Instrumentieren eines Viewers mit dem Adobe Analytics-Instrumentierungskit

Sie können das Adobe Analytics Instrumentation Kit verwenden, um einen HTML5-Viewer in Adobe Analytics zu integrieren.

Wenn Sie eine der vordefinierten HTML5-Viewer-Vorgaben von Dynamic Media Classic verwenden, enthalten diese bereits den gesamten Implementierungscode zum Senden von Daten an Adobe Analytics. Sie benötigen keine weitere Instrumentierung.

Einrichten des Adobe Analytics-Trackings über Dynamic Media Classic

Fügen Sie für alle HTML5-Viewer den HTML-Container mit folgendem JavaScript™ hinzu, normalerweise im <head> -Element:

<!-- ***** Adobe Analytics Tracking ***** --><script type="text/javascript" src="https://s7d6.scene7.com/s7viewers/s_code.jsp?company=<Dynamic Media Classic Company ID>&preset=companypreset-1"></script>

Dabei ist Dynamic Media Classic Company ID auf den Unternehmensnamen von Dynamic Media Classic festgelegt. Und &preset ist optional, es sei denn, der Unternehmensvorgabenname ist nicht companypreset. In solchen Fällen könnte es companypreset-1, companypreset-2 sein usw. Die höhere Zahl bedeutet eine neure Instanz der Vorgabe. Um den richtigen Unternehmensvorgabenamen zu ermitteln, klicken Sie auf URL kopieren und dann auf den Parameter preset=, um den Unternehmensvorgabennamen zu finden.

Fügen Sie nun eine Funktion hinzu, die das Viewer-Ereignis an den Adobe Analytics-Trackingcode sendet.

Fügen Sie die Funktion s7ComponentEvent() zum Container-HTML (oder JSP, ASPX oder anderen) hinzu:

function s7ComponentEvent(objectId, componentClass, instanceName, timeStamp, eventData) {     s7track(eventData); }

Beim Funktionsnamen wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Der einzige Parameter, der an s7componentEventübergeben wird und erforderlich ist, ist der letzte: eventData. Wobei s7track() in s_code.jsp definiert ist, die oben aufgeführt sind. Und s7track verarbeitet das gesamte Tracking pro Ereignis. (Wenn Sie an Adobe Analytics übermittelte Daten weiter anpassen müssen, sollten Sie dies an dieser Stelle tun.)

Aktivieren von HREF- und ITEM-Ereignissen

Sie können HREF-Ereignisse (Rollover) und ITEM-Ereignisse (Mausklicks/Berührungen) in den Viewern aktivieren, indem Sie die Imagemap bearbeiten. Definieren Sie die Identifikatoren für HREF und ITEM in der mit dem Viewer-Inhalt verknüpften Imagemap. Fügen Sie dem HREF-Wert in der Imagemap den Parameter &rolloverKey= hinzu.

Auf dieser Seite