Geschäftsregeln

Sie können Geschäftsregeln verwenden, um Ihre Suche zu vermarkten.

Geschäftsregeln

Sie können beispielsweise konfigurieren, wann Banner angezeigt werden, welche Ergebnisse angezeigt werden und in welcher Reihenfolge. Sie können auch die Position eines Elements in Ihrer Facette und die Vorlage für eine bestimmte Suche konfigurieren. Die Regeln werden in der Reihenfolge ausgeführt, in der sie festgelegt wurden. Je höher die Ordnungsnummer einer Regel ist, desto später wird sie im Prozess ausgeführt, wodurch frühere Regeln übertroffen werden. Sie können die Regeln per Drag & Drop verschieben, um ihre Reihenfolge zu ändern, oder Sie können sie neu anordnen, indem Sie eine neue Nummer in das Textfeld für die Regelreihenfolge eingeben.

Jede Geschäftsregel besteht aus Triggern und Aktionen.

Der Trigger definiert, wann die Regel ausgeführt wird. Wenn der Begriff "Abfrage"beispielsweise "Männer"lautet oder die Ergebnisse überwiegend "Hüte"sind. Der Trigger besteht aus mehreren Bedingungen, die entweder alle oder alle erfüllt sein müssen, damit der gesamte Trigger wahr ist. Sie können die Priorität angeben, indem Sie den Trigger-Operator ändern.

Die Aktion definiert, was passiert, wenn die Bedingung des Triggers erfüllt ist. Sie können beispielsweise festlegen, dass das Banner ein bestimmtes Ergebnis an Position 1 anzeigt oder verschiebt. Die Regeltabelle enthält zusammenfassende Informationen zur Regel. Sie können auf einen Regelnamen klicken, um ihn zu öffnen und weitere Informationen anzuzeigen.

Die Regeltabelle zeigt eine Liste aller Geschäftsregeln. Die Tabelle zeigt standardmäßig die letzten zehn hinzugefügten Regeln in absteigender Reihenfolge an. Sie können auf die Spaltenüberschriften in der Tabelle klicken, um die Regeln in auf- oder absteigender Reihenfolge zu sortieren.

Geschäftsregeln können aus drei Staaten bestehen: Genehmigt, Ausgesetzt oder WIP (laufende Arbeit)

Stand der Geschäftstätigkeit

Beschreibung

Genehmigt

Genehmigte Geschäftsregeln werden in Ihrer Live-Umgebung und in Ihrer gestaffelten Umgebung ausgeführt. Sie genehmigen eine Geschäftsregel im erweiterten Regelaufbau.

Zeitweilig eingestellt

Ausgesetzte Geschäftsregeln werden nie in Ihrer gestaffelten Umgebung oder in Ihrer Live-Umgebung ausgeführt.

WIP

WIP (Work In Progress) sind Geschäftsregeln, die weder genehmigt noch ausgesetzt werden. Das heißt, Sie arbeiten vielleicht noch daran, oder Sie möchten sie vielleicht erst testen, bevor Sie sie genehmigen. Geschäftsregeln in einem WIP-Status werden nur in Ihrer gestaffelten Umgebung ausgeführt.

Sie genehmigen Geschäftsregeln und veröffentlichen sie live, damit sie in Ihrer Live-Umgebung ausgeführt werden. Derzeit können Sie nur alle-Regeln live übertragen. Sie können jedoch den Status einer Regel ändern, um zu steuern, welche Regeln ausgeführt werden und nicht in Ihrer Live-Umgebung ausgeführt werden.

Standardmäßig werden Regeln immer dann ausgeführt, wenn die zugehörigen Trigger erfüllt sind. Sie können jedoch optional planen, dass eine Regel für ein bestimmtes Datum und einen bestimmten Zeitraum ausgeführt wird.

Außerdem werden Regeln standardmäßig ausgeführt, wenn die zugehörigen Trigger für alle Stores erfüllt sind. Wenn die Regel nur für bestimmte Stores gelten soll, können Sie im Bedienfeld "Stores"einen oder mehrere Stores auswählen, auf die die Regel angewendet wird.

Hinzufügen einer neuen Geschäftsregel

Sie können Visual Rule Builder oder Advanced Rule Builder verwenden, um Geschäftsregeln hinzuzufügen, die das Sucherlebnis Ihres Kunden anpassen.

