Beschleunigen von Downloads in Brand Portal

Adobe Experience Manager Assets Brand Portal ermöglicht die Verbesserung der Downloadleistung großer Asset-Dateien durch die Integration mit IBM Aspera Connect, einer Anwendung, die bei Bedarf installiert wird. Die Anwendung nutzt proprietäre Technologie, um TCP-Overheads zu verhindern und Übertragungsgeschwindigkeiten für Asset-Dateien zu verbessern. Diese Integration sorgt für eine Verkürzung der Download-Zeiten.

HINWEIS

Die jeweilige Download-Geschwindigkeit variiert jedoch abhängig von Faktoren wie der Netzwerkbandbreite, der Serverlatenz und dem geografischen Standort der Clients.

Die Konfiguration Schneller Download ist standardmäßig aktiviert, wodurch die Zeit zum Herunterladen der gewünschten Asset-Dateien von Brand Portal erheblich verringert wird.

Voraussetzungen für die Beschleunigung des Datei-Downloads

Stellen Sie Folgendes sicher, um Dateien schneller herunterzuladen:

Download-Domänen

Nachfolgend sind die Download-Domänen für verschiedene geografische Standorte aufgeführt:

Regionscode Domain
NA OR1 downloads-na1.brand-portal.adobe.com
NA VA5 downloads-na2.brand-portal.adobe.com
EMEA LON5 downloads-emea1.brand-portal.adobe.com
APAC SIN2 downloads-apac1.brand-portal.adobe.com

Beispiele für Download-Zeiten mit dem Dateibeschleuniger

Die folgende Tabelle zeigt die Download-Zeiten für 2 GB große Dateien mit dem Aspera Connect-Downloadbeschleuniger:

Die tatsächlichen Ergebnisse variieren aufgrund von Faktoren wie Netzwerkbandbreite, Server-Latenz und Client-Standort. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich der Brand Portal-Server in Oregon (USA) befindet.

Client-Standort Latenz zwischen Client und Server (ms) Geschwindigkeit mit dem Aspera-Dateiübertragungsbeschleuniger (MBit/s) Mit Aspera-Dateiübertragungsbeschleuniger benötigte Zeit für Download von 2-GB-Datei (in Sekunden)
USA, Westküste (Nordkalifornien) 18 36 57
USA, Westen (Oregon) 42 36 57
USA, Ostküste (Nordvirginia) 85 35 58
Asien-Pazifik-Raum (Tokio) 124 36 57
Noida (Indien) 275 13,36 153
Sydney 175 29 70
London 179 35 58
Singapur 196 34 60

Download-Workflow mit dem Dateibeschleuniger

So laden Sie Assets schneller von Brand Portal herunter:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Brand Portal-Mandanten an. Standardmäßig wird die Ansicht Dateien geöffnet, die alle veröffentlichten Assets und Ordner enthält.

    Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie die Assets aus, die Sie herunterladen möchten. Klicken Sie oben in der Symbolleiste auf das Symbol Herunterladen.

      select-multiple-assets

    • Um bestimmte Ausgabedarstellungen eines Assets herunterzuladen, halten Sie den Mauszeiger über das Asset und klicken Sie in den Schnellzugriff-Miniaturansichten auf das Symbol Herunterladen.

      select-asset

  2. Das Dialogfeld Herunterladen mit allen ausgewählten Assets wird geöffnet.

    Damit die Brand Portal-Ordnerhierarchie beim Herunterladen von Assets erhalten bleibt, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Separaten Ordner für jedes Asset erstellen.

    Die Schaltfläche „Herunterladen“ gibt die Anzahl der ausgewählten Elemente wieder. Nachdem Sie die Regeln angewendet haben, klicken Sie auf Elemente herunterladen. Weitere Informationen zum Anwenden von Regeln finden Sie unter Herunterladen von Assets.

    download-dialog

  3. Standardmäßig ist die Einstellung Schneller Download in den Download-Einstellungen aktiviert. Daher wird ein Bestätigungsfeld zum Herunterladen von Assets mit IBM Aspera Connect angezeigt.

    Wenn Sie die Assets zum ersten Mal herunterladen und IBM Aspera Connect nicht in Ihrem Browser installiert ist oder die vorhandene Version veraltet ist, werden Sie aufgefordert, den Aspera Download Accelerator zu installieren.

