Verwalten von Experience Cloud-Benutzern und -Produkten

Erfahren Sie mehr über die Anmeldung bei der Admin Console, die Verwaltung von Benutzerberechtigungen und Produktprofilen für Experience Cloud und über die Browser-Unterstützung.

WICHTIG

Die folgenden Informationen gelten speziell für Experience Cloud-Anwendungen. Diese Informationen ergänzen die im Benutzerhandbuch für Enterprise-Administratoren enthaltenen allgemeinen Informationen für alle Adobe Cloud-Produkte.

Sie können im Admin-Tool eine sortierbare und filterbare Liste aller Experience Cloud-Benutzer und deren Details anzeigen. Siehe Anzeigen von Experience Cloud-Benutzern im Admin-Tool.

Aktualisierungshinweis zur Bereitstellung

Aktualisiert am 20. Juli 2022

WICHTIG

Beachten Sie die folgende Benachrichtigung bezüglich der Bereitstellung von Experience Cloud.

Adobe aktualisiert seine Bereitstellung, um allen Experience Cloud-Kundinnen und -Kunden Zugang zu grundlegenden Funktionen zu bieten, die die Interoperabilität zwischen einigen Experience Cloud-Produkten unterstützen. Adobe Experience Platform wird als neue Berechtigung den Experience Cloud-Organisationen der Benutzenden hinzugefügt, wobei Datenerfassung als Service enthalten ist.

Die Datenerfassung von Adobe Experience Platform umfasst Tags für ein vereinfachtes universelles Tag-Management und bietet eine zuverlässige, robuste und vollständige Infrastruktur für Streaming-Daten. Tags vereinfachen die Datenerfassung für Kundenerlebnisse und optimieren die Bereitstellung von Erlebnissen.

Veränderungen in der Admin Console

Admins können Änderungen oder Ergänzungen der Admin Console wie folgt anzeigen:

  • Die Adobe Experience Platform-Produktkarte in der Admin Console umfasst:

    • Places
    • Assurance
    • Identity-Namespace
    • Sandboxes
    • Experience-Datenmodell
    • Schemas
    • Datenströme
    • Besucher-ID

    Organisationen, die Experience Platform derzeit nicht verwenden, sehen jetzt Adobe Experience Platform in der Admin Console, einschließlich der oben aufgeführten Funktionen.

    Für Organisationen, die derzeit Experience Platform verwenden, werden Places jetzt in die Experience Platform-Karte integriert.

  • Adobe Experience Platform-Datenerfassung (früher Launch) und Datenschutz werden weiterhin als separate Produktkarten neben den anderen Experience Platform-Funktionen angezeigt.

Weitere Informationen zu den neuen Funktionen finden Sie auf den entsprechenden Seiten in der Experience League:

Experience Cloud-Benutzerauthentifizierung (geplante Migration)

Ab Februar 2022 aktualisiert Adobe sein Profilverwaltungssystem, damit Unternehmen ihre Unternehmensberechtigungen für einzelne Profile besser verwalten können. Daher werden alle Benutzer mit einem persönlichen Profil, das einer einzelnen Adobe ID (Type1) entspricht, in ein neues Unternehmensprofil migriert. Dieses Profil entspricht einer Business ID (Type2e).

Weitere Informationen zu Identitätstypen finden Sie unter Identitätstypen in der Adobe Admin Console.

Migrationsprozess

Wenn Ihre Migration ansteht, erhalten Ihre Organisationsadministratoren 30 Tage vor der Migration eine Benachrichtigungs-E-Mail.

  • Die Migration wird zwischen 22.00 Uhr geplant. - 6 Uhr, basierend auf der primären Zeitzone der Organisation oder am Wochenende.
  • Während der Migration kann der Zugriff auf das Experience Cloud-Programm bis zu etwa 15 Minuten lang unterbrochen werden und die Admin Console ist möglicherweise bis zu 30 Minuten nicht verfügbar. Abgesehen davon verläuft die Migration nahtlos.

Änderungen nach der Migration

Admin Console

  • Administratoren mit mehreren Konten sehen möglicherweise eine Profilauswahl, wenn sie sich bei der Admin Console anmelden.

  • Benutzer mit individueller Adobe ID werden auf Business ID aktualisiert.

  • Das Business ID-Verzeichnis wird unter Einstellungen > Identität > Verzeichnisse hinzugefügt.

    Admin Console-Identität – Business ID

Anmeldung nach der Migration

Ihr Anmeldeerlebnis ändert sich mit diesem Update nicht:

  1. Melden Sie sich mit denselben Anmeldeinformationen bei experience.adobe.com an.

  2. Es wird ein neues Profil erstellt, das mit der Business ID verknüpft ist. Ihnen wird eine Meldung angezeigt, bei der Sie wählen können zwischen Jetzt Mitglied werden und Überspringen.

