Einrichten von Experience Fragments und Adobe Target-Integration

Adobe Experience Manager 6.4 stellt den Personalisierungs-Workflow zwischen AEM und Target um. Erlebnisse, die in AEM erstellt wurden, können jetzt direkt als HTML-Angebote an Adobe Target übermittelt werden. Damit können Marketingexperten Inhalte kanalübergreifend nahtlos testen und personalisieren.

HINWEIS

Es wird empfohlen, die at.js-Client-Bibliothek zu verwenden. Es empfiehlt sich daher, Tag-Management-Lösungen wie Launch by Adobe, Adobe DTM oder beliebige Drittanbieter-Tag-Management-Lösungen zu verwenden, um Ihren Siteseiten Zielbibliotheken hinzuzufügen

  • Die auf den Experience Fragment-Ordner angewendete Target Cloud-Dienstkonfiguration erbt alle Experience Fragments, die direkt im übergeordneten Ordner erstellt wurden. Der untergeordnete Ordner übernimmt nicht die übergeordnete Cloud Services-Konfiguration.
  • Der Target-Client-Code kann unter Adobe Experience Cloud > Launch-Target > unter "Registerkarte "Einrichten"> "Implementierung"> "at.js-Einstellungen bearbeiten"abgerufen werden.
  • Benutzername und Kennwort der Target-API können Sie abrufen, indem Sie ein Ticket mit einer Anfrage an die Kundenunterstützung senden, um die Funktion für die Experience Fragment-Target-Integration zu aktivieren.

Zusätzliche Ressourcen

Auf dieser Seite