Definieren von Objektfeldern in der Benutzeroberfläche

Mit Adobe Experience Platform können Sie die Struktur Ihrer benutzerdefinierten Experience-Datenmodell (XDM)-Klassen, Schemafeldgruppen und Datentypen vollständig anpassen. Um verwandte Felder in benutzerdefinierten XDM-Ressourcen zu organisieren und zu verschachteln, können Sie Objekttypen definieren, die zusätzliche Unterfelder enthalten können.

Wenn Sie ein neues Feld in der Adobe Experience Platform-Benutzeroberfläche definieren, verwenden Sie das Dropdown-Menü Typ und wählen Sie "Objekt"aus der Liste aus.

Wählen Sie Apply aus, um das Objekt zum Schema hinzuzufügen. Die Arbeitsfläche wird aktualisiert und zeigt das neue Feld mit dem angewendeten Datentyp Objekt an, einschließlich der Steuerelemente zum Bearbeiten und Hinzufügen von Unterfeldern zum Objekt.

Um ein Unterfeld hinzuzufügen, wählen Sie auf der Arbeitsfläche das Symbol plus (+) neben dem Objektfeld aus. Unter dem Objekt wird ein neues Feld mit Steuerelementen zum Konfigurieren des Unterfelds in der rechten Leiste angezeigt.

Nachdem Sie das Unterfeld konfiguriert und Anwenden ausgewählt haben, können Sie dem Objekt weiterhin Felder mit demselben Prozess hinzufügen. Sie können auch Unterfelder hinzufügen, die Objekte selbst sind, sodass Sie Felder beliebig tief verschachteln können.

Nachdem Sie die Erstellung des Objekts abgeschlossen haben, sollten Sie dessen Struktur möglicherweise in verschiedenen Klassen und Feldergruppen wiederverwenden. In diesem Fall können Sie das Objekt in einen Datentyp konvertieren. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zu Konvertieren von Objekten in Datentypen im UI-Handbuch zu Datentypen .

Nächste Schritte

In diesem Handbuch wurde beschrieben, wie ein Objektfeld in der Benutzeroberfläche definiert wird. Informationen zum Definieren anderer XDM-Feldtypen im Schema Editor finden Sie in der Übersicht zu Definieren von Feldern in der Benutzeroberfläche.

Auf dieser Seite