Tutorial: Erstellen von Dokumentfragmenten

Letzte Aktualisierung: 2023-12-19

05-create-form-data-model-main_small

Dieses Tutorial ist ein Schritt in der Reihe Erstellen Sie Ihre erste interaktive Kommunikation. Adobe empfiehlt, der Reihe chronologisch zu folgen, um den gesamten Anwendungsfall des Tutorials zu verstehen, auszuführen und praktisch zu erleben.

Dokumentfragmente sind wiederverwendbare Komponenten einer Korrespondenz, die zum Erstellen einer interaktiven Kommunikation verwendet werden. Es gibt Dokumentfragmente der folgenden Typen:

  • Text: Ein Text-Asset ist eine Inhaltskomponente, die aus einem oder mehreren Textabsätzen besteht. Ein Absatz kann statisch oder dynamisch sein.
  • Liste: Eine Liste ist eine Gruppe von Dokumentfragmenten, einschließlich Text, Listen, Bedingungen und Bildern.
  • Bedingung: Mithilfe von Bedingungen können Sie festlegen, welche Inhalte in die interaktive Kommunikation aufgenommen werden, und zwar basierend auf den Daten, die vom Formulardatenmodell empfangen werden.

In diesem Tutorial werden Sie durch die einzelnen Schritte geführt, um mehrere Textdokumentfragmente zu erstellen, die auf der Anatomie im Abschnitt Interaktive Kommunikation planen basieren. Am Ende dieses Tutorials sollten Sie zu Folgendem in der Lage sein:

  • Erstellen von Dokumentfragmenten
  • Erstellen von Variablen
  • Erstellen und Anwenden von Regeln

text_document_fragments

Im Folgenden finden Sie eine Liste der Dokumentfragmente, die in diesem Tutorial erstellt werden:

Jedes Dokumentfragment enthält Felder mit statischem Text, Daten, die vom Formulardatenmodell empfangen wurden, und Daten, die über die Agentenbenutzeroberfläche eingegeben wurden. Alle diese Felder werden im Abschnitt Interaktive Kommunikation planen dargestellt.

Beim Erstellen von Dokumentfragmenten in diesem Tutorial werden Variablen für Felder erstellt, die Daten über die Agentenbenutzeroberfläche empfangen.

Verwenden Sie FDM_Create_First_IC wie im Abschnitt Formulardatenmodell erstellen beschrieben, als Formulardatenmodell, um in diesem Tutorial Dokumentfragmente zu erstellen.

Schritt 1: Erstellen eines Textdokumentfragments für die Rechnungsdetails

Das Dokumentfragment „Rechnungsdetails“ enthält die folgenden Felder:

Feld Datenquelle
Rechnungsnummer Agent-Benutzeroberfläche
Rechnungszeitraum Agent-Benutzeroberfläche
Rechnungsdatum Agent-Benutzeroberfläche
Ihr Plan Formulardatenmodell

Gehen Sie wie folgt vor, um Variablen für Felder mit der Agentenbenutzeroberfläche als Datenquelle zu erstellen, statischen Text zu erstellen und Formulardatenmodellelemente im Dokumentfragment zu verwenden:

  1. Wählen Sie Formulare > Dokumentfragmente.

  2. Wählen Sie Erstellen > Text.

  3. Geben Sie die folgenden Daten an:

    1. Geben Sie bill_details_first_ic als Name im Feld Titel ein. Der Titel wird automatisch in das Feld Name eingetragen.

    2. Wählen Sie im Abschnitt Datenmodell die Option Formulardatenmodell aus.

    3. Auswählen FDM_Create_First_IC als Formulardatenmodell und wählen Sie Auswählen.

    4. Wählen Sie Weiter aus.

  4. Wählen Sie die Variablen Registerkarte im linken Bereich und wählen Sie Erstellen.

  5. Gehen Sie im Abschnitt Variable erstellen wie folgt vor:

    1. Geben Sie Rechnungsnummer als Namen der Variablen ein.
    2. Wählen Sie unter „Typ“ die Option Zeichenfolge aus.
    3. Wählen Sie Erstellen aus.

