Adobe Experience Manager 6.5.4.0

Adobe Experience Manager 6.5.4.0 ist ein wichtiges Update, das neue Funktionen, wichtige von Kunden angeforderte Verbesserungen sowie Leistungs-, Stabilitäts- und Sicherheitsverbesserungen enthält, die seit der allgemeinen Verfügbarkeit von Version 6.5 in veröffentlicht wurden. April 2019. Es kann auf Adobe Experience Manager 6.5 installiert werden.

Zu den wichtigsten Funktionen und Verbesserungen, die in Adobe Experience Manager 6.5.4.0 eingeführt wurden, gehören:

  • Adobe Experience Manager Assets wird jetzt mit Brand Portal über konfiguriert. Adobe I/O Konsole.

  • Eine neue Druckbare Ausgabe generieren Dieser Schritt ist jetzt für Adobe Experience Manager Forms-Workflows verfügbar.

Druckbare Ausgabe generieren

Mehrspaltiges Layout

  • Unterstützung für Rich-Text in HTML5-Formularen.

  • Das integrierte Repository (Apache Jackrabbit Oak) wird auf Version 1.10.8 aktualisiert.

  • Sie können jetzt ausgewählte Inhaltsunterbaumstrukturen mit synchronisieren. Dynamic Media - Scene7-Modus anstelle aller verfügbaren unter content/dam.

  • Die Integration des Formulardatenmodells mit dem SOAP-Webdienst unterstützt jetzt Auswahlgruppen oder Attribute zu Elementen.

  • SOAP-Eingabe- oder -Ausgabe-Strukturen und komplexe Datenstrukturen unterstützen jetzt die Ersetzung dynamischer Gruppen.

  • Sie können jetzt Stile im Komponentendialogfeld mithilfe des erweiterten Stilsystems auswählen.

Leistungsverbesserungen in verschiedenen Bereichen (6.5.4.0)

  • Verkürzte Ladezeit und Initialisierung von ContextHub innerhalb einer Site (contexthub.kernel.js). Dies führt zu schnelleren Seitenladevorgängen während eines Site-Besuchs.

  • Verringerte Zeit zum Aktualisieren einer Seite nach dem Ziehen Experience Fragments nach Sites Seiten-Editor.

  • Die Ladezeit für Einträge auf einer Sites Seite mit mehr als 200 Live Copies in Live Copy-Übersicht.

  • Verbesserte Handhabung von unvollständigen oder ungültigen URLs. Solche URLs können den Vorlagen-Editor verlangsamen.

Sites

  • Wenn eine URL einer Adobe Experience Manager Sites-Seite einen Doppelpunkt enthält (:) oder Prozentzeichen (%), reagiert der Browser nicht mehr und die CPU-Auslastung steigt (NPR-32369, NPR-31918).

  • Wenn eine Experience Manager Sites-Seite zur Bearbeitung geöffnet und eine Komponente kopiert wird, bleibt die Einfügeaktion für einige Platzhalter nicht verfügbar (NPR-32317).

  • Wenn der Assistent Veröffentlichung verwalten geöffnet wird, wird ein mit einer Kernkomponente verknüpftes Experience Fragment nicht in den Listen der veröffentlichten Verweise angezeigt. (NPR-32233)

  • Die Live Copy-Übersicht in der Touch-optimierten Benutzeroberfläche dauert wesentlich länger als die klassische Benutzeroberfläche zum Rendern (NPR-32149).

  • Wenn sich Server- und Maschinenzeiten in verschiedenen Zeitzonen befinden, zeigt die geplante Veröffentlichungszeit die Server-Zeit in der Touch-optimierten Benutzeroberfläche an, während in der klassischen Benutzeroberfläche die Maschinenzeit angezeigt wird (NPR-32077).

  • Experience Manager Sites kann eine Seite mit einem Suffix in der URL nicht öffnen (NPR-32072).

  • Wenn ein Benutzer ein Inhaltsfragment bearbeitet, wird eine gelöschte Variante des Inhaltsfragments wiederhergestellt (NPR-32062).

  • Benutzer dürfen ein Inhaltsfragment speichern, ohne Informationen in den erforderlichen Feldern bereitzustellen (NPR-31988).

  • kernel.js und ui.js werden nicht vorab erfüllt oder zwischengespeichert. Dies führt zu zusätzlicher Zeit beim Rendern von Seiten (NPR-31891).

