Strategie und Definition der Zustellbarkeit

Das Entwerfen erfolgreicher E-Mail-Marketing-Kampagnen hängt von einem klaren Verständnis der Marketing-Ziele ab, unabhängig davon, ob es sich um Initiativen für Interessenten oder CRM-Initiativen (Customer Relationship Management) handelt. Solche Kampagnen helfen zu bestimmen, wer angesprochen werden soll, was beworben werden soll und wann eine Zustellung ideal ist.

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für Ziele einer E-Mail-Marketing-Strategie:

  • Akquise von Neukunden
  • Umwandlung von Interessenten in Erstkäufer
  • Ausbau bestehender Kundenbeziehungen durch zusätzliche Kundenangebote
  • Bindung treuer Kunden
  • Steigerung der Kundenzufriedenheit und Markentreue
  • Reaktivierung verlorener oder ehemaliger Kunden

Zustellbarkeit definiert

Es gibt zwei Schlüsselmetriken, die bei der Definition der Zustellbarkeit eine Rolle spielen. Die Zustellrate ist der Prozentsatz der E-Mails, die nicht fehlschlagen und vom ISP akzeptiert werden. Als Nächstes folgt die Posteingangsplatzierung. Diese wird auf die vom ISP akzeptierten Nachrichten angewandt und bestimmt, ob die E-Mail im Posteingang oder im Spam-Ordner landet.

Bei der Messung der E-Mail-Leistung ist es wichtig, die Zustellrate und die Posteingangsplatzierungsrate in Verbindung miteinander zu verstehen. Eine hohe Zustellrate ist nicht der einzige Aspekt der Zustellbarkeit. Nur weil eine Nachricht über den ersten Kontrollpunkt eines ISPs gesendet wird, bedeutet dies nicht unbedingt, dass ein Abonnent die Nachricht tatsächlich gesehen und mit ihr interagiert hat.

Warum Zustellbarkeit wichtig ist

Sie sollten wissen, ob Ihre E-Mails zugestellt werden oder im Posteingang oder im Spam-Ordner landen. Der Grund dafür ist:

Unzählige Stunden fließen in die Planung und Produktion Ihrer E-Mail-Kampagnen. Wenn diese E-Mails abgewiesen werden oder im Spam-Ordner Ihrer Abonnenten landen, werden Ihre Kunden sie wahrscheinlich nicht lesen, Ihr Aufruf zum Handeln (CTA) wird nicht beachtet, und Sie werden Ihre Umsatzziele aufgrund verlorener Konversionen verfehlen. Einfach ausgedrückt: Sie können es sich nicht leisten, die Zustellbarkeit zu ignorieren. Sie ist von entscheidender Bedeutung für den Erfolg Ihrer E-Mail-Marketing-Aktivitäten und Ihren Gewinn.

Das Befolgen der Best Practices für die Zustellbarkeit stellt sicher, dass Ihre E-Mail die bestmögliche Chance auf Öffnungen, Klicks und das ultimative Ziel – die Konversion – hat. Sie können eine erstklassige Betreffzeile schreiben und schöne Bilder und ansprechende Inhalte haben. Wenn diese E-Mail jedoch nicht zugestellt wird, hat der Kunde keine Möglichkeit zum Kauf. Alles in allem ist für den Programmerfolg bei der E-Mail-Zustellbarkeit jeder Schritt im E-Mail-Annahmeprozess von dem jeweils vorherigen Schritt abhängig.

Schritt 1: E-Mail zugestellt

Wichtige Faktoren für den Versand:

  • Solide Infrastruktur: IP- und Domain-Konfiguration, Einrichtung einer Feedback-Schleife (FBL) (einschließlich Überwachung und Verarbeitung von Beschwerden) und regelmäßige Bounce-Verarbeitung. Bei Adobe-Kunden ist Adobe für diese Einrichtung im Auftrag der Kunden verantwortlich.
  • Starke Authentifizierung: Sender Policy Framework (SPF), DomainKeys Identified Mail (DKIM), Domain-based Message AuthenticationReporting und Konformität (DMARC).
  • Hohe Listenqualität: Explizites Opt-in, gültige E-Mail-Akquisemethoden und Interaktionsrichtlinien.
  • Konsistente Versandkadenz und Minimierung von Volumenschwankungen.
  • Hohe IP- und Domain-Reputation.

