Konfigurieren Sie die Experience Manager Assets as a Cloud Service Integration

IMPORTANT
Diese Funktion ist nur für Unternehmen verfügbar, die in der Adobe Admin Console.

Sie können Ihre Arbeit mit Ihren Inhalten in Experience Manager Assets​:

  • Push-Assets und -Metadaten aus Adobe Workfront nach Experience Manager Assets​
  • Verknüpfen von Assets aus Experience Manager Assets für Ihre Projekte und Aufgaben in Workfront​
  • Anwendungsfälle für die Versionierung erleichtern
  • Erstellen von Ordnern, die mit Experience Manager Assets
  • Tracking von Metadaten für Assets und Ordner
  • Synchronisieren von Projektmetadaten zwischen Workfront und Experience Manager Assets
NOTE
Sie können auch mehrere Experience Manager Assets Repositorys zu einem Workfront Umgebung oder mehreren Workfront Umgebungen auf eine Experience Manager Assets Repository über Organisations-IDs hinweg. Befolgen Sie die Konfigurationsanweisungen in diesem Artikel für jede Integration, die Sie einrichten möchten.

Zugriffsanforderungen

Sie müssen über Folgendes verfügen:

Adobe Workfront plan
Alle
Adobe Workfront Lizenzen
Aktuell: Plan
Neu: Standard
Experience Manager Lizenz
Standard
Produkt
Sie müssen Experience Manager Assets as a Cloud Serviceund Sie müssen dem Produkt als Benutzer hinzugefügt werden.
Konfigurationen auf Zugriffsebene*
Sie müssen Workfront Administrator.

Weitere Informationen zu den Informationen in dieser Tabelle finden Sie unter Zugriffsanforderungen in der Dokumentation zu Workfront.

Voraussetzungen

Bevor Sie beginnen

Integrationsinformationen einrichten

  1. Klicken Sie auf Hauptmenü icon Hauptmenü in der oberen rechten Ecke von Adobe Workfront oder (falls verfügbar) klicken Sie auf das Hauptmenü icon Hauptmenü in der oberen linken Ecke auf Einrichtung Einrichtungssymbol .

  2. Auswählen Dokumente Wählen Sie im linken Bereich die Option Experience ManagerIntegration.

    note note
    NOTE
    Dieser Konfigurationsbereich wird nur angezeigt, wenn Ihre Workfront -Umgebung ist in einer Adobe Admin Console.
  3. Auswählen Hinzufügen Experience Manager Integration.

  4. Im Name Geben Sie den Namen ein, den die Benutzer bei der Interaktion mit dieser Integration in Workfront und Experience Manager Assets sehen sollen.

  5. Im NavigationsURL -Feld, füllt das System automatisch die Navigations-URL. Diese schreibgeschützte URL wird verwendet, um eine Verknüpfung mit der Experience Manager -Instanz aus der Hauptmenü für schnellen Zugriff.

  6. Wählen Sie ein Repository aus dem Experience ManagerAssets-Repository Dropdown-Menü. Das System füllt automatisch alle Experience Manager Repositorys, die mit der Organisations-ID verknüpft sind, der Ihr Benutzerprofil zugewiesen ist.
    Experience Manager-Repository auswählen

  7. Klicks Speichern oder zum Einrichten von Metadaten (optional) in diesem Artikel beschrieben.

    note note
    NOTE
    Aufgrund der Komplexität der Integration können Sie das Repository nach dem Speichern der ursprünglichen Konfiguration nicht ändern.

Einrichten von Metadaten (optional)

Sie können Workfront Objektdaten in Asset-Medienfelder in Experience Manager Assets.

IMPORTANT
Sie können Metadaten nur in eine Richtung zuordnen: von Workfront nach Experience Manager. Metadaten für Dokumente, die verknüpft sind mit Workfront von Experience Manager kann nicht übertragen werden an Workfront.

