Objekt

Quellenobjektbezeichner. Bild-, SVG- und ICC-Profil-Objekte können als Bildkatalogeinträge oder relative Dateipfade angegeben werden.

* *[/]{[ * */] * *}| *objectrootIdobjIdpath*

rootId

Name des Bildkatalogs ( Attribut::RootId )

objtId

ID des Image-, SVG-, Vorlagen- oder ICC-Profil-Datensatzes im angegebenen, Haupt- oder Standardbildkatalog

path

Pfad und Name der relativen Bild-, Maske- oder ICC-Profil-Datei

object

kann entweder im Haupt-URL-Pfad oder in einem src= , mask= oder icc= -Befehl auftreten

rootId identifiziert einen Bildkatalog. (Weitere Informationen finden Sie unter Bildkatalog.) Wenn rootId im URL-Pfad angegeben ist, wird dieser Katalog zum Hauptkatalog für diese Anforderung. Andernfalls wird der Standardkatalog als Hauptkatalog verwendet. In derselben Anforderung können mehrere verschiedene Bildkataloge verwendet werden.

Der Server nimmt zunächst an, dass rootId in den Befehlen src=, mask= und icc= ausgelassen wird, und versucht, einen Katalogeintrag im Hauptkatalog zu finden. Im Grunde versucht der Server, die gesamte object-Zeichenfolge als objId. zu verwenden.

Wenn ein Katalogeintrag gefunden wird, wird er verwendet; Andernfalls versucht der Server, dem rootId eines Bildkatalogs zu entsprechen. Wenn ein Katalog identifiziert wird, wird er nach objId gesucht. Wenn und Eintrag gefunden wird, wird sie verwendet.

Andernfalls wird angenommen, dass object ein expliziter Dateipfad ist. Wenn attribute::FullMatch in diesem Fall im Hauptkatalog eingestellt ist, wird der Katalog für dieses Objekt ignoriert und stattdessen der Standardkatalog verwendet. Wenn attribute::FullMatch nicht eingestellt ist, wird der Hauptkatalog für die weitere Verarbeitung verwendet.

Bei rootId und objId wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet. path ist nur unter UNIX auf die Groß- und Kleinschreibung zu achten.

Wenn ein führendes "/"angegeben ist, wird der Standardkatalog anstelle des Hauptkatalogs durchsucht. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn ein expliziter Pfad default::RootPath anstelle des attribute::RootPath-Katalogs des Hauptkatalogs benötigt, kann aber auch verwendet werden, um Zugriff auf Einträge im Standardkatalog zu erhalten, die sonst durch Einträge im Hauptkatalog außer Kraft gesetzt würden.

Weitere Informationen dazu, wie path in einen physischen Dateipfad übersetzt wird, finden Sie unter Verwalten von Inhalten im Serverkonfigurationshandbuch.

HINWEIS

Komma ',' Zeichen sind in object. nicht zulässig

Unterstützte Bilddateiformate

Eine vollständige Liste der unterstützten Dateiformate finden Sie in der Beschreibung des IC-Dienstprogramms (Image Converter).

Anwendungen, bei denen Bilddaten in verschiedenen Auflösungen benötigt werden, funktionieren am besten, wenn das Dynamic Media Pyramid TIFF (PTIF)-Format mit mehreren Auflösungen verwendet wird. Das IC-Dienstprogramm wird zum Erstellen von PTIF-Bildern aus jedem unterstützten Bildformat verwendet.

Beispiele

Zugriff auf ein Bild und ein ICC-Profil in zwei verschiedenen Bildkatalogen

Rufen Sie das Bild ' myImage' im Bildkatalog mit der Bezeichnung ' myCatalog' ab und fügen Sie das ICC-Profil ' sRGB' im Bildkatalog ' myProfiles' an:

http:// *Server*/myCatalog/myImage?icc=myProfiles/sRGB&iccEmbed=true

Verwenden eines einzelnen Bildkatalogs mit Ebenen

Erstellen Sie ein einfaches Composite-Bild, das aus drei Ebenen besteht, die alle aus ' myCatalog' abgerufen werden:

http:// *Server*/myCatalog?layer=0&src=img0&layer=1&src=img1&layer=2&src=img2&wid=200

Direkter Zugriff auf Bilddateien, während weiterhin ein Katalog zur Bereitstellung von Attributen verwendet wird

Greifen Sie mithilfe der standardmäßigen jpg-Attribute, die in myImageCatalog konfiguriert sind, auf my/image/path/myImage.tif zu:

http://server/myImageCatalog/my/image/path/myImage.tif?wid=200

Verwandte Themen

IC-Dienstprogramm, src=, mask=, attribute::FullMatch

Auf dieser Seite