    Variable vom Typ String erstellen

    Wiederholen Sie die Schritte 4 und 5, um die folgenden Variablen zu erstellen:

    • Rechnungszeitraum: Typ „Zeichenfolge“
    • Rechnungsdatum: Typ „Datum“

    Rechnungsdetails

  6. Erstellen Sie über den rechten Bereich statischen Text für die folgenden Felder:

    • Rechnungsnummer
    • Rechnungszeitraum
    • Rechnungsdatum
    • Ihr Plan

    Statischer Text

  7. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Rechnungsnr. und doppelklicken Sie auf der Registerkarte Variablen im linken Fensterbereich auf die Variable InvoiceNumber.

  8. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Rechnungszeitraum und doppelklicken Sie auf die Variable Billperiod.

  9. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Rechnungsdatum und doppelklicken Sie auf die Variable Bill Date.

  10. Wählen Sie die Registerkarte Datenmodellobjekte im linken Fensterbereich aus.

  11. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Ihr Plan und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft Kunde > Kundenplan.

    bill_details_customerplan_fdm

  12. Klicken Sie auf Speichern, um das Textdokumentfragment „Rechnungsdetails“ zu erstellen.

Schritt 2: Erstellen eines Textdokumentfragments für die Kundendetails

Das Dokumentfragment „Kundendetails“ enthält die folgenden Felder:

Feld Datenquelle
Kundenname Formulardatenmodell
Adresse Formulardatenmodell
Ort der Lieferung Agent-Benutzeroberfläche
Statuscode Agent-Benutzeroberfläche
Mobilfunknummer Formulardatenmodell
Alternative Kontaktnummer Formulardatenmodell
Beziehungsnummer Formulardatenmodell
Anzahl von Verbindungen Agent-Benutzeroberfläche

Gehen Sie wie folgt vor, um Variablen für Felder mit der Agentenbenutzeroberfläche als Datenquelle zu erstellen, statischen Text zu erstellen und Formulardatenmodellelemente im Dokumentfragment zu verwenden:

  1. Wählen Sie Formulare > Dokumentfragmente.

  2. Wählen Sie Erstellen > Text.

  3. Geben Sie die folgenden Daten an:

    1. Geben Sie customer_details_first_ic als Name im Feld Titel ein. Der Titel wird automatisch in das Feld Name eingetragen.

    2. Wählen Sie im Abschnitt Datenmodell die Option Formulardatenmodell aus.

    3. Auswählen FDM_Create_First_IC als Formulardatenmodell und wählen Sie Auswählen.

    4. Wählen Sie Weiter aus.

  4. Wählen Sie die Variablen Registerkarte im linken Bereich und wählen Sie Erstellen.

  5. Gehen Sie im Abschnitt Variable erstellen wie folgt vor:

    1. Geben Sie als Name der Variablen Placesupply ein.
    2. Wählen Sie unter „Typ“ die Option Zeichenfolge aus.
    3. Wählen Sie Erstellen aus.

    Wiederholen Sie die Schritte 4 und 5, um die folgenden Variablen zu erstellen:

    • Statuscode: Typ „Zahl“
    • Anzahlverbindungen: Typ „Zahl“
  6. Wählen Sie im linken Fensterbereich die Registerkarte Datenmodellobjekte aus, bewegen Sie den Cursor in den rechten Fensterbereich und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft Kunde > Name.

  7. Drücken Sie die Eingabetaste, um den Cursor in die nächste Zeile zu bewegen, und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft Kunde > Adresse.

  8. Erstellen Sie über den rechten Bereich statischen Text für die folgenden Felder:

    • Mobilfunknummer
    • Alternative Kontaktnummer
    • Ort der Lieferung
    • Beziehungsnummer
    • Statuscode
    • Anzahl von Verbindungen

    Statischer Text für Kundendetails

  9. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Mobilfunknummer und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft Kunde > mobilenum.

