Vorschau von Inhalten

AEM bietet den Sites Preview Service, der Entwicklern und Inhaltsautoren die Vorschau des endgültigen Erlebnisses einer Website ermöglicht, bevor diese in die Veröffentlichungsumgebung gelangt und öffentlich verfügbar ist.

Dies erleichtert die Vorschau von Seitenerlebnissen, die sonst nicht in der Autorenumgebung sichtbar wären, wie Seitenübergänge und andere Inhalte, die nur auf der Veröffentlichungsseite verfügbar sind.

Weitere Informationen zu den Vorschauumgebungen finden Sie im Dokument Verwalten von Umgebungen.

HINWEIS

Beim Veröffentlichen eines Experience Fragments in der Vorschau wird im Wesentlichen das gleiche Verfahren wie für eine Seite angewendet, allerdings in der Konsole oder im Editor für Experience Fragments.

Veröffentlichen von Inhalten in der Vorschau

Sie können Inhalte mithilfe der Benutzeroberfläche Verwaltete Veröffentlichung wie folgt im Preview Service veröffentlichen.

  1. Wählen Sie in der Sites-Konsole die zu sendenden Seiten aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Veröffentlichung verwalten.

  2. Wählen Sie im folgenden Assistenten Vorschau als Ziel aus.

    verwaltete Veröffentlichung

  3. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Veröffentlichen zur Bestätigung.

  4. In einem Dialogfeld werden die URLs für den Zugriff auf die Inhalte in der Vorschau-Umgebung angezeigt.

Alternativ dazu können Sie auch die im Assistenten angezeigten URLs verwenden, um den Vorschauinhalt anzuzeigen. Sie können der Veröffentlichungs-URL Ihrer Produktionsinstanz auch ein preview- voranstellen.

https://preview-p<programID>-e>environmentID>.adobeaemcloud.com/<pathtopage>.html

Weitere Informationen zum Abrufen der URLs für Ihre Umgebungen finden Sie im Dokument Verwalten von Umgebungen.

Inhalte können auch zur Vorschau veröffentlicht werden, indem ein Workflow zur Veröffentlichung der Inhaltsstruktur verwendet wird, wobei der Parameter agentId für die Vorschau auf preview festgelegt ist, oder indem die Replikations-API mit einem für die Vorschau konfigurierten AgentFilter verwendet wird.

Konfigurieren der OSGi-Einstellungen für die Vorschauebene

Die OSGi-Eigenschaftswerte der Vorschauebene werden von der Veröffentlichungsebene übernommen. Die Werte der Vorschauebene können sich jedoch von der Veröffentlichungsebene unterscheiden, wenn Sie den Parameter service auf den Wert preview setzen. Das folgende Beispiel für eine OSGi-Eigenschaft bestimmt die URL eines Integrationsendpunkts.

[
{
"name":"INTEGRATION_URL",
"type":"string",
"value":"http://s2.integrationvendor.com",
"service": "preview"
}
]

In diesem Abschnitt finden Sie weitere Informationen zur OSGi-Konfigurationsdokumentation.

Debugging der Vorschau mithilfe der Entwicklungs-Konsole

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Vorschauebene mithilfe der Entwicklungs-Konsole zu debuggen:

  • Wählen Sie in Entwicklungs-Konsole entweder – Vorschau für alle – oder eine Produktionsumgebung aus, die prev im Namen enthält.
  • Erzeugen von relevanten Informationen für die Vorschauinstanz
    Weitere Informationen zum Abrufen der URLs für Ihre Umgebungen finden Sie unter Verwalten von Umgebungen.

Auf dieser Seite