US-Bundesstaat

Die Dimension „US-Bundesstaat“ gibt den Bundesstaat des Besuchers in den USA an. Sie ähnelt der Dimension Regionen, allerdings ist diese Dimension spezifisch für die USA. Die Verwendung dieser Dimension ist hilfreich, wenn Sie Einblicke wünschen, die detaillierter sind als Länder, aber nicht so detailliert wie Städte.

Füllen dieser Dimension mit Daten

Diese Dimension verweist auf interne Suchregeln von Adobe. Der Suchwert basiert auf der mit dem Treffer gesendeten IP-Adresse. Adobe arbeitet mit Digital Element zusammen, um die Suche zwischen IP-Adresse und Land zu unterstützen. Diese Dimension ist bei allen Implementierungen vorkonfiguriert.

TIPP

Wenn Ihr Unternehmen strengen Datenschutzbestimmungen folgt, bei denen die Verschleierung der IP-Adresse nicht ausreicht, können Sie die vollständige Deaktivierung der Geolocation-Daten anfordern. Wenden Sie sich mit der Report Suite-ID an die Kundenunterstützung und bitten Sie darum, die Option „Geografie“ für die Report Suite zu deaktivieren.

Dimensionselemente

Zu den Dimensionselementen gehören Regionen und das Land, in dem sich die Region befindet. Zu den Beispielwerten gehören "California", "Texas" oder "Virginia". Das Dimensionselement "Unspecified" umfasst den gesamten internationalen Traffic außerhalb der Vereinigten Staaten.

Diese Dimension kann "AOL", einen DFÜ-Dienstleister umfassen. Abonnenten dieses Dienstes wird ein Zugangspunkt zugewiesen. AOL-Benutzer verwenden die IP-Adresse dieses Zugriffspunkts. Da diese Dimension auf der IP-Adresse basiert, wird die Geolokalisierung des Zugangspunktes anstelle des tatsächlichen Standortes des Besuchers verwendet.

Unterschiede zwischen gemeldetem und tatsächlichem Standort

Da diese Dimension auf der IP-Adresse basiert, kann in einigen Szenarien ein Unterschied zwischen dem gemeldeten und dem tatsächlichen Standort anzeigt werden:

  • IP-Adressen, die Unternehmensproxys darstellen: Diese Besucher können als Traffic erscheinen, der über das Unternehmensnetzwerk des Benutzers kommt. Dies kann ein anderer Standort sein, wenn der Benutzer remote arbeitet.
  • Mobile IP-Adressen: Die mobile IP-Zielerfassung funktioniert auf unterschiedlichen Ebenen, je nach Standort und Netzwerk. Eine Reihe von Netzbetreibern transportiert den IP-Traffic über zentralisierte oder regionale POPs (Points of Presence).
  • Satelliten-ISP-Benutzer: Es ist schwierig, den spezifischen Standort dieser Benutzer zu identifizieren, da sie in der Regel vom Uplink-Standort zu stammen scheinen.
  • Militärische und staatliche IPs: Die Mitarbeiter sind weltweit unterwegs und der Zugriff erfolgt eher über ihren Heimatstandort als von der Basis oder der Behörde aus, in der sie gegenwärtig beschäftigt sind.

Auf dieser Seite