Identifizierung von Besuchern und Sitzungen durch Sensor

Beim Sammeln von Ereignis-Daten von einem Webserver setzt Sensor automatisch ein beständiges Cookie für jeden Besucher, der einen kleinen zufälligen Bezeichner enthält, ohne dass personenbezogene Daten erfasst werden.

Dieses Adobe-Cookie dient zur Identifizierung des eindeutigen Besuchers und aller zugehörigen Sitzungen.

Standardmäßig Sensor werden alle Felder im erweiterten Protokolldateiformat des W3C von jedem HTTP-Header erfasst. Sie können jedoch konfigurieren, Sensor dass alle Header erfasst werden, die zwischen Client und Server übertragen werden. Informationen zu den Datenfeldern für Ereignisse, die von Sensor in .vsl Dateien erfasst werden, finden Sie unter Datendatensatzfelder für Ereignisse.

Die Browser einiger Besucher speichern keine Cookies dauerhaft, und eine sehr geringe Anzahl von Besuchern akzeptiert keine Cookies (auch keine Sitzungs-Cookies). Obwohl sie nur einen Bruchteil des gesamten Traffics einer Site ausmachen, können sie zu einer erheblichen Fehlzählung führen, wenn jede Ansicht durch einen solchen Besucher fälschlicherweise als Gesamtsitzung gezählt wird, wie dies von einer Protokolldatei-Analyse ausgeführt wird. Adobe behebt dieses Problem, indem Sie Besucher mit und ohne Cookies analysieren können.

Weitere Informationen zum Filter für fehlerhafte Sitzungen finden Sie im Handbuch Data Workbenchs-Sensor.

Auf dieser Seite

Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free
Adobe Summit Banner

A virtual event April 27-28.

Expand your skills and get inspired.

Register for free