[v7]{class="badge informative" title="Gilt nur für Campaign Classic v7"}

Erstellen und Verwalten von Benutzern operators

CAUTION
Ab Campaign Classic v7.3.1 sollten alle Operatoren Adobe Identity Management System (IMS) , um eine Verbindung mit Campaign herzustellen.
Im Rahmen der Bemühungen, die Sicherheit und den Authentifizierungsprozess zu verbessern, empfiehlt Adobe Campaign dringend, den Authentifizierungsmodus für alle vorhandenen Operatoren vom nativen Login-/Passwort-Authentifizierungs-Modus zum Adobe Identity Management-System (IMS) zu migrieren. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Benutzer in migrieren können. diese Seite.
Beachten Sie nach dieser Migration, dass der folgende Abschnitt nicht mehr gilt. Erfahren Sie, wie Sie Berechtigungen mit Adobe IMS einrichten in Dokumentation zu Campaign v8.

Erste Schritte mit Campaign-Benutzern about-operators

Ein Benutzer ist ein Benutzer von Adobe Campaign, der die Berechtigung besitzt, sich anzumelden und Aktionen durchzuführen.

Benutzerprofile werden standardmäßig im Knoten Administration > Zugriffe > Benutzer gespeichert.

Benutzer können entweder manuell oder durch Mapping zu einem bestehenden LDAP-Verzeichnis erstellt werden.

Das Verfahren zum Erstellen eines Benutzers wird auf dieser Seite erläutert.

Auf dieser Seite finden Sie weitere Angaben zu Adobe Campaign und zur LDAP-Integration.

IMPORTANT
Benutzer müssen mit einer Sicherheitszone verknüpft sein, um sich bei einer Instanz anmelden zu können. Weitere Informationen zu Sicherheitszonen in Adobe Campaign finden Sie unter diese Seite.

Benutzer können über ihre Adobe ID auch direkt eine Verbindung zu Adobe Campaign herstellen. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

Erstellen eines Benutzers creating-an-operator

Gehen Sie wie folgt vor, um einen neuen Benutzer zu erstellen und Berechtigungen zu erteilen:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu oberhalb der Benutzerliste und erfassen Sie die Details des Benutzers.

  2. Geben Sie die Identifizierungsparameter des Benutzers: Login, Passwort und Name. Login und Passwort werden vom Benutzer verwendet, um sich bei Adobe Campaign anzumelden. Sobald der Benutzer angemeldet ist, kann er sein Passwort über die Tools > Kennwort ändern Menü. Die E-Mail-Adresse des Benutzers ist unbedingt erforderlich, da sie es dem Benutzer ermöglicht, Benachrichtigungen zu erhalten, z. B. bei der Verarbeitung von Validierungen.

    In diesem Abschnitt können Sie auch einen Benutzer mit einer Organisationseinheit verknüpfen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt diese Seite.

  3. Wählen Sie die dem Benutzer erteilten Berechtigungen im Bereich Zugriffsberechtigungen des Benutzers aus.

    Um dem Benutzer Berechtigungen einzuräumen, klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen oberhalb der Liste der Berechtigungen. Wählen Sie anschließend eine Benutzergruppe in der Liste der verfügbaren Gruppen aus:

    Sie können auch eine oder mehrere spezifische Berechtigungen auswählen (siehe Spezifische Berechtigungen). Klicken Sie dazu auf den Pfeil rechts neben dem Feld Ordner und wählen Sie Spezifische Berechtigungen aus:

    Wählen Sie die jeweiligen Gruppen und/oder spezifischen Berechtigungen aus und klicken Sie zur Bestätigung auf OK.

  4. Klicken Sie auf OK, um den Benutzer zu erstellen. Sein Profil wird der Liste der bereits existierenden Benutzer hinzugefügt.

NOTE
Sie können die Benutzer nach Ihren Anforderungen organisieren, indem Sie neue Benutzerordner erstellen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Ordner "operator"und wählen Sie Ordner "Operatoren"hinzufügen.

