Cache für adaptive Formulare konfigurieren

Cachen ist ein Mechanismus zum Verkürzen von Datenzugriffszeiten, zur Reduktion von Wartezeiten und zur Steigerung der Geschwindigkeit der Eingabe/Ausgabe (I/O). Cache für adaptive Formulare speichert nur HTML-Inhalte und JSON-Strukturen eines adaptiven Formulars, ohne die vorausgefüllten Daten zu speichern. Die Zeit, die benötigt wird, um ein adaptives Formular auf dem Client zu rendern, wird dadurch reduziert. Er wurde speziell für adaptive Formulare konzipiert.

Konfigurieren des Cache für adaptive Formulare bei Autoren- und Veröffentlichungsinstanzen

  1. Wechseln Sie zum Konfigurations-Manager der AEM-Web-Konsole unter https://[server]:[port]/system/console/configMgr.

  2. Klicken Sie auf Konfiguration für adaptive Formulare und interaktiven Kommunikations-Web-Kanal, um die Konfigurationswerte zu bearbeiten.

  3. Geben Sie im Dialogfeld Bearbeiten der Konfigurationswerte die maximale Anzahl von Formularen oder Dokumenten an, die eine Instanz des AEM Forms-Servers im Feld Anzahl adaptiver Formulare zwischenspeichern kann. Der Standardwert ist 100.

    HINWEIS

    Um den Cache zu deaktivieren, legen Sie den Wert für die Anzahl adaptiver Formulare auf 0 fest. Der Cache wird zurückgesetzt, und alle Formulare und Dokumente werden aus dem Cache entfernt, wenn Sie die Cachekonfiguration deaktivieren oder ändern.

    Dialogfeld für HTML-Cache für adaptive Formulare konfigurieren

  4. Klicken Sie auf Speichern, um die Konfiguration zu speichern.

Ihre Umgebung ist für die Nutzung des Cache für adaptive Formulare und zugehörige Assets konfiguriert.

(Optional) Konfigurieren des Dispatcher-Cache für adaptive Formulare

Um die Leistung zu verbessern, können Sie die Dispatcher-Caching-Funktion für adaptive Formulare konfigurieren.

Voraussetzungen

Überlegungen zum Caching von adaptiven Formularen auf einem Dispatcher

  • Wenn Sie den Cache für adaptive Formulare verwenden, nutzen Sie den AEM-Dispatcher, um Client-Bibliotheken (CSS und JavaScript) eines adaptiven Formulars zu cachen.
  • Beim Entwickeln von benutzerdefinierten Komponenten muss auf dem für die Entwicklung verwendeten Server der Cache für adaptive Formulare deaktiviert bleiben.
  • URLs ohne Erweiterung werden nicht zwischengespeichert. Beispiel: URLs mit dem Muster /content/forms/[folder-structure]/[form-name].html werden im Cache abgelegt, während URLs mit dem Muster /content/dam/formsanddocument/[folder-name]/<form-name>/jcr:content von der Caching-Funktion ignoriert werden. Verwenden Sie daher URLs mit Erweiterungen, um die Caching-Vorteile zu nutzen.
  • Überlegungen zu lokalisierten adaptiven Formularen:
    • Verwenden Sie das URL-Format http://host:port/content/forms/af/<afName>.<locale>.html, um eine lokalisierte Version eines adaptiven Formulars statt http://host:port/content/forms/af/afName.html?afAcceptLang=<locale> anzufordern.
    • Deaktivieren Sie die Verwendung des Browser-Gebietsschemas für URLs mit dem Format http://host:port/content/forms/af/<adaptivefName>.html.
    • Wenn Sie das URL-Format http://host:port/content/forms/af/<adaptivefName>.html verwenden und Browser-Gebietsschema verwenden und der Konfigurations-Manager deaktiviert ist, wird die nicht lokalisierte Version des adaptiven Formulars bereitgestellt. Die nicht lokalisierte Sprache ist die Sprache, die bei der Entwicklung des adaptiven Formulars verwendet wurde. Das für Ihren Browser konfigurierte Gebietsschema (Browser-Gebietsschema) wird ignoriert und eine nicht lokalisierte Version des adaptiven Formulars wird bereitgestellt.
    • Wenn Sie das URL-Format http://host:port/content/forms/af/<adaptivefName>.html verwenden und Browser-Gebietsschema verwenden und der Konfigurations-Manager aktiviert ist, wird, sofern verfügbar, eine lokalisierte Version des adaptiven Formulars bereitgestellt. Die Sprache des lokalisierten adaptiven Formulars basiert auf dem für Ihren Browser konfigurierten Gebietsschema (Browsergebietsschema). Dies kann dazu führen, dass nur [die erste Instanz eines adaptiven Formulars im Cache abgelegt wird]. Um zu erfahren, wie Sie diesem Problem vorbeugen können, lesen Sie unter Fehlerbehebung nach.