  • Wenn PageEventAuditListener aktiviert ist, nimmt die Länge der Commit-Warteschlange zu. Dies wirkt sich auf die Leistung vieler Vorgänge wie Massenveröffentlichung, Navigation, Massenbewegung von Assets aus (NPR-31890).

  • Wenn Experience Fragments gezogen werden, wird eine hohe Reaktionszeit beobachtet (NPR-31878).

  • Wenn Sie die Option Komponente hierher ziehen im Platzhalter eines responsiven Rasters auswählen, wird eine GET-Anfrage gesendet und die Anfrage führt zum HTTP 403-Fehler (NPR-31845).

  • Beim Verschieben des Inhalts innerhalb desselben Ordners ist die Option zum Verschieben der Seite deaktiviert (NPR-31840).

  • Im Strukturmodus bearbeitbarer Vorlagen zeigt die Liste der zulässigen Komponenten im Layout-Container falsche Ergebnisse an. Im Layout-Container werden nur Komponenten mit dem Dialogfeld "Design"angezeigt (NPR-31816).

  • Wenn eine Seite schreibgeschützte Berechtigungen für einen Benutzer hat, ist die Option Eigenschaften öffnen in sites.html sichtbar, nicht aber in editor.html (NPR-31770).

  • Wenn ein Benutzer auf die Schaltfläche Erstellen klickt, ist die Seitenoption nicht verfügbar (NPR-31756).

  • Die Adobe-Kampagne mit der OOTB-Design-Importtool-Komponente (NPR-31728) kann nicht synchronisiert werden.

  • Wenn Sie versuchen, eine Aufzählungsliste in eine nummerierte Liste zu ändern, werden nur die ersten beiden Elemente der Liste geändert (NPR-31636).

  • Wenn eine Seite nicht verfasst ist und der untergeordnete Knoten ausgewählt ist, wird im Auswahldialogfeld weiterhin der erste Knoten angezeigt. Wenn die Seite erstellt wird und der Benutzer auf "Durchsuchen"klickt, wird die Seite zum Stammknoten und nicht zum erstellten Knoten weitergeleitet (NPR-31618).

  • Das Dialogfeld für die Ansichtskonfiguration funktioniert nicht ordnungsgemäß für die Workflow-Funktion zur Anpassung des Posteingangs (NPR-32503 und NPR-32492). Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie unter Ihr Posteingang.

  • Beim Anzeigen von Workflow-Informationen mit dem Posteingang wird eine Fehlermeldung angezeigt (CQ-4282168).

Assets

  • Die Schaltfläche zum Trigger-Workflow auf der Asset-Sammlungsseite ist deaktiviert (NPR-32471).

  • Ein Ordner ohne Namen wird in SPS (Scene7 Publishing System) erstellt, während ein Asset in Experience Manager mit Dynamic Media Scene7-Konfiguration von einem Ordner in einen anderen verschoben wird (NPR-32440).

  • Die Aktion zum Verschieben aller Assets (mithilfe von "Alle auswählen"und dann "Verschieben") in einen Ordner mit veröffentlichten Assets schlägt mit einem Fehler fehl (NPR-32366).

  • Ausgabegenerierung für Assets mit ${extension} schlägt fehl (NPR-32294).

  • Versionsverlauf-URLs werden auf der Asset-Eigenschaftsseite unter "Referenziert von"angezeigt (NPR-31889).

  • Die von DAM heruntergeladene ZIP-Datei kann nicht mit WinZip (NPR-32293) geöffnet werden.

  • Ursprüngliche Berechtigungen eines Ordners werden aktualisiert, wenn Ordnereinstellungen geöffnet werden, um den Ordnertitel oder das Miniaturbild zu ändern und dann gespeichert werden (NPR-32292).

  • Das Kalendersymbol für die geplante Aktivierung wird nicht in der Spalte Status (in der klassischen Benutzeroberfläche der DAM-Asset-Auflistung) für Assets angezeigt, deren Aktivierung für ein späteres Datum und eine spätere Uhrzeit geplant ist (NPR-32291).

  • Die Snippet-Erstellung mit Snippet-Vorlagen gibt beim Erstellen von Snippets Fehler beim Suchen nach Sammlungen (NPR-32290).

  • Mehrere Suchabfragen werden ausgelöst, wenn aus dem Suchfilter mehrere Tags ausgewählt sind (NPR-32143).

  • Die Benutzeroberfläche von Experience Manager Assets zeigt abgeschnittene Dateinamen an, wenn Assets mit mehr als 50 Zeichen im Dateinamen hochgeladen werden (NPR-32054).