Konfigurieren von Metadatenfeldern

Bevor Sie mit der Zuordnung von Metadatenfeldern beginnen, müssen Sie Metadatenfelder sowohl in Workfront als auch in Experience Manager Assets konfigurieren.

So konfigurieren Sie Metadatenfelder:

  1. Konfigurieren eines Metadatenschemas in Experience Manager Assets wie unter Konfigurieren der Asset-Metadatenzuordnung zwischen Adobe Workfront und Experience Manager Assets.

  2. Konfigurieren Sie benutzerdefinierte Formularfelder in Workfront. Workfront verfügt über viele integrierte benutzerdefinierte Felder, die Sie verwenden können. Sie können jedoch auch eigene benutzerdefinierte Felder erstellen, wie hier beschrieben: Benutzerdefiniertes Formular erstellen oder bearbeiten.

Erweitern, um weitere Informationen zu unterstützten Workfront- und Experience Manager Assets-Feldern anzuzeigen

Experience Manager Assets Tags

Sie können jedes von Workfront unterstützte Feld einem Tag in Experience Manager Assets zuordnen. Dazu müssen Sie sicherstellen, dass die Tag-Werte in Experience Manager Assets mit Workfront übereinstimmen.

  • Die Feldwerte für Tags und Workfront müssen exakt mit der Schreibweise und dem Format übereinstimmen.
  • Workfront-Feldwerte, die Experience Manager-Assets-Tags zugeordnet werden, müssen in Kleinbuchstaben geschrieben werden, selbst wenn das Tag in Experience Manager Assets Großbuchstaben zu haben scheint.
  • Workfront-Feldwerte dürfen keine Leerzeichen enthalten.
  • Der Feldwert in Workfront muss auch die Ordnerstruktur des Experience Manager Assets-Tags enthalten.
  • Um mehrere einzeilige Textfelder Tags zuzuordnen, geben Sie eine kommagetrennte Liste der Tag-Werte auf der Workfront-Seite der Metadaten-Zuordnung ein und xcm:keywords auf der Experience Manager Assets-Seite. Jeder Feldwert wird einem separaten Tag zugeordnet. Sie können ein berechnetes Feld verwenden, um mehrere Workfront-Felder in einem einzigen, kommagetrennten Textfeld zu kombinieren.
  • Sie können Werte aus Dropdown-, Optionsfeld- oder Kontrollkästchen-Feldern zuordnen, indem Sie eine kommagetrennte Liste der in diesem Feld verfügbaren Werte eingeben.
note info
INFO
Beispiel: Um mit dem hier in der Ordnerstruktur angezeigten Tag abzugleichen, würde der Feldwert in Workfront folgendermaßen aussehen: landscapes:trees/spruce. Beachten Sie die Kleinbuchstaben im Workfront-Feldwert.
Wenn das Tag am weitesten links im Tag-Baum sein soll, muss es von einem Doppelpunkt gefolgt werden. In diesem Beispiel würde der Feldwert in Workfront zum Landschaftsschild zugeordnet werden: landscapes:.
Ordnerstruktur in AEM

Nachdem Sie die Tags in Experience Manager Assets erstellt haben, werden sie im Abschnitt Metadaten unter der Dropdown-Liste Tags angezeigt. Um ein Feld mit einem Tag zu verknüpfen, wählen Sie xcm:keywords im Dropdown-Menü Experience Manager Assets-Feld im Bereich Metadatenzuordnung.

Weitere Informationen zu Tags in Experience Manager Assets, einschließlich der Erstellung und Verwaltung von Tags, finden Sie unter Verwalten von Tags.

Benutzerdefinierte Metadatenschema-Felder von Experience Manager Assets

Sie können sowohl integrierte als auch benutzerdefinierte Workfront-Felder benutzerdefinierten Metadatenschema-Feldern in Experience Manager Assets zuordnen.

