[Gilt auch für v8]{class="badge positive" title="Gilt auch für Campaign v8"}

Verwenden von Campaign und Experience Cloud Triggers about-adobe-experience-triggers

Triggers ist eine Integration zwischen Adobe Campaign und Adobe Analytics mithilfe der Pipeline. Die Pipeline ruft Aktionen oder Auslöser der Benutzer von Ihrer Website ab. Ein Beispiel für einen Auslöser ist ein Warenkorbabbruch. Trigger werden in Adobe Campaign verarbeitet, um in nahezu Echtzeit E-Mails zu senden.

CAUTION
Diese Funktion ist nicht im Produkt vorkonfiguriert. Wenden Sie sich für diese Implementierung an den Adobe-Support/die Kundenunterstützung. Sie können dann die auf dieser Seite beschriebenen Schritte durchführen.

Triggers führen nach der Aktion einer Benutzerin oder eines Benutzers in einem kurzen Zeitraum Marketing-Aktionen aus. Die typische Reaktionszeit beträgt weniger als eine Stunde.

Dadurch werden flexiblere Integrationen möglich, da der Konfigurationsaufwand minimal ist und keine Drittanbieter beteiligt sind.
Unterstützt werden auch große Traffic-Volumen, ohne dass die Performance von Marketing-Aktivitäten leidet. Beispielsweise kann die Integration eine Million Auslöser pro Stunde verarbeiten.

Entdecken Sie, wie Sie einen Experience Cloud-Trigger erstellen und kritische Verbraucherverhaltensweisen identifizieren, definieren und überwachen können.

Triggers-Architektur triggers-architecture

Der pipelined-Prozess wird auf dem Adobe Campaign-Marketing-Server kontinuierlich ausgeführt. Er stellt eine Verbindung zur Pipeline her, ruft die Ereignisse ab und verarbeitet sie sofort.

Der pipelined-Prozess meldet sich mit einem Authentifizierungsdienst bei Experience Cloud an und sendet einen privaten Schlüssel. Der Authentifizierungsdienst gibt ein Token zurück. Das Token dient beim Abrufen der Ereignisse zum Authentifizieren.

Weitere Informationen zum Thema Authentifizierung finden Sie auf dieser Seite.

recommendation-more-help
601d79c3-e613-4db3-889a-ae959cd9e3e1