So fügen Sie eine neue Geschäftsregel hinzu

Bei den folgenden Schritten wird davon ausgegangen, dass Sie den Visual Rule Builder verwenden.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie im Produktmenü auf Rules > Business Rules. Klicken Sie auf der Seite Business Rules auf Add New Rule.

    • Klicken Sie im Produktmenü auf Simulator. Klicken Sie auf der Seite Simulator for Today rechts neben dem Dropdown-Menü Options auf Add New Rule.

      Wenn die Option Add New Rule auf der Seite nicht sichtbar ist, klicken Sie im Dropdown-Menü Options auf Simulate Staged.

  2. Geben Sie im Textfeld Name den neuen Namen der Geschäftsregel ein.

    Klicken Sie noch nicht auf Save Rule.

  3. (Optional) Wenn Sie eine große Anzahl von Geschäftsregeln verwalten, können Sie Geschäftsregeln mit bestimmten Beschriftungen versehen. Geben Sie im Feld Tags eine oder mehrere Tag-Beschriftungen ein, verwenden Sie ein Komma, eine Registerkarte oder die Eingabetaste als Trennzeichen.

    Verwenden Sie auf der Seite Business Rules die Funktion Filter by tag, um nach Regeln zu filtern, die einer angegebenen Bezeichnung entsprechen. 1. Legen Sie auf der Seite Business Rule Builder die Trigger und Aktionen fest, die Sie verwenden möchten.

    Optionen für Trigger

    Trigger sind die Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit eine Geschäftsregel ausgeführt werden kann. Wenn eine Geschäftsregel mehrere Trigger hat, können Sie die Reaktion von Triggern mit einer der folgenden drei Methoden konfigurieren:

    • Eine Antwort, bei der alle Trigger wie im folgenden Beispiel true (Standardeinstellung) sein müssen:

      if a AND b AND c then ...

    • Eine Antwort, bei der einer der Trigger wie im folgenden Beispiel wahr sein muss:

      if a OR b OR c then ...

    • Eine Antwort, bei der eine benutzerspezifische Kombination von Triggern angegeben wird. Das heißt, Sie kombinieren einzelne Trigger oder "Bedingungen" mit den Operatoren AND und OR.

      Sie können die Priorität der Bewertung auch ändern, indem Sie Kombinationen aus Links- und Rechtsklammern hinzufügen, wie im folgenden Beispiel dargestellt:

      if (a OR b) AND c then ...

      HINWEIS

      Wenn Sie die Operatoren AND mit den Operatoren OR in einem benutzerspezifischen Geschäftsregelsatz kombinieren, stellen Sie sicher, dass Sie die Klammern entsprechend angeben, um sicherzustellen, dass die Trigger in der richtigen Reihenfolge ausgewertet werden.

      Diese spezielle Funktion zum Anpassen einer Kombination von Triggern ist nicht standardmäßig aktiviert. Wenden Sie sich an den technischen Support, um diese Funktion für Ihre Verwendung zu aktivieren.

    Trigger, Option

    Beschreibung

    Suchbegriffsübereinstimmungen

    Trigger ist "true", wenn der Suchbegriff mit dem angegebenen, in der Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird. Der Trigger gilt sowohl für den Suchbegriff als auch für alle seine Synonyme, wie im Linguistik-Wörterbuch definiert.

    Abfrage stimmt überein

    Trigger ist "true", wenn alle Suchparameter übereinstimmen.

    Ergebnisgruppe ist Dominant

    Trigger ist "true", wenn die durch die jeweilige Suche definierte Ergebnisgruppe die Ergebnismenge dominiert.

    Standardmäßig ist die Dominanz auf 50 % festgelegt. Diese Einstellung ist eine Merchandising-Voreinstellung, die Sie festlegen können.

    Die gesamte Gruppe muss innerhalb des Ergebnissatzes vorhanden sein, damit dieser Trigger true (wahr) ist. Die Ergebnisgruppe ist dynamisch. Sie können sich nach Indexvorgängen ändern, je nachdem, welche Ergebnisse mit den ursprünglichen Suchkriterien übereinstimmen.

    Ergebnisgruppe vorhanden

    Trigger ist "true", wenn die durch die jeweilige Suche definierte Ergebnisgruppe in der Ergebnismenge vorhanden ist. Die gesamte Gruppe muss innerhalb des Ergebnissatzes vorhanden sein, damit dieser Trigger erfüllt werden kann (die Ergebnisse können auf jeder Seite angezeigt werden). Die Ergebnisgruppe ist dynamisch und kann sich nach Indexvorgängen ändern, je nachdem, welche Ergebnisse mit den ursprünglichen Suchkriterien übereinstimmen.

