Wartungsaufgaben in AEM as a Cloud Service maintenance-tasks-in-aem-as-a-cloud-service

Wartungsaufgaben sind Prozesse, die nach einem Zeitplan ausgeführt werden, um das Repository zu optimieren. Bei AEM as a Cloud Service ist der Kundenaufwand der Konfiguration von Betriebseigenschaften für Wartungsaufgaben minimal. Kunden können ihre Ressourcen auf Angelegenheiten in der Anwendungsebene konzentrieren und die Infrastrukturvorgänge Adobe überlassen.

Konfigurieren von Wartungsaufgaben maintenance-tasks-configuring

In früheren Versionen von AEM konnten Sie Wartungsaufgaben mithilfe der Wartungskarte konfigurieren (Tools > Vorgänge > Wartung). Bei AEM as a Cloud Service ist die Wartungskarte nicht mehr vorhanden. Daher sollten Konfigurationen an die Quell-Code-Verwaltung übertragen und mithilfe von Cloud Manager bereitgestellt werden. Adobe verwaltet Wartungsaufgaben, deren Einstellungen von Kundinnen und Kunden nicht konfiguriert werden können (z. B. Datenspeicherbereinigung).  Andere Wartungsaufgaben können kundenseitig konfiguriert werden, wie in der folgenden Tabelle beschrieben.

CAUTION
Adobe behält sich das Recht vor, Konfigurationseinstellungen für Wartungsaufgaben der Kundschaft außer Kraft zu setzen, um Probleme wie Leistungsbeeinträchtigungen zu verhindern.

Die folgende Tabelle zeigt die Wartungsaufgaben, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von AEM as a Cloud Service verfügbar sind.

Wartungsaufgabe
Wer ist für die Konfiguration verantwortlich
Konfigurationsweise (optional)
Speicherbereinigung
Adobe
N/A – volle Verantwortung von Adobe
Versionsbereinigung
Adobe

Für bestehende Umgebungen (die vor einem noch festzulegenden Datum im Jahr 2024 erstellt wurden) ist die Bereinigung deaktiviert. Diese wird in Zukunft mit einem Standardwert von 7 Jahren aktiviert. Kundinnen und Kunden werden aber die Bereinigung mit niedrigeren, benutzerdefinierten Werten (z. B. 30 Tage) konfigurieren können.
\ Für neue Umgebungen (die ab einem noch festzulegenden Datum im Jahr 2024 erstellt wurden) ist die Bereinigung standardmäßig mit den unten stehenden Werten aktiviert, wobei Kundinnen und Kunden benutzerdefinierte Werte konfigurieren können.

  1. Versionen, die älter als 30 Tage sind, werden entfernt

  2. Die letzten 5 Versionen der letzten 30 Tage werden beibehalten

  3. Unabhängig von den obigen Regeln wird die neueste Version beibehalten. \

    Es wird empfohlen, dass Kunden, die durch gesetzliche Vorschriften verpflichtet sind, die Seiten einer Website genau so wiederzugeben, wie sie an einem bestimmten Datum erschienen sind, hierfür spezialisierte externe Dienste integrieren.

Bereinigung von Prüfprotokollen
Adobe

Für bestehende Umgebungen (die vor einem noch festzulegenden Datum im Jahr 2024 erstellt wurden) ist die Bereinigung deaktiviert. Diese wird in Zukunft mit einem Standardwert von 7 Jahren aktiviert. Kundinnen und Kunden werden aber die Bereinigung mit niedrigeren, benutzerdefinierten Werten (z. B. 30 Tage) konfigurieren können.
\ Für neue Umgebungen (die ab einem noch festzulegenden Datum im Jahr 2024 erstellt wurden) ist die Bereinigung standardmäßig unter dem Knoten /content des Repositorys gemäß folgendem Verhalten aktiviert:

  1. Für die Replikationsprüfung werden Prüfprotokolle entfernt, die älter als 3 Tage sind

  2. Bei der DAM (Assets)-Prüfung werden Prüfprotokolle entfernt, die älter als 30 Tage sind

  3. Für die Seitenprüfung werden Protokolle entfernt, die älter als 3 Tage sind. \

    Es wird empfohlen, dass Kunden, die durch gesetzliche Vorschriften verpflichtet sind, nicht bearbeitbare Prüfprotokolle zu erstellen, hierfür spezialisierte externe Dienste integrieren.