  3. Wenn Sie eine dieser Optionen wählen, gelangen Sie zu einem bereits vorhandenen Landingpage-Erlebnis.

  4. Jedem geschäftlichen Abonnement ist ein Adobe-Profil zugeordnet, das die Möglichkeit bietet, in zusätzlichen Adobe Cloud-Angeboten (Creative Cloud und Document Cloud) erstellte Assets zu organisieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Einführung in Adobe-Profile.

Was ist ein Produktprofil?

Produktprofile sind Gruppen von Produkten und Diensten, die Sie Benutzern zuweisen können. In Experience Cloud basieren die Berechtigungen auf dem Produktprofil und nicht auf dem Benutzer. (Sie können jedoch bestimmten Benutzern Administratorrechte zuweisen.)

In Analytics können Sie beispielsweise eine Sammlung von Reporting-Tools wie Analysis Workspace und Report Builder sowie Report Suites, Metriken und Dimensionen konfigurieren. Sie können Berechtigungen für ein Produktprofil erteilen, indem Sie Benutzer zum Profil hinzufügen.

Verwalten von Experience Cloud-Produktprofilen

Sie können ein Produktprofil erstellen und es einer Berechtigungsgruppe zuweisen.

Wenn Sie einen Benutzer in eine Organisation einladen, können Sie dem Benutzer Zugriff auf Produkte und Produktprofile gewähren. Sie können auch eingeschränkte Administratorberechtigungen an einen Benutzer delegieren. Gleichermaßen können Sie Benutzergruppen erstellen und die Gruppe dann einem Produktprofil hinzufügen, um den Zugriff zu aktivieren.

  1. Klicken Sie in der Admin Console auf Produkte.
  2. Wählen Sie den Namen Ihres Unternehmens aus.
  3. Wählen Sie Neues Profil aus.
  4. Konfigurieren Sie die Profildetails und klicken Sie dann auf Speichern.

Weitere Informationen (und Hilfe zur Produktverwaltung für Creative Cloud und Document Cloud) finden Sie unter Identität im Administrations-Benutzerhandbuch.

Verwandte Hilfe.

Delegieren von administrativen Rollen an Benutzer

In der Admin Console können Sie eingeschränkte Administratorrechte an andere Personen in Ihrem Unternehmen delegieren. Delegierte Rollen ermöglichen es Benutzern, den Softwarezugriff für Endbenutzer zu verwalten, Zugriffsimplementierungsfunktionen bereitzustellen und als Stellvertreter des Supports zu fungieren.

Sie können zum Beispiel:

  • Ihren Creative Director Zugriff auf die Creative Cloud gewähren lassen.
  • Ihren Marketing Director Zugriff auf die Experience Cloud gewähren lassen.
  • Halten Sie diese beiden Rollen getrennt, damit sie die jeweils andere Rolle nicht überschreiten können.

Mithilfe dieser Rollen können Sie die Verwaltung gleichzeitig an andere delegieren, ohne mehr Funktionen bereitzustellen, als benötigt werden.

  1. Klicken Sie in der Admin Console auf Benutzer und anschließend auf den entsprechenden Benutzernamen.

    Administratorrechte in Admin Console

  2. Klicken Sie auf Administratorrechte bearbeiten.

    Administratorrechte in Admin Console bearbeiten

  3. Legen Sie die Administratorrechte des Benutzers fest.

  4. Wählen Sie Speichern aus.

Verwalten von Analytics-Benutzern und -Produkten

Sie können Zugriffsberechtigungen für Analytics-Berichte (Report Suites, Metriken, Dimensionen usw.) einem Produktprofil zuweisen.

Sie können beispielsweise ein Produktprofil erstellen, das mehrere Analytics-Tools enthält (Analysis Workspace, Reports & Analytics und Report Builder). Diese Profile enthalten Berechtigungen für bestimmte Metriken und Dimensionen (einschließlich eVars) sowie Funktionen wie Segmente oder die Erstellung berechneter Metriken.