    Vorgegebenes Ergebnis

    Trigger ist "true", wenn das einzelne Ergebnis innerhalb der Ergebnismenge gefunden wird. Das Ergebnis kann sich an einer beliebigen Stelle im Ergebnissatz befinden, muss sich nicht auf der Seite befinden, die der Benutzer derzeit anzeigt.

    Aktionsoptionen

    Wenn die Trigger einer Geschäftsregel erfüllt sind, werden die mit der Regel verknüpften Aktionen ausgeführt. Während Sie mit dem visuellen Regelaufbau die folgenden Aktionen erstellen können, können Sie mit dem erweiterten Regelaufbau weitere Aktionstypen erstellen.

    Die Aktionen "Facet-Element entfernen", "Facet-Element einblenden", "Facette einblenden", "Facette entfernen", "Facet-Element pushen"in der folgenden Tabelle erfordern eine Facette. Die Oberfläche zur Auswahl einer Facette hängt von der Konfiguration Ihres Kontos ab. Ein Normalkonto verwendet beispielsweise eine Dropdown-Liste zur Auswahl von Facetten. Wenn Ihr Konto jedoch Facetten mit Zuschnitten aufweist, wird ein Textfeld mit automatischer Vervollständigung angezeigt, in das Sie den Namen einer beliebigen Facette eingeben können. Die automatische Vervollständigung schlägt Facetten in einer Dropdown-Liste vor, während Sie den Namen der Facette eingeben. Die Vorschläge enthalten derzeit definierte Facetten. Wenn Ihr Konto über eine Steckplatzzuordnung verfügt, werden auch formatierte Facetten vorgeschlagen.

    Aktionsoption

    Beschreibung

    Push-Gruppe

    Verschiebt die Gruppe der Suchergebnisse, wie sie durch die angegebenen Suchkriterien definiert wurde, an eine bestimmte Position.

    Durch das Übermitteln einer Gruppe von Suchergebnissen wird die Gruppe nicht implizit hinzugefügt.

    hinzufügen

    hinzufügen die Gruppe von Suchergebnissen, die durch die angegebenen Suchkriterien definiert ist.

    Gruppe entfernen

    Entfernen Sie die Gruppe der Suchergebnisse, die durch die angegebenen Suchkriterien definiert wurde.

    Einfach schieben

    Verschiebt das Suchergebnis an die ausgewählte Position.

    hinzufügen

    Fügt der ausgewählten Position ein Suchergebnis hinzu.

    Single löschen

    Entfernt ein einzelnes Suchergebnis aus der Suchergebnisgruppe.

    Alle Ergebnisse entfernen

    Entfernt alle Ergebnisse aus der Suchergebnisgruppe.

    Wählen Sie ein anderes Banner

    Ändert das Banner im ausgewählten Bannerbereich.

    Diese Option ist verfügbar, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf ein Banner im Anzeigebereich der Webseite klicken.

    hinzufügen Banner-Befehle

    Gilt nur für Adobe Dynamic Media Classic-Vorlagen.

    Ermöglicht die Änderung der Standardparameter, die in der Bannervorlage verwendet werden.

    Siehe die Tabelle der Optionen unter Hinzufügen eines Banners mit der Adobe Dynamic Media Classic .

    Siehe auch Bearbeiten eines Banners mit der Adobe Dynamic Media Classic .

    Banner entfernen

    Entfernt das Banner aus dem ausgewählten Bannerbereich; Es wird kein Banner angezeigt, es sei denn, eine andere Regel, die ein Banner festlegt, setzt diese Regel außer Kraft.

    Diese Option ist verfügbar, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf ein Banner im Anzeigebereich der Webseite klicken.

    Push-Facet-Element

    Verschiebt ein Element innerhalb einer Facette an die ausgewählte Position.

    Zone entfernen

    Entfernt eine Zone von der Suchergebnisseite.

    Siehe auch die Aktion Facet entfernen unten.

    Einzugszone

    Zeigt eine Zone auf der Suchergebnisseite an.

    Siehe auch die unten stehende Aktion Facet anzeigen.

    Facet-Element entfernen

    Entfernt ein Facettenelement aus einer Facette.