  10. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Alternative Kontaktnummer und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft Kunde > alternatemobilenumber.

  11. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Verhältnis-Nummer und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft Kunde > relationshipnumber.

  12. Wählen Sie die Registerkarte Variablen und setzen Sie den Cursor neben dem Feld Ort der Lieferung und doppelklicken Sie auf die Variable Placesupply.

  13. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Status-Code und doppelklicken Sie auf die Variable Statecode.

  14. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Anzahl der Verbindungen und doppelklicken Sie auf die Variable Numberconnections.

    Kundendetails

  15. Klicken Sie auf Speichern, um das Textdokumentfragment „Kundendetails“ zu erstellen.

Schritt 3: Erstellen eines Textdokumentfragments für die Rechnungsübersicht

Das Dokumentfragment „Rechnungsübersicht“ enthält die folgenden Felder:

Feld Datenquelle
Vorheriger Saldo Agent-Benutzeroberfläche
Zahlungen Agent-Benutzeroberfläche
Anpassungen Agent-Benutzeroberfläche
Gebühren des aktuellen Rechnungszeitraums Formulardatenmodell
Fälliger Betrag Agent-Benutzeroberfläche
Fälligkeitsdatum Agent-Benutzeroberfläche

Gehen Sie wie folgt vor, um Variablen für Felder mit der Agentenbenutzeroberfläche als Datenquelle zu erstellen, statischen Text zu erstellen und Formulardatenmodellelemente im Dokumentfragment zu verwenden:

  1. Wählen Sie Formulare > Dokumentfragmente.

  2. Wählen Sie Erstellen > Text.

  3. Geben Sie die folgenden Daten an:

    1. Geben Sie bill_summary_first_ic als Name in das Feld Titel ein. Der Titel wird automatisch in das Feld Name eingetragen.

    2. Wählen Sie im Abschnitt Datenmodell die Option Formulardatenmodell aus.

    3. Auswählen FDM_Create_First_IC als Formulardatenmodell und wählen Sie Auswählen.

    4. Wählen Sie Weiter aus.

  4. Wählen Sie die Variablen Registerkarte im linken Bereich und wählen Sie Erstellen.

  5. Gehen Sie im Abschnitt Variable erstellen wie folgt vor:

    1. Geben Sie als Name der Variablen Previousbalance ein.
    2. Wählen Sie als Typ Zahl.
    3. Wählen Sie Erstellen aus.

    Wiederholen Sie die Schritte 4 und 5, um die folgenden Variablen zu erstellen:

    • Zahlungen: Typ „Zahl“
    • Anpassungen: Typ „Zahl“
    • Fälligerbetrag: Typ „Zahl“
    • Fälligkeitsdatum: Typ „Datum“
  6. Erstellen Sie über den rechten Bereich statischen Text für die folgenden Felder:

    • Vorheriger Saldo
    • Zahlungen
    • Anpassungen
    • Gebühren des aktuellen Rechnungszeitraums
    • Fälliger Betrag
    • Fälligkeitsdatum
    • Gebühren für verspätete Zahlungen nach Fälligkeitsdatum betragen $ 20

    Statistischer Text zur Rechnungszusammenfassung

  7. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Vorheriger Saldo und doppelklicken Sie auf die Variable Previousbalance.

  8. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Zahlungen und doppelklicken Sie auf die Variable Payments.

  9. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Anpassungen und doppelklicken Sie auf die Variable Adjustments.

  10. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Fälliger Betrag und doppelklicken Sie auf die Variable Amountdue.

  11. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Fälligkeitsdatum und doppelklicken Sie auf die Variable Duedate.

  12. Wählen Sie die Registerkarte Datenmodellobjekte im linken Bereich, platzieren Sie den Cursor in den rechten Bereich neben dem Feld Gebühren für aktuelle Rechnungsperiode und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft bills > usagecharges.