Lucene-Binärdateien-Bereinigung
Adobe
Nicht verwendet und daher von Adobe deaktiviert.
Ad-hoc-Aufgabenbereinigung
Kunde

Das muss in Git geschehen. Überschreiben Sie den vorkonfigurierten Konfigurationsknoten des Wartungsfensters unter /libs durch Erstellen von Eigenschaften im Ordner /apps/settings/granite/operations/maintenance/granite_weekly, granite_daily oder granite_monthly.

Weitere Konfigurationsdetails finden Sie in der Tabelle zum Wartungsfenster. Aktivieren Sie die Wartungsaufgabe, indem Sie unter dem obigen Knoten einen weiteren Knoten hinzufügen. Benennen Sie ihn granite_TaskPurgeTask, wobei Sie das Attribut sling:resourceType auf granite/operations/components/maintenance/task und das Attribut granite.maintenance.name auf TaskPurge setzen. Konfigurieren Sie die OSGi-Eigenschaften. Eine Liste der Eigenschaften finden Sie unter com.adobe.granite.taskmanagement.impl.purge.TaskPurgeMaintenanceTask.

Workflow-Bereinigung
Kunde

Das muss in Git geschehen. Überschreiben Sie den Standardkonfigurationsknoten des Wartungsfensters unter /libs, indem Sie Eigenschaften im Ordner /apps/settings/granite/operations/maintenance/granite_weekly, granite_daily oder granite_monthly erstellen. Weitere Konfigurationsdetails finden Sie in der Tabelle zum Wartungsfenster.

Aktivieren Sie die Wartungsaufgabe, indem Sie unter dem obigen Knoten einen weiteren Knoten mit den entsprechenden Eigenschaften hinzufügen (nennen Sie ihn granite_WorkflowPurgeTask). Informationen zum Konfigurieren der OSGi-Eigenschaften finden Sie in der AEM 6.5-Dokumentation zu Wartungsaufgaben.

Projektbereinigung
Kunde

Das muss in Git geschehen. Überschreiben Sie den Standardkonfigurationsknoten des Wartungsfensters unter /libs, indem Sie Eigenschaften im Ordner /apps/settings/granite/operations/maintenance/granite_weekly, granite_daily oder granite_monthly erstellen. Weitere Konfigurationsdetails finden Sie in der Tabelle zum Wartungsfenster.

Aktivieren Sie die Wartungsaufgabe, indem Sie unter dem obigen Knoten einen weiteren Knoten mit den entsprechenden Eigenschaften hinzufügen (nennen Sie ihn granite_ProjectPurgeTask). Siehe die Liste der OSGi-Eigenschaften unter „Bereinigungskonfiguration von Adobe-Projekten“.

Konfiguration von Wartungsfenstern
Wer ist für die Konfiguration verantwortlich
Konfigurationstyp
Parameter
Täglich
Kunde
JCR-Knotendefinition

windowSchedule=daily (dieser Wert sollte nicht geändert werden)

windowStartTime = HH:MM unter Verwendung der 24-Stunden-Zeit. Definiert, wann die Ausführung der mit dem täglichen Wartungsfenster verknüpften Wartungsaufgaben beginnen soll.

windowEndTime = HH:MM unter Verwendung der 24-Stunden-Zeit. Definiert, wann die Ausführung der mit dem täglichen Wartungsfenster verknüpften Wartungsaufgaben beendet werden soll, wenn diese noch nicht abgeschlossen sind.

Eine Wartungsaufgabe kann während dieses Zeitraums nicht mehr als einmal ausgeführt werden.