    Facettenelement einblenden

    Zeigt ein bestimmtes Facettenelement an.

    Facette anzeigen

    Zeigt eine bestimmte Facette an. Diese Aktion wird gegenüber der Aktion "Einzugszone"bevorzugt.

    Facette entfernen

    Entfernt eine bestimmte Facette. Diese Aktion wird gegenüber der Aktion "Zone entfernen"bevorzugt.

    Je nach aktivem (nicht gefaltetem) Regelaufbau-Bedienfeld können Sie auch die folgenden Schritte ausführen, um Trigger und Aktionen festzulegen.

    • Wenn das Bedienfeld Triggers entfaltet wird - Klicken Sie im Bereich "Präsentationsvorlage"der Seite "Business Rule Builder"mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges Suchergebnis oder eine Suchfacette und klicken Sie dann auf Add “result present” trigger.

      Klicken Sie im Bedienfeld "Trigger"auf das X links neben einem Trigger, um ihn aus der Liste der Trigger zu entfernen.

    • Wenn das Bedienfeld Actions ausgeklappt ist - Klicken Sie im Bereich "Präsentationsvorlage"der Seite "Business Rule Builder"mit der rechten Maustaste auf ein Suchergebnis. Klicken Sie auf Add Result, Remove Result, Push to bottom oder Push to #<n> (wobei <n> eine Ziffer ist).

  4. (Optional) Führen Sie in einem beliebigen Business Rule Builder-Bedienfeld ( Triggers, Actions oder Schedule) einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie im Bereich "Präsentationsvorlage"des Seitenbereichs "Business Rule Builder"mit der rechten Maustaste auf ein Banner und dann auf Select different banner. Klicken Sie auf der Seite Pick Banner unter der Bannerminiatur auf Pick this banner, um sie Ihrer Präsentationsvorlage hinzuzufügen. Sie können nur Banner auswählen, die der Größe und dem Bereich des ursprünglichen Banners in der Präsentationsvorlage entsprechen.

      Die Aktion "Banner hinzufügen"wird dem Bedienfeld Actions hinzugefügt.

    • Klicken Sie im Vorlagenbereich der Seite Business Rule Builder mit der rechten Maustaste auf ein Adobe Dynamic Media Classic-Vorlagenbanner, dessen Parameter Sie ändern möchten, und klicken Sie dann auf Add banner commands. Legen Sie im Dialogfeld Change Parameters die gewünschten Parameteroptionen fest.

      Siehe die Tabelle der Optionen unter Hinzufügen eines Banners mit der Adobe Dynamic Media Classic.

      Klicken Save.

      Die Parameteränderungen werden dem Bedienfeld Actions hinzugefügt.

      Siehe auch Bearbeiten eines Banners mit der Adobe Dynamic Media Classic.

    • Klicken Sie im Bereich "Präsentationsvorlage"auf der Seite "Business Rule Builder"mit der rechten Maustaste auf ein Banner, das Sie von der Seite löschen möchten, und klicken Sie dann auf Remove banner. Die Aktion zum Entfernen von Bannern wird dem Bedienfeld "Aktionen"hinzugefügt.

  5. (Optional) Führen Sie im Bedienfeld Schedule einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Run Indefinitely, damit die Regel ausgeführt wird, sobald die zugehörigen Trigger erfüllt sind. Diese Option ist die Standardeinstellung.
    • Klicken Sie auf Fixed Schedule und geben Sie das Datum und die Uhrzeit des Beginns sowie das Enddatum und die Uhrzeit für die Ausführung der Regel an, sobald der zugehörige Trigger erfüllt ist.
  6. Klicken Save Rule.

  7. (Optional) Führen Sie auf der Seite Business Rules einen der folgenden Schritte aus:

Bearbeiten einer Geschäftsregel

Sie können den Visual Rule Builder oder den erweiterten Regelaufbau verwenden, um von Ihnen hinzugefügte Geschäftsregeln zu bearbeiten.

So bearbeiten Sie eine neue Geschäftsregel

  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rules > Business Rules.

  2. Führen Sie auf der Seite Business Rules einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie unter der Spalte Name auf den Namen einer Geschäftsregel, die Sie ändern möchten.

      Die Geschäftsregel wird in der Standardschnittstelle geöffnet, die unter Settings > My Profile > My Preferences angegeben ist.

    • Klicken Sie in der Dropdown-Liste neben dem Geschäftsregelnamen, den Sie bearbeiten möchten, auf Edit in advanced mode oder Edit in visual mode.

