DCS-API-Referenz – Überblick

Konzeptbezogene Informationen, Beschreibungen und Definitionen für DCS API-Code, -Methoden und -Prozesse.

  • DCS-API-Methoden

    Senden Sie Daten mithilfe von GET- oder POST-Methoden an DCS API.

  • DCS-Fehlercodes, Meldungen und Beispiele

    Von Datenerfassungsservern (Data Collection Servers, DCS) generierte Fehlercodes und Meldungen werden in numerischer Reihenfolge nach Code-ID aufgelistet.

  • ID-Überwachung und Blockierungsauflistung

    Der DES überwacht die IDs, die er erhält, und fügt die IDs, die in einer ungewöhnlich hohen Senderate über einen kurzen Zeitraum gesendet werden, zu einer Blockierungsliste hinzu.

  • DCS-Regions-IDs, Standorte und Hostnamen

    Der regionale DCS-Server-Hostname ist erforderlich, um Aufrufe an den DES durchzuführen. Der Grund dafür ist, dass der DES Informationen in Rechenzentren speichert, die geografisch nah an den Site-Besuchern liegen. Ihre Abfragen funktionieren, wenn Sie sie an das falsche DCS senden, diese Aufrufe sind jedoch ineffizient und können die Antwort verzögern. Um eine DCS-Anfrage zu stellen, ordnen Sie die Regions-ID dem entsprechenden regionalen Hostnamen zu und formulieren Sie Ihre Abfrage mit dem richtigen Hostnamen.

  • Formatieren von Schlüssel-Wert-Paaren in DCS-Aufrufen

    Beim Aufrufen akzeptiert der DES Schlüsselwertdaten im standardmäßigen oder serialisierten Format. In diesem Abschnitt finden Sie Informationen zum Formatieren von standardmäßigen und serialisierten Schlüsselwertdaten.

  • Wettlaufsituationen (Race Conditions) und Fehlerbehandlung

    Beschreibt, wie Race-Bedingungen und DCS-Fehlerverarbeitung verhindert werden.

  • Unterstützte Attribute für DCS-API-Aufrufe

    Führt die Syntax und die unterstützten Attribute (oder Schlüssel-Wert-Paare) auf und beschreibt sie, die Sie an die Datenerfassungs-Server (DCS) übergeben können. Mithilfe dieser Informationen können Sie Ihre DCS-Anfragen formatieren und die von diesem System zurückgegebenen Parameter verstehen.

Auf dieser Seite