Benutzerdefinierte Metadatenfelder, die in Experience Manager Assets erstellt wurden, sind in ihrem eigenen Abschnitt im Metadaten-Setup-Bereich organisiert.

benutzerspezifischer Metadatenabschnitt

Workfront-Felder

Sie können sowohl integrierte als auch benutzerdefinierte Workfront-Felder Experience Manager Assets zuordnen. Die folgenden Feldwerte müssen sowohl Groß- als auch Kleinschreibung zwischen Workfront und Experience Manager Assets berücksichtigen:

  • Dropdown-Felder
  • Felder mit Mehrfachauswahl
note tip
TIP
Um zu überprüfen, ob die Feldwerte exakt übereinstimmen, gehen Sie zu
  • Einrichtung > Benutzerdefinierter Forms in Workfront oder das -Feld im -Objekt
  • Assets > Metadatenschemata in Experience Manager Assets

Zuordnen von Metadaten für Assets

Metadaten-Maps beim Senden eines Assets aus Workfront zum ersten Mal. Dokumente mit den integrierten oder benutzerdefinierten Feldern werden automatisch den angegebenen Feldern zugeordnet, wenn ein Asset zum ersten Mal an Experience Manager Assets.

Zuordnen von Metadaten für Assets:

  1. Im Workfrontfield wählen Sie ein integriertes oder benutzerdefiniertes Workfront-Feld aus.

    note note
    NOTE
    Sie können eine einzelne Workfront Feld zu mehreren Experience Manager Assets -Felder. Sie können nicht mehrere Workfront Felder zu einem einzelnen Experience Manager Assets -Feld.
  2. Im Experience Manager Assets , durchsuchen Sie die vorausgefüllten Kategorien oder geben Sie mindestens zwei Buchstaben in das Suchfeld ein, um auf weitere Kategorien zuzugreifen.

  3. Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3 nach Bedarf.
    Metadatenfelder

  4. Klicks Speichern oder zum Einrichten von Workflows in diesem Artikel beschrieben.

Einrichten von Workflows (optional)

Ein Workflow besteht aus einer Reihe von Aktionen, die Workfront mit Adobe Experience Manager as a Cloud Service verbinden. Als Workfront-Administrator können Sie Workflows in Workfront konfigurieren und sie dann Projektvorlagen zuweisen. Wenn ein Projekt mit einer Projektvorlage erstellt wird, der ein Workflow zugewiesen ist, werden die im Workflow definierten Aktionen ausgelöst.

Workflows sind für die Adobe Experience Manager als Ganzes aktiviert und konfiguriert. Diese Workflows können dann auf Projektvorlagen angewendet und auf Vorlagen- oder Projektebene angepasst oder angepasst werden.

Die folgenden Workflows sind in der Adobe Experience Manager-Integration verfügbar:

Mit Adobe Experience Manager verknüpfte Ordner erstellen

  1. Umschalten zwischen Verknüpften Ordner erstellen auf.

  2. Geben Sie einen Namen für den Ordner ein, den Sie erstellen.

  3. (Bedingt) Aktivieren Sie die Standardordnerstruktur , wenn dieser verknüpfte Ordner der Standardordner für Projekte sein soll, die mit Vorlagen erstellt wurden, die diese Integration verwenden. Sie können einen oder mehrere Standardordner auswählen.

  4. Wählen Sie einen Ordnerpfad aus, um anzugeben, wo alle mit dieser Integration verknüpften Ordner gespeichert werden sollen.

  5. (Bedingt) Gehen Sie wie folgt vor, um dieser Integration eine Ordnerstruktur (verschachtelte Ordner) hinzuzufügen:

    1. Klicken Sie auf Ordner hinzufügen icon Ordner hinzufügen .

    2. Im Namenstyp auswählen, wie Sie den Ordner benennen möchten:

      • Name: Geben Sie einen Namen für den Ordner ein.
      • Objektdaten: Wählen Sie die Quelle für den Ordnernamen aus, z. B. den Projektnamen.
      note note
      NOTE
      • Ordnernamen dürfen weniger als 100 Zeichen enthalten.
      • Die folgenden Zeichen werden aus den Ordnernamen entfernt:
      /, :, [, ], |, *
    3. Um einen verschachtelten Ordner zum Ordnerbaum hinzuzufügen, klicken Sie auf das Menü mit den drei Punkten neben dem Ordner, in dem Sie einen verschachtelten Ordner erstellen möchten, und wählen Sie Ordner hinzufügen. Füllen Sie die Felder aus, wie im vorherigen Schritt unter Schritt beschrieben.

