Universelle Links im Vergleich zu App-Links: Wie funktionieren sie?

Mit universellen Links (iOS) und App-Links (Android) können Sie eine Verbindung zu Deep-Links in Ihren iOS- oder Android-Apps herstellen.

WICHTIG

Ab iOS 9.2 werden Deep-Links nicht mehr unterstützt. Sie müssen universelle Links von Apple verwenden, um Deep-Links zu Ihrer App oder Website herzustellen.

Universelle Links

Universelle Links ermöglichen Ihnen, eine Verbindung zu Deep-Links in Ihrer iOS-App herzustellen. Sie werden in iOS 9.2 oder höher unterstützt. Beim Zugriff auf einen universellen Link leitet iOS den Link direkt an den Deep-Link in Ihrer App weiter. Wenn Ihre App nicht installiert ist, wird stattdessen eine URL für Ihre Website in einem Browser geöffnet. Weitere Informationen zu universellen Links finden Sie in Universelle Links unterstützen.

App-Links ermöglichen Ihnen, eine Verbindung zu Deep-Links in Ihrer Android-App herzustellen. Sie werden in Android 6.0 oder höher unterstützt. Beim Zugriff auf einen App-Link leitet Android den Link direkt an den Deep-Link in Ihrer App weiter. Wenn Ihre App nicht installiert ist, wird stattdessen eine URL für Ihre Website in einem Browser geöffnet. Weitere Informationen zu App-Links finden Sie in Umgang mit Android-App-Links.

Marketinglinks mithilfe eines universellen oder App-Links erstellen

Sie können einen Marketinglink erstellen, der einen universellen Link oder einen App-Link verwendet.

  1. Um universelle Links in Ihrer iOS-App einzurichten, gehen Sie zu Verarbeiten universeller Links in Apple.

  2. Richten Sie die Standortverknüpfungsdokumente in Adobe Mobile Services ein:

    a. Wählen Sie auf der Mobile Services-Startseite die App aus, für die Sie universelle Links einrichten möchten.

    b. Klicken Sie auf App-Einstellungen verwalten.

    c. Stellen Sie sicher, dass die iOS-App, die die universellen Links verarbeitet, zum Abschnitt Appstore-Apps hinzufügen hinzugefügt wurde.

    TIPP

    Wenn der Abschnitt Appstore-Apps hinzufügen nicht angezeigt wird, klicken Sie auf den Link Appstore-App hinzufügen.

    d. Wählen Sie im Abschnitt Optionen für universelle Links und App-Links eine iOS-App aus und geben Sie die App-ID ein.

    f. Klicken Sie auf Speichern.

    Sie müssen mindestens eine iOS-App und eine App-ID angeben. Andernfalls wird ein Fehler ausgegeben.

    WICHTIG

    Sie können die Dokumente aktualisieren, indem Sie auf Aktualisieren im Abschnitt Optionen für universelle Links und Anwendungslinks klicken. Wenn Sie auf Aktualisieren klicken, werden Sie in einem Warnhinweis darüber informiert, dass sich diese Aktion auf alle bisher erstellten universellen Links bzw. App-Links auswirkt.

  1. Erstellen Sie in Adobe Mobile Services einen Marketinglink, der universelle Links verwendet:

    a. Wählen Sie die App auf der Mobile Services-Startseite aus. Klicken Sie auf Akquise > Marketing Link Builder.

    b. Klicken Sie auf Neu erstellen.

    c. Wählen Sie unter Optionen für Marketinglinks die Option Universelle Links oder App-Links verwenden aus.

    d. Wenn Sie die Standortverknüpfungsdokumente im obigen Abschnitt Standortverknüpfungsdokumente in Adobe Mobile Services einrichten konfiguriert haben, ist diese Option standardmäßig aktiviert.

    Wenn Sie die Dokumente nicht konfiguriert haben, ist die Option Universelle Links oder App-Links verwenden deaktiviert und die Option Interstitials verwenden ist standardmäßig aktiviert.

    e. Wenn die Option Universelle Links oder App-Links verwenden aktiviert ist, wird das Feld Benutzerdefinierter Pfad angezeigt.

