var/log/mail.log
    
recommendation-more-help
05f2f56e-ac5d-4931-8cdb-764e60e16f26