Wöchentlich
Kunde
JCR-Knotendefinition

windowSchedule=weekly (dieser Wert sollte nicht geändert werden)

windowStartTime = HH:MM unter Verwendung der 24-Stunden-Zeit. Definiert, wann die Ausführung der mit dem wöchentlichen Wartungsfenster verknüpften Wartungsaufgaben beginnen soll.

windowEndTime = HH:MM unter Verwendung der 24-Stunden-Zeit. Definiert, wann die Ausführung der mit dem wöchentlichen Wartungsfenster verknüpften Wartungsaufgaben beendet werden soll, wenn diese noch nicht abgeschlossen sind.

Eine Wartungsaufgabe kann während dieses Zeitraums nicht mehr als einmal ausgeführt werden.

windowScheduleWeekdays= Array von zwei Werten von 1–7 (z. B. [5,5]) Der erste Wert des Arrays ist der Starttag, an dem der Auftrag geplant wird, der zweite Wert der Endtag, an dem der Auftrag gestoppt wird. Die genaue Uhrzeit von Anfang und Ende wird durch „windowStartTime“ bzw. „windowEndTime“ angegeben.

Monatlich
Kunde
JCR-Knotendefinition

windowSchedule=monthly (dieser Wert sollte nicht geändert werden)

windowStartTime = HH:MM unter Verwendung der 24-Stunden-Zeit. Definiert, wann die Ausführung der mit dem monatlichen Wartungsfenster verknüpften Wartungsaufgaben beginnen soll.

windowEndTime = HH:MM unter Verwendung der 24-Stunden-Zeit. Definiert, wann die Ausführung der mit dem monatlichen Wartungsfenster verknüpften Wartungsaufgaben beendet werden soll, wenn diese noch nicht abgeschlossen sind.

Eine Wartungsaufgabe kann während dieses Zeitraums nicht mehr als einmal ausgeführt werden.

windowScheduleWeekdays=Array von zwei Werten von 1–7 (z. B. [5,5]). Der erste Wert des Arrays ist der Starttag, an dem der Auftrag geplant wird, der zweite Wert der Endtag, an dem der Auftrag gestoppt wird. Die genaue Uhrzeit von Anfang und Ende wird durch „windowStartTime“ bzw. „windowEndTime“ angegeben.

windowFirstLastStartDay= 0/1 0, um in der ersten Woche des Monats zu planen, oder 1, um in der letzten Woche des Monats zu planen. Wird kein Wert angegeben, werden die Aufträge an dem Tag geplant, der durch windowScheduleWeekdays (jeden Monat) festgelegt ist.

Standorte:

  • Täglich – /apps/settings/granite/operations/maintenance/granite_daily
  • Wöchentlich – /apps/settings/granite/operations/maintenance/granite_weekly
  • Monatlich – /apps/settings/granite/operations/maintenance/granite_month

Code-Beispiele

Code-Beispiel 1 (täglich)

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<jcr:root xmlns:sling="http://sling.apache.org/jcr/sling/1.0"
  xmlns:jcr="http://www.jcp.org/jcr/1.0"
  jcr:primaryType="sling:Folder"
  sling:configCollectionInherit="true"
  sling:configPropertyInherit="true"
  windowSchedule="daily"
  windowStartTime="03:00"
  windowEndTime="05:00"
 />

Code-Beispiel 2 (wöchentlich)

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<jcr:root xmlns:sling="http://sling.apache.org/jcr/sling/1.0"
   xmlns:jcr="http://www.jcp.org/jcr/1.0"
   jcr:primaryType="sling:Folder"
   sling:configCollectionInherit="true"
   sling:configPropertyInherit="true"
   windowEndTime="15:30"
   windowSchedule="weekly"
   windowScheduleWeekdays="[5,5]"
   windowStartTime="14:30"/>

Code-Beispiel 3 (monatlich)

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<jcr:root xmlns:sling="http://sling.apache.org/jcr/sling/1.0"
   xmlns:jcr="http://www.jcp.org/jcr/1.0"
   jcr:primaryType="sling:Folder"
   sling:configCollectionInherit="true"
   sling:configPropertyInherit="true"
   windowEndTime="15:30"
   windowSchedule="monthly"
   windowFirstLastStartDay=0
   windowScheduleWeekdays="[5,5]"
   windowStartTime="14:30"/>
recommendation-more-help
fbcff2a9-b6fe-4574-b04a-21e75df764ab