  3. Geben Sie im Textfeld Name den neuen Namen der Geschäftsregel ein.

    Klicken Sie noch nicht auf Save Rule. 1. Legen Sie auf der Seite Business Rule Builder die Trigger und Aktionen fest, die Sie verwenden möchten.

    Siehe die Tabelle der Optionen unter Hinzufügen einer neuen Geschäftsregel.

  4. (Optional) Führen Sie in einem beliebigen Business Rule Builder-Bedienfeld ( Triggers, Actions oder Schedule) einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie im Vorlagenbereich der Seite Business Rule Builder mit der rechten Maustaste auf ein Banner und dann auf Select different banner. Klicken Sie auf Pick Banner page unter der Bannerminiatur auf Pick this banner, um sie Ihrer Präsentationsvorlage hinzuzufügen. Sie können nur Banner auswählen, die der Größe und dem Bereich des ursprünglichen Banners in der Präsentationsvorlage entsprechen.

      Die Aktion "Banner hinzufügen"wird dem Bedienfeld Actions hinzugefügt.

    • Klicken Sie im Vorlagenbereich der Seite Business Rule Builder mit der rechten Maustaste auf ein Adobe Dynamic Media Classic-Vorlagenbanner, dessen Parameter Sie ändern möchten, und klicken Sie dann auf Add banner commands. Legen Sie im Dialogfeld Change Parameters die gewünschten Parameteroptionen fest.

      Siehe die Tabelle der Optionen unter Hinzufügen eines Banners mit der Adobe Dynamic Media Classic.

      Klicken Save.

      Die Parameteränderungen werden dem Bedienfeld Actions hinzugefügt.

      Siehe auch Bearbeiten eines Banners mit der Adobe Dynamic Media Classic.

    • Klicken Sie im Vorlagenbereich der Seite Business Rule Builder mit der rechten Maustaste auf ein Banner, das Sie von der Seite löschen möchten, und klicken Sie dann auf Remove banner. Die Aktion zum Entfernen des Banners wird dem Bedienfeld Actions hinzugefügt.

  5. (Optional) Führen Sie im Bedienfeld Schedule einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf Run Indefinitely, damit die Regel ausgeführt wird, sobald die zugehörigen Trigger erfüllt sind. Diese Option ist die Standardeinstellung.
    • Klicken Sie auf Fixed Schedule und geben Sie dann das Datum und die Uhrzeit des Beginns sowie das Enddatum und die Uhrzeit für die Ausführung der Regel an, sobald der zugehörige Trigger erfüllt ist.
  6. Klicken Save Rule.

    Die Seite Business Rule Builder wird geschlossen und Sie kehren zur Seite Business Rule zurück. Ihre Regeln werden in der Tabelle angezeigt. Klicken Sie auf die Spaltenüberschrift Modified, um die Regeln nach Bearbeitungsdatum zu sortieren. 1. (Optional) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

Kopieren einer Geschäftsregel

Sie können eine vorhandene Geschäftsregel kopieren, um sie als Grundlage für eine neue Geschäftsregel zu verwenden, die Sie erstellen möchten.

So kopieren Sie eine Geschäftsregel

  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rules > Business Rules.

  2. Klicken Sie auf der Seite Business Rules in der Dropdown-Liste neben dem Geschäftsregelnamen, den Sie kopieren möchten, auf Copy rule.

  3. Bearbeiten Sie die kopierte Geschäftsregel wie gewohnt.

    Siehe Bearbeiten einer Geschäftsregel.

Geschäftsregeln genehmigen

Sie können Geschäftsregeln aktivieren, die entweder den Status "WIP"(Work In Progress) oder "Suspendierung"aufweisen.

So genehmigen Sie Geschäftsregeln

  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rule > Business Rules.

  2. Ordnen Sie auf der Seite Business Rules mithilfe der Statusspaltenüberschrift in der Spalte Status der Geschäftsregeltabelle die Regeln mit dem Status WIP oder suspended an.

    Verwenden Sie die Kontrollkästchen-Spaltenüberschrift auf der linken Seite der Tabelle, um alle aktuell auf der Seite angezeigten Regeln zu überprüfen oder nur die Regeln mit dem Status WIP oder suspended zu überprüfen. 1. Klicken Sie in der Menüleiste oben auf der Seite auf Approve.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Confirm Action auf OK.