Schritt 2: Posteingangsplatzierung der E-Mail

ISPs verfügen über spezifische, komplexe und sich ständig ändernde Algorithmen, um festzustellen, ob Ihre E-Mail im Posteingang, im Spam-Ordner oder im Junk-Ordner abgelegt wird.

Hier einige wichtige Faktoren für die Platzierung im Posteingang:

  • Zugestellte E-Mail
  • Hohe Interaktion
  • Geringe Beschwerden (insgesamt weniger als 0,1 %)
  • Konsistentes Volumen
  • Wenige Spam-Fallen
  • Niedrige Hardbounce-Rate
  • Keine Probleme mit Blockierungslisten

Schritt 3: E-Mail-Interaktion – Öffnungen

Hier einige wichtige Faktoren für die Öffnungsrate:

  • E-Mail zugestellt und im Posteingang gelandet
  • Markenbekanntheit
  • Überzeugende Betreffzeile und Preheader
  • Personalisierung
  • Häufigkeit
  • Relevanz oder Wert des Inhalts

Schritt 4: E-Mail-Interaktion – Klicks

Hier einige wichtige Faktoren für die Klickrate:

  • E-Mail zugestellt, im Posteingang gelandet und geöffnet
  • Starker CTA
    • Dies ist die primäre Aktion, die Sie von Ihrer Audience erreichen möchten. Normalerweise ist dies ein Klick auf eine URL. Stellen Sie sicher, dass diese klar und für den Benutzer leicht zu finden ist.
  • Relevanz oder Wert des Inhalts

Schritt 5: Konversion

Hier einige wichtige Faktoren für die Konversion:

  • Alle oben genannten Punkte
  • Weiterleitung von der E-Mail über eine funktionierende URL zu einer Landingpage oder Verkaufsseite
  • Landingpage-Erlebnis
  • Markenbekanntheit, -wahrnehmung und -loyalität

Mögliche Auswirkungen auf den Umsatz

Konversion ist wichtig, aber was ist die Alternative? Ihre Zustellbarkeitsstrategie kann das E-Mail-Marketing-Programm stärken oder zerstören. Die folgende Tabelle zeigt den potenziellen Umsatzverlust, den eine schwache Zustellbarkeitsrichtlinie für Ihr Marketing-Programm bewirken kann. Wie gezeigt, entspricht für ein Unternehmen mit einer Konversionsrate von 2 Prozent und einem durchschnittlichen Kaufpreis von 100 US-Dollar jede Reduzierung der Posteingangsplatzierung um 10 Prozent einem Umsatzverlust von fast 20.000 US-Dollar. Denken Sie daran, dass diese Zahlen für jeden Absender spezifisch sind.

Gesendet Prozent zugestellt Prozent Posteingang Anzahl nicht im Posteingang Konversionsrate Anzahl der verlorenen Durchschnittlicher Verlorener
Zugestellt Posteingang Konversionen Kauf Umsatz
100.000 99 % 99.000 100 % 99.000 2 % 0 $ 100 $ -
100.000 99 % 99.000 90 % 89.100 9.900 2 % 198 $ 100 $ 19.800
100.000 99 % 99.000 80 % 79.200 19.800 2 % 396 $ 100 $ 39.600
100.000 99 % 99.000 70 % 69.300 29.700 2 % 594 $ 100 $ 59.400
100.000 99 % 99.000 60 % 59.400 39.600 2 % 792 $ 100 $ 79.200
100.000 99 % 99.000 50 % 49.500 49.500 2 % 990 $ 100 $ 99.000
100.000 99 % 99.000 40 % 39.600 59.400 2 % 1.188 $ 100 $ 118.800
100.000 99 % 99.000 30 % 29.700 69.300 2 % 1.386 $ 100 $ 138.600
100.000 99 % 99.000 20 % 19.800 79.200 2 % 1.584 $ 100 $ 158.400

Auf dieser Seite