Voraussetzungen für die Integration mit Adobe Target

Als Teil der Integration von AEM und Adobe Target müssen Sie sich bei Adobe Target registrieren, den Replikationsagenten konfigurieren und Aktivitätseinstellungen auf dem Veröffentlichungsknoten sichern.

Registrieren bei Adobe Target

Zur Integration von AEM mit Adobe Target müssen Sie über ein gültiges Adobe Target-Konto verfügen. Dieses Konto muss mindestens über Berechtigungen der Stufe *Genehmiger verfügen. Nach der Registrierung bei Adobe Target erhalten Sie einen Clientcode. Dieser Clientcode und Ihre Adobe Target-Anmeldedaten sind erforderlich, um eine Verbindung zwischen AEM und Adobe Target herzustellen.

Der Clientcode identifiziert beim Aufrufen des Adobe Target-Servers das Adobe Target-Kundenkonto.

HINWEIS

Ihr Konto muss auch vom Target-Team aktiviert werden, damit die Integration genutzt werden kann.

Falls dies nicht der Fall ist, wenden Sie sich an den Adobe Target-Kundendienst.

Aktivieren des Target-Replikationsagenten

Auf der Autoreninstanz muss der Test-and-Target-Replikationsagent aktiviert werden. Dieser Replikationsagent ist standardmäßig deaktiviert, wenn Sie bei der Installation von AEM den Ausführungsmodus nosamplecontent verwendet haben. Weitere Informationen zum Speichern Ihrer Produktionsumgebung finden Sie in der Sicherheits-Checkliste.

  1. Klicken oder tippen Sie auf der AEM-Homepage auf Tools > Bereitstellung > Replikation.

  2. Klicken oder tippen Sie auf Agenten für Autor.

  3. Klicken oder tippen Sie auf den Test & Target-Replikationsagenten und dann auf Bearbeiten.

  4. Wählen Sie die Option „Aktiviert“ aus und klicken oder tippen Sie auf OK.

    HINWEIS

    Bei der Konfiguration des Test & Target-Replikationsagenten wird auf der Registerkarte Transport für den URI standardmäßig tnt:/// festgelegt. Ersetzen Sie den URI nicht durch https://admin.testandtarget.omniture.com.

    Beim Testen der Verbindung mit tnt:/// wird ein Fehler ausgegeben. Dieses Verhalten ist zu erwarten, da dieser URI ausschließlich zur internen Verwendung gedacht ist und nicht mit der Funktion Verbindung testen verwendet werden sollte.

Sichern des Aktivitätseinstellungsknotens

Sie müssen den Aktivitätseinstellungsknoten cq:ActivitySettings auf der Veröffentlichungsinstanz sichern, sodass dieser für normale Benutzer nicht zugänglich ist. Der Aktivitätseinstellungsknoten sollte ausschließlich für den Service zur Verfügung stehen, mit dem die Aktivitätssynchronisierung mit Adobe Target durchgeführt wird.

Der Knoten cq:ActivitySettings steht in CRXDE Lite unter /content/campaigns/*nameofbrand** unter dem Aktivitätsknoten jcr:content zur Verfügung, *z. B. /content/campaign/we-retail/master/myactivity/jcr:content/cq:ActivitySettings. Dieser Knoten wird nur erstellt, wenn Sie eine Komponente als Ziel angeben.

Der Knoten cq:ActivitySettings unter dem Aktivitätsknoten jcr:content wird von folgenden ACLs geschützt:

  • Alles für jeden verweigern
  • „jcr:read,rep:write“ für „target-activity-authors“ zulassen („author“ ist standardmäßig ein Mitglied dieser Gruppe)
  • „jcr:read,rep:write“ für „targetservice“ zulassen

Diese Einstellungen gewährleisten, dass normale Benutzer keinen Zugriff auf die Knoteneigenschaften haben. Verwenden Sie dieselben ACLs für „author“ und „publish“. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerverwaltung und Sicherheit.

Konfigurieren des AEM-Externalizer

Beim Bearbeiten einer Aktivität in Adobe Target verweist die URL auf localhost, außer Sie ändern die URL auf dem AEM-Autorenknoten.

Konfigurieren Sie den AEM-Externalizer wie folgt:

  1. Navigieren Sie zur OSGi-Web-Konsole unter https://<server>:<port>/system/console/configMgr.

  2. Suchen Sie nach Day CQ Link Externalizer und geben Sie die Domain des Autorenknotens an.

    chlimage_1-120

Auf dieser Seite