Erstellen einer Oracle Object Storage Quellverbindung in der Benutzeroberfläche

In diesem Tutorial werden Schritte zum Erstellen einer Oracle Object Storage-Quellverbindung mithilfe der Adobe Experience Platform-Benutzeroberfläche beschrieben.

Erste Schritte

Dieses Tutorial setzt ein Grundverständnis der folgenden Komponenten von Adobe Experience Platform voraus:

  • Quellen: Experience Platform ermöglicht die Erfassung von Daten aus verschiedenen Quellen und bietet Ihnen gleichzeitig die Möglichkeit, eingehende Daten mithilfe von Platform-Diensten zu strukturieren, zu beschriften und zu erweitern.
  • Sandboxes: Experience Platform bietet virtuelle Sandboxes, die eine einzelne Platform-Instanz in separate virtuelle Umgebungen unterteilen, damit Sie Anwendungen für digitale Erlebnisse entwickeln und weiterentwickeln können.

Erforderliche Anmeldedaten sammeln

Um eine Verbindung zu Oracle Object Storage herzustellen, müssen Sie Werte für die folgenden Verbindungseigenschaften angeben:

Berechtigung Beschreibung
serviceUrl Der für die Authentifizierung erforderliche Oracle Object Storage-Endpunkt. Das Endpunktformat lautet: https://{OBJECT_STORAGE_NAMESPACE}.compat.objectstorage.eu-frankfurt-1.oraclecloud.com
accessKey Die für die Authentifizierung erforderliche Zugriffsschlüssel-ID Oracle Object Storage.
secretKey Das für die Authentifizierung erforderliche Oracle Object Storage-Kennwort.
bucketName Der zulässige Behältername, der erforderlich ist, wenn der Benutzer eingeschränkten Zugriff hat. Der Behältername muss zwischen drei und 63 Zeichen lang sein. Er muss entweder mit einem Buchstaben oder einer Zahl beginnen und enden und darf nur Kleinbuchstaben, Zahlen oder Bindestriche (-) enthalten. Der Behältername kann nicht wie eine IP-Adresse formatiert werden.
folderPath Der zulässige Ordnerpfad, der erforderlich ist, wenn der Benutzer eingeschränkten Zugriff hat.

Weitere Informationen zum Abrufen dieser Werte finden Sie im Handbuch zur Authentifizierung bei der Oracle-Objektspeicherung.

Nachdem Sie die erforderlichen Anmeldeinformationen gesammelt haben, können Sie die folgenden Schritte ausführen, um ein neues Oracle Object Storage-Konto für die Verbindung mit Platform zu erstellen.

Verbindung zum Oracle-Objektspeicher herstellen

Wählen Sie in der Platform-Benutzeroberfläche Quellen aus dem linken Navigationsbereich aus, um auf den Arbeitsbereich Quellen zuzugreifen. Der Bildschirm Katalog enthält eine Vielzahl von Quellen, mit denen Sie ein Konto erstellen können.

Sie können die gewünschte Kategorie aus dem Katalog auf der linken Bildschirmseite auswählen. Alternativ können Sie die gewünschte Quelle über die Suchleiste finden.

Wählen Sie unter der Kategorie Cloud-Speicher die Option Oracle-Objektspeicher und klicken Sie dann auf Daten hinzufügen.

Katalog

Vorhandenes Konto

Um ein vorhandenes Konto zu verwenden, wählen Sie das Oracle Object Storage-Konto aus, mit dem Sie einen neuen Datenfluss erstellen möchten, und klicken Sie dann auf Weiter, um fortzufahren.

vorhandene

Neues Konto

Wenn Sie ein neues Konto erstellen, wählen Sie Neues Konto und geben Sie dann einen Namen, eine optionale Beschreibung und Ihre Oracle Object Storage-Anmeldedaten ein. Wenn Sie fertig sind, wählen Sie Mit Quelle verbinden aus und lassen Sie dann etwas Zeit für die Einrichtung der neuen Verbindung zu.

new

Nächste Schritte

In diesem Tutorial haben Sie eine Verbindung zu Ihrem Oracle Object Storage-Konto hergestellt. Sie können jetzt mit dem nächsten Tutorial zum Konfigurieren eines Datenflusses fortfahren, um Daten aus Ihrem Cloud-Speicher in Platform🔗 zu übertragen.

Auf dieser Seite