Nachdem das Benutzerprofil erstellt wurde, können Sie dessen Informationen hinzufügen oder aktualisieren. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Bearbeiten Registerkarte.

NOTE
Im Feld Sitzungs-Timeout können Sie die Verzögerung vor dem Timeout der FDA-Sitzung anpassen. Weitere Informationen finden Sie unter Über Federated Data Access - FDA.

Definieren der Zeitzone des Benutzers time-zone-of-the-operator

Im Tab Allgemein können Sie die Zeitzone des Benutzers auswählen. Standardmäßig arbeiten die Benutzer in der Zeitzone des Servers. Es ist jedoch möglich, über die Dropdown-Liste eine andere Zeitzone auszuwählen.

Die Konfiguration der Zeitzonen wird auf dieser Seite beschrieben.

NOTE
Eine Zusammenarbeit mehrerer Benutzer in unterschiedlichen Zeitzonen erfordert die Speicherung der Daten in UTC. Ein Datum wird in folgenden Kontexten in die adäquate Zeitzone konvertiert: wenn ein Datum in der Zeitzone des Benutzers angezeigt wird, wenn Dateien importiert und exportiert werden, wenn ein E-Mail-Versand terminiert ist, wenn Aktivitäten in einem Workflow terminiert sind (Planung, warten, zeitliche Beschränkung usw.)
Beschränkungen und Empfehlungen bezüglich dieser Verwendungskontexte werden in den entsprechenden Abschnitten der Adobe-Campaign-Dokumentation beschrieben.

Zusätzlich können Sie aus der Dropdown-Liste Regionale Parameter das Format auswählen, in dem das Datum und Zahlen dargestellt werden sollen.

Hinzufügen von Berechtigungen access-rights-options

Im Tab Zugriffsberechtigungen können die dem Benutzer zugeordneten Gruppen und spezifischen Berechtigungen aktualisiert werden.

Über den Link Zugriffsparameter bearbeiten… sind folgende Optionen verfügbar:

  • Über die Option Konto sperren kann das Benutzerkonto deaktiviert werden. Der Benutzer kann nicht mehr auf Adobe Campaign zugreifen.

    note note
    NOTE
    Auch wenn sein Konto deaktiviert ist, kann der Benutzer weiterhin Warnungen oder Benachrichtigungen von Campaign empfangen. Um das Senden von Campaign-Benachrichtigungen an diesen Benutzer zu stoppen, empfiehlt Adobe, die E-Mail-Adresse aus seinem Profil zu entfernen.
  • Über die Option Zugriff von der Clientkonsole aus sperren kann die Nutzung von Adobe Campaign auf den Webzugriff oder den Zugriff über APIs beschränkt werden: Der Zugriff auf die Adobe-Campaign-Clientkonsole ist nicht mehr verfügbar.

  • Es ist möglich, eine Sicherheitszone mit dem Benutzer zu verknüpfen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

  • Zudem kann über den entsprechenden Link eine Maske vertrauenswürdiger IP-Adressen hinzugefügt werden.

    Der Benutzer kann sich in Adobe Campaign einloggen, ohne sein Passwort erfassen zu müssen, wenn seine IP-Adresse in dieser Liste enthalten ist.

    Es besteht außerdem die Möglichkeit, einen IP-Adressen-Bereich anzugeben. Alle Benutzer, deren Adresse enthalten ist, können sich, wie in folgendem Beispiel, ohne Passwort einloggen:

    note note
    NOTE
    Um den Zugriff auf Ihre Plattform zu sichern, ist diese Option jedoch mit Vorsicht anzuwenden.
  • Die Option Beschränken auf Daten in den Unterordnern von ermöglicht die Beschränkung von Zugriffsberechtigungen eines Benutzers für einen Ordner, sodass lediglich die Unterordner des in dieser Option angegebenen Knotens für den Benutzer sichtbar sind:

    note important
    IMPORTANT
    Dies ist eine sehr große Einschränkung, die mit Vorsicht angewandt werden muss. Benutzer, die mit diesen Berechtigungen angemeldet sind, können NUR den Inhalt des angegebenen Ordners sehen und über den Explorer auf keinen anderen Knoten des Navigationsbaums zugreifen. Je nach den Funktionen hat dieser Benutzer jedoch Zugriff (z. B. auf Workflows). Der Benutzer kann Daten anzeigen, die normalerweise in Knoten gespeichert sind, auf die nicht zugegriffen werden kann.