  1. Melden Sie sich bei der Admin Console an und klicken Sie dann auf Produkte.
  2. Klicken Sie auf der Seite Produkte auf Ihr Produkt und danach auf Berechtigungen (nur für Administratoren verfügbar).
  3. Konfigurieren Sie die Profilberechtigungen:
Element Beschreibung
Report Suites Aktivieren Sie Berechtigungen für bestimmte Report Suites.
Metriken Aktivieren Sie Berechtigungen für Traffic, Konversion, benutzerspezifische Ereignisse, Programmereignisse, Inhaltsbewahrung usw.
Dimensionen Passen Sie den Benutzerzugriff auf einer granularen Ebene an, einschließlich eVars, Traffic-Berichte, Programmberichte und Pfadberichte.
Report Suite-Tools Aktivieren Sie Benutzerberechtigungen für Webdienste, Report Suite-Verwaltung, Tools und Berichte sowie Dashboard-Elemente.
Analytics-Tools Gewähren Sie Benutzern Zugriff auf allgemeine Elemente (Abrechnung, Protokolle usw.), Unternehmensverwaltung, Tools, Web-Services, Report Builder und die Data Connectors-Integration. Die Unternehmenseinstellungen aus der Kategorie „Anpassung der Admin Console“ sind nun in den Analytics-Tools zu finden.

Migration von Benutzerkonten

Analytics-Administratoren können Benutzerkonten mithilfe des verfügbaren Analytics-Migrationstools für Benutzer-IDs von der Analytics-Benutzerverwaltung in die Adobe Admin Console migrieren.

Die Kontomigration erfolgt für Kunden stufenweise. Adobe wird Sie benachrichtigen und unterstützen, wenn Sie an der Reihe sind, Ihre bestehenden Benutzerkonten von Admin Tools > Benutzerverwaltung in die Admin Console zu migrieren.

Nach der Migration müssen sich Benutzer mithilfe ihrer Adobe ID (oder Enterprise ID) anmelden und sich unter experience.adobe.com für ihre Experience Cloud-Programme und -Services authentifizieren. Benutzer, die versuchen, sich über die bisherigen Anmeldedaten anzumelden (my.omniture.com, sc.omniture.com und experiencecloud.adobe.com), werden an experience.adobe.com weitergeleitet.

Verwandte Hilfe.

Verwalten von Adobe Target – Produktprofile und Arbeitsbereiche im Vergleich

In Adobe Target ist ein Arbeitsbereich ein Produktprofil. Er ermöglicht einer Organisation das Zuweisen bestimmter Benutzergruppen zu bestimmten Eigenschaftsgruppen. Arbeitsbereiche ähneln auf vielerlei Weise den Report Suites in Adobe Analytics.

Siehe:

Verwalten von Campaign-Produktprofilen, Mandanten und Sicherheitsgruppen

Ein Mandant wird in Campaign auf der Seite „Produkte“ in der Admin Console als Produkt angezeigt.

Die Sicherheitsgruppe wird als Produktprofil angezeigt.

Informationen zu Sicherheitsgruppen und zum Zuweisen von Benutzern zu Sicherheitsgruppen finden Sie unter Verwalten von Gruppen und Benutzern.

Verwalten der Experience Platform-Datenerfassung (Launch)

Experience Platform Datenerfassung (Launch) wird auf der Seite Produkte in der Admin Console angezeigt. Sie können weitere Programme und Services in ein Launch-Produktprofil aufnehmen.

Laden Sie Benutzer zu Platform Launch ein und weisen Sie ihnen Benutzerrollen und -rechte zu.

Informationen zu Benutzerberechtigungen in der Admin Console und zum Einrichten Launch-spezifischer Optionen, einschließlich der Zuweisung von Rechten zu Profilen, finden Sie unter Benutzerverwaltung.

Experience Manager as a Cloud Service

Adobe Enterprise-Kunden werden in der Adobe Admin Console als Organisationen dargestellt. Experience Manager-Kunden können die Adobe Admin Console verwenden, um ihre Produktberechtigungen und die IMS-Authentifizierung für Experience Manager als Cloud Service zu verwalten.

Siehe IMS-Unterstützung für Experience Manager as a Cloud Service.

Audience Manager

Erstellen Sie Audience Manager-Benutzer und weisen Sie sie Gruppen zu. Sie können auch Einschränkungen anzeigen (Eigenschaften, Segmente, Ziele und AlgoModel).

Siehe Administration in der Hilfe zu Audience Manager.

Unterstützte Browser in der Experience Cloud

  • Microsoft® Edge (Microsoft® hat für Internet Explorer 8, 9 und 10 den Support beendet. Aus diesem Grund werden von Adobe keine Probleme mehr behoben, die in Verbindung mit diesen speziellen Versionen von Internet Explorer gemeldet werden.)
  • Google Chrome
  • Firefox
  • Safari
  • Opera

Hinweis: Obwohl die Experience Cloud-Oberfläche diese Browser unterstützt, unterstützen einzelne Anwendungen nicht alle Browser. (Analytics unterstützt beispielsweise nicht Opera und Adobe Target unterstützt nicht Safari.)

Anforderungen an Lösungen und Produkte

Auf dieser Seite