Verwenden von Adobe Campaign v7/v8 integrating-with-adobe-campaign-classic

Diese Integration ist für Adobe Campaign Classic v7 ab Version 21.1 und Adobe Campaign v8 verfügbar. Sie ermöglicht Ihnen das Senden von E-Mails, Push-Benachrichtigungen und SMS mit der Transaktionsnachrichtenfunktion von Adobe Campaign.

Die Verbindung zwischen der Journey Orchestration- und der Campaign-Instanz wird bei der Bereitstellung durch Adobe eingerichtet.

In diesem Abschnitt wird ein Anwendungsfall schrittweise beschrieben.

Für jede konfigurierte Aktion ist eine Aktionsaktivität in der Journey-Designer-Palette verfügbar. Siehe diesen Abschnitt.

Wichtige Hinweise

  • Es gibt keine Drosselung der Nachrichten. Wir begrenzen die Anzahl der Nachrichten, die versendet werden können, basierend auf unserem aktuellen Campaign SLA auf 50.000/Stunde. Aus diesem Grund sollte Journey Orchestration nur in unitären Anwendungsfällen (einzelne Ereignisse, nicht Segmente) verwendet werden.

  • Sie müssen für jede Vorlage, die Sie verwenden möchten, eine Aktion auf der Arbeitsfläche konfigurieren. Sie müssen für jede Vorlage, die Sie in Adobe Campaign verwenden möchten, eine Aktion in Journey Orchestration konfigurieren.

  • Es wird empfohlen, eine dedizierte Message Center-Instanz zu verwenden, die für diese Integration gehostet wird, um zu vermeiden, dass andere Campaign-Vorgänge, die Sie vielleicht gerade ausführen, beeinträchtigt werden. Der Marketing-Server kann gehostet oder On-Premise bereitgestellt werden. Der erforderliche Build ist Release Candidate 21.1 oder höher.

  • Es wird nicht überprüft, ob die Payload oder Campaign-Nachricht korrekt ist.

  • Sie können eine Campaign-Aktion nicht mit einem Segmentqualifizierungsereignis verwenden.

Voraussetzungen

Sie müssen in Campaign eine Transaktionsnachricht und das zugehörige Ereignis erstellen und veröffentlichen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Adobe Campaign.

Sie können Ihre JSON-Payload entsprechend jeder Nachricht nach dem folgenden Muster aufbauen. Sie fügen diese Payload dann beim Konfigurieren der Aktion in Journey Orchestration ein (siehe unten)

Siehe folgendes Beispiel:

{
    "channel": "email",
    "eventType": "welcome",
    "email": "example@adobe.com",
    "ctx": {
        "firstName": "John"
    }
}
  • channel: der für Ihre Campaign-Transaktionsvorlage definierte Kanal
  • eventType: der interne Namen Ihres Campaign-Ereignisses
  • ctx: Variable basierend auf der Personalisierung in Ihrer Nachricht.

Konfigurieren der Aktion

In Journey Orchestration müssen Sie eine Aktion pro Transaktionsnachricht konfigurieren. Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Erstellen Sie eine neue Aktion. Siehe diesen Abschnitt.
  2. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung ein.
  3. Wählen Sie im Feld Aktionstyp Adobe Campaign Classic aus.
  4. Klicken Sie in das Feld Payload und fügen Sie ein Beispiel der JSON-Payload ein, die der Campaign-Nachricht entspricht. Wenden Sie sich an Adobe, um diese Payload zu erhalten.
  5. Passen Sie die verschiedenen Felder je nach gewünschter Zuordnung auf der Journey-Arbeitsfläche als statisch oder variabel an. Bestimmte Felder, wie z. B. Kanalparameter für E-Mail-Adressen- und Personalisierungsfelder (ctx), sollten wahrscheinlich als Variablen für die Zuordnung im Kontext der Journey definiert werden.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

recommendation-more-help
4f4a00c1-77c9-4eee-84df-bbe6206c3ab9