    Hierüber können Benutzer den URL-Pfad nach der Domäne sowie beliebige Abfrageparameter definieren. Wenn Sie beispielsweise my/universal/link?os=9.2 eingeben, lautet Ihre vollständige Marketinglink-URL https://[marketing link domain]/my/universal/link?[AMS default query parameters]&os=9.2.

    f. Klicken Sie auf die Registerkarte Entscheidungen und konfigurieren Sie Ihren Entscheidungsbaum.

    h. Wenn die iOS-App installiert ist, verarbeitet die App den Deep-Link mit dessen Logik. Das endgültige Ziel dient nur als Fallback, wenn die App nicht installiert ist. Da die App nicht installiert ist, kann das endgültige Ziel nur ein Web-Link oder ein Appstore sein.

    i. Klicken Sie auf Speichern.

TIPP

Sobald ein Marketinglink gespeichert wurde, können die Optionen für Marketinglinks nicht mehr geändert werden. Dies wurde so festgelegt, damit sich das Verhalten bereits verbreiteter Marketinglinks nicht ändert.

  1. Gehen Sie zu Android-App-Links hinzufügen, um App-Links in Ihrer Android-App einzurichten.

  2. Richten Sie die Standortverknüpfungsdokumente in Adobe Mobile Services ein:

    a. Wählen Sie auf der Mobile Services-Startseite die App aus, für die Sie App-Links einrichten möchten.

    b. Klicken Sie auf App-Einstellungen verwalten.

    c. Stellen Sie sicher, dass die Android-App, die die universellen Links oder App-Links verarbeitet, zum Abschnitt Appstore-Apps hinzufügen hinzugefügt wurde.

    TIPP

    Wenn dieser Bereich nicht angezeigt wird, klicken Sie auf den Link Appstore-App hinzufügen.

    d. Scrollen Sie zum Abschnitt Optionen für universelle Links und App-Links.

    e. Klicken Sie auf die Registerkarte App-Links (Android).

    f. Wählen Sie eine Android-App aus und geben Sie einen SHA-256-Zertifikatsfingerabdruck ein.

    g. Klicken Sie auf Speichern.

    Sie müssen mindestens eine Android-App und ein SHA-256-Zertifikat angeben. Andernfalls wird ein Fehler ausgegeben.

    WICHTIG

    Sie können die Dokumente aktualisieren, indem Sie auf Aktualisieren im Abschnitt Optionen für universelle Links und Anwendungslinks klicken. Wenn Sie auf Aktualisieren klicken, werden Sie in einem Warnhinweis darüber informiert, dass sich diese Aktion auf alle bisher erstellten universellen Links bzw. App-Links auswirkt.

  1. Erstellen Sie in Adobe Mobile Services einen Marketinglink, der App-Links verwendet:

    a. Wählen Sie die App auf der Mobile Services-Startseite aus. Klicken Sie auf Akquise > Marketing Link Builder.

    b. Klicken Sie auf Neu erstellen.

    c. Wählen Sie im Abschnitt Optionen für Marketinglinks die Option Universelle Links oder App-Links verwenden aus.

    d. Wenn Sie die Standortverknüpfungsdokumente aus Schritt 2 konfiguriert haben, ist diese Option standardmäßig ausgewählt.

    Anderenfalls ist die Option Universelle Links oder App-Links verwenden deaktiviert und die Option Interstitials verwenden ist standardmäßig aktiviert.

    e. Wenn die Option Universelle Links oder App-Links verwenden aktiviert ist, wird das Feld Benutzerdefinierter Pfad angezeigt.

    Hierüber können Benutzer den URL-Pfad nach der Domäne sowie beliebige Abfrageparameter definieren. Wenn Sie beispielsweise my/app/link?os=6.0 eingeben, lautet Ihre vollständige Marketinglink-URL https://[marketing link domain]/my/app/link?[AMS default query parameters]&os=6.0.

    f. Klicken Sie auf die Registerkarte Entscheidungen und konfigurieren Sie Ihren Entscheidungsbaum.

    g. Wenn die Android-App installiert ist, verarbeitet die App den Deep-Link mit dessen Logik.

    Das endgültige Ziel dient nur als Fallback, wenn die App nicht installiert ist. Da die App nicht installiert ist, kann das endgültige Ziel nur ein Web-Link oder ein Appstore sein.

    h. Klicken Sie auf Speichern.

TIPP

Nachdem ein Marketinglink gespeichert wurde, können die Optionen für Marketinglinks nicht mehr geändert werden. Dies wurde so festgelegt, damit sich das Verhalten bereits verbreiteter Marketinglinks nicht ändert.

Sie können diese Marketinglinks jetzt in Messaging- und anderen Bereichen Ihrer App verwenden.

WICHTIG

Klick-Tracking-Zählungen werden für universelle Links und App-Links nicht angezeigt. Außerdem können Sie keine Interstitials verwenden.

Auf dieser Seite