  4. Installation des Aspera Connect-Clients

    Um den IBM Aspera Connect-Client zu installieren, führen Sie das Setup über die MSI-Datei der IBM Aspera Connect-Client-Anwendung aus und folgen Sie dem Installationsassistenten.

  5. Nachdem der Client erfolgreich installiert wurde, aktualisieren Sie die Browser-Seite und starten Sie die Download-Schritte erneut.

  6. Um Schneller Download weiterhin zu verwenden, klicken Sie auf Erlauben. Alle ausgewählten Ausgabedarstellungen werden mit IBM Aspera Connect in einen ZIP-Ordner heruntergeladen.

    Bei erfolgreichem Abschluss des Downloads zeigt das Dialogfeld das Verzeichnis auf dem System des Benutzers an, in das die Assets heruntergeladen wurden.

    Wenn Sie IBM Aspera Connect nicht verwenden möchten, klicken Sie auf Ablehnen. Wenn Schneller Download verweigert wird oder fehlschlägt, erstellt das System eine Fehlermeldung. Klicken Sie auf die Schaltfläche Normaler Download, um mit dem Herunterladen der Assets fortzufahren.

HINWEIS

Wenn die Einstellung Schneller Download vom Administrator deaktiviert wird, werden die ausgewählten Ausgabedarstellungen direkt in einen ZIP-Ordner heruntergeladen, ohne IBM Aspera Connect zu verwenden.

Verwenden des Dateibeschleunigers im Browser Microsoft Edge

Microsoft Edge wird im erweiterten geschützten Modus (EPM, Enhanced Protected Mode) ausgeführt, der eine Kommunikation mit dem Aspera Connect-Server im selben privaten Netzwerk oder mit einer vertrauenswürdigen Website verhindert. Daher wird jedes Mal, wenn eine Verbindung zum Server hergestellt wird, eine Popup-Meldung angezeigt.

Um die Funktion für beschleunigte Downloads in Microsoft Edge zu verwenden, müssen Sie die Brand Portal-Website aus der Liste der vertrauenswürdigen Websites entfernen.

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung (drücken Sie dazu die Tastenkombination Windows-Taste+X und wählen Sie dann Systemsteuerung aus).
  2. Navigieren Sie zu Netzwerk und Internet > Internetoptionen. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.
  3. Klicken Sie auf Zone vertrauenswürdiger Sites und dann auf Sites.
  4. Entfernen Sie die Brand Portal-Website aus der Liste.

Voreinstellungen für den Aspera Connect-Client

Im IBM Aspera Connect-Client können Sie einige nützliche Voreinstellungen vornehmen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol klicken und Voreinstellungen auswählen.

Sie können das Standard-Downloadverzeichnis festlegen.

Außerdem kann der Aspera Connect-Client so konfiguriert werden, dass er automatisch bei Systemstart gestartet und ausgeführt wird und so schneller für Downloads verfügbar ist.

Beheben von Problemen mit der Download-Beschleunigung

Wenn die Download-Beschleunigung bei Ihnen nicht funktioniert, führen Sie die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung aus:

  1. Vergewissern Sie sich, dass die Ports nicht blockiert sind. Besuchen Sie dazu die Website https://test-connect.asperasoft.com von Ihrem Computer aus.

    Wenn die Ports nicht in Ordnung sind, kontaktieren Sie Ihr Netzwerkteam, um sicherzustellen, dass die Ports 33001 (TCP und UDP) nicht in der Firewall blockiert werden.

  2. Wenn die Ports einwandfrei funktionieren, vergewissern Sie sich anschließend, dass Ihr Netzwerk nicht langsam ist. Messen Sie dazu die verfügbare Bandbreite über https://www.speedtest.net/.

    Ist die Bandbreite gering (1–10 MBit/s oder nur KBit/s), rufen Sie die Aspera-Voreinstellungen auf und versuchen Sie, die Bandbreite auf die verfügbare Bandbreite zu beschränken.

  3. Um festzustellen, ob die Downloads vom Aspera-Demoserver funktionieren, wählen Sie https://demo.asperasoft.com/aspera/user.
    (Benutzername: asperaweb, Passwort: demoaspera)

  4. Wenn keiner der zuvor genannten Schritte den Fehler beheben kann, heben Sie die Auswahl der Option „Download-Beschleunigung aktivieren“ auf und verwenden Sie die normale Download-Funktion.

Auf dieser Seite

Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free
Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free