Erstellen von JSON-Angeboten

Erstellen Sie JSON-Angebote in der Angebotsbibliothek in Adobe Target zur Verwendung im formularbasierten Experience Composer.

JSON-Angebote können in formularbasierten Aktivitäten verwendet werden, wodurch Anwendungsfälle ermöglicht werden, in denen die Entscheidung von Target erforderlich ist, um ein Angebot im JSON-Format zur Verwendung in SPA Framework- oder Server-seitigen Integrationen zu senden.

JSON-Überlegungen

Beachten Sie Folgendes, wenn Sie mit JSON-Angeboten arbeiten:

  • JSON-Angebote sind derzeit nur für die Aktivitäten A/B-Test und Erlebnis-Targeting (XT) verfügbar.
  • JSON-Angebote können nur in formularbasierten Aktivitäten verwendet werden.
  • JSON kann direkt abgerufen werden, wenn Sie die Server-seitige API, das Mobile-SDK oder das NodeJS-SDK verwenden.
  • Im Browser kann JSON NUR über at.js 1.2.3 (oder neuer) und mit getOffer() abgerufen werden, indem Aktionen mit der Aktion setJson gefiltert werden.
  • JSON-Angebote werden als native JSON-Objekte und nicht als Zeichenfolgen ausgeliefert. Nutzer dieser Objekte müssen diese also nicht mehr als Zeichenfolgen behandeln und in JSON-Objekte konvertieren.
  • JSON-Angebote werden im Gegensatz zu anderen Angeboten (z. B. HTML-Angeboten) nicht automatisch eingesetzt, da es sich bei JSON-Angeboten um nicht visuelle Angebote handelt. Der Entwickler muss Code schreiben, um das Angebot explizit zum Einsatz zu bringen. getOffer().

Erstellen eines JSON-Angebots

  1. Klicken Sie auf Angebote > Code-Angebote.

    Registerkarte Angebote > Code-Angebote

  2. Klicken Sie auf Erstellen > JSON-Angebot.

  3. Geben Sie einen Angebotsnamen ein.

  4. Schreiben Sie Ihren JSON-Code in das Feld Code oder kopieren Sie ihn dorthin.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

JSON-Beispiel

JSON-Angebote werden nur in Aktivitäten unterstützt, die mit dem Form-Based Experience Composer erstellt wurden. Die einzige Möglichkeit, JSON-Angebote zu nutzen, läuft derzeit über direkte API-Aufrufe.

Siehe folgendes Beispiel:

adobe.target.getOffer({ 
  mbox: "some-mbox", 
  success: function(actions) { 
    console.log('Success', actions); 
  }, 
  error: function(status, error) { 
    console.log('Error', status, error); 
  } 
});

Die Aktionen, die an den Erfolgs-Callback übergeben werden, sind eine Reihe von Objekten. Angenommen, wir haben ein einzelnes JSON-Angebot mit folgendem Inhalt:

{ 
  "demo": {"a": 1, "b": 2} 
}

Die Aktionsreihe hat diese Struktur:

[ 
 { 
   action: "setJson", 
   content: [{ 
     "demo": {"a": 1, "b": 2} 
   }] 
 }  
]

Um das JSON-Angebot zu extrahieren, navigieren Sie durch Aktionen, suchen die Aktion mit der Aktion setJson und navigieren dann durch das Inhalts-Array.

Anwendungsfall

Angenommen, das folgende JSON-Angebot wird an Ihre Webseite geliefert:

{ 
    "_id": "5a65d24d8fafc966921e9169", 
    "index": 0, 
    "guid": "7c006504-c6f7-468d-a46f-f72531ea454c", 
    "isActive": true, 
    "balance": "$2,075.06", 
    "picture": "https://placehold.it/32x32", 
    "tags": [ 
      "esse", 
      "commodo", 
      "excepteur", 
    ], 
    "friends": [ 
      { 
        "id": 0, 
        "name": "Carla Lyons" 
      }, 
      { 
        "id": 1, 
        "name": "Ollie Mooney" 
      }, 
    ], 
    "greeting": "Hello, Stephenson Fernandez! You have 4 unread messages.", 
    "favoriteFruit": "strawberry" 
} 
  

Der folgende Code zeigt Ihnen, wie Sie auf das Attribut „Begrüßung“ zugreifen können:

adobe.target.getOffer({   
  "mbox": "name_of_mbox", 
  "params": {}, 
  "success": function(offer) {           
        console.log(offer[0].content[0].greeting); 
  },   
  "error": function(status, error) {           
      console.log('Error', status, error); 
  } 
});

Filtern von Angeboten nach dem JSON-Angebotstyp

Sie können die Bibliothek Angebote nach dem JSON-Angebotstyp filtern, indem Sie auf die Dropdownliste Typ klicken und dann das Kontrollkästchen JSON aktivieren.

Auf dieser Seite