Benutzerdefinierte Metrikeinstellungen

Die Einstellungen für benutzerdefinierte Metriken unterscheiden sich in verschiedenen Teilen der Benutzeroberfläche geringfügig.

Benutzerdefinierte Metrikeinstellungen in Kampagnenverwaltungsansichten

Parameter/Abschnitt
Beschreibung
Name der benutzerdefinierten Metrik
Der Name der Metrik, der als Spaltenname angezeigt wird. Tipp: Verwenden Sie einen aussagekräftigen Metriknamen, beachten Sie jedoch, dass die Spalte durch längere Namen breiter wird.
Metrik einfügen

Die mathematische Formel zur Berechnung der neuen Metrik (z. B. [Kosten]/[Registrierungen]:

  • Um eine Metrik aus der Liste der Traffic- und Umsatzmetriken einzufügen, platzieren Sie den Cursor an die Stelle, an der Sie die Metrik einfügen möchten. Wählen Sie dann die Metrik aus der Liste aus oder geben Sie sie manuell ein und fügen Sie sie in eckige Klammern ein (z. B. [CPC]).
  • Um einen Operator einzufügen, platzieren Sie den Cursor an die Stelle, an der der Operator eingefügt werden soll, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche oder geben Sie das Symbol manuell ein. Die verfügbaren mathematischen Operatoren: + - * / ( ) ()

Hinweis: Die Berechnung komplexer benutzerdefinierter Metriken dauert länger, und die Erstellung von Berichten und Ansichten, die sie enthalten - insbesondere wenn sie separate Spalten für Clickthrough- und Durchsichtskonversionen enthalten - dauert länger.

Format
Darstellung der Daten für diese Metrik: Currency (Geldwert) Number to 2 Decimal Points, Number to 3 Decimal Points, Number w/out Decimal Points oder Percentage (ein Prozentsatz mit zwei Dezimalstellen).

Vorsicht: Wenn Sie eine abgeleitete Metrik mit dem Format erstellen Number w/out Decimal Points (die Daten als Ganzzahlen anzeigt) und sie in eine Ansicht oder einen Bericht mit einer gewichteten Konversionszuordnungsregel (Weight First Event More, Weight Last Event Moreoder Even Distribution), wird die Ausgabe in Ganzzahlen und nicht in Dezimalstellen angezeigt. Infolgedessen können einzelne Datenfelder falsch sein, auch wenn die Summen korrekt sind. Wenn eine Bestellung beispielsweise gleichmäßig zwischen drei Ereignissen aufgeteilt ist, wird jedem der drei Ereignisse eine Bestellung (statt einer Reihenfolge von 0,33) zugeordnet. Um das Problem zu vermeiden, verwenden Sie das Metrikformat Number to 2 Decimal Points.

Benutzerdefinierte Metrikeinstellungen in Berichten und Berichtsvorlagen sowie im Portfolios views

Parameter/Abschnitt
Beschreibung
Name der benutzerdefinierten Metrik
Der Name der Metrik, der als Spaltenname angezeigt wird. Tipp: Verwenden Sie einen aussagekräftigen Metriknamen, beachten Sie jedoch, dass die Spalte durch längere Namen breiter wird.
Format
Darstellung der Daten für diese Metrik: Currency (Geldwert) Number to 2 Decimal Points, Number to 3 Decimal Points, Number w/out Decimal Points oder Percentage (ein Prozentsatz mit zwei Dezimalstellen).

Vorsicht: Wenn Sie eine abgeleitete Metrik mit dem Format erstellen Number w/out Decimal Points (die Daten als Ganzzahlen anzeigt) und sie in eine Ansicht oder einen Bericht mit einer gewichteten Konversionszuordnungsregel (Weight First Event More, Weight Last Event Moreoder Even Distribution), wird die Ausgabe in Ganzzahlen und nicht in Dezimalstellen angezeigt. Infolgedessen können einzelne Datenfelder falsch sein, auch wenn die Summen korrekt sind. Wenn eine Bestellung beispielsweise gleichmäßig zwischen drei Ereignissen aufgeteilt ist, wird jedem der drei Ereignisse eine Bestellung (statt einer Reihenfolge von 0,33) zugeordnet. Um das Problem zu vermeiden, verwenden Sie das Metrikformat Number to 2 Decimal Points.
Metrik einfügen
Eine Liste vorhandener Metriken, aus denen Sie eine Formel erstellen können.

Um eine Metrik in das Formeleingabefeld einzufügen, platzieren Sie den Cursor an die Stelle, an der Sie die Metrik einfügen möchten. Wählen Sie dann entweder die Metrik aus der Liste aus oder geben Sie sie manuell ein und fügen Sie sie in eckige Klammern ein (z. B. [CPC]).
Operator einfügen
Die verfügbaren mathematischen Operatoren: + - x / ( )

Um einen Operator in das Formeleingabefeld einzufügen, platzieren Sie den Cursor an die Stelle, an der der Operator eingefügt werden soll, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche oder geben Sie das Symbol manuell ein.
[Formeleingabefeld für die Metrik]
Die mathematische Formel zur Berechnung der neuen Metrik basierend auf einer oder mehreren vorhandenen Eigenschaften oder Standardmetriken (z. B. [Cost]/[Registrations]. Sie kann eine beliebige Kombination von Metriken und Operatoren enthalten.

Hinweis: Die Berechnung komplexer benutzerdefinierter Metriken dauert länger, und die Erstellung von Berichten und Ansichten, die sie enthalten - insbesondere wenn sie separate Spalten für Clickthrough- und Durchsichtskonversionen enthalten - dauert länger.
recommendation-more-help
bba95088-f653-468b-a1c0-bd1dbc81025c