Überprüfen von Einstellungen check-settings

Im Tab Verfolgung können detaillierte Informationen über den Benutzer eingesehen werden. Die unterschiedlichen Tabs werden automatisch entsprechend den festgelegten Einstellungen und den Einsatzbereichen des Benutzers angereichert.

Sie haben Zugriff auf Folgendes:

  • Liste der dem jeweiligen Benutzer zugeordneten Berechtigungen bezüglich Ordnern;

    note note
    NOTE
    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Zugriffsverwaltungsordner.
  • Validierungsprotokoll des Benutzers;

  • Liste der Forumsdiskussionen, die der Benutzer abonniert hat;

  • Ereignisse im Kalender des Benutzers;

  • Liste der dem Benutzer zugeteilten Aufgaben.

Standardbenutzer default-operators

Adobe Campaign verwendet technische Benutzer mit standardmäßig konfigurierten Parametern: Administrator ('admin'), Fakturierung ('billing'), Monitoring, Webanwendungs-Agent ('wepapp') etc. Einige hängen von den auf der Plattform installierten Anwendungen und Optionen ab: Beispielsweise sind die Benutzer 'central' und 'local' nur vorhanden, wenn die Option Distributed Marketing installiert ist.

IMPORTANT
Diese technischen Benutzer werden standardmäßig benachrichtigt, wenn von der Plattform Informationsnachrichten oder Warnungen gesendet werden. Es wird daher dringend empfohlen, eine Kontakt-E-Mail-Adresse für diese Benutzer anzugeben.
Um eine korrekte Ausführung der Webanwendungen zu gewährleisten, empfehlen wir zudem, für den Benutzer 'webapp' keine spezifischen regionalen Parameter anzugeben.

Der technische Benutzer 'webapp' verfügt standardmäßig über die spezifische Berechtigung ADMINISTRATION, was zu Sicherheitslücken führen kann. Um diesem Problem entgegenzuwirken, empfiehlt es sich, ihm diese Berechtigung zu entziehen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

  1. Wählen Sie über den Knoten Administration > Zugriffe > Spezifische Berechtigungen die Schaltfläche Neu aus, um eine Berechtigung zu erstellen, die Sie z. B. WEBAPP nennen.

    Die spezifischen Berechtigungen werden im Abschnitt Spezifische Berechtigungen beschrieben.

  2. Wählen Sie anschließend im Knoten Administration > Zugriffe > Benutzer den Benutzer Webanwendungs-Agent ('webapp').

    Gehen Sie in den Tab Bearbeiten, dann in den Tab Zugriffsberechtigungen, um die spezifische Berechtigung ADMINISTRATION aus der Liste zu löschen.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen und wählen Sie die gerade von Ihnen erstellte Berechtigung WEBAPP aus, speichern Sie dann Ihre Änderungen.

  3. Erteilen Sie dem 'webapp'-Benutzer Lese- und Schreibzugriffsberechtigungen für die ihn betreffenden Ordner, hier hauptsächlich für die 'Empfänger'-Ordner.

    Die Änderung von Berechtigungen bezüglich Ordnern im Navigationsbaum wird im Abschnitt Zugriffsverwaltungsordner beschrieben.

NOTE
Weiterführende Informationen zu den Sicherheitsrichtlinien finden Sie unter Checkliste von Adobe Campaign zur Sicherheitskonfiguration.
recommendation-more-help
601d79c3-e613-4db3-889a-ae959cd9e3e1