Installieren des Eingabemethoden-Editors

Data Workbench unterstützt jetzt den Eingabemethoden-Editor (IME) als Sekundärtext-Eingabeprozess für internationale Sprachen.

Mit IMEs können Sie internationale Zeichen mithilfe einer Vielzahl von Methoden eingeben, die für Ihre Landessprache geeignet sind. Data Workbench bietet ein Dialogfeld für die Eingabe, in dem Sie Ihren gewünschten IME für Textfelder öffnen und verwenden können.

HINWEIS

Für die Data Workbench-Version 6.1 wird nur die virtuelle vereinfachte chinesische Tastatur unterstützt. Die Eingabe anderer Sprachen über den IME könnte zu unerwartetem Verhalten führen.

Verwenden eines IME

So verwenden Sie die unverankerte IME-Texteingabe-Funktion:

  1. Klicken Sie für einen beliebigen Texteingabebereich auf Alt + Space .

  2. Geben Sie Werte mithilfe des IME Ihres Systems ein.

  3. Schließen Sie das Eingabedialogfeld, indem Sie die Enter-Taste oder die OK-Schaltfläche auswählen.

    Das Dialogfeld wird ausgeblendet und die Zeichen werden dann im ausgewählten Feld angezeigt.

Aktualisieren der Datei Insight.cfg

Um den IME zu verwenden, müssen Sie die Insight.cfg-Datei mit dieser Einstellung aktualisieren:

Localized IME = bool: true

Wenn diese Einstellung nicht in der Konfigurationsdatei vorhanden ist, wird durch Drücken von Alt + Space die IME-Funktion nicht aktiviert.

Starten von Insight in einer anderen Sprache: Um lokalisierte Assets wie einen Begrüßungsbildschirm besser zu unterstützen und zukünftig mehrere Sprachen zu unterstützen, erfordert Data Workbench Befehlszeilenargumente, mit denen die zu ladende Sprache identifiziert wird. Die Standardsprache ist Englisch.

Zum Starten von Data Workbench auf Chinesisch müssen Sie Insight.exe mit dem Argument "-zh-cn"aufrufen:

Insight.exe -zh-cn

(Bei diesen Befehlszeilenargumenten wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.)

Auf dieser Seite