  • Alle Kontrollkästchen im Bereich Filter werden deaktiviert, wenn das erste und das zweite Kontrollkästchen deaktiviert werden, wenn die Kontrollkästchen in Adobe Stock auf Ebene zwei markiert wurden (NPR-31919).

  • Die Datei- und Ordnersuche mit Omnisearch-Facetten bildet eine Ausnahme (NPR-31872).

  • Die Feldhervorhebung für die obligatorische Feldauswahl im Metadateneditor wird auch nach Auswahl des erforderlichen Felds nicht entfernt, wenn die Abhängigkeitsregeln im entsprechenden Metadatenschema-Formular festgelegt sind (NPR-31834).

  • Vollständige Namen von Blattebenen-Tags (aus der Tag-Hierarchie) werden auf der Asset-Eigenschaftsseite nicht angezeigt (NPR-31820).

  • Die Verwendung des Befehls "Zurück"auf der Seite "Asset-Eigenschaften"im Safari-Browser gibt einen Fehler (NPR-31753).

  • Die Suchseite für die Touch-optimierte Benutzeroberfläche (über Omnisearch durchgeführt) scrollt automatisch nach oben und verliert die Bildlaufposition des Benutzers (NPR-31307).

  • Die Asset-Detailseite von PDF-Assets zeigt keine Aktionsschaltflächen außer den Schaltflächen "Zu Sammlung"und "Ausgabedarstellung hinzufügen"im Experience Manager, der im Dynamic Media Scene7-Ausführungsmodus ausgeführt wird (CQ-4286705).

  • Die Verarbeitung von Assets über den Batch-Upload-Prozess von Scene7 dauert zu lange (CQ-4286445).

  • Die Schaltfläche "Speichern"importiert kein Remote-Set, wenn der Benutzer im Set-Editor im Dynamic Media Client keine Änderungen vorgenommen hat. (CQ-4285690)

  • Die Miniaturansicht von 3D-Assets ist nicht informativ, wenn ein unterstütztes 3D-Modell in Experience Manager aufgenommen wird. (CQ-4283701)

  • Der nicht verarbeitete Status der Viewer-Vorgabe für smartes Zuschneiden wird zweimal neben dem Vorgabennamen im Bannertext angezeigt (CQ-4283517).

  • Eine falsche Behälterhöhe eines hochgeladenen 3D-Modells, das in der Vorschau des 3D-Viewers angezeigt wird, wird auf der Detailseite des Assets beobachtet (CQ-4283309).

  • Der Karussell-Editor wird in IE 11 nicht im Experience Manager-Dynamic Media-Hybridmodus geöffnet (CQ-425590). Kunden mit Adobe Dynamic Media - Hybridmodus: Adobe beendet die Unterstützung für Internet Explorer 11 im Hybridmodus von Dynamic Media nach Mai 2022.

  • Der Tastaturfokus bleibt in der Dropdown-Liste E-Mail im Dialogfeld Download in Chrome- und Safari-Browsern stecken (NPR-32067).

  • Das Kontrollkästchen Alle Inhalte synchronisieren ist beim Versuch, DM-Cloud-Konfiguration auf dem Experience Manager hinzuzufügen, nicht standardmäßig aktiviert (CQ-4288533).

Experience Manager Assets umfasst die folgenden Verbesserungen der Barrierefreiheit:

  • Mit den Pfeiltasten auf der Tastatur können Sie Bereiche in gezoomten Bildern verschieben und schwenken. Weitere Informationen finden Sie unter Vorschau von Assets nur mit Tastaturtasten anzeigen.

  • Die Kontrollkästchen mit gemischtem Status (in denen die Kontrollkästchen der ersten Ebene nicht ausgewählt und durchgestrichen werden, es sei denn, Sie wählen alle verschachtelten Kontrollkästchen aus, können von Sprachausgaben gelesen werden.

  • Datums- und Uhrzeitformatbeschränkungen werden in den Feldbeschriftungen von Datumsfeldern bereitgestellt, damit Benutzer das Datum über die Tastatur im richtigen Format eingeben können.
    Beispiel: On Time (MM-DD-YYYY HH:mm). Hier ist MM Monat im zweistelligen Format, JJJJ ist Jahr, TT ist Tag im zweistelligen Format, HH ist Stunde im 24-Stunden-Militärformat und mm ist Minute.

  • Bildschirmlesehilfen geben die Option zum Entfernen ausgewählter Tags an (X -Symbol) und die Anzahl der ausgewählten Tags.