  4. (Optional) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

Geschäftsregeln aussetzen

Sie können Geschäftsregeln aussetzen, die entweder den Status WIP (Work In Progress) oder Genehmigt haben.

Wenn Sie eine Regel ausgesetzt haben, geben Sie in der Benutzeroberfläche an, dass Sie sie vorübergehend deaktiviert haben, und Sie verschieben die Bearbeitung um ein weiteres Mal. Sie können jedoch weiterhin eine ausgesetzte Regel bearbeiten.

So setzen Sie Geschäftsregeln aus

  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rule > Business Rules.

  2. Überprüfen Sie auf der Seite Business Rules mithilfe des Status in der Spalte Status der Tabelle der Geschäftsregeln in der Spalte ganz links die Regeln, die den Status WIP oder approved haben.

  3. Klicken Sie in der Menüleiste oben auf der Seite auf Suspend.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Confirm Action auf OK.

  5. (Optional) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

Geschäftsregeln fortsetzen

Sie können Geschäftsregeln fortsetzen, um eine ausgesetzte Regel erneut zu aktivieren. Nachdem Sie die Geschäftsregel wiederaufgenommen haben, wird ihr Status auf WIP (Work In Progress) eingestellt.

So nehmen Sie die Geschäftsregeln wieder auf

  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rule > Business Rules.

  2. Überprüfen Sie auf der Seite Business Rules mithilfe des Status in der Spalte Status der Tabelle der Geschäftsregeln in der Spalte ganz links die Regeln, die den Status suspended haben.

  3. Klicken Sie in der Menüleiste oben auf der Seite auf Resume.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Confirm Action auf OK.

  5. (Optional) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

Ändern der Reihenfolge, in der Geschäftsregeln ausgeführt werden

Sie können Geschäftsregeln neu anordnen, um die Reihenfolge zu ändern, in der sie auf Präsentationsvorlagen ausgeführt werden.

Geschäftsregeln werden in der Reihenfolge ausgeführt, in der sie festgelegt wurden. Je höher die Ordnungsnummer einer Regel ist, desto später wird sie im Prozess ausgeführt, wodurch frühere Regeln übertroffen werden. Sie können Regeln neu anordnen, indem Sie auf der Seite Business Rules in die Spalte Reihenfolge der Tabelle eine neue Zahl eingeben. Sie können die Ausführungsreihenfolge auch per Drag & Drop ändern.

So ändern Sie die Reihenfolge, in der Geschäftsregeln ausgeführt werden

  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rule > Business Rules.

  2. Führen Sie auf der Seite Business Rules in der Tabelle einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf die Spaltenüberschrift Order, um die Regeln in auf- oder absteigender Reihenfolge zu sortieren.
    • Geben Sie in der Spalte Order im Textfeld links neben dem Namen einer Geschäftsregel die Bestellnummer ein, die die Regel ausgeführt werden soll.
    • Ziehen Sie eine Tabellenzeile an die gewünschte Position. Alle Bestellnummern werden aktualisiert, um die neue Reihenfolge zu widerspiegeln, in der die Regeln ausgeführt werden.
  3. Klicken Save Changes.

    Ihre Geschäftsregeln werden nun in der von Ihnen angegebenen Reihenfolge ausgeführt. Die Ausnahme ist, wenn eine Umleitungs-Geschäftsregel angegeben ist. Wenn und wann die umgeleitete Geschäftsregel ausgelöst oder getroffen wird, stoppt die Verarbeitung der Geschäftsregel, um die Umleitung zu ermöglichen.

  4. (Optional) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

Löschen von Geschäftsregeln

Sie können Geschäftsregeln, deren Status WIP, ausgesetzt oder genehmigt ist, über das Dropdownmenü Massenaktionen löschen.

So löschen Sie Geschäftsregeln

  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rules > Business Rules.

  2. Führen Sie auf der Seite Business Rules einen der folgenden Schritte aus:

    • Verwenden Sie die Spaltenüberschrift des Kontrollkästchens, um alle Regeln zu überprüfen, die aktuell auf der Seite angezeigt werden.
    • Markieren Sie nur die Geschäftsregeln, die Sie löschen möchten, basierend auf dem Status in der Spalte Status der Tabelle.
  3. Klicken Sie in der Dropdown-Liste Bulk Actions auf Delete.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Confirm Action auf OK.

  5. (Optional) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

Auf dieser Seite