    Rechnungszusammenfassung

  13. Klicken Sie auf Speichern, um das Textdokumentfragment „Kundendetails“ zu erstellen.

Schritt 4: Erstellen eines Textdokumentfragments für die Gebührenübersicht

Das Dokumentfragment „Gebührenübersicht“ enthält die folgenden Felder:

Feld Datenquelle
Anrufgebühren Formulardatenmodell
Gebühren für Telefonkonferenz Formulardatenmodell
SMS-Gebühren Formulardatenmodell
Mobile Internetgebühren Formulardatenmodell
Nationale Roaming-Gebühren Formulardatenmodell
Internationale Roaming-Gebühren Formulardatenmodell
Mehrwert-Service-Gebühren Formulardatenmodell
Gesamtgebühren Formulardatenmodell
GESAMT ZAHLBAR Formulardatenmodell

Gehen Sie wie folgt vor, um statischen Text zu erstellen und Formulardatenmodellelemente im Dokumentfragment zu verwenden:

  1. Wählen Sie Formulare > Dokumentfragmente.

  2. Wählen Sie Erstellen > Text.

  3. Geben Sie die folgenden Daten an:

    1. Geben Sie summary_charges_first_ic als Name im Feld Titel ein. Der Titel wird automatisch in das Feld „Name“ eingetragen.

    2. Wählen Sie im Abschnitt Datenmodell die Option Formulardatenmodell aus.

    3. Auswählen FDM_Create_First_IC als Formulardatenmodell und wählen Sie Auswählen.

    4. Wählen Sie Weiter aus.

  4. Erstellen Sie über den rechten Bereich statischen Text für die folgenden Felder:

    • Anrufgebühren
    • Gebühren für Telefonkonferenz
    • SMS-Gebühren
    • Mobile Internetgebühren
    • Nationale Roaming-Gebühren
    • Internationale Roaming-Gebühren
    • Mehrwert-Service-Gebühren
    • Gesamtgebühren
    • GESAMT ZAHLBAR

    Zusammenfassungsgebühren

  5. Wählen Sie die Registerkarte Datenmodellobjekte.

  6. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Anrufgebühren und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft billscallcharges.

  7. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Konferenzanrufgebühren und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft bills > confcallcharges.

  8. Setzen Sie den Cursor neben das Feld SMS-Gebühren und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft bills > smscharges.

  9. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Mobile Internetgebühren und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft bills > internetcharges.

  10. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Nationale Roaming-Gebühren und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft bills > roamingnational.

  11. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Internationale Roaming-Gebühren und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft bills > roamingintnl.

  12. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Mehrwert - Service-Gebühren und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft bills > vas.

  13. Setzen Sie den Cursor neben das Feld Gebühren insgesamt und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft bills > usagecharges.

  14. Setzen Sie den Cursor neben das Feld GESAMT ZAHLBAR und doppelklicken Sie auf die Eigenschaft bills > usagecharges.

    Zusammenfassung der Gebühren

  15. Wählen Sie den Text im Mehrwert - Service-Gebühren und wählen Sie Regel erstellen , um eine Bedingung zu erstellen, anhand derer die Zeile in der interaktiven Kommunikation angezeigt wird:

  16. Gehen Sie im Popup-Fenster Regel erstellen wie folgt vor:

    1. Wählen Sie Datenmodelle und Variablen aus und dann Rechnungen > Anrufgebühren.

    2. Wählen Sie den Operator ist kleiner als aus.

    3. Wählen Sie Zahl aus und geben Sie als Wert 60 ein.

    Basierend auf dieser Bedingung wird die Zeile „Mehrwert-Service-Gebühren“ nur angezeigt, wenn der Wert für das Feld „Anrufgebühren“ unter 60 liegt.

    create_rules_caption

  17. Klicken Sie auf Speichern, um das Textdokumentfragment „Gebührenübersicht“ zu erstellen.

Auf dieser Seite