Aktivieren des Dispatcher-Cache

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Dispatcher-Cache für adaptive Formulare zu aktivieren und zu konfigurieren:

  1. Öffnen Sie die folgende URL für jede Veröffentlichungsinstanz Ihrer Umgebung und Aktivieren Sie den Flush-Agent für Veröffentlichungsinstanzen Ihrer Umgebung:
    http://[server]:[port]]/etc/replication/agents.publish/flush.html

  2. Fügen Sie folgende Zeilen in Ihre Datei dispatcher.any ein:

       /invalidate
       {
       /0000
       {
       /glob "*"
       /type "deny"
       }
       /0001
       {
       # Consider all HTML files stale after an activation.
       /glob "*.html"
       /type "allow"
       }
       /0002
       {
       # Exclude htmls present in AF directories
       /glob "/content/forms/**/*.html"
       /type "deny"
       }
    

    Das Hinzufügen des Obenstehenden bewirkt Folgendes:

    • Ein adaptives Formular bleibt im Cache, bis eine aktualisierte Version des Formulars veröffentlicht wird.

    • Bei Veröffentlichung einer neueren Version der Ressource, auf die in einem adaptiven Formular verwiesen wird, wird das betroffene adaptive Formular automatisch ungültig. Beim automatischen Verfall referenzierter Ressourcen bestehen jedoch einige Ausnahmen. Um zu erfahren, wie Sie diese Ausnahmen vermeiden können, lesen Sie den Abschnitt Fehlerbehebung.

  3. Fügen Sie die folgenden Regeln dispatcher.any oder einer benutzerdefinierten Regeldatei hinzu. Die URLs ohne Cache-Unterstützung werden ausgeschlossen. So zum Beispiel URLs für interaktive Kommunikation.

       /0000 {
             /glob "*"
             /type "allow"
       }
       ## Don't cache csrf login tokens
       /0001 {
             /glob "/libs/granite/csrf/token.json"
             /type "deny"
       }
       ## Don't cache IC - print channel
       /0002 {
             /glob "/content/forms/**/channels/print.html"
             /type "deny"
       }
       ## Don't cache IC - web channel
       /0003 {
             /glob "/content/forms/**/channels/web.html"
             /type "deny"
       }
    
  4. Fügen Sie folgende Parameter der Liste „URL-Parameter ignorieren“ hinzu:

       /ignoreUrlParams {
       /0001 { /glob "*" /type "deny" }
       # added for AEM forms specific use cases.
       /0003 { /glob "dataRef" /type "allow" }
       }
    

Ihre AEM-Umgebung ist so konfiguriert, dass adaptive Formulare im Cache abgelegt werden. Es werden alle Arten von adaptiven Formularen gecached. Falls Sie vor Bereitstellung einer zwischengespeicherten Seite die Zugriffsberechtigungen für diese Seite überprüfen müssen, lesen Sie Caching von geschütztem Inhalt.

Fehlerbehebung

Einige adaptive Formulare, die Bilder oder Videos enthalten, werden nicht automatisch im Dispatcher-Cache ungültig

Problem

Wenn Sie Bilder oder Videos über den Asset-Browser auswählen und zu einem adaptiven Formular hinzufügen und diese Bilder und Videos im Assets-Editor bearbeitet werden, wird das adaptive Formular im Dispatcher-Cache, das diese Bilder enthält, nicht automatisch ungültig.

Lösung

Nach dem Veröffentlichen der Bilder und Videos müssen Sie die Veröffentlichung des adaptiven Formulars, das auf diese Assets verweist, rückgängig machen und das Formular erneut veröffentlichen.

Nur die erste Instanz eines adaptiven Formulars wird zwischengespeichert

Problem

Wenn die URL des adaptiven Formulars keine Lokalisierungsinformationen enthält und die Option Browser-Gebietsschema verwenden im Konfigurations-Manager aktiviert ist, wird eine lokalisierte Version des adaptiven Formulars bereitgestellt und nur die erste Instanz des Formulars wird zwischengespeichert und jedem nachfolgenden Benutzer bereitgestellt.

Lösung

Führen Sie zur Behebung dieses Problems folgende Schritte durch:

  1. Öffnen Sie die Datei conf.d/httpd-dispatcher.conf oder eine andere Konfigurationsdatei, die für das Laden zur Laufzeit konfiguriert ist.

  2. Fügen Sie Ihrer Datei folgenden Code hinzu und speichern Sie die Änderung. Es handelt sich dabei um Beispiel-Code, den Sie an Ihre Umgebung anpassen können.

   <VirtualHost *:80>
        # Set log level high during development / debugging and then turn it down to whatever is appropriate
    LogLevel rewrite:trace6
        # Start Rewrite Engine
    RewriteEngine On
        # Handle actual URL convention (just pass through)
        RewriteRule "^/content/forms/af/(.*)[.](.*).html$" "/content/forms/af/$1.$2.html" [PT]

        # Handle selector based redirection basded on browser language
        # The Rewrite Cond(ition) is looking for the Accept-Lanague header and if found takes the first two character which most likely will be the desired language selector.
        RewriteCond %{HTTP:Accept-Language} ^(..).*$ [NC]
        RewriteRule "^/content/forms/af/(.*).html$" "/content/forms/af/$1.%1.html" [R]
   </VirtualHost>

Auf dieser Seite