13.5 Visualisierung unter Verwendung von Customer Journey Analytics

Ziele

  • Analysis Workspace-Benutzeroberfläche
  • Lernen Sie einige Funktionen kennen, die Analysis Workspace so unterschiedlich machen.
  • Erfahren Sie, wie Sie CJA mit Analysis Workspace analysieren können

Kontext

In diesen Übungen verwenden Sie Analysis Workspace im Rahmen von CJA, um Ansichten, Produkttrichter, Kurn usw. zu analysieren.

Wir werden einige der Abfragen in Modul 7 - Abfrage Service, damit Sie sehen, wie einfach ist, die gleichen Abfragen und mehr, aber ohne SQL und nur auf die Drag-and-Drop-Philosophie von Analysis Workspace.

Verwenden wir das Projekt, das Sie unter Übung 13.4 - Datenvorbereitung in Analysis Workspace erstellt haben. Gehen Sie also zu https://analytics.adobe.com.

demo

Öffnen Sie Ihr -Projekt ldap - Omnichannel Analysis.

Wenn Sie Ihr Projekt geöffnet haben und die Data Ansicht ldap - Omnichannel Analysis ausgewählt ist, können Sie Ihre ersten Visualisierungen erstellen.

demo

Wie viele Ansichten haben wir täglich?

Zunächst müssen wir die richtigen Daten auswählen, um die Daten zu analysieren. Gehen Sie zum Kalender-Dropdownmenü auf der rechten Seite der Arbeitsfläche. Klicken Sie darauf und wählen Sie den entsprechenden Datumsbereich aus.

demo

Suchen Sie im Menü links (Komponentenbereich) nach der berechneten Metrik Ansichten. Wählen Sie es aus und ziehen Sie es auf die Arbeitsfläche, rechts oben in der Freiform-Tabelle.

demo

Automatisch wird die Dimension Tag hinzugefügt, um Ihre erste Tabelle zu erstellen. Jetzt können Sie sehen, wie Ihre Frage schnell beantwortet wird.

demo

Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf die Metrikübersicht.

demo

Klicken Sie auf Visualize und wählen Sie Zeile als Visualisierung aus.

demo

Ihre Ansichten werden stündlich angezeigt.

demo

Sie können den Zeitbereich in der Visualisierung ändern, indem Sie auf Einstellungen klicken.

demo

Klicken Sie auf den Punkt neben Zeile bis Datenquelle verwalten.

demo

Klicken Sie anschließend auf Auswahl sperren und wählen Sie Ausgewählte Elemente aus, um diese Visualisierung zu sperren, sodass immer eine Zeitleiste der Ansichten angezeigt wird.

demo

Die fünf wichtigsten angezeigten Produkte

Welches sind die fünf am häufigsten angezeigten Produkte?

Vergessen Sie nicht, das Projekt ab und zu zu zu speichern.

BS Kurzschnitt
Windows Strg+S
Mac Befehl + S

Finden wir die 5 am häufigsten angezeigten Produkte im Beginn. Suchen Sie im Menü links die Dimension Produktname -.

demo

Ziehen Sie nun Produktname, um die Dimension Tag zu ersetzen:

Dies wird das Ergebnis sein

demo

Versuchen Sie dann, eines der Produkte nach Markenname aufzuschlüsseln. Suchen Sie nach brandName und ziehen Sie es unter den ersten Produktnamen.

demo

Als Nächstes führen Sie eine Aufschlüsselung mithilfe des Benutzeragenten durch. Suchen Sie nach Benutzeragent und ziehen Sie es unter den Markennamen.

demo

Dann sehen Sie Folgendes:

demo

Schließlich können Sie weitere Visualisierungen hinzufügen. Suchen Sie auf der linken Seite unter Visualisierungen nach Donut. Nehmen Sie Donut, ziehen Sie es auf die Arbeitsfläche unter der Visualisierung Zeile. Es werden automatisch alle Produktnamen angezeigt.