Foundation-Benutzeroberfläche

  • Die Maussteuerung wechselt zum vorherigen Filterfeld, anstatt im vorhandenen Filterfeld zu bleiben, während Assets über das Filterbedienfeld gesucht werden. (NPR-32538)

  • Platform Tagging: Die Suche nach Tags durch Eingabe in die Tag-Felder zeigt Tags außerhalb der Stammgrenzen an und berücksichtigt nicht die rootPath Eigenschaft von Tag-Feldern (NPR-31895).

  • Platform-Benutzeroberfläche: Der Pfad-Browser beschädigt, wenn im Textfeld ein ungültiger Pfad hinzugefügt wird (NPR-31884).

  • Die Benachrichtigung wird bei der Seitenauswahl hinter einem fixierbaren Menü verborgen (NPR-31628).

Plattform

  • (HTL) Unterstriche ersetzen Doppelpunkte im Pfadabschnitt der URL (NPR-32231).

Projekte

  • Die Schaltfläche "Erstellen"ist für den Benutzer nicht sichtbar, selbst wenn der Benutzer über die Berechtigung zum Erstellen eines Projekts im Unterordner verfügt (NPR-31832).

Projektübersetzung

  • Die Erstellung eines Übersetzungsprojekts bricht die Benutzeroberfläche ab, wenn die Option "Trim Spaces"in Apache Sling JSP Script Handler (NPR-32154).

  • Fehler in der Benutzeroberfläche und Nullpunkt-Ausnahme in Fehlerprotokollen werden beobachtet, wenn einem Übersetzungsprojekt ein Tag hinzugefügt wird, das übersetzt werden soll (NPR-31896).

Integrationen

  • Die URL-Generierung der Launch-Bibliothek basiert nur auf path und library_name -Werte aus der Launch-API und nicht auf library_path Wert (NPR-31550).

  • Bei der Verarbeitung von LiveFyre-bezogenen Elementen wird eine Fehlermeldung angezeigt (FYR-12420).

  • ReportSuitesServlet ist anfällig für SSRF (NPR-32156).

WCM-Vorlageneditor

  • Im Strukturmodus bearbeitbarer Vorlagen zeigt die Liste der zulässigen Komponenten im Layout-Container keine Link-Schaltflächenkomponente an (CQ-4282099).

WCM-Seiten-Editor

  • Beim Auswählen einer Überlagerung und anschließenden Auswählen von responsiven Raster Komponenten hierher ziehen tritt ein Fehler auf. (CQ-4283342)

Kampagnen-Targeting

  • Die Target-Cloud-Konfiguration schlägt fehl, da die Fehlerabruf-Mboxes-Anfrage fehlgeschlagen ist (CQ-4279880).

Brand Portal

  • Popup-Werte für Metadatenschemata sind in Asset-Eigenschaften nicht sichtbar (CQ-4283287).

  • Metadaten-Unterschema zeigt keine Registerkarten basierend auf MIME-Typen in Asset-Eigenschaften an (CQ-4283288).

  • Beim Rückgängigmachen der Veröffentlichung des Metadatenschemas wird eine Fehlermeldung angezeigt, obwohl das Schema im Backend entfernt wurde.

  • Für ein veröffentlichtes Asset wird kein Vorschaubild angezeigt (CQ-4285886).

  • Der Benutzer kann keine Assets veröffentlichen oder die Veröffentlichung rückgängig machen, die ein einfaches Anführungszeichen im Namen enthalten (CQ-4272686).

  • Die Geschäftsbedingungen werden beim Herunterladen mehrerer Assets nicht angezeigt (CQ-4281224).

  • Geringfügige Sicherheitslücken wurden behoben.

Konfigurieren Experience Manager Assets mit Brand Portal (6.5.4.0)

Der Autorisierungskanal zwischen Experience Manager Assets und Brand Portal geändert. Früher Brand Portal wurde in der klassischen Benutzeroberfläche über das alte OAuth-Gateway konfiguriert, das mithilfe des JWT-Token-Austauschs ein IMS-Zugriffstoken zur Autorisierung abruft. Experience Manager Assets ist jetzt konfiguriert mit Brand Portal bis Adobe I/O, wodurch ein IMS-Token zur Autorisierung Ihrer Brand Portal Mandanten.

Die Schritte zum Konfigurieren Experience Manager Assets mit Brand Portal variieren je nach Experience Manager und ob Sie zum ersten Mal Konfigurationen vornehmen oder die vorhandenen Konfigurationen aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Experience Manager Assets mit Brand Portal.