    4. Um einen Ordner mit Workfront zu verknüpfen, wählen Sie den Ordner aus und klicken Sie auf das Verknüpften Ordner erstellen icon Link-Ordner .

    5. (Optional) Um einen Ordner zu bearbeiten, wählen Sie den Ordner aus und klicken Sie auf Ordner bearbeiten icon Symbol Bearbeiten .

    6. (Optional) Um einen Ordner zu löschen, wählen Sie den Ordner aus und klicken Sie auf das Ordner löschen icon Ordner löschen .

  6. (Bedingt) Um eine weitere Ordnerstruktur hinzuzufügen, klicken Sie auf + Ordnerstruktur hinzufügen und folgen Sie den Schritten in Schritt 5.

  7. Klicks Speichern oder zum Veröffentlichen von Assets, die an Adobe Experience Manager Assets gesendet werden in diesem Artikel beschrieben.

NOTE
  • Durch diese Integration werden nicht mehr als 100 Ordner erstellt, unabhängig davon, wie viele Ordnerbäume erstellt werden. Eine Integration mit 4 Ordnerbäumen kann beispielsweise bis zu 100 Ordner und nicht 400 Ordner erstellen.
  • Der erste Ordner in der Ordnerstruktur wird automatisch als mit Workfront verknüpft markiert. Wenn Sie nicht möchten, dass dieser Ordner verknüpft wird, können Sie die Verknüpfung aufheben.
  • Wenn keine Ordnerstruktur angegeben wird, wird der Stammordner zum verknüpften Ordner.

Veröffentlichen von Assets, die an Adobe Experience Manager Assets gesendet werden

  1. Aktivieren Assets automatisch veröffentlichen.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Speicherort, an dem Sie Assets veröffentlichen möchten, die an Adobe Experience Manager-Assets gesendet werden. Sie können eine oder beide Optionen aktivieren.
  3. (Bedingt) Wenn Sie die Option Brand Portal aktiviert haben, wählen Sie die Brand Portal aus, in der Sie Assets veröffentlichen möchten.
  4. Klicks Speichern oder zum Verknüpfte Ordner einrichten (optional) in diesem Artikel beschrieben.

Verknüpfte Ordner einrichten (optional)

Sie können Benutzern erlauben, Ordner zu erstellen, die mit Experience Manager while in Workfront Projekt. Wenn ein Ordner verknüpft ist, werden alle dem Ordner hinzugefügten Assets automatisch in Workfront und Experience Manager. Wenn ein Asset zum verknüpften Ordner in Workfront zum ersten Mal werden die Metadaten des Assets an Experience Manager Assets.

Geben Sie in den folgenden Schritten an, wo die verknüpften Ordner erstellt werden sollen. Jede Integration kann nur einen Speicherort für alle verknüpften Ordner haben.

Einrichten verknüpfter Ordner:

  1. Umschalten zwischen Verknüpften Ordner aktivieren auf.

  2. Wählen Sie einen Ordnerpfad aus, um anzugeben, wo alle mit dieser Integration verknüpften Ordner gespeichert werden sollen.

    note note
    NOTE
    Benutzer benötigen Schreibzugriff in Adobe Experience Manager Assets in den Ordner, der zum Erstellen eines verknüpften Ordners angegeben wurde.
  3. Klicken Sie auf Speichern.

recommendation-more-help
5f00cc6b-2202-40d6-bcd0-3ee0c2316b43