demo

Wählen Sie anschließend in der Tabelle die ersten 5 Zeilen Benutzeragent aus der Unterteilung, die wir unter Google Pixel XL 32GB Black Smartphone > Citi Signal durchgeführt haben. Halten Sie beim Auswählen der drei Zeilen die Taste STRG (Windows) bzw. die Taste Command (Mac) gedrückt.

demo

Das Ringdiagramm wird geändert:

demo

Sie können den Entwurf sogar so anpassen, dass er lesbarer ist, indem Sie sowohl das Diagramm Zeile als auch das Diagramm Donut etwas kleiner machen, sodass sie nebeneinander liegen können:

demo

Klicken Sie auf den Punkt neben Donut bis Datenquelle verwalten.

demo

Klicken Sie anschließend auf Auswahl sperren, um diese Visualisierung so zu sperren, dass immer eine Zeitschiene der Produkt-Ansichten angezeigt wird.

demo

Weitere Informationen zu Visualisierungen mit Analysis Workspace finden Sie hier:

Produktinteraktionstrichter, vom Anzeigen bis zum Kauf

Es gibt viele Möglichkeiten, diese Frage zu lösen. Eine davon besteht darin, den Interaktionstyp "Produkt"zu verwenden und ihn in einer Freiform-Tabelle zu verwenden. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung einer Trichteranalyse-Visualisierung. Verwenden wir das letzte, das wir gleichzeitig visualisieren und analysieren möchten.

Schließen Sie das aktuelle Fenster, das wir haben, indem Sie hier klicken:

demo

Fügen Sie jetzt ein neues leeres Bedienfeld hinzu, indem Sie auf + Hinzufügen leeres Bedienfeld klicken.

demo

Klicken Sie auf die Visualisierung Trichteranalyse.

demo

Wählen Sie denselben Datumsbereich wie in der vorherigen Übung aus.

demo

Dann sehen Sie das.

demo

Suchen Sie die Dimension Ereignistyp unter den Komponenten auf der linken Seite:

demo

Klicken Sie auf den Pfeil, um die Dimension zu öffnen:

demo

Es werden alle verfügbaren Produktinteraktionstypen angezeigt. Wählen Sie das Element commerce.productViews aus und ziehen Sie es auf das Feld Hinzufügen Touchpoint innerhalb des Felds Trichteranalyse-Visualisierung.

demo

demo

Dasselbe gilt für commerce.productListAdds und commerce.buy und legen Sie sie im Feld Hinzufügen Touchpoint unter Fallout-Visualisierung ab. Dann haben Sie Folgendes:

demo

Ihre Visualisierung sieht nun wie folgt aus:

demo

Du kannst hier vieles tun. Einige Beispiele: im Zeitverlauf vergleichen, jeden Schritt nach Gerät vergleichen oder nach Loyalität vergleichen. Wenn wir jedoch interessante Dinge analysieren möchten, z. B. warum Kunden nach dem Hinzufügen eines Artikels zum Einkaufswagen keinen Kauf tätigen, können wir das beste Werkzeug in CJA verwenden: Rechtsklick.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Touchpoint commerce.productListAdds. Klicken Sie dann auf Trichteranalyse an diesem Touchpoint.

demo

Eine neue Freiformtabelle wird erstellt, um zu analysieren, was die Personen getan haben, wenn sie nicht gekauft haben.

demo

Ändern Sie den Ereignistyp durch Seitenname in der neuen Freiformtabelle, um zu sehen, welche Seiten anstelle der Kaufbestätigungsseite aufgerufen werden.

demo

Was machen Personen auf der Site, bevor sie die Seite "Dienst abbrechen"aufrufen?

Auch hier gibt es viele Möglichkeiten, diese Analyse durchzuführen. Verwenden wir jedoch die Flow-Analyse, um den Discovery-Teil Beginn.