Communities

  • Das Formular Mitglied erstellen wird als leere Seite angezeigt (NPR-31997).

  • Der Benutzer kann den Analytics-Bericht nicht in der Autoreninstanz anzeigen (NPR-30913).

Oak - Indizierung und Abfragen

  • MS Word- und MS Excel-Dokumente, die JPEG-Image enthalten, wenn mit dem Tika-Parser geparst werden kann, nicht analysieren und Fehler der Klasse nicht gefunden wird beobachtet (NPR-31952).

Forms

HINWEIS

Experience Manager Service Pack enthält keine Fehlerbehebungen für Experience Manager Forms. Diese werden im Rahmen eines separaten Add-on-Pakets für Forms bereitgestellt. Darüber hinaus wird ein kumulatives Installationsprogramm veröffentlicht, das Fehlerbehebungen für Adobe Experience Manager Forms on JEE enthält. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren von Experience Manager Forms on JEE.

  • Correspondence Management: Briefe zeigen zusätzliche Zeichen nach der Übermittlung an Nachbearbeitungs-Workflows an (NPR-32626).

  • Correspondence Management: Briefe zeigen einen Dropdown-Platzhalter als Textkomponente an, nachdem sie an Nachbearbeitungs-Workflows übermittelt wurden (NPR-32539).

  • Correspondence Management: Die in der Briefvorlage definierten Standardwerte werden nicht im Vorschaumodus angezeigt (NPR-32511).

  • Mobile Forms: Die Senden-Schaltfläche wird beim Rendern eines XDP-Formulars in einer HTML-Version als vergrößert angezeigt. (NPR-32514)

  • Document Services: URL-Zugriffsprobleme für Briefe und einige andere Seiten nach Anwendung von Service Pack 2 (NPR-32508, NPR-32509).

  • Document Services: Wenn die Anzahl der Transaktionen auf einem Server ein bestimmtes Limit überschreitet, schlägt die Konvertierung von HTML zu PDF fehl und die Dateitypeinstellungen werden aus Forms Server (NPR-32204).

  • Adaptive Forms: Das Tool für Barrierefreiheit des Browsers meldet Fehler in adaptiven Formularen gemäß den WCAG2 Level AA-Richtlinien (NPR-32312, NPR-32309, CQ-4285439).

  • Adaptive Forms: Das Chrome-Browser-Barrierefreiheitstool meldet einen Best Practice-Fehler (NPR-32310).

  • Adaptive Forms: Übersetzungsprobleme beim Konfigurieren eines adaptiven Formulars, das in eine Experience Manager Sites-Seite eingebettet ist (NPR-32168).

  • Workbench: Bei Verwendung des Vorgangs "Get PDF Properties"für den PDF Utilities-Dienst wird eine Fehlermeldung angezeigt (NPR-32150).

  • Document Security: Eine geschützte PDF-Datei kann nicht offline geöffnet werden, wenn die Option DisableGlobalOfflineSynchronizationData auf True eingestellt ist (NPR-32078).

  • Designer: Wenn die Tagging-Option aktiviert ist, verschwindet der Teilformularrahmen in der generierten PDF-Ausgabe (NPR-32547, NPR-31983, NPR-31950).

  • Designer: Wenn eine Tabelle zusammengeführte Zellen enthält, schlägt der Barrierefreiheitstest für die Ausgabedatei fehl, die aus einem XDP-PDF-Formular mithilfe des Ausgabedienstes konvertiert wurde (CQ-4285372).

  • Foundation JEE: Wenn ein Experience Manager Forms-Server von einem Cluster getrennt ist, verhindern Caching-Probleme, dass er wieder eine Verbindung zum Server herstellt (NPR-32412).

UberJar

Das UberJar für Experience Manager 6.5.4.0 ist im Maven Central Repository.

Informationen zur Verwendung von UberJar in einem Maven-Projekt finden Sie unter Verwendung von UberJar und fügen Sie die folgende Abhängigkeit in Ihr Projekt-POM ein:

<dependency>
     <groupId>com.adobe.aem</groupId>
     <artifactId>uber-jar</artifactId>
     <version>6.5.4</version>
     <scope>provided</scope>
</dependency>
HINWEIS

UberJar und die anderen zugehörigen Artefakte sind im Maven Central Repository anstatt im Adobe Public Maven Repository verfügbar (repo.maven.apache.org). Die UberJar-Hauptdatei wird in uber-jar-<version>.jar. Es gibt also keine classifier, mit apis als Wert für die dependency -Tag.

Auf dieser Seite