[Gilt auch für v8]{class="badge positive" title="Gilt auch für Campaign v8"}

Opt-out aus dem Verkauf von personenbezogenen Daten (CCPA) sale-of-personal-information-ccpa

Der California Consumer Privacy Act (CCPA) gibt in Kalifornien ansässigen Personen neue Rechte in Bezug auf ihre personenbezogenen Daten und verpflichtet bestimmte in Kalifornien tätige Unternehmen zur Einhaltung von Datenschutzvorschriften.

Die Konfiguration und Verwendung von Zugriffs- und Löschanfragen sind für DSGVO (GDPR) und CCPA identisch. In diesem Abschnitt geht es um den Opt-out aus dem Verkauf von personenbezogenen Daten, der spezifisch für den CCPA ist.

Zusätzlich zu den von Adobe Campaign bereitgestellten Werkzeugen für die Einverständnisverwaltung können Sie verfolgen, ob ein Benutzer dem Verkauf seiner personenbezogenen Daten widersprochen hat.

Kontakte können über Ihr System entscheiden, dass sie nicht zulassen, dass ihre personenbezogenen Daten an Dritte verkauft werden. In Adobe Campaign können Sie diese Informationen speichern und verfolgen.

Erweitern Sie dazu die Profiltabelle und fügen Sie ein Feld mit der Bezeichnung Opt-out für CCPA hinzu.

IMPORTANT
Es liegt in Ihrer Verantwortung als Datenverantwortlicher, die Anfrage der betroffenen Person zu erhalten und die Anfragedaten für CCPA zu verfolgen. Als Technologieanbieter bieten wir nur eine Opt-out-Möglichkeit. Weitere Informationen zu Ihrer Rolle als Datenverantwortlicher finden Sie unter Personenbezogene Daten und Personas.

Voraussetzung ccpa-prerequisite

Um diese Informationen nutzen zu können, müssen Sie dieses Feld in Adobe Campaign Classic erstellen. Fügen Sie dazu der Tabelle Empfänger ein boolesches Feld hinzu. Wenn ein neues Feld erstellt wird, wird es automatisch von der Campaign-API unterstützt.

Wenn Sie eine benutzerdefinierte Empfängertabelle verwenden, müssen Sie diesen Vorgang ebenfalls durchführen.

Ausführlichere Informationen zum Erstellen eines neuen Felds finden Sie in der Dokumentation zur Schemabearbeitung.

IMPORTANT
Die Änderung von Schemata ist eine sensible Aufgabe, die nur von erfahrenen Benutzern durchgeführt werden kann.
  1. Gehen Sie zu Werkzeuge > Erweitert > Felder hinzufügen, wählen Sie Empfänger als den Dokumenttyp aus und klicken Sie auf Weiter. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Feldern zu einer Tabelle finden Sie in diesem Abschnitt.

  2. Wählen Sie für Feldtyp die Option SQL-Feld aus. Geben Sie als Titel die Bezeichnung Opt-out für CCPA an. Wählen Sie den Typ Ganze Zahl 8 Bits (boolean) aus und legen Sie für Relativer Pfad den folgenden eindeutigen Pfad fest: @OPTOUTCCPA. Klicken Sie auf Beenden.

    Dadurch wird das Schema  Empfänger (cus) erweitert oder erstellt. Klicken Sie darauf, um zu überprüfen, ob das Feld korrekt hinzugefügt wurde.

  3. Klicken Sie im Explorer auf den Knoten Konfiguration > Formulare. Fügen Sie in Empfänger (nms) unter "General Package" ein <input>-Element hinzu und geben Sie als xpath-Wert den in Schritt 2 festgelegten relativen Pfad an. Weitere Informationen zum Identifizieren eines Formulars finden Sie in diesem Abschnitt.

    code language-none
    <input  colspan="2" type="checkbox" xpath="@OPTOUTCCPA"/>
    

  4. Trennen Sie die Verbindung und stellen Sie sie wieder her. Führen Sie die im nächsten Abschnitt beschriebenen Schritte aus, um sicherzustellen, dass das Feld in den Details eines Empfängers verfügbar ist.

Verwendung usage

Der Datenverantwortliche muss dafür sorgen, dass das Feld ausgefüllt wird und die CCPA-Richtlinien und -Regeln bezüglich des Datenverkaufs eingehalten werden.

Um die Werte auszufüllen, können mehrere Methoden verwendet werden:

  • Bearbeiten der Details des Empfängers über die Campaign-Oberfläche
  • API verwenden
  • Über einen Workflow zum Datenimport

Stellen Sie sicher, dass Sie die personenbezogenen Daten in den Profilen von Benutzern, die sich für eine Opt-out-Regelung entschieden haben, niemals an Dritte verkaufen.

  1. Um den Opt-out-Status zu ändern, gehen Sie zu Profile und Zielgruppen > Empfänger und wählen Sie einen Empfänger aus. Auf der Registerkarte Allgemein sehen Sie das im vorherigen Abschnitt konfigurierte Feld.

  2. Konfigurieren Sie die Empfängerliste so, dass die Opt-out-Spalte angezeigt wird. Wie Sie Listen konfigurieren, erfahren Sie im entsprechenden Handbuch.

  3. Sie können auf die Spalte klicken, um die Empfänger nach den Opt-out-Informationen zu sortieren. Sie können auch einen Filter erstellen, um nur Empfänger anzuzeigen, die sich abgemeldet haben. Weitere Informationen zum Erstellen von Filtern finden Sie in diesem Abschnitt.

recommendation-more-help
601d79c3-e613-4db3-889a-ae959cd9e3e1