Schließen Sie das aktuelle Bedienfeld, indem Sie hier klicken:

demo

Fügen Sie jetzt ein neues leeres Bedienfeld hinzu, indem Sie auf + Hinzufügen leeres Bedienfeld klicken.

demo

Klicken Sie auf die Visualisierung Fluss.

demo

Dann sehen Sie Folgendes:

demo

Wählen Sie denselben Datumsbereich wie in der vorherigen Übung aus.

demo

Suchen Sie die Dimension Seitenname unter den Komponenten auf der linken Seite:

demo

Klicken Sie auf den Pfeil, um die Dimension zu öffnen:

demo

Sie finden alle angezeigten Seiten. Suchen Sie den Seitennamen: Dienst abbrechen.

demo

Ziehen Sie Dienst abbrechen in das Feld Fluss-Visualisierung im mittleren Feld:

demo

Dann sehen Sie Folgendes:

demo

Lassen Sie uns nun analysieren, ob Kunden, die die Seite Dienst abbrechen auf der Website besucht haben, auch Callcenter genannt wurden und was das Ergebnis war.

Gehen Sie unter den Dimensionen zurück und suchen Sie dann nach Interaktionstyp aufrufen.

demo

Ziehen Sie Interaktionstyp aufrufen, um die erste Interaktion auf der rechten Seite in Flussvisualisierung zu ersetzen. Sie sehen nun, welche Kunden nach dem Besuch der Seite Dienst abbrechen das Call-Center aufgerufen haben.

demo

Suchen Sie anschließend unter den Dimensionen nach Call Feeling. Ziehen Sie es per Drag & Drop, um die erste Interaktion rechts neben Fluss-Visualisierung zu ersetzen.

demo

Dann sehen Sie Folgendes:

demo

Wie Sie sehen können, haben wir mit der Flussvisualisierung eine omnichannel-Analyse ausgeführt. Dadurch haben wir herausgefunden, dass einige Kunden, die daran dachten, ihren Service zu stornieren, ein positives Gefühl hatten, nachdem sie das Callcenter angerufen hatten. Haben wir vielleicht ihre Meinung mit einer Beförderung geändert?

Wie funktionieren Kunden mit einem positiven Callcenter-Kontakt mit den wichtigsten KPIs?

Segmentieren wir zunächst die Daten, um nur Benutzer mit positiven-Aufrufen zu erhalten. In CJA werden Segmente als Filter bezeichnet. Wechseln Sie zu Filter im Komponentenbereich (links) und klicken Sie auf +.

demo

Geben Sie im Filter-Builder einen Namen für den Filter ein

Name Beschreibung
Telefonie - Positiv Telefonie - Positiv

demo

Suchen Sie unter den Komponenten (innerhalb des Filter Builder) nach Call Feeling und ziehen Sie es in die Filter Builder-Definition.

demo

Wählen Sie nun positiv als Wert für den Filter.

demo

Ändern Sie den Gültigkeitsbereich in Person.

demo

Klicken Sie zum Abschluss einfach auf Speichern.

demo

Du wirst dann wieder hier sein. Wenn noch nicht abgeschlossen, schließen Sie das vorherige Fenster.

demo

Fügen Sie jetzt ein neues leeres Bedienfeld hinzu, indem Sie auf + Hinzufügen leeres Bedienfeld klicken.

demo

Wählen Sie denselben Datumsbereich wie in der vorherigen Übung aus.

demo

Klicken Sie auf Freiformtabelle.

demo

Ziehen Sie nun den soeben erstellten Filter per Drag & Drop.

demo

Zeit zum Hinzufügen einiger Metriken. Beginn mit Produkt-Ansichten. Ziehen Sie die Freiform-Tabelle per Drag & Drop. Sie können auch die Metrik Ereignis löschen.

demo

Gehen Sie wie folgt vor: Personen, Hinzufügen zum Warenkorb und Einkäufe. Du wirst am Ende einen Tisch wie diesen haben.

demo

Dank der ersten Flow-Analyse fiel mir eine neue Frage ein. Also haben wir beschlossen, diese Tabelle zu erstellen und einige KPIs gegen ein Segment zu prüfen, um diese Frage zu beantworten. Wie Sie sehen können, ist die Zeit bis zur Erkenntnis viel schneller als mit SQL oder anderen BI-Lösungen.

Attribution

Die Zuordnung in CJA ermöglicht es Geschäftsbenutzern, jede Berührung im Journey zu verstehen. Namensnennung zeigt, wie Kunden von einem Touchpoint zu einem anderen wechseln, und Marken nutzen es, um zu verstehen, wie Werbung (Banner auf der Website), Inhalt, Produkte, etc… Auswirkungen auf die Journey.

Mit den Omnichannel-Daten, die in Adobe Experience Platform verfügbar sind, können wir nun Zuordnungseinblicke über Online- und Offline-Kanal hinweg bereitstellen, um zu verstehen, dass sich ein Kunde beispielsweise über einen Offline-Store-Besuch für ein Produkt interessierte, dass er das Call-Center für Informationen rief und dass der Verkauf auf der Website erfolgte.

Die Zuordnung in Customer Journey Analytics ist einer der Hauptunterschiede zu anderen BI-Lösungen. Mal sehen, wie es funktioniert.

Wir können Zuordnungslogik in fast jeder Metrik definieren (mit Ausnahme von Personen oder Sitzungen). Sie können es sogar mit berechneten Metriken verwenden.

Öffnen Sie die von Ihnen erstellte berechnete Metrik mit dem Namen Einkäufe. Klicken Sie in der Metrik Ereignis gefiltert nach Ereignistyp auf Einstellungen.

demo

Das Standardzuordnungsmodell ist Letztkontakt. Markieren Sie das Kontrollkästchen für Nicht standardmäßiges Zuordnungsmodell verwenden.

demo

Nachdem Sie das Kontrollkästchen für Nicht standardmäßiges Zuordnungsmodell verwenden aktiviert haben, wird das folgende Popup angezeigt:

demo

Hier können Sie das Modell und das Lookback-Fenster ändern.

Sie sehen nun alle verfügbaren Zuordnungsmodelle. Lesen Sie folgende Informationen, um die Unterschiede zwischen den Zuordnungsmodellen zu verstehen: Adobe Analytics Attribution

Wie bereits erwähnt, können Sie sogar das Lookback-Fenster des Berichte ändern. Je nach Modell haben Sie verschiedene Optionen.

demo

Wählen Sie aus und klicken Sie auf Übernehmen.

demo

Kohortenanalyse

Die Kohortentabelle ermöglicht Ihnen zu verstehen, wie sich Segmente von Benutzern über einen bestimmten Zeitraum verhalten. Mit CJA wird diese komplizierte Abfrage leicht gemacht. Mit der Kohorten-Analyse können Sie nun wichtige KPIs wie MAU (Monatlich aktive Benutzer) oder WAU (Weekly Active Users) verstehen.

demo

Mithilfe der Omniannel-Daten, die dank Adobe Experience Platform zur Verfügung stehen, können nun die folgenden Fragen beantwortet werden:

  • Wie viele Personen, die offline gekauft haben, kamen zurück, um online zu kaufen? Wie lange dauert es, bis sie wiederkommen?
  • Was bedeutet die Bindung von Personen nach Interaktionen mit unserem Call-Center? Kommen sie mehr oder weniger zurück?
  • Wie interagieren unsere Kunden seit dem Start unserer Alexa App mit den verschiedenen Interaktionsmöglichkeiten (Kanal für digitale Medien, Verkaufsstellen usw.)?

Beispiel:

demo

Customer Journey Analytics- und Analysis Workspace-Reap

Wie Sie in diesem Labor erfahren haben, ordnet Analysis Workspace Daten aus allen Kanälen zusammen, um die vollständige Journey zu analysieren. Denken Sie auch daran, dass Sie Daten in dieselbe Arbeitsfläche übertragen können, die nicht mit der Journey verknüpft ist.
Es kann sehr nützlich sein, nicht verbundene Daten in Ihre Analyse zu bringen, um der Journey Kontext zu geben. Einige Beispiele sind NPS-Daten, Umfragen, Facebook-Anzeigen-Ereignis oder Offline-Interaktionen (nicht identifiziert).

Nächster Schritt: Zusammenfassung und Vorteile

Zurück zu Modul 13

Zurück zu allen